Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Akku / RC Lokomotiven

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Akku / RC Lokomotiven

Beitrag von Gast am Do 30 Okt 2008, 12:47

Moin,

in Modellbahnerkreisen sind Funkfernsteuerungen recht verbreitet. Bei den Echtdampfern sowieso, aber auch die Gartenbahner haben zunehmend keine Lust mehr, oxidierte Messinggleise zu putzen oder aufwendige Verkabelungen vorzunehmen.

In der Vitrine sieht man es den Modellen normalerweise nicht an, wie sie gesteuert werden. Bei dieser 1 : 20 Bachmann Climax Lok müsste man erst die Rauchkammertür öffnen, um die beiden Ladebuchen zu erkennen.



Bei dieser 32mm / 1 : 22 Lok könnte man nach dem Abnehmen des Daches einen Blick auf die Elektronik werfen:





Empfänger und leistungstarke Regler sind heutzutage winzig klein. Selbst in HO und Nuller Kreisen sieht man immer häufiger die Funker. Eigentlich sieht man die nicht so richtig, weil auch die Sender nicht mehr wesentlich größer als Funktelefone sind. Bei Auswahl geeigneter Motoren können die Akkus sehr klein ausfallen. Hier wäre ein (englischsprachiges) Forum, wo das u.A. diskutiert wird:
Code:
http://www.freerails.com/view_forum.php?id=45


Mein Kollege und ich benutzen Schroeder´s Train Control mit einer 433 Mhz Frequenz. Da sind wir vor den 27 und 40 Mhz Funkern sicher. 36 Mhz ist für die Flieger reserviert.

Viel Spaß

Juergen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Akku / RC Lokomotiven

Beitrag von *tauchteuferl* am Do 30 Okt 2008, 12:51

da lernt man ja noch einiges shocked das wusste ich nicht das bei den loks auch schon funk eingesetzt wird aber bei den gartenbahnen wie du sagst sinnvoll ... Einen Daumen


Zuletzt von *tauchteuferl* am Do 30 Okt 2008, 13:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
*tauchteuferl*
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Akku / RC Lokomotiven

Beitrag von John-H. am Do 30 Okt 2008, 13:21

Moin Juergen das war mir auch Neu!
Aber interessant in jedem Fall!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Akku / RC Lokomotiven

Beitrag von Gast am Do 30 Okt 2008, 13:32

Funktionieren die Digitalen Modellbahnanlagen nicht auch mit einer Art Funk??? Ich meine sowas mal gelesen zu haben, oder verwechsel ich da was :confused:

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Akku / RC Lokomotiven

Beitrag von Frank Kelle am Do 30 Okt 2008, 15:06

Nein - das hat nix mit Funk zu tun... Abgesehen von Decodern sind es immer noch "normale" Eisenbahnen
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Akku / RC Lokomotiven

Beitrag von Gast am Do 30 Okt 2008, 16:16

Moin,

lt. einer Umfrage von MyLargeScale.com (MLS) betreiben fast 50% der Befragten ihre Gartenbahnen mit Accu / RC.

Eine Zwischenlösung für Analaogfahrer ist das Aristo Train Engineer System. Dort wird entweder der Regler per Funk betätigt, oder es liegt permanent Strom auf den schienen und die Loks haben Decoder eingebaut, die per Funk betätigt werden..

Die Digitalbahner haben ebenfalls permanent Strom am Gleis und Decoder eingebaut. Die Signalübertragung funktioniert (oder funktioniert gerade auch nicht) über das Gleis. In Deutschland sitzt man ja gerne an den Schalthebeln der Macht, sprich am Regler irgendwo im Zentrum seines Modellimperiums.

Aber auch dort gibt es seit Jahren untereinander konkurrierende Funksysteme der verschiedenen Hersteller, mit denen die Zentraleinheit von einem beliebigen ort aus betätigt wird.

Echtdampffahrer verwenden zum überwiegenden Teil noch die einfachen
Funksysteme. und Servos. Mehr als den Regler und die Umsteuerung brauchen sie kaum zu betätigen. Die Luxus Loks haben noch einen Kanal für die Pfeife und/oder die Entkupplung Manche haben sogar ferngesteuerte Bremsen und Luftpumpen.



Im 27 bzw. 40 Mhz Bereich kann es bei Veranstaltungen mit vielen Fernsteuerungen manchmal zu Problemen wegen der reltiv wenig zur verfügung stehenden Kanäle kommen. Noralerweise arrangieren sich die Teilnehmer aber untereinander.

Viel Spaß

Jueren

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Akku / RC Lokomotiven

Beitrag von Gast am Do 30 Okt 2008, 17:44

Hallo,Juergen.
Und wieder ein interessanter Beitrag von dir.
Beifall
Da laesst sich eine Menge lernen,besonders fuer einen "Dino-Analog-Trafo-Oldie,wie mich. :D

Aber auch deine beiden zuerst eingestellten Loks sind wieder Oberhammer-
Da haette ich wirklich keine moderne Elektronik vermutet.

Fuer mich ist allerdings wahrscheinlich "der Zug abgefahren",da meine alte HO-Anlage noch aus den 70gern stammt und die Loks ebenfalls.
Nichtdesdotrotz interessiert die digilale,oder,in diesem Fall,die Funkgesteuerte Anlage mich ungemein.

Danke,das du dies Thema ansprichst,da ist bestimmt noch viel drueber zu erfahren.

gruß,Helmut

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Akku / RC Lokomotiven

Beitrag von Gast am Do 30 Okt 2008, 19:13

Moin,

ein Freund von mir, jetzt 73, mit einer riesigen Gartenanlage (ca. 500 Meter), hat vor zwei Jahren mit der Funkerei angefangen.
Der ist einfach so oft zu Conrad gegangen, bis es funktioniert hat. Jetzt ist er schlichtweg begeistert und meint, da hätte er schon viel früher drauf kommen sollen.

Ob man bei HO Heimanlagen Funkerei braucht, hängt von den jeweiligen Bedürfnissen ab. Ich werde in meine Gn15 Reqalanlage vermutlich meine alten Aristocraft-Einfach-Schienen Funk Komponenten verbauen. Ich rangier halt gerne.

Aristo Funkempfänger-Regler bis 1 Ampere (Gleichstrom) haben diese Dimensionen. Die können zusammengesteckt werden und pase sogar in viel HO Loks oder in die Tender.



Allerdings verwenden sie eine Frequenz (75Mhz), die in Deutschland offiziell nicht zugelassen ist.

Viel Spaß

Juergen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Akku / RC Lokomotiven

Beitrag von Gast am Fr 26 Dez 2008, 23:16

Moin,

seit einigen Tagen haben die ersten Beta-Tester in Übersee die neue, digitale 2,4GHz Funkfernsteuerung von Aristocraft in der Mangel.
Code:
 http://ovgrs.editme.com/Revolution

Das System könnte die (Modell-) Zugsteuerungen revolutionieren. Deshalb heisst es auch gleich "Revolution Train Engineer" . Es ist unerheblich, ob der Srom aus Akkus oder aus dem Gleis kommt. Die digitalen Steuerbefehle kommen per Funk.

Bei herkömmlichen Digitalsystemen werden Steuersignale über das Gleis gesendet. Bei Freilandgleisen, speziell wenn aus oxidierendem Material, oft ein Schwachpunkt oder eine Fehlerquelle.

Auf der Kreativmeile haben wir seit Jahren ein ähnliches System im Einsatz. Schröder´s Train Control, welches Frequenzen im 400er MHz Bereich verwendet.

Code:
 http://www.herforder-lokschuppen.de/cms/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=25&Itemid=27

Der Vorteil bei der Funkerei liegt in der Mobilität des Betreibers. Sprich er ist nicht mehr an der Steuerzetrale oder am Regler festgenagelt. Bei größeren Anlagen kann das den Spielspaß immens erhöhen.

Aristo Funkfernsteuerungen haben sich bisher durch idiotensichere Bedienerfreundlichkeit ausgezeicnet. Um so mehr bin ich gespannt darauf, demnächst selber mit dem System spielen zu dürfen.

Viel Spaß

Juergen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Akku / RC Lokomotiven

Beitrag von Frank Kelle am Sa 27 Dez 2008, 13:39

Kenne ich den Namen "Aristo-Craft" nicht von den Gartenbahn-Lokomotiven her??? Bei Apitz in Wuppertal stand doch lange eine "Santa-Fe F-Unit" rum...

Ist das die Firma?

Btw: DANKE für den Begriff "spielen"... Nietenzähler und Betriebler gibt es genug in der Modellbahnerei....
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten