Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Roco H0 - V160 003 Museumsedition

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Roco H0 - V160 003 Museumsedition

Beitrag von Frank Kelle am Sa 18 Okt 2008, 18:11

Nach den mehr-oder-weniger Misserfolgen mit der V80 (permanenter Bruch der Getriebewellen) und den Erfolgen mit der V100 ging die DB den nächsten Schritt: eine Diesellokomotive mit 1600PS zum Ersatz der Streckendiesellokomotiven, natürlich wieder mit dem Traum der Universal. Es entstand die Vorserie der Standart-Diesellok, die V160 mit 9 Probemaschinen 001-009, die 010 als letztes Baumuster hatte schon fast die kantige heutige Form, wie wir sie von der 218 z.B. kennen. Das Design der Maschine folgte dem Zeitempfinden - runde, "wohlgefällige" Formen. Es dauerte nicht lange, bis die Maschine Ihren Spitznamen "Lollo". Die geschwungene Front erinnerte an den rundlichen Vorbau der Schauspielerin Gina Lollobrigida... ich deute es mal mit nem Zeichen an... >3 :lol:
Die Maschinen wurden ein voller Erfolg! Man schuf eine Maschine für den Personen- und Güterzugsdienst und die Serie ab 011 läutete endgültig den Schwanengesang der Dampfmaschinen ein...
Zur V160 003 habe ich ein eigenes Verhältnis. Nach Ihrer Ausmusterung wurde sie 1985 wieder betriebsfähig aufgearbeitet und zog die Museumszüge. Stationiert wurde sie in Gelsenkirchen Bismarck, also war sie bei JEDER Ausstellung (zusammen mit 41 360) vor Ort. So schön sie war - ich konnte sie nachher nicht mehr sehen... Dann brachte Roco seine Museumseditionen heraus... ach... soooo hässlich ist sie doch nicht... Erinnerungen an schöne Fahrten und Fotos kamen auf - GEKAUFT.

Zum Modell:
Die Maschine wurde damals von Roco in dieser Farbe wie erwähnte in der Museumsedition / Sonderedition herausgebracht. In einer schönen, dekorativen Holzkiste zusammen mit einem kleinen Büchlein über die Geschichte.
Es ist noch eine wirkliche Qualitätsmaschine, für die Roco bekannt war. Ein superweicher Lauf, Auslauf genau berechnet. Lichtwechsel weiss/rot. Gute Zugkraft - es macht Spass, mit der Maschine zu fahren. Was KEINEN Spass machte, waren die Anbauteile. Griffstangen - Scheibenwischer. Dusseligerweise verabschiedete sich ein Scheibenwischer auch mit einem "knick" affraid vor der Montage. Leider waren die Teile im Spritzling genau berechnet, kein Ersatz. Aber es war ja noch die ECHTE Roco-Zeit. Eine Email an Roco Austria, und nicht ganz eine Woche später hatte ich kostenlosen Ersatz! Ich hoffe, es geht mit der Nachfolgefirma genauso, ich habe es noch nie probiert...


avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten