Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

AHT URSUS/JANUS

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Di 28 Sep 2010, 19:19

Da ich schon mit den Durchbrüchen beschäftigt war,und ich nun mal überhaupt nicht neugierig bin,habe ich auch noch die Ankertaschen ausgesägt.

So sehen sie grob ausgesägt aus.


Die Arbeiter haben ganze Arbeit geleistet.Die Taschen bestehen aus 3mm Polystrol


Die Ankertaschen habe ich wieder mit Glasfaserspachtel eingeklebt,später werden sie noch einlaminiert.


Da nun auch in die Ankertaschen Anker rein sollten,habe ich mal einen nach original Unterlagen gebaut.


Der Grundkörper des ankers wurde aus einem Messingblock gesägt ung gefräst.


Die Ankerfluken bestehen aus 2mm und 1mm Messinglech,gesägt und mit der Flamme gelötet.


Eigentlich fast zu schade um den Anker zu verputzen und zu lackieren.


Hier kann man die Schichtung der Ankerfuke noch sehr gut erkennen.


Das Gewicht ist etwa 250 Gramm,genau wiegen muss ich ihn aber noch.
Das war es erst mal wieder für einige Zeit,aber,ich baue weiter,------Ankündigung oder Drohung?? Pfeffer



http://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-75.htm
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Fr 29 Okt 2010, 17:28

Nachdem ich so einiges erledigen musste (durfte???) habe ich wieder einige Zeit an meiner Dauerbaustelle URSUS verbracht.
Als erstes habe ich einige Knebelverschlüsse hergestellt.

An einer M2 Gewindestange wird das Gewinde abgedreht,damit es in die Halterung eingepasst werden kann.


Die Einzelteile der Verschlüsse.


So sehen sie fast fertig aus.


Nun muss ich mich doch mal um den Rumpf kümmern.Als erstes wurden die Überstehenden Glasfaserspachtespuren an Deck abgeschnitte,dann geschliffen.


So sieht es bis jetzt aus,natürlich noch nicht gespachtelt und noch ohne Schanzkleid.


Die erste Spachtelschicht ist aufgetragen.Mit der Menge an Spachte habe ich mich doch leicht verschätzt. Rolling eyes


Nach dem ersten Rohschliff.


Die nächsten Spachtel und Schleifarbeiten werden definitiv nicht in meiner Werkstatt stattfinden.Dazu muss die Garage herhalten.
Diskussion
http://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-75.htm
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Fr 12 Nov 2010, 21:47

Hi,da melde ich mich wieder aus der Werkstatt zurück.
In diesen drei Tagen ist eigentlich gar nicht so viel passiert,es war mit der allerliebsten Beschäftigung,die da wäre,spachteln,schleifen ausgefüllt.
Aber einiges möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Bei der Grösse ist es gar nicht so einfach.............


Mal eben so drehen? ganz schön schwer das Teil.


Als nächstes wurden die ersten Decksunterzüge eingebaut und verklebt.


Sie bestehen aus 5mm Plexiglas und wurden auf 10mm höhe gesägt,rund 15 laufende Meter.


Die Bilder der Schleifarbeiten möchte ich Euch an dieser und auch an anderer Stelle nicht zumuten,nur soviel,es war fürchterlich!

Eine sehr imposante Bugansicht.


Auch von hinten,nicht schlecht.


Bei der ersten Ausfahrt ist es doch schon als Schiff zu erkennen,ich hatte da manchmal so meine Zweifel......


Das Einparken in die Werkstatt bedarf einiges an Vorbereitung,das hat der "Kapitän" schon mal zu einer vorab Inspektion genutzt.


Bis bald,der Bericht wird in kürze fortgesetzt.

Hallo Ramona,
ich war mal so frei und habe das letzte Bild das ja auch noch doppelt ist entfernt. (kaewwantha)
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Fr 12 Nov 2010, 21:50

avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Fr 12 Nov 2010, 22:14

Als nächstes habe ich die Schiffswellen eingebaut,aber erstmal mussten noch die wellenabstützungen gefertigt werden.Sie habe ich aus einer 8mm Messingplatte gesägt und mit dem Bandschleifer in Form gebracht.

Zur Grössenverdeutlichung habe ich mal den Forumswürfel daneben gestellt.


An dieser Stelle möchte ich mal meine Hochachtung für die Papierbauer kundtun.Ich wäre fast an dem Würfel/Pyramide verzweifelt.

Dann die Wellen mit den selbstgebauten Abstandshaltern eingepasst und mit Holzscheiben auf Höhe und in die Waage gebracht.


Von aussen die Löcher mit Klebeband abgeklebt und mit Glasfaserspachtel eingeklebt.


In die Abstützungen habe ich je 2 3mm Löcher gebohrt und sie zusätzlich mit MS Stöben gesichert.an diesen punkten hängt das Gewicht der Welle und des Propellers,sicher ist sicher.


Die Anlage nit dem bekannten Würfel.


Das war der Bericht aus der Werkstatt,mal sehen,wann ich wieder einige Tage frei habe.
Ich hoffe,Euch gefällt was ich da so zusammenniete.

http://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-75.htm



avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Do 30 Dez 2010, 19:27

Endlich hatte ich wieder ein paar Tage frei und konnte mich in der Werkstatt etwas austoben.Leider sind die Temperaturen so im Keller,dass an ein Schleifen im freien nicht zu denken war,so habe ich eben noch ein paar Kleinigkeiten gebaut.

Als erstes mal einige Poller,hier noch am Stück.....


Der "Pollerwald" für das Backdeck.....


Zwei Poller sind noch mit Rollen ausgestattet


Als nächstes noch ein Ausrüstungsteil,bei dem ich vergessen habe,aufzuschreiben wie es genau heisst.Aber das kann noch nachgeliefert werden.Da hat das Alter mal wieder voll zugeschlagen.... scratch




Schon mal eine "Stellprobe,wie es mal aussehen sollte....


Als nächstes habe ich mir das Kettenführungsrad vor der Wasserfallwinde vorgenommen....
Die ersten Einzelteile.


Das Kettenführungsrad nach dem Verlöten mit der Welle.


Die Seitenteile mit den Verstrebungen und den Lagerbuchsen.


Das Laufrad beim Planen in der Maschine.


Das fertige Teil fertig zum lackieren und einbauen.


Eine kleine Stellprobe auch auf dem Arbeitsdeck.....


Die nun fertige Arbeitswinde.


Das soll es mal wieder gewesen sein.
Ich hoffe,ich langweile Euch nicht allzu sehr mit den sporadischen Fortschritten des Bauberichtes.Bis demnächst...!

http://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-165.htm
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Fr 14 Jan 2011, 17:44

Endlich habe ich wieder "Zugang zur Welt".
Wetterbedingt muss ich das schleifen immer weiter vor mir herschieben.Aber dafür ist jetzt genügend Zeit um einige andere Teile zu bauen,die nachher nie wieder,im günstigsten Fall,das Tageslicht erblicken.
Aber als erstes mal habe ich die "verkorksten Poller nochmal gebaut,und zwar diesesmal aus Messing.

So sieht das Ergebnis aus.......



Nochmal,aus einer anderen Sicht...



Auch um die Querstromruder habe ich mich nochmal gekümmert,so wurden die normalen Schrauben gegen welche aus Edelstahl ausgetauscht,die Rohre für die Kugellager angebaut,aber schaut selbst......






So kann es eingebaut werden.


Für die Ankerwinde habe ich auch mal einiges vorbereitet.
Aus diesen "Trümmern" soll mal die Winde unter Deck entstehen...



Das war`s schon wieder,bis demnächst in diesem Forum.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-165.htm
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Do 20 Jan 2011, 15:27

Die Klemmvorrichtung für die Wellenverbindungen sind auch schon soweit fertig,es zwar nur noch einige Feinarbeiten zu erledigt und die Kettenräder für die Verbindung zum Motor bzw. zum Getriebe müssen auch noch angeschraubt werden.

Es wurden 20mm Alustangen auf 75mm länge zugeschnitten und mit M6er Gewinde versehen,zusammengeschraubt und in der Drehmaschine auf beiden Seiten plangedreht,


Die Gewinde jeweils an einer Seite,die andere wird eingefräst,sieht schöner aus.....


Eine Bohrung mit 10mm durchgehend und bis auf etwa 5mm auf 15 mm aufgedreht,zu diesem Zweck wurden beide Teile zusammengeschraubt und zwischen die beiden Teile habe ich einen Zeichenkarton (3 Lagen) gelegt um die erwünschte Klemmwirkung zu erzielen.


Die Rutschkupplung für die Ankerwinde.....


So ist der Kasten für dei Wind noch um Rohbau,die Schrauben müssen noch ausgetauscht werden...


Das war ein kurzer weiterer Bericht über den Fortschritt meiner Grossbaustelle.
Diskussion
https://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-165.htm
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Mi 26 Jan 2011, 18:20

Endlich sind die Wellenkupplungen fertig.
Zugegeben,sie sehen sehr marzialisch aus,aber die Kräfte die zu übertragen sind,dürften auch nicht ohne sein.Ich liebäugle mit 24V Motoren und einer Leistung von je ca.500 Watt.

Ich hoffe doch,dass das alles auch so hält wie ich es mir vorstelle,


Die Verschraubungen sind alle in M6.
Bei den Kattenblättern handelt es sich aus etwas überarbeiteten Teilen von Conrad.Mit der Untersetzung muss ich allerdings noch etwas basteln,d.h. ausprobieren.Aber ich denke das ich mit 1:2 gut hinkommen müsste.


Auch habe ich die Ruderblätter aus einer 10mm Aluplatte gesägt.


Als nächstes werden die Ruderblätter gefeilt und die Anlenkung für die Beckerruder gebaut und eingepasst,aber das dauert noch ein paar Tage.

Diskussion
https://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-165.htm

Bis bald........ .
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Fr 18 Feb 2011, 19:03

Wieder ein kleines Schrittchen weitergekommen in Sachen "Grossmöbel"
Diesesmal habe ich mich ein wenig um die Antriebseinheiten gekümmert,als erstes wurden die Wellen um etwa 20cm gekürzt,mit der Flex ging es doch seht gut.

Nun sind noch pro Welle jeweils ein Stellring dazugekommen,um bei Rückwärtsfahrt die Kette nicht allzu sehr zu belasten.



Da ich in meiner Bauwut vergessen habe,die Schmiernippel für die Schiffswellen mit einzubauen,musste ich diese als Wartungsluken nun doch funktionsfähig machen.



An einem Reststück des Stevenrores wurde die Luke angepasst.Die Öffnung wurde mit einem M12 Gewinde versehen und mit dem Deckel verschlossen.An die Fettpresse kommt ebenfalls ein Gewinde,das dann mit der Luke verschraubt wird,so kann die Welle mit Druck gefettet werden.Nach dem Befüllen wird der Deckel aufgeschraubt undn das Rohr ist wieder dicht.



Als nächstes habe ich die Antriebskette gekürzt und wieder verschlossen.



Da ich ja nunmal überhaupt nicht neugierig bin,habe ich die Einheiten mit einem 12V Motor an einem 6V Akku mal "Probedrehen" lassen.Es klappt.......... Wie geil


Das soll es erst mal wieder gewesen sein.
https://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-165.htm

avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Do 24 Feb 2011, 19:21

Nun ist die schöne freie Zeit auch wieder vorbei,aber es gibt etwas neues von der Werft zu berichten.Zwar nicht allzuviel,aber immerhin......

An die Verschraubung der Schmiernippel habe ich nun doch vorsichtshalber O-Ringe angebracht......



Um eventuellen Wassereinbrüchen vorzubeugen ist nun auch ein Schott eingezogen,um die ganzen Rumpfdurchbrüche etwas abzusichern.



Auch an der Ankerwinde unter Deck habe ich etwas weitergewurstelt,die Winde mal von oben.......



und von der Seite......



Der Schlitten auf dem der Motor sitzt.........



Die Rückholfeder.......leider ist sie etwas schwach,es kann aber eine zweite mit eingesetzt werden.



Die Winde im Ruhezustand.....



Die Winde offen,d.h.Anker fällt........nun muss noch jeweils ein Mikroschalter angebaut und die ganze Sache verdrahtet werden,dann ist die Winde bereit für einen Probelauf.......



Auch habe ich "aus Langeweile" mal den Rohling für die Heckrolle auf länge gebracht,sie muss "nur" noch abgedreht und eingebaut werden.....



Und dann ist da auch noch eine Rohskizze der Kortdüse........



Das war der neueste Bericht aus der Werft.
Ich hoffe doch,es gefällt Euch,was ich da so in der "Pampa" zusammen tackere.

An dieser Stelle möchte ich mich auch mal bei meinen Stammtischkollegen bedanken,für so manch gutes Gespräch und Idee.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-165.htm

Diskussion
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Mi 23 März 2011, 18:14

Endlich gibt es wieder etwas neues aus der Werft,nicht viel,aber immerhin.......
Eine Kortdüse ist soweit fertig,dass eine Form erstellt werden kann,um beide Düsen exakt zu formen.
Vorher musste ich allerdings noch eine Kortdüsenübergrösseninnenschleifvorrichtung bauen,was für ein Wortungetüm......

Zuerst wurde eine OSB-Platte mit einem etwas kleineren Innendurchmesser wie die Kortdüse gesägt........



Das der Rundlauf ein bischen besser ist habe ich selbsklebenden Schaumstoff (Trockenbau) aufgeklebt und dann das in Streifen geschnittene Schleifpapier entweder mit Doppelklebeband aufgeklebt oder festgetackert.....



Die Düse ist aus Plexi gesägt und mit Epoxyd verklebt.....






Mit dem Tellerschleifer wird dann die Düse geschliffen und geschliffen und .....so weiter......



Der erste Eindruck mit dem Beckerruder,es macht schon mal einen relativ guten Eindruck......



Nach der Durchsicht der Bilder auf dem Trockendock,bzw. der Bauwerft ist mir etwas fürchteliches aufgefallen,ich muss den Rumpf nochmal aufschneiden um die Düsen dem Original entsprechend einzubauen.

Daher immer------------erst gucken,dann bauen----------- scratch sunny

https://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-165.htm
Diskussion
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am So 12 Jun 2011, 21:27

Die Werft hat,nach einer sehr langen Pause,wieder die Arbeit aufnehmen können.
Wie schon angedroht,war nun erst mal schleifen angesagt,nach gefühlten drei Wochen,aber realen 6 Stunde,Schleiferei sieht es schon um einiges besser aus.........

Nur eins von mehreren häufchen........


Die Maschinchen müssen schon noch einige Zeit durchhalten...........


Der Heckbereich kommt auch so ganz langsam in Form.......


Das seeeeeeeehr gefühlvolle Einfahren in die Werkstatt,auf beiden Seiten gerade noch 15mm Platz.......


Die URSUS verlässt nach zwei Tagen die grosse Garage.......


Der erste Grobschliff ist nun "fast" erledigt,jetzt sind noch in etwa drei bis vier bis fünf bis..................Schleifgänge angesagt.
Das war es erst mal wieder für einige Zeit aus der Werft.
Bilder vom putzen der Garage möchte ich Euch nicht zumuten :traurig1: es war überhaupt nicht schön.
Bis bald.

Diskussion
https://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-165.htm
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Fr 05 Aug 2011, 21:31

Endlich hatte ich mal wieder etwas Zeit um mich für ein paar Tage in die Werkstatt zu setzen.Ich möchte Euch natürlich nicht vorenthalten,was dabei herauskekommen ist.

Als erstes mal musste ich eine Decksversteifung anfertigen um der Tendenz des Rumpfes vorzubeugen,sich etwas nach innen zu neigen......



Das Material ist 2mm Polystrol in 10cm Streifen geschnitten und mit Tixothrop eingestellten Harz verklebt.....



Als nächstes durfte auch die Drehmaschine wieder etwas arbeiten,ich hab mal die Heckrolle gedreht......



Plötzlich ist das Teil so klein.....



Da noch etwas Zeit war,habe ich mich mal an die Wasserkastenschutzgitter gewagt,sie sind aus 4mm breiten und 1mm starken Messing material hergestellt.......



Auf einer Keranikplatte ausgerichtet und mit der Flamme verlötet.......



Das ganze natürlich zweimal........



Natürlich ist auch im Innenraum was passiert,die Motorenfundamente stehen schon mal zur Probe.......



Das waren die neuen Nachrichten aus der Werft,hoffentlich komme ich bald wieder zum Bauen,
bis dann.


Diskussion
https://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-165.htm
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Fr 02 Sep 2011, 21:32

Nur einen Tag in der Werkstatt,aber auch den habe ich versucht so gut es geht zu nutzen.
Ich hab mich mal an den Kettenkasten gewagt......wie gesagt eigentlich waren es nur ein paar Stunden.

Der Kettenkastenkorpus,alles aus 2mm Polystrol......



Die verschiedenen Einzelteile......



Die ersten Teile für die Knebelverschlüsse.........



Nochmal die Einzelteile zusammengestellt......



Das war mein sehr kurze Besuch in der Werft,aber der nächste Urlaub steht schon an Hüpfeding

Diskussion
https://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-165.htm
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Do 22 Sep 2011, 14:27

Das www hat mich für sehr kurze Zeit woeder.
Auch die neuesten Fortschritte möchte ich Euch nicht vorenthalten.So hat der Kettenkasten endlich nach zwei Tagen das richtige Outfit erhalten.......



















Das war es mit dem Kasten,
Fortsetzung folgt......

Diskussion
https://www.der-lustige-modellbauer.com/diskussionen-zu-den-bauberichten-f220/aht-ursus-janus-diskussion-t3790-165.htm
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Do 22 Sep 2011, 14:44

Als nächstes wollte ich mal den Bugmast in Angriff nehmen.
Seht selbst,was daraus geworden ist.

Als erstes wurde der Dreibeinmast aus verschiedenen MS Rohren gelötet.......


Als nächste war die Leiter dran,vor lauter vormichhinwursteln habe ich glatt vergessen Bilder zu machen.Der Schutzkäfig ist aus über ein dickes Rohr gewickeltem Messingdraht mit 1,5mm dicke......


Die Einzelteile für die Rundumlaterne,die Fresnelllinse ist aus Plexi gedreht.........


Der untere Lampenkörper......


So sieht das ganze montiert und gelötet aus,aber da seh ich doch gerade,die Halterung ist eben nicht gerade No das löten wir nochmal Roofl


Der Mast an dem Platz,wo er mal hinsoll......


Das war der erste Arbeitsschwung aus der Werkstatt,nächste Woche geht es weiter sunny

Diskussion
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t3790p240-aht-ursus-janus-diskussion
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Do 06 Okt 2011, 18:53

Leider ist der Urlaub schon wieder zu ende :traurig1:

Aber so kann ich die neuesten Fortschritte aus der Werft zeigen.......

Da wären erst mal die Anker,der eine fertige steht irgendwann mal an den Aufbauten.
Erst wurden mal die Ankerfluken aus Papier geschnitten........


Danach alles aus verschiedenen MS-Blechstärken gesägt und für die Bearbeitung zu Päckchen zusammengelötet (gepunktet)....


Dann die Einzelteile zu einem fast ganzen zusammengefügt......


Als nächstes die Ankergrundplatte gesägt und mit der Flamme gelötet......


Und das ganze nochmal,nur hier in Form gebracht........


Das ganze wurde nun doch noch zu einem ganzen Anker.....


Fortsetzung folgt.

Diskussion
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t3790p240-aht-ursus-janus-diskussion
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Do 06 Okt 2011, 18:58

Die Angedrohte Fortsetzung..........

Das Beiboot musste auch noch dranglauben,hier der "Rohling"......


Und hier in der Gipsform,das ganze soll ja auch noch funktionieren.....


Weiteres folgt in kürze.

Diskussion
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t3790p240-aht-ursus-janus-diskussion
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Brumsumsel am Do 06 Okt 2011, 19:24

Und so ungefähr habe ich es mir auch vorgestellt.........




Bis demnächst........

Diskussion
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t3790p240-aht-ursus-janus-diskussion
avatar
Brumsumsel
Superkleber
Superkleber

Laune : Sonnig,bis leicht bewölkt.

Nach oben Nach unten

Re: AHT URSUS/JANUS

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten