Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Straßenbahner am Di 05 März 2019, 13:01

Hallo Michael,
was ich durch diese Achslagerführung meine, dadurch erhöht sich auch die Festigkeit bei Deinem Modell.
Wenn dann die Räder noch dazu kommen werden auf die jetzt dünnen Lagerführungen einige Kräfte wirken, auch wenn es ein Standmodell ist.
Jetzt hast Du noch die Möglichkeit es gut anzubringen, auch wenn Deine unsichtbare Achslagerführungen nicht ganz dem Original entsprechen.
Aber es ist Deine Entscheidung wie Du es machst.

Gruß Helmut Winker 2
Straßenbahner
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Di 05 März 2019, 14:06

Hallo Helmut - um die Festigkeit brauchst du dir in diesem Fall keine Gedanken zu machen - die "Bleche", die die Achslager halten, sind aus 1mm starkem Buchensperrholz (Schiffs- und Flugzeugmodellbau) gearbeitet. Die würden ein 5 kg-Modell verwindungsfrei tragen; die fertige Lok bringt allenfalls ein Zehntel davon auf die Waage. Außerdem wird irgendeine Form der Verstärkung rückwärtig bestimmt noch eingefügt. Wie genau ich mich dabei dann an das Vorbild halte, mache ich von der Sichtbarkeit dieser Stelle abhängig. Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Fr 08 März 2019, 11:12

Die gusseisernen Deckel der Achslager mit ihren Schnellverschlüssen(?) entstehen:



Es bleibt beim bekannten Materialmix. Irgendwann erreiche ich die gewünschte Stimmigkeit. Da es bei der reinen Handarbeit bleibt, gibt es für jeden, der nach der Nachbildung der Schrift verlangt:  auauau oder  Pfanne - freie Auswahl...



Kein Achslager gleicht einem anderen. Von dreien werden Antriebe abgeleitet (Tachometer, Luftpumpe und?); bei einem ist der Deckel um 180° verdreht, bei einem weiteren ist der Deckel völlig anders ausgebildet. Geht früh los mit der Recherchearbeit! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Bastelfix am Fr 08 März 2019, 21:27

Hallo Michael, sieht beeindruckend aus, viel Spaß weiterhin. Für deine Familie: Loslassen in Liebe........
Gruß
Bastelfix
Bastelfix
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Fr 08 März 2019, 21:44

Danke für das Lob, Bastelfix! Das freut mich sehr. Was meine Familie betrifft, danke ich für deinen Zuspruch. Natürlich wird die Zeit einiges heilen, aber augenblicklich überwiegt das Drama... Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von DK48 am Sa 09 März 2019, 09:07

Hallo Michael,

genial was Du da wieder zauberst. Massstab
Wegen der Recherchen, bei dem Deckel gibt es sicher auch Fotos von Loks, wo der Deckel anders rum sitzt. Vielleicht hat der Schlosser ja nur geschlammt?
Oder es sind die exakt gleichen Bauteile nur auf den gegenüber liegenden Seiten, dann ist die Schraube einmal hinten und einmal vorne.

Ja die vielen Studien bringen einen zum Verzweifeln oder machen kirre. Roofl
Macht aber Freude und gehört zum präzisen Bau dazu - Viel Erfolg weiterhin... 2 Daumen

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Sa 09 März 2019, 10:09

Vielen Dank für deine Erläuterungen und dein Lob, Dieter! Das freut mich! Mir macht das Nachforschen überwiegend Spaß (wenn es zu einem Ergebnis führt!). Während ich beim Glaskasten noch einen (eher hypothetischen) "Auslieferungszustand" anstrebte, verfuhr ich bei der 64 007 ganz pragmatisch: Im Zweifel hielt ich mich an den aktuellen Zustand der Vorbildlokomotive. Das wird auch bei der E69 03 so sein. Grobe Fehler oder Schlampereien am Vorbild (wie etwa vertauschte Handräder!) sind nicht zu erwarten, da die Lokomotive ja noch betriebsbereit ist. Ein Abenteuer ist so ein Nachbau ja immer, aber wem sage ich das! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von klaus.kl am Sa 09 März 2019, 10:38

Hallo Michael,

schön mit anzusehen wie es bei Dir weitergeht. Die Radlager mit Deckel sehen sehr gut aus und kommen mit dem dünnen Draht nach dem Lackieren dem Gussteil optisch schon sehr nahe.
Viel Spaß weiterhin beim bauen.  Bastler  2 Daumen

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : ... verdientermaßen im Ruhestand

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Sa 09 März 2019, 10:58

Auch dir vielen Dank für dein Lob, Klaus! Tut gut! Ja, es bleibt bei der Handarbeit und dem "berühmten" Materialmix: Holz, Pappe, Draht. Dürfte dir bekannt vorkommen...  Freundschaft  
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Glufamichel am Sa 09 März 2019, 11:40

Schaut einfach nur klasse aus Michael. Auch deine dezente Alterung wirkt jetzt schon sehr überzeugend, und gefällt mir ausserordentlich gut Beifall Beifall
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Sa 09 März 2019, 12:56

Ich freue mich immer wieder, Uwe, wie viel Sinn ihr Modellbauerkollegen auch für kleinste Details habt. Mir selbst geht es mit anderen Bauberichten allerdings auch so. Gerade die Teilhabe am Entstehen kleiner Details und der "Blick über die Schulter" sind es, die mir modellbautechnisch wirklich weiterhelfen. Die "dezente Alterung" - bekanntermaßen mein Angstgegner von ehedem - ist nun kein Problem mehr. Ein Glas, gefüllt mit einer Mischung aus (Citrus-)Terpentin, lampenschwarz als Ölfarbe (Künstlerbedarf) und einem ordentlichen Schuss Rostpigmenten steht immer bereit (ein Tipp von Pirxorbit). Ein kleiner Pinsel hilft beim Auftupfen (bevorzugt an unzugänglichen Stellen und Nieten). Und habe ich des Guten doch zuviel getan, halte ich kurz nochmal die aktuelle Sprühfarbe drauf (verkehrsschwarz RAL 9017).  Liebe Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Werner_G am Sa 09 März 2019, 16:32

Hallo Michael
Auch hier bleibt mir nur das Staunen... hervorragende Arbeit!
Gruß Werner
Werner_G
Werner_G
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Sa 09 März 2019, 19:44

Vielen Dank für's Lob, Werner, auch wenn nur allererste Anfänge zu sehen sind! Freut mich! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von OldieAndi am Sa 09 März 2019, 21:40

Hallo Michael,

auch wenn es gerade erst begonnen hat, wirken die die bisherigen Bauteile jetzt schon so lebensecht, soweit man das von einer Maschine sagen kann. Aber für unsereins sind auch Maschinen irgendwie lebendige Wesen, mit all den vielen Unregelmäßigkeiten. Wink
Ein wunderschöner Bau bisher und später bestimmt noch viel mehr! Cool

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Straßenbahner am So 10 März 2019, 01:57

Super Baufortschritte. Cool

Gruß Helmut Winker 2
Straßenbahner
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am So 10 März 2019, 09:29

Auch euch beiden ein herzliches Dankeschön für Lob und "Vorschusslorbeeren", Andreas und Helmut! Der Ansporn ist groß... Nun muss ich liefern. Das tue ich aber gerne, denn der Modellbau hat mich wieder voll gepackt. Was du, Andreas, als "lebensecht" beschreibst, ist vermutlich genau das, was ich anstrebe: die Stimmigkeit. Oft sind es nur winzige Änderungen am "Prototypen", aber etwas in mir sagt "okay" - oder eben nicht. Das Spielchen wiederholt sich dann bei jedem Bauteil neu. Und das ist der Spaß an der Sache!
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Do 14 März 2019, 10:28

Die letzte Woche habe ich damit verbracht, mich der Ausführung der Sandkästen zu widmen. Die Grundkörper sind aus einer Holzleiste entstanden - erst gesägt, dann gefeilt und geschliffen:



Wie man sieht, sind es zwei Paare gegengleicher Bauteile. Im zweiten Schritt kümmerte ich mich um die Feinausrüstung; Deckel mit Spannverschluss zur Befüllung und Revisionsdeckel:



Dann wurden die Haltebleche gebogen (flachgehämmerter Alu-Draht):



Die Haltebleche finden ihren Platz am Rahmen:



Und dann folgt der immer wieder schöne Augenblick, wenn das fertige Teil angebaut werden kann. Wühldüse und Sandrohr baue ich erst, wenn die Räder "stehen".



Und hier noch ein Vorbildvergleich:



Grundsätzlich würde mich interessieren, ob die Sandkästen bei Elektrolokomotiven elektrisch beheizt werden. Was die Technik der Elektrolokomotiven betrifft, betrete ich komplettes Neuland und suche noch immer nach einem Standardwerk... Liebe Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von ODBB am Do 14 März 2019, 11:05

maxl schrieb:.... Was die Technik der Elektrolokomotiven betrifft, betrete ich komplettes Neuland und suche noch immer nach einem Standardwerk... Liebe Grüße Michael (maxl)

Hallo Michael,
da kann Dir geholfen werden, denn ein solches Buch steht in meinem Bücherschrank- mein Vater hat es 1960 für gute Leistungen auf der Ellok-Fahrschule bekommen (inkl. Widmung)!



Das Gute an diesem Buch ist, dass man es für ganz kleines Geld sogar heute noch bekommt!

Code:
https://www.booklooker.de/app/detail.php?id=A020E6cx01ZZk&pid=76312&t=wr9ws8r24kher5f7

Gruß Uwe
ODBB
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Do 14 März 2019, 11:23

Herzlichen Dank für den Tipp, Uwe! Das Buch ist schon bestellt! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Der Rentner am Do 14 März 2019, 12:08

Eine wirklich Klasse Detailarbeit,
vom Orginal fast gar nicht zu Unterscheiden..... Cool
Der Rentner
Der Rentner
Allesleser
Allesleser

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Do 14 März 2019, 13:47

Vielen Dank für das große Lob, Reinhard! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Jörg am Do 14 März 2019, 22:18

Klasse, Michael ... alleine die 'Beschläge' der Sandkästen sind ja 'ne Wucht! Cool

Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von OldieAndi am Do 14 März 2019, 22:45

Hallo Michael,

ich möchte sagen, die sind ja noch schöner als die originalen Sandkästen. Very Happy Gerade die unregelmäßige Struktur der gefärbten Oberflächen wirkt so echt. Und diese Beschläge... drunken

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Fr 15 März 2019, 09:17

Vielen herzlichen Dank für euer besonderes Lob, Jörg und Andreas! Mit soviel Unterstützung nimmt die "Hermine" ja richtig Fahrt auf... Die Kleinteile der Sandkästen waren zwar fummelig, sind aber ohne großes Herumprobieren entstanden. Die Oberflächen entstanden durch unregelmäßige "Grundierung" mit Sekundenkleber, Sprühlackauftrag, Tupfen mit meiner "Rostmischung" und nochmaligem leichten Übersprühen mit der Grundfarbe. Wenn ich bedenke, dass die Farbbehandlung lange Zeit mein größtes Problem war (bis hin zu der Überlegung, ob ich das Modell vielleicht lieber doch wegwerfen sollte!), freue ich mich nun sehr darüber, ein gangbares Verfahren gefunden zu haben. Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Juergen am Fr 15 März 2019, 09:46

Beifall Bravo

Hallo Michael,

ist zwar nicht meine Sparte, aber eine supertolle Arbeit!!!! Wie geil Zehn
Juergen
Juergen
Moderator
Moderator

Laune : immer bestens

Nach oben Nach unten

Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten