Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

2017er Ford GT / Tamiya, 1:24

Nach unten

2017er Ford GT / Tamiya, 1:24 Empty 2017er Ford GT / Tamiya, 1:24

Beitrag von Rafi am Mi 10 Apr 2019, 11:01

Hallo Modellbaufreunde

ich habe mir gedacht, es wäre doch ganz nett neben dem Lambo etwas Kleineres zu bauen.
Etwas, bei dem nur geklebt statt geschraubt wird und um es etwas spannender zu machen, auch eine Karosserie lackiert werden muss.

Die AMT Musclecars aus den 70ern lockten ungemein, da die Bausätze aber wohl ähnlich alt wie die Originale sind,
wollte ich es mit dem Schwierigkeitsgrad nicht gleich übertreiben.
Also fiel die Wahl auf Tamiya-San, genauer gesagt auf den neuesten Streich aus der japanischen Modellbauschmiede.

2017er Ford GT / Tamiya, 1:24 D2a09310
Bild:
Code:
www.tamiya.com

Der Bausatz wurde auf der diesjährigen Nürnberger Spielwarenmesse vorgestellt und ist ganz neu auf dem Markt.
Was einen zusätzlichen Vorteil mit sich bringt: Man kommt nicht in Versuchung, sich mit allerlei Zurüstsets zu verzetteln,
denn – es gibt noch nix. Grinsen Also nur ein paar Verfeinerungen im Eigenbau.

Eine typische „Problemzone“ bei Autobausätzen sind die diversen Gitter für Lüftungsöffnungen.
Es gibt einiges an fotogeätzten Gittern, aber der Ford GT ist leider auch in der Hinsicht ein Exot,
denn er hat Wabengitter, denen sich komischerweise keiner der großen Anbieter bisher angenommen hat.

Aber manchmal hat man Glück im Unglück, ich bin seit kurzem bei einem kleinen privaten Modellbau-Stammtisch dabei,
und da konnte mir ü weitergeholfen werden.
Da hatte ein Modellbaufreund doch tatsächlich noch Reste von einem Wabengitter eines Kleinserienanbieters.

Und nun bräuchte ich gleich mal Tipps von euch alten Hasen.
Ich habe bei der Recherche festgestellt dass es beim Ford GT mit dem Austausch
gegen die durchbrochenen fotogeätzten Gitter nicht getan ist.
Zumindest was die Front und das Heck angeht, sind die Größeren eben nicht durchbrochen
(bei den kleineren Gittern ist das nicht der Fall).

Code:
https://data.motor-talk.de/data/galleries/0/8/7330/76050540/17-misc-gtontrack-mn-1802740251253614836.jpg

Code:
https://hips.hearstapps.com/roa.h-cdn.co/assets/16/20/1280x640/landscape-1463602934-ford-gt-2017-1600-26.jpg

Tamiya hat das insofern richtig dargestellt, dass die Plastikteile für die großen Wabengitter nicht durchbrochen sind.
Aber auf den Bildern sieht es so aus, dass dahinter noch ein zweites, leicht versetztes Wabengitter ist.

Meine Idee wäre eine Art Sandwich-Bauweise. Wabengitter – leicht versetztes Wabengitter – dünnes Plastiksheet als „Rückwand“.

Habt ihr eine bessere Idee?
Rafi
Rafi
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten