Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von SibirianTiger am Fr 25 Feb 2011, 10:22

Der Hubschrauber „Blue Thunder“, genannt „Das Fliegende Auge“ aus den Gleichnamigen Film „Blue Thunder“ von 1983, war ein Prototyp des Militärs im Film und er war die tödlichste fliegende erfundene Waffe.

Officer Frank Murphy (Roy Scheider) gehört zur Hubschrauberstaffel des Los Angeles Police Department und gilt als hervorragender Pilot. Er und sein Partner Lymangood werden als Besatzung für den neuen Superhubschrauber „Blue Thunder“ ausgewählt, der den Luftraum über Los Angeles sichern und eine neue Qualität der Verbrechensbekämpfung darstellen soll. Der ganze Rumpf wird mit 1“ dicken gepanzerten Platten schwer geschützt. Blue Thunder ist ausgestattet mit einer elektrischen 20 mm Gatling Kanone, die 4000 Patronen der Munition pro Minute abschießen kann. Er hat ein Strahlturbinenmotor, der mit dem Turbo-Booster 360 Grad Schleifen ermöglicht; eine Wärmebildkamera mit Hitzesensoren und Infrarotfilter für die Nachtsicht und weitere Kamerasysteme, ein sogenannten „Whisper Mode“ für stille Flüge, drei Fernsehmonitore, zwei hochsensible Langstreckenmikrofone, ein Harrison Helm der auf Sicht zielt und das Feuersystem kontrolliert. Ebenfalls am Projekt beteiligt ist der skrupellose Colonel F. E. Cochrane (Malcom MacDowell), den Murphy noch aus der Zeit des Vietnamkriegs kennt.
Bei einem Routineflug testen Murphy und Lymangood die Überwachungsfunktionen des Hubschraubers und nehmen dabei zufällig ein Gespräch zwischen Cochrane und hochrangigen Politikern auf. Sie wollen im Einwandererviertel von L.A. Unruhen anzetteln und sich so die Gelegenheit verschaffen, Blue Thunders Fähigkeiten unter „Realbedingungen“ zu demonstrieren. Cochrane bemerkt die Lauschaktion, und so geraten die beiden Officers selbst ins Fadenkreuz. Lymangood versteckt das Videoband und wird ermordet. Murphy entführt Blue Thunder. Mit Hilfe seiner Freundin Kate gelingt es ihm, das Videoband einem Fernsehsender zu übergeben, der die Verschwörung an die Öffentlichkeit bringt.
Murphy wird zuerst von zwei Hubschraubern seiner eigenen Polizeieinheit angegriffen, die er beide außer Gefecht setzt. Daraufhin stimmt der Bürgermeister dem Einsatz zweier Kampfjets der US Air Force zu. Auch ihr Einsatz endet in einem Fiasko und der Bürgermeister bricht die Aktion ab. Col. Cochrane – der ohne Einsatzfreigabe entgegen den Befehlen des Bürgermeisters einen Kampfhubschrauber steuert – greift nun seinerseits in das Geschehen ein. Nach einem Showdown, den Col. Cochrane nicht überlebt, zerstört Murphy den Wunderhubschrauber.
Der Film wurde 1984 für den Oscar in der Kategorie Bester Schnitt und für den Saturn Award in den Kategorien Bester Science-Fiction-Film, Bester Hauptdarsteller und Beste Nebendarstellerin nominiert. Nur letztere Auszeichnung wurde Blue Thunder zuteil, Candy Clark bekam also den Saturn Award für ihre Darstellung von Kate, Murphys Freundin.

Zur Technik:

Im Film und der Serie ist Blue Thunder eine High-Tech-Waffe mit der Möglichkeit, auch leise Geräusche auf große Entfernungen aufzunehmen, mittels Wärmebildkamera auch durch Wände hindurch Personen aufzuzeichnen oder anzuvisieren und dank des „Flüster-Modus“ nahezu geräuschlos zu fliegen.
Tatsächlich ist der Hubschrauber lediglich eine stark modifizierte Aérospatiale Gazelle. Die verwendete Gatling-Kanone hat ein derart hohes Gewicht, dass die leichte Gazelle mit einem Ausgleichsgewicht im Rumpfheck ausgestattet werden musste; ansonsten wäre ein normaler Flugbetrieb nahezu unmöglich gewesen. Die im Film kugelsichere Rumpfhülle besteht aus leichten Blech-und Kunststoffplatten, da der Hubschrauber sonst zu schwer geworden wäre.
Es wurden zwei Exemplare von Blue Thunder für den Film gebaut, eines diente als Ersatz. Blue Thunder besitzt tatsächlich eine Flugzulassung der obersten US-Luftfahrtbehörde FAA, da ohne diese Zulassung auch keine Genehmigung für die Flugszenen über Los Angeles erteilt worden wäre. Ein Exemplar ging an die Metro-Goldwyn-Mayer-Studios in Florida und wurde dort Teil einer Besichtigungstour, der zweite wurde an ein Unternehmen in New Mexico verkauft. Dort wurde er für einen anderen Film umgebaut und nach den Dreharbeiten zerlegt und in Einzelteilen weiterverkauft. In der Pilotfolge von MacGyver ("Explosion unter Tage") hat Blue Thunder einen kleinen Gastauftritt.
Das Design diente später als Vorlage für Spielzeughubschrauber („Mission Helicopter“, Modell Nr. 153 und 330) von Matchbox, jedoch ohne weiteren Bezug zu Blue Thunder.
Cochrane fliegt im Showdown einen Hughes OH-6 Kampfhubschrauber, die militärische Variante des zivilen Hughes MD500.

Quellen: Wikipedia, das Buch Kino Spezial, der Film und das Making Of

Zum Modell:

Hier handelt es sich um einen sehr raren Bausatz der chinesichen Firma Kitech in der 2. Auflage. Das Modell kam auch 2005 von Monogram nur in den Staaten raus. Das Modell hat eine Länge von 34 cm, eine Rotorlänge von 27 cm und eine Höhe von 8 cm.













Der Bauplan mit sehr wenig Infos zur Bemalung



Die Klarteile







Was ich schade finde ist, der Helm ist im Bausatz dabei, aber nicht der Pilot. Da muß ich mich auf die Suche in unserem Fundus machen, ob ich da was passendes finde.



Die einzigen Decals, die dabei sind.

Ich hab mich gestern erstmal hingesetzt und den Film angeschaut. Da kaum Farbangaben beim Bausatz dabei sind, hab ich bei allen Detailaufnahmen vom Heli den Pausekopf gedrückt und mit meinem Bruder über die Farben gesprochen und diese dann auf den Bauplan notiert.

Der Film ist mein ABSOLUTER Lieblingsfilm und ich bin froh, daß ich mein "Baby" nochmal bekommen habe. Durch ein dummen Zufall hat den ein Modellbaukollege mir verkauft, da er keine Zeit mehr hat. Auch Blue Thunder wird in Karlsruhe zu sehen sein.



Die Sitze.



Damit die Sitze auch in die Schalen passen, mußte ich erstmal bei beiden Sitzen 2 mm wegschleifen. Die Paßform war unter aller Kanone. Das kann noch was werden........
avatar
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von JesusBelzheim am Fr 25 Feb 2011, 12:45

Danke fuer die Vorstellung Bianca, ich nehme schom mal platz Winker 2
Ich hoffe mal das du nicht alle Teilen soviel abschleifen musst Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von Dirk Kohl am Fr 25 Feb 2011, 14:23

Hallo Bianca,
der Bausatz macht einen guten Eindruck,danke für die Vorstellung.Bin nun gespannt was du draus machst.
avatar
Dirk Kohl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : ich habe keine Launen...

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von Gast am Fr 25 Feb 2011, 18:40

Hi Bianca,

Klasse Bravo

Ist JAFO auch mit dabei ???
Die Tage lief der Film im TV Winker 3

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von Bastlerfuzzy am Fr 25 Feb 2011, 18:57

Hallo Bianca,

da bin ich auch auf den Baubericht gespannt.

Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von doc_raven1000 am Fr 25 Feb 2011, 21:02

Hallo Bianca,
da hast du aber nen tollen Bausatz ergattert,
ich setze mich schon mal neben dich und sehe dir beim bauen zu 8)
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von didl am Fr 25 Feb 2011, 22:16

Grüß Dich Bianca,
ein interessantes Modell. Mit der offenen Turbine und dem Maßstab kann ganz schön detailliert werden.
Da macht es Spaß zuzusehen.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von SibirianTiger am Mo 28 Feb 2011, 11:35

@ Tom

da is kein Männesen dabei, ich hab auch gestern nicht im Fundus bei uns nachgesehen. Da es schwierig is ein 32er Männesen zu finden, werd ich wohl ein 35er Männesen suchen müssen.

@ Peter

es hat sich bewahrheitet......die Paßform im Cockpit schon bei dem Monitor war fürn A****. Ich werd wohl viel rumfluchen bis der fertig ist.

@ Holger

Das Amaturenbrett und die Amaturen an der Decke sind schon fast fertig, ich muß nur noch die Instumente kennzeichnen, die werden vom Bemalen her witziger..........

@ all

Hat jemand durch Zufall ein oder zwei passende Männesen für mich?

Morgen kommen erst neue Fotos rein, ich mußte mir erst neue Batterien für die Cam holen.
avatar
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von Gast am Mo 28 Feb 2011, 18:25

SibirianTiger schrieb:
@ all
Hat jemand durch Zufall ein oder zwei passende Männesen für mich?

Servus Bianca,

Von Master Detail gibt es 1:32 Pilotenfiguren.

Gruß Winker 2
Leo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von SibirianTiger am Di 01 März 2011, 12:28

Servus Gernot,

Weißt du welcher Händler die führt?

Neue Bilder



Bei dem Monitor hab ich schon wegen der Paßgenauigkeit geflucht



Das Amaturenbrett hab ich mit Geschützgrau von Revell und Schwarz bemalt



Ebenso die Deckenamaturen.....



....und die Steuerknüppel, ebenso die Pedale



Die Monitore hab ich mit Anthrazit von Revell bemalt und mit Klarlack Glanz versiegelt. Das mit Farbe Betupfen der einzelnen Knöpfe war teilweise chaotisch, da die Hände wegem Kreislauf mal wieder gezittert haben, sowas nervt wenn man was Filigranes bemalen will.........



Hier muß noch einiges ausgebessert werden....



Auch hier hab ich Geschützgrau verwendet, den Monitor mit Anthrazit bemalt, mit Glanzlack versiegelt. Komischerweise sind hier mir die Farbtupfen gelungen. Allerdings fehlen hier im Bausatz die drei Monitore, die über der Tastatur links zu sehen sind.



Den Boden hab ich mit Staubgrau bemalt, die beiden Steuerknüppel und die Pedale angeklebt. Bei den Pedalen hab ich geflucht wien Rohrspatz......die Paßform mal wieder. Bei beiden Steuerknüppel hab ich die Spitzen mit Feuerrot bemalt, da der Heli zwei Waffensysteme hat.



Die Rückwand hab ich zuerst mit Nato-Oliv von Revell bemalt und ein Drybrush mit Hell-Oliv von Revell für die Highlights gesetzt.



Den Rest der Rückwand hab ich passend zum Boden mit Staubgrau bemalt und die Amaturenwand wieder mit Schwarz



Auch hier muß ich noch Ausbesserungen machen.



Das fertig zusammengesetzte Cockpit. Die Sitzschalen hab ich mit Staubgrau und die Polster mit Nato-Oliv bemalt, danach folgte ein Drybrush mit Grau 57 von Revell und bei den Polstern mit Hell-Oliv. Die Gurte wurden Schwarz bemalt, die Gurtknöpfe mit Karminrot und Rüstungsfarbe.



DAS Loch da an der Rückwand unten muß ich heute noch verschließen. Ich sag nix mehr wegen der Paßform....... evil or very mad Hätt ich alles zuerst zusammengebaut und verarbeitet, hätt ich die Tupfen bei den Amaturen net richtig setzen können.



Bei den Amaturen hab ich noch ein leichtes Highlight mit Grau 57 gesetzt. Wenn das Loch versiegelt ist, wird das Cockpit mit Seidenmatt Klar versiegelt.





Die Deckenamaturen nach dem Ankleben an die Cockpitscheibe. Allerdings hab ich gesehen, das ich das komplette Klarteil polieren darf........ Wütend
avatar
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von JesusBelzheim am Di 01 März 2011, 16:22

Das sieht bisher richtig klasse aus Bianca Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von Gast am Di 01 März 2011, 18:21

SibirianTiger schrieb:Servus Gernot,

Weißt du welcher Händler die führt?

Servus Bianca,

Aero-Spezial

SibirianTiger schrieb: ... da die Hände wegem Kreislauf mal wieder gezittert haben, sowas nervt wenn man was Filigranes bemalen will.........

Achtung Späßle: Warum läufst Du auch im Kreis, wenn Du etwas Filigranes bemalen willst? Very Happy

SibirianTiger schrieb:Den Rest der Rückwand hab ich passend zum Boden mit Staubgrau bemalt und die Amaturenwand wieder mit Schwarz



Tip: Ich denke , daß Microphonkabel neben der Schalttafel würde besser aussehen, wenn Du es abschleifen würdest und aus z.B. dünnem Kupferdraht selbst bauen würdest.

Gruß Winker 2
Leo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von SibirianTiger am Mi 02 März 2011, 11:01

Hi Gernot,

kannst du mir den Link via PN schicken? Ich lins mal auch in KA, vielleicht hab ich ja Glück und da is ein Händler, der die Männesen hat. Ich laß es so mit dem Mikrokabel, soooo filigran kann ich net arbeiten.

Das mit dem "im Kreis laufen" is so ne Marrotte Ablachender

Neue Bilder, jetzt beginnt der Spaß richtig.



Die Innenseite hab ich mit Staubgrau von Revell bemalt. Wo´s Amaturenbrett hinkommt hab ich Schwarz drauf und die Seitenscheiben eingeklebt.

Die Arbeiten am Rumpf



Den Heckrotor zu putzen war ne richtige Fitzelei



Diese 22 Löcher werden aufgebohrt. Die Vorbohrung hab ich mit einem 0,7er Bohrer mit der Hand gemacht. Das Ganze bitte zweimal insgesamt, also 44 Löcher.



Auch an der Turbine werden die Löcher freigemacht, insgesamt 4 mal



Direkt nach dem Aufbohren, da mein Brüderchen die Feile nicht gefunden hatte die ich brauch, muß ich heute danach suchen und heute die Bohrung ausbessern.



Das erste fertige Loch von insgesamt 48........Nebenan sieht man die vorgebohrten Löcher.



Die ersten 8 Löcher sind geschafft. Mit einem 0,4er Bohre hab ich alles soweit freigemacht, mit der Klinge hab ich an der Rückseite die Rückstände entfernt und mit einer Halbrunden Schlüsselfeile alles ausgebessert und die Feinheiten gemacht.

Jetzt heißt es erstmal Löcher popeln.......

@ Gernot

da bin ich genauso wie mein Brüderchen, wenns Löcher zum Freibohren gibt, bin ich genauso wahnsinnig wie er und mach diese Frei. sunny
avatar
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von Gast am Mi 02 März 2011, 17:45

SibirianTiger schrieb:Hi Gernot,

kannst du mir den Link via PN schicken? Ich lins mal auch in KA, vielleicht hab ich ja Glück und da is ein Händler, der die Männesen hat.

Servus Bianca,

Volkhart W. von Aero-Spezial sollte normalerweise auch in KA dabei sein.
[url=]aero-spezial.de[/url]

SibirianTiger schrieb:Das mit dem "im Kreis laufen" is so ne Marrotte Ablachender

Versuch doch einfach mal im Dreieck oder im Quadrat zu laufen, vieleicht funktioniert das dann besser. Ablachender

Gruß Winker 2
Leo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von SibirianTiger am Do 03 März 2011, 12:14

Hi Gernot,

ich hab mir mal die Seite angeschaut, da sind kaum Figuren. Wenn der In KA is, mußte mir den Stand zeigen.

Nööö, funzt auch net Ablachender

Neue Bilder



Ich hab mir gedacht, bevor ich weiterbohr, setz ich erstmal die Rotoren zusammen





Die erste Halterung der Rotorblätter



Die linke Rumpfhälfte ist fertig



Die Vorarbeit



Direkt nach dem Aufbohren. Allerdings hab ich mir dann die Frage gestellt warum ich mir die Mühe gemacht hab, da ja, wenn die Turbinenabdeckung drauf ist, man nix mehr sehen kann. Wütend Jetzt bin ich mir am überlegen, die Turbinenabdeckung lose draufzumachen, daß man die bei Bedarf abnehmen und die Details der Turbine zeigen kann. Was meint Ihr dazu?



Der erste Teil ist geschaftt. Die Löcher sind sehr einfach freizumachen.
avatar
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von doc_raven1000 am Do 03 März 2011, 19:44

Hallo Bianca,
trotz des Huddels mit der Passgenauigkeit schaut der Heli schon ganz gut aus Einen Daumen
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von SibirianTiger am Fr 04 März 2011, 12:08

Is ja auch ein schönes Modell Dietmar.



Die fertige Lochreihe



Die Luftansaugstutzen bestehen aus drei Teilen. Bevor ich den Deckel draufgemacht hab, wurde der Innenraum Schwarz bemalt und danach zusammengeklebt.



Die Gatling mit dem Kamerasystem. Die Einheit ist voll beweglich und muß noch etwas bearbeitet werden.



Die rechte MG-Einheit.

Mehr hab ich gestern durch das Freibohren der Löcher am Rumpf nicht machen können
avatar
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von doc_raven1000 am Fr 04 März 2011, 13:40

weiter so Bianca,
schaut wirklich gut aus, bin nur am überlegen wechen Heli die in der Realität umgebaut haben könnten Einen Daumen
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von JesusBelzheim am Fr 04 März 2011, 14:25

Da hast du wieder schoene fortschritte gemacht Bianca 2 Daumen
Das bearbeiten bezieht sich hoffentlich auf die Kamera, oder?
Sieht ein wenig verzerrt aus (meine das Teil rechts vom Gatling) Winker 2
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von Gast am Fr 04 März 2011, 17:54

doc_raven1000 schrieb:
...bin nur am überlegen wechen Heli die in der Realität umgebaut haben könnten

Servus Dietmar,

Die Antwort hat Bianca in ihrem ersten Posting zu diesem Baubericht bereits geschrieben.
Umgebaut wurde eine "Aéroispatiale Gazelle", ein Franz. Hubi.
Eine Maschine dieses Typs wurde auch z.B. in Rambo III als Russischer Kampfhubschrauber, neben einem, zum Gunship umgebauten "Puma" eingesetzt.

Gruß Winker 2
Leo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von SibirianTiger am Mo 07 März 2011, 13:53

@ Peter

Ich hab das Kamerasystem neben der Gatling mit dem noch Bearbeiten gemeint

@ Gernot

Danke, daß du Dietmar schon die Antwort geschrieben hast

neue Bilder



Die Luftansaugstutzen zusammengebaut



Die untere Hälfte vom Rotor zusammengebaut





Die obere Hälfte vom Antrieb. Der Rotor ist abnehmbar, damit ich das Modell leichter zu Ausstellungen transportieren kann. Lt. Bauplan müßten beide Hälften zusammengebaut werden.



Die Finnen



Hier hab ich die Innenseiten vor dem Zusammenbau schwarz bemalt



Weiter gehts mit dem Antrieb, den hab ich zuerst mit Rüstungsfarbe grundiert.....



...während dem Grundieren is mir meine Lampe entgegen gekommen..... Wütend TOLL.....Sekundenkleber gesucht und dann erstmal die Funzel auseinander genommen, gereinigt und mit Sekundenkleber zuerst den Schaft und dann die Halterung der Funzel am Freitag und am Samstag repariert, jetzt geht se wieder.



Nach der ersten Sekundenkleberorgie hab ich bei dem Antrieb ein Washing mit schwarzer Ink gemacht........



...und ein Drybrush wieder mit Rüstungsfarbe gemacht....



...und zum Abschluß mit Glanz Klarlack versiegelt.





Die Hochzeit: Das Cockpit nach dem Einbau in die rechte Rumpfhälfte



Die untere Antriebshälfte nach dem Einbau.



Hurra, der Rumpf ist nun zusammen. Hat doch besser gepaßt als ich gedacht hab.



Allerdings hab ich hier bei der Front wieder das Fluchen bekommen......











Leider etwas unscharf, das Cockpitglas vor dem Polieren mit Zahnpasta



Da ich am Samstag auch bei meinem Bruder war, weil wir abends noch auf ne Party sind, hab ich nach der zweiten Sekundenkleberorgie an meiner Funzel den Blue Thunder auf die Kufen gesetzt und dann mit dem Polieren des Cockpitglases begonnen.



Nach dem Polieren...ich hab hier geschlagene 4 Std drangesessen und mit den Wattestäbchen und Zahnpasta alles von Innen und Außen poliert. Hier ein Besonderer Dank an Alex Schuch, von Ihm haben wir den Tipp mit der Zahnpasta und den Wattestäbchen bekommen und es funzt wirklich

avatar
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von Gast am Mo 07 März 2011, 16:04

Hi Bianca,

Echt klasse das Teil,

sieht schon sehr gut aus Freundschaft

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von doc_raven1000 am Mo 07 März 2011, 17:45

Hallo Bianca,
der Heli sieht bisher Spitze aus, weiter so 2 Daumen
@ Leo,
danke für die Info Freundschaft
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Blue Thunder "Das fliegende Auge" 1:32 von Kitech

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten