Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Und noch 'ne Metall-Bismarck

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Maddin am So 14 Apr 2019, 19:55

Hallo Zusammen!

Nach mittlerweile jahrelanger Abstinenz wegen extrem turbulenten privaten und beruflichen Veränderungen will ich auch mal wieder einen Baubericht versuchen. Bei der aktuellen Funktions-Version der Bismarck konnte ich nicht nein sagen, obwohl ich neben der 1:12 ME109 noch den Rasenden Falken und den X-Wing auf Halde, bzw. in Arbeit habe. Der so schön lackierte Metallrumpf war für mich einfach unwiderstehlich... Da ich ja mittlerweile so einige Sammelprojekte kenne weiß ich, dass der Detaillierungsgrad doch teilweise bei weitem nicht ausgereizt wird. Daher habe ich mir den Big-ED-Sammelfotoätzsatz für die Trumpeter Bismarck, ca. 200 3D-gedruckte "angetretene" Besatzungsmitglieder und die authentischen, aber in der Öffentlichkeit verbotenen Decksbemalungen dazu gekauft und werde die Bismarck dort pimpen, wo es mir möglich und sinnvoll erscheint. Von den baulichen Abweichungen der verschiedenen Bausätze her passt sowieso Einiges nicht. Ich habe bereits bis Ausgabe 15 alles in Arbeit, bzw. gebaut. Heute Abend werde ich mich der mir völlig unverständlich in blankem Metall und sehr unsauber gegossenen Wellernbrecherverstärkungen annehmen und sie nach dem Abfeilen hoffentlich auch noch lackiert bekommen. Die Detailbilder vom aktuellen Bauzustand und der Erweiterungen folgen sobald ich es in der nötigen Qualtität schaffe.


Und noch 'ne Metall-Bismarck Startb10
Maddin
Maddin
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut, wenn`s was zu basteln gibt.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Maddin am So 14 Apr 2019, 21:02

Hallo nochmal!

Hier ein paar Bilder vom bisherigen Bau, bzw. den Modifikationen:

Und noch 'ne Metall-Bismarck Zubehz10

Wie schon erwähnt habe ich diesen super-Fotoätzsatz günstig ersteigert und werde ihn nutzen, soweit das meine dicken Finger zulassen. Die Figuren sind aus den USA und werden nochmal eine kleine Herausforderung beim Platzieren an Deck...



Die Arado habe mit einem Ätzteilcockpit inkl. Piloten- und Copilotensitz, Steuerhorn und Zwischenwand ergänzt, den Spinner und die Propeller umlackiert und die Cockpithaube halboffen dargestellt, damit man überhaupt irgendwas vom Cockpit sieht.



Die Ankerspills (?) habe ich mit feineren Abdeckungen versehen, was aber nach dem Lackieren kaum auffällt...



Die Öffnung der Bugankerkette habe ich mit dem Lochblech des Ätzsatzes abgedeckt.

Die bisher aufwendigste Modifiatkion waren die Handläufe am Turm Anton und die wesentlich maßstabsgetreueren Leitern:







Nach dem Lackieren sieht das dann so aus:



Dabei kann man auch ganz gut den Unterschied der Eduard-Leiter zur gelieferten Leiter sehen. Wenn ich mir die Größe der Figuren anschaue müssten sie bei Letzteren ungefähr hüfthohe Stufen meistern. Leider sind die Handläufe beim Zusammenbau etwas verbogen und ich habe mich beim Abmischen der RAL7024-Farbe für die Turmdecke anscheinend verhauen. Mal schauen, ob ich das wieder beheben kann oder einfach als "Abnutzungsspuren so lasse. Wobei: So oft, wie die Bismarck in der kurzen Zeit umlackiert wurde dürfte es da eigentlich kaum Verwitterungen gegeben haben. Die hellgraue Farbe wirkt in Natura aber nicht so dick und glänzend, wie das Bild vermuten läßt, obwohl ich da leider noch mit einer Sprühdose und nicht mit Airbrush gearbeitet habe. Die habe ich erst jetz ausprobiert, weil ich mich da vorher nie so richtig rangetraut habe. Schön blöd! Geht viel besser. Auahahn

Mir ist auch aufgefallen, dass das Ankerheben wegen der viel zu großen Verbindungsringe der Anker niemals so weit gehen kann, dass sie dahin gezogen werden, wo sie im Original an Deck gesichert wurden, weil die Ringe nicht durch die Öffnungen passen. Also werde ich viel kleinere, dunkle Ringe verwenden und die Ketten wahrscheinlich einkürzen. Mal schauen, ob das funzt und ob sie überhaupt so schwer und kopflastig sind, dass sie dann vom Deck rutschen.

Das ist erst einmal der aktuelle Stand. Wie bereits erwähnt werde ich mich jetzt an die kleinen glänzenden Streben setzen und dran rumschrubbeln.  Fortsetzung folgt...


Zuletzt von Jörg am Mo 15 Apr 2019, 18:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bildgrößen auf 800px reduziert!)
Maddin
Maddin
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut, wenn`s was zu basteln gibt.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Der Rentner am So 14 Apr 2019, 21:14

Willkommen im Club Maddin Very Happy
Der Rentner
Der Rentner
Allesleser
Allesleser

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Maddin am So 14 Apr 2019, 21:15

Achja: Die einfach in Rumpffarbe überlackierten Bullaugen wollte ich erst aufbohren, habe es aber dann gelassen, da sie nicht richtig rund sind, sondern unterschiedlich oval. Das war mir nix. So habe ich sie jetzt erstmal geschwärtzt. Ich werde da aber wahrscheinlich noch einen Tropfen Kleber als Scheibenersatz draufgeben, um einen leicht glänzenen Gals-Effekt zu erhalten. Ist jaschnell nochmal auseinandergeschraubt.



Zuletzt von Jörg am Mo 15 Apr 2019, 18:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bildgröße auf 800px reduziert!)
Maddin
Maddin
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut, wenn`s was zu basteln gibt.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Maddin am So 14 Apr 2019, 21:20

Ich danke Dir, Reinhard. Winker 2
Maddin
Maddin
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut, wenn`s was zu basteln gibt.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Modellzusammenklatscher am So 14 Apr 2019, 23:04

Ahoi "Maddin",
viel Spaß mit diesem Modell und Danke für die Bilder.
Bei den Wellenbrecher- Stützen möchte ich Dir widersprechen!
Die Stützen sind für den "Einsteiger" im Modell -Zusammenbau sogar sehr gut gefertigt!
Passgenau, wie auch sehr gut in der vorgegebenen Funktion!
Für den Fortgeschrittenen -"geht da natürlich noch was".
So finde ich es GUT, wenn Du dich dieser Aufgabenstellung annimmst.
In einem anderen Forum (Community) habe ich bereits über Modifikationen hinsichtlich dieser Stützen berichtet und gezeigt. die farbliche Gestaltung steht hier noch aus.
Noch ein Tipp: Die Ankerketten nicht planen zu kürzen! Beachte bitte die Zahnradumdrehung mit dem dazugehörigen Endschalter der entsprechenden SfSB!!!
Worüber Du evtl. Gedanken verschwenden solltest, wäre die Führung und Endlagerung der Bug-Anker an den vorgefertigten Klüsen ...
Gruß Thomas
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Maddin am So 14 Apr 2019, 23:09

Hallo Thomas,

vielen Dank für Deine Anregungen mit den Ankern. Ich warte natürlich, bis ich die nächsten Lieferungen erhalte und die Funktionen testen kann. Da aber die vorgesehenen Verbindungsringe zu groß für die Klüsenöffnungen sind und auch auf den Bildern die Anker immer nur unter der Deckskante rumhängen befürchte ich, dass hier der Motor vorher abstoppt. Schaumerma...
Maddin
Maddin
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut, wenn`s was zu basteln gibt.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Modellzusammenklatscher am So 14 Apr 2019, 23:21

...die Gedanken sind nicht von der Hand zu weisen und decken sich mit der Zahnradumdrehung; und sogenannte "Halte-Ringe" kann Mann austauschen- gegen Etwas, das besser zum Maßstab passt; für einen "Einsteiger" mit dieser Modell-Variante ist das schon Okey ...
Gruß Thomas Wink
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Maddin am Mo 15 Apr 2019, 13:33

Moin Moin! Da bin ich wieder mit einem kleinen und bis zur nächsten Lieferung erstmal letzten Update.
Mittlerweile habe ich die Streben entgratet, grundiert, lackiert und beweglich verbaut.
Die beiden, sehr grob ausgefallenen Gitter vorn am Bug habe ich durch Fotoätzteile ersetzt,
die ich aber erst ganz am Schluß montieren werde. Sonst gehen sie mit Sicherheit während des Baus kaputt.

Zum Grundieren und Lackieren auf doppelseitigem Klebeband fixiert:



Montiert:



Um die Löcher im Deck zu verschließen und eine Grundplatte für die Ätzteile zu haben wurden die dicken "Gitter" abgetrennt,
die Oberflächen der Plattformen geglättet und die Ätzteile verklebt:



Damit beginnt das Warten auf Ausgabe 16-19... Post
Maddin
Maddin
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut, wenn`s was zu basteln gibt.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Al.Schuch am Mo 15 Apr 2019, 13:48

Das wird mal ein interessantes Modell. Cool
Ein kleiner Hinweis zur Arado.....
Die Beschriftung am Rumpf ist leider Falsch. Embarassed
Dort ist als erste Kennungsbezeichnung vorm Kreuz "T3" angegeben.
Diese Bezeichnung war die der "Tirpitz". Wink
Die Flugzeuge der "Diggen B" hatten zuerst "BS". Massstab
Ich hatte das große Vergnügen, den letzten Bordflieger der Tirpitz zu kennen, der hat mir das damals mal erklärt. Großer Meister
Da hat mal wieder einer bei der Herstellerfirma nicht aufgepasst.

Ein kleiner Fehler, zugegeben, aber leider vorhanden.
Ich hoffe, du ärgerst dich jetzt nicht. Freundschaft
Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Maddin am Mo 15 Apr 2019, 13:52

Hallo Alex.

Danke für den Tip. Darauf hatte ich gar nicht geachtet. Mal schauen, ob ich nicht irgendwo authentische Decals in dem Maßstab bekomme. Dann ändere ich das noch.

Viele Grüße Martin
Maddin
Maddin
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut, wenn`s was zu basteln gibt.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Al.Schuch am Mo 15 Apr 2019, 14:05

Immer gerne.
Klar, man geht ja davon aus, das die Leutchen vom Hersteller ihre Hausaufgaben gemacht haben.

Bin mal gespannt, ob die auch an die extra auf dem Oberdeck angebrachten Ankerkettenlaufbahnen gedacht haben.
Diese hölzernen Unterlagen werden auch gerne am Modell vergessen, dienten aber im Original als "Verbrauchsmaterial" zum Schutz der Holzbeplankung des Oberdecks.
Die schweren Ketten konnten so das Hauptdeck nicht beschädigen, sondern liefen in einer dafür vorgesehenen "Rinne" und zertrümmerten "nur" die dafür vorgesehenen Leibhölzer der Kettenbahn.

Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Maddin am Mo 15 Apr 2019, 14:08

Da kommt bestimmt nichts mehr. Ein leichte Erhöhung haben sie ja am Vorderdeck angedeutet.
Maddin
Maddin
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut, wenn`s was zu basteln gibt.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Al.Schuch am Mo 15 Apr 2019, 14:51

Tja, oft werden solche "Kleinigkeiten" gerne vergessen. Rolling eyes
Dabei war zum Bedienen des Ankergeschirrs einiges auf dem Vorschiff vorhanden. Wink
Wenn du willst, such ich gerne einige Bilder und Zeichnungen raus zum Thema. Freundschaft

Der Anker am Heck war nur ne art Ersatz, dort gabs so eine Gestellage wie vorne nicht,der war nur dort festgemacht. Massstab

Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Maddin am Mo 15 Apr 2019, 16:17

Danke für das Angebot. Ich googel auch immer schon ein wenig vor mich hin. Hauptplan ist aber dabei, in diesem großen Maßstab eine bessere Detaillierung als bei solchen Sammelbausätzen üblich mit den erhältlichen Mitteln hinzubekommen und mich in diesem Rahmen mehr ans Original zu halten, aber keine perfekte Replik zu erstellen. Das sprengt bei Weitem meine Fähigkeiten als Modellbauer.
Maddin
Maddin
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut, wenn`s was zu basteln gibt.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von John-H. am Mo 15 Apr 2019, 17:35

Moin Maddin,
ich beoabachte mit Spannung und Interesse deinen Baubericht,
mir gefällt dein Mix mit den Eduard Ätzteilen sehr gut. Bravo

Was mich bei deinem ganzen Aufwand und der Liebe zum Detail
doch wundert ist, das du die Zwischenräume der inneren Stützen des Wellenbrechers
nicht ausfräßt, das würde sicher um längen besser aussehen! Wink
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Maddin am Mo 15 Apr 2019, 17:53

Hallo John,

vielen Dank. Ich hoffe, dass ich viel davon gebrauchen kann. Da ist Vieles dabei, was ich übrig behalten werde.
Ich hatte tatsächlich schon überlegt, ob man an dem plumpen Wellenbrecher was machen kann, aber da ich nur in meinem Esszimmer unter den ungläubigen Augen meiner meist kopschüttelnden Tochter vor mich hin baue und mit mobiler Absauganlage und Airbrush herumexperimentiere muss ich mich auf die handwerklich einfacheren Pimpereien beschränken. Und ich merke auch, dass es echt Leute geben muss, die Fotoätzteile verbauen können, die ich selbst mit Lesebrille gerade mal sehen kann. shocked Und wenn man sich mal die Bauqualität des Mustermodells mit den ganzen großen Spalten und teilweise recht lieblosen Details (z.B. Riesenspalt im Deck, zweidimensionale MG30-Silouetten, überall Lücken, usw...) habe ich mir von vornherein geschworen, zu tun, was ich hinbekomme, aber auf gar keinen Fall zu versuchen, daraus ein perfektes Modell zu bauen. Das würde wohl alle Rahmen sprengen und vor allem meine Fähigkeiten übertreffen. Ich merke das am Rasenden Falken von DeAgo. Da habe ich bei den tollen feinst-detaillierten 3D-Druck-Teilen auf dem Markt ein wenig die Kontrolle über die Innenraumgestaltung verloren und hab das Alles erst mal zur Seite gelegt. Das muss man ja auch irgendwie lackiert bekommen und da bin halt noch voll am Airbrush-Anfang. Deswegen hat mich bei der Bismarck der lackierte Rumpf aus Metall und die elektrischen Funktionen gereizt.
Maddin
Maddin
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut, wenn`s was zu basteln gibt.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Maddin am Mo 15 Apr 2019, 17:56

Apropos lackierte Rumpfteile:

Ich bekomme jetzt das Teil 11-01 (linkes Rumpfsegment mit künstlicher Bugwelle) neu. Bei mir hat sich plötzlich eine Blase in der dunkelgrauen Farbe gebildet und diese viel beim Drauffassen dann ab. Ein Anruf hat aber genügt und jetzt bekomme ich Ersatz. An der Stelle war ich mit keiner Chemie, Kleber, oder so dran. Hoffentlich ist das kein schlechtes Omen für die Lackqualität des Rumpfes.
Maddin
Maddin
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut, wenn`s was zu basteln gibt.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Maddin am Mo 15 Apr 2019, 21:50

Al.Schuch schrieb:Das wird mal ein interessantes Modell. Cool
Ein kleiner Hinweis zur Arado.....
Die Beschriftung am Rumpf ist leider Falsch. Embarassed
Dort ist als erste Kennungsbezeichnung vorm Kreuz "T3" angegeben.
Diese Bezeichnung war die der "Tirpitz". Wink
Die Flugzeuge der "Diggen B" hatten zuerst "BS". Massstab
Ich hatte das große Vergnügen, den letzten Bordflieger der Tirpitz zu kennen, der hat mir das damals mal erklärt. Großer Meister
Da hat mal wieder einer bei der Herstellerfirma nicht aufgepasst.

Ein kleiner Fehler, zugegeben, aber leider vorhanden.
Ich hoffe, du ärgerst dich jetzt nicht. Freundschaft
Gruß
Alex

Hallo! Das hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe mal recherchiert, komme aber bis jetzt immer nur auf die mir auch unlogisch erscheinende Erklärung, dass die T3- Kennungen auf der Bismarck stationiert waren. Danach war die T3-IH auf der Bismarck, aber das I war rot aufgemalt. Hm.

Viele Grüße Martin
Maddin
Maddin
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut, wenn`s was zu basteln gibt.....

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Al.Schuch am Di 16 Apr 2019, 01:42

Hallo Martin.
Ist OK, das du es dabei belassen willst. Cool
Falls du noch was wissen willst, melde dich bitte. Grinsen
Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Modellzusammenklatscher am Di 16 Apr 2019, 10:27

Guten Morgen,
mal nebenbei bemerkt:
in der Begleitdokumentation zur Sammelserie der AMATI -Bismarck ist auf Blatt 133 unter:" Die Bordflugzeuge und das Zubehör"; genau aufgeführt, welche Wappen und Kennzeichnung in den unterschiedlichen Zeiträumen an Bord waren ...
--- sicherlich wird sich diese Information auch in der Neuauflage wiederfinden lassen ----
Gruß Thomas
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von meninho am Di 16 Apr 2019, 10:53

Moin zusammen,

Al.Schuch schrieb:
Ein kleiner Hinweis zur Arado.....
Die Beschriftung am Rumpf ist leider Falsch. Embarassed
Dort ist als erste Kennungsbezeichnung vorm Kreuz "T3" angegeben.
Diese Bezeichnung war die der "Tirpitz". Wink
Die Flugzeuge der "Diggen B" hatten zuerst "BS". Massstab
Ich hatte das große Vergnügen, den letzten Bordflieger der Tirpitz zu kennen, der hat mir das damals mal erklärt. Großer Meister
Da hat mal wieder einer bei der Herstellerfirma nicht aufgepasst.

dem möchte ich gerne widersprechen.

Die Kennung T3 vor dem Balkenkreuz steht für die Gruppen-/Geschwaderkennung. Hier BORDFLIEGERGRUPPE 196
Die Buchstaben (BS) hinter dem Balkenkreuz bezeichnen dabei zum Einen , 1. BS, die Individualnummer (Ranking) des Lfz in der Staffel/Gruppenstab
A - 1. Lfz, B - 2.Lfz, C - 3.Lfz usw.

und zum Anderen, zweiter BS, die Gruppenzugehörigkeit innerhalb des Geschwaders, wobei das Lfz des Geschwaderstabes mit blauem AA gekennzeichnet wurde.
1. Gruppe ... B - Gruppenstab, H - 1. Staffel, K - 2. Staffel, L - 3. Staffel, M - 4. Staffel
2. Gruppe ... C/N/P/R/S
3. Gruppe ... D/T/U/V/W
4. Gruppe ... F/X/Y/Z/Q

Die farbliche Unterlegung des 1. BS hilft hierbei zusätzlich der Zuordnung:

Grün - Gruppenstab
Weiss - 1.Staffel
Rot - 2. Staffel
Gelb - 3. Staffel
Im Falle einer Gliederung in 4 Staffeln trägt diese eine blaue Unterlegung


Maddin schrieb:
...  Danach war die T3-IH auf der Bismarck, aber das I war rot aufgemalt. Hm.

Das ist schon korrekt so. Gemäß Staffelkennung hätte das I allerdings Weiss sein müssen.
Da dies die 1. Staffel kennzeichnet, die ab 01.07.1939 ihre Lfz mit T3+(A-Z)H in schwarzen Buchstaben kennzeichnete, gehe ich davon aus,
dass dies nach Einführung der 2. und 3. Staffel nicht geändert wurde.
Die rote Unterlegung wurde am 01.05.1940, die gelbe am 01.12.1940 eingeführt.
Ein farbliches Merkmal in der taktischen Kennzeichnung trugen auf der BISMARCK zur Zeit der Versenkung die Lfz
T3 + MK ARADO 196 A3
T3 + AK ARADO 196 A2
und
T3 + DL ARADO 196 A4

Allerdings war das Geschwaderwappen der BFlgGrp 196 blau und nicht rot Wink
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : derzeit leicht genervt

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Al.Schuch am Di 16 Apr 2019, 11:18

Hallo Thomas. Freundschaft
Danke für die interessante Info. Cool

Es würde mich freuen, wenn einer von euch mir diese Doku mal scannen und zumailen könnte.
Ich bin immer an Unterlagen zu dem Thema interessiert,gerade,wenn wie hier die Sachlage so unklar ist. Massstab
Der eine schreibt so, der andere wieder ganz was anderes. evil or very mad

Aber letztendlich geht es hier vor allem um das Modell und seinen Bau.

MENINHO

WOW, DAS ist mal ausführlich und hochinteressant.... Danke dafür !! shocked
Auf welche Unterlagen stützt du dich da?? scratch  study

Ich bin gerne bereit, Asche auf mein Haupt zu streuen und zuzugeben, das meine Unterlagen fehlerhaft sind, aber dann brauche ich einen schlagenden Gegenbeweis.
So eine Diskusion hat auch den Sinn, sein Wissen gegenseitig zu erweitern, das ist immer gut. Willkommen

Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Modellzusammenklatscher am Di 16 Apr 2019, 11:41

Hallo Alex,
ich bin leider nicht so ausgestattet, hier Dokumentationen -für den priv. Gebrauch - zu scannen!
Daher falle ich als "Hilfe für Dich aus.
Die wichtigsten Informationen wurden jetzt mittlerweile ja auch schon hier veröffentlicht.
Die Dokumentation der Sammelserie erreicht die Maße eines dicken Wälzers- beginnend mit der Vorgeschichte, bis hin zur ( "selbst"??!!) Versenkung ...  
[ ...sehr informativ und gut leserlich; hat mir bei so mancher zusätzlichen Aufgabenstellung in Bezug auf Darstellmöglichkeiten am Modell sehr weiter geholfen, ohne hier explizit weitere Bücher kaufen zu müssen.]
Gruß Thomas
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von meninho am Di 16 Apr 2019, 11:47

Al.Schuch schrieb:

MENINHO

WOW, DAS ist mal ausführlich und hochinteressant.... Danke dafür !! shocked
Auf welche Unterlagen stützt du dich da?? scratch  study

Ich bin gerne bereit, Asche auf mein Haupt zu streuen und zuzugeben, das meine Unterlagen fehlerhaft sind, aber dann brauche ich einen schlagenden Gegenbeweis.
So eine Diskusion hat auch den Sinn, sein Wissen gegenseitig zu erweitern, das ist immer gut. Willkommen

Gruß
Alex

Moin Alex, ich bin da mal bei einer Recherche im Internet darüber gestolpert.

Code:
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Zusatz/Luftwaffe/Inhalt.htm

Code:
http://www.luftwaffe-zur-see.de/Seeluft/196%20Bordfliegergruppe/Bkdo_Bismarck.htm
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : derzeit leicht genervt

Nach oben Nach unten

Und noch 'ne Metall-Bismarck Empty Re: Und noch 'ne Metall-Bismarck

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten