Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Biegetool für Ätzteile

Nach unten

Biegetool für Ätzteile

Beitrag von John-H. am Di 11 Nov 2008, 18:12

Moin Modellbaufreunde!

Da ich beim bau der Bismarck ja Unmengen an Ätzteile biegen mußte und muß, habe ich mich nach einem so genannte "Biegetool" umgesehen.
Da mir die Preisspannen von so einem Tool aber die Tränen in die Augen trieb habe ich mich nach Alternativen um gesehen und bin auf ein Eigenbau Tool von einem Modellbau Kollegen gestoßen und da habe ich dieses kurzerhand nach gebaut!



Es besteht aus einer Holzleiste ca. 24 cm lang, einer Alu L Profil Leiste, einem Metall Lineal und 2 Türknäufen.


Zuerst habe ich von der Alu Schiene (die im Ursprung 1 m lang war) 2 gleich lange Stücken abgeschnitten und diese dann auf die Seiten der Holzleiste geklebt (mit Sek Kleber).




Anschließend war das Lineal dran, hier habe ich auf der einen Seite kleine Kerben hinein gefräst, so daß kleine Zungen entstanden sind. Unter denen kann man auch ganz kleine Ätzteile festklemmen und biegen. Diese Seite ist aber auch noch ausbaufähig, daß heißt ich kann nach Bedarf noch mehr Kerben fräsen so das noch Zungen in anderen Ausmaßen entstehen können.



Zum Schluss habe ich nur noch die beiden M 5 Maschinen Schrauben in die Leiste gedreht, damit sie wie Stehbolzen fungieren, worauf die Knäufe gedreht wurden, so kann das Lineal fest und plan auf den Schienen liegen.
Es ist nur darauf zu achten das der Knauf ein Gewinde hat. In meinem ist eine Mutter fest eingegossen, so daß man sie immer wieder verschleißfrei auf und zu drehen kann!



Damit sich das Lineal nach dem lösen der Knäufe selbstständig hebt und damit das Bauteil frei gibt, habe ich noch eine kleine Feder eingebaut.



So das wars, ich hoffe es ist verständlich genug erklärt! Very Happy
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von Gerhard am Di 11 Nov 2008, 18:15

Hallo John,

das ist eine sehr interessante Vorrichtung, die Du Dir da gebaut hast!

Einen Daumen

Wenn Du mal aktuell Ätzteile bearbeiten musst, können wir da Dein Tool gewissermaßen in Action sehen?
Gerhard
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von *tauchteuferl* am Di 11 Nov 2008, 18:30

das teil muß ich denk ich in aktion sehen hab noch nie mit ätzteilen gearbeitet :bounce: schande über mich
*tauchteuferl*
*tauchteuferl*
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von Gast am Di 11 Nov 2008, 18:41

Mach doch mal nen Bild John, bin Neugierig!!!
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von Gast am Di 11 Nov 2008, 18:56

Andy, ist keine Schande, ich bin auch unwissend Embarassed

Joe
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von Frank Kelle am Di 11 Nov 2008, 21:20

Das interessert mich aber auch.. Die Windleitbleche / -abweiser an der 52er waren ja auch Ätzteile, meine ersten die ich verarbeitet habe, und machten mir auch Sorgen...
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von Holger am Di 11 Nov 2008, 21:33

Hallo John,

interessant, interessant .....
Arbeite bei Ätzteilen/ Reling immer mit Halbrund-Feinmechanikerzangen in versch. Grössen. Bei grösseren Rundungen benutze ich verschiedene Rundholzstiele mit versch. Durchmessern, oder das Oberteil von Locheisen, die auch versch. Durchmesser aufweisen.
Holger
Holger
Allesleser
Allesleser

Laune : When you are in peace with GOD, any place is home

Nach oben Nach unten

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von Andreas Görtz am Di 11 Nov 2008, 21:38

Sehr schöne Alternative zu den teuren Tools aus dem Zubehör Einen Daumen
Andreas Görtz
Andreas Görtz
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Tagesform

Nach oben Nach unten

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von John-H. am Di 11 Nov 2008, 22:21

Moin Männers!

Also erstmal für die, die nichts mit dem Tool anzufangen wissen werde ich die Tage noch ein/zwei Bilder in Betrieb machen!

Holger, für Rundungen ist dieses Tool nicht geeignet, dafür gibt es wiederum noch ein anderes, welches ich aber nicht habe!
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von John-H. am Mi 01 Apr 2009, 02:21

Gerhard schrieb:Hallo John,
Wenn Du mal aktuell Ätzteile bearbeiten musst, können wir da Dein Tool gewissermaßen in Action sehen?

Na klar Gerhard, jetzt ist es so weit!

*tauchteuferl* schrieb:das teil muß ich denk ich in aktion sehen hab noch nie mit ätzteilen gearbeitet :bounce: schande über mich

Das ist wirklich keine Schande Andy!!

assi schrieb:Andy, ist keine Schande, ich bin auch unwissend Embarassed
Joe

Deine Unwissenheit soll nun durch Wissen schwinden!

Pendragon schrieb:
dann setz ich mich mal hier hin und warte,bis du uns zeigst,wie es funktioniert

Peter ich hoffe dein Hintern tut nicht zu arg weh, hat ja etwas länger gedauert.

Frank Kelle schrieb:Das interessert mich aber auch..

Das freut mich Frank!

Hier seht Ihr nun das Biegetool, ein Ätzteil (es ist die Laufbrücke von einem der Hangars) und ein Stück von einer Cutterklinge.
Die Aufgabe besteht darin die kleinen Enden an den Seiten so zu biegen das die Brücke hinterher auf den kleinen Enden (Beinen) steht.
Das kann man natürlich auch mit einer oder zwei kleinen Zangen versuchen, das ist aber entschieden schwieriger, da die Enden wirklich sehr kurz sind.



Ich habe also das Ätzteil unter die Schiene (Lineal) fest geklemmt.



Habe dann vorsichtig die Klinge unter die Beine geschoben und sie dann nach und nach hoch gebogen.



Alle Beine stehen nun senkrecht.



Hier nach der Befreiung aus der Zwangslage.



Jetzt habe ich das Ätzteil auf der anderen Seite der Schiene fest geklemmt, diese Seite des Lineals ist dünner. Hier habe ich diesmal nur die Beinchen eingeklemmt und dann die ganze Brücke um gebogen.



Leider habe ich es versäumt vom fertigen Ergebnis noch ein Foto zumachen, aber als Aufmerksame Leser meines Bauberichtes, wisst Ihr wie das Teil jetzt aussieht. :D


So, ich hoffe das ich konnte etwas Licht ins Dunkel um das Biegetool bringen!!
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von Gast am Mi 01 Apr 2009, 07:55

Ach so geht das Pfeffer Nix wie weg

ne Quatsch :D schön erklärt John 2 Daumen
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von Gast am Mi 01 Apr 2009, 10:27

Danke,John fuer dein Update der Erklaerung. Willkommen
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von SibirianTiger am Fr 20 Aug 2010, 13:50

is ja ne klasse idee.
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Biegetool für Ätzteile

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten