Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Bismarck - Die Legende ist zurück -

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Modellzusammenklatscher am Sa 05 Jan 2019, 19:28

Guten Abend Modellbau-Kollegen und Neueinsteiger,
es war einmal, noch gar nicht lange her....

Vorgeschichte zur Neuauflage des Bismarck-Modelles

Es war im letzten Jahr ( 2018), als mir die erste Testausgabe zur Bismarck- Neuauflage in die Hände kam.
WIE- WAS - WIESOOO???? fragte ich mich, denn ich habe hier eine Bismarck von Amati; hachette/Paris in der Transportbox stehen!
( das gute Stück hat mittlerweile mehr als 500 Betriebsstunden als RC-Variante auf dem nassen Element verbracht und ist einfach nicht unter zu kriegen)

Nun -ja; in einer ruhigen Minute und allein am Modellbautisch holte ich dann diese erste Testausgabe hervor und packte gespannt aus. Meine Frau sollte um Gotteswillen gar keinen Wind davon bekommen, denn ich hatte und habe bis zu diesem Zeitpunkt noch ein paar andere Projekte, welche noch nicht abgeschlossen waren/ sind [ HOOD, PG, F14,Scharnhorst ....].
EIN Modell at time -  war mal die Prämisse! Pa- Frauen ... was Sie nich weiß ....
... ich wollte ja auch NUR mal kurz schauen!
Nein! ich poste jetzt noch keine Bilder, denn es gibt schon genügend davon im Netzt und dürften mittlerweile jedem/ -der Interessierten nur zu gut bekannt sein!
Ein Metall-Druck-Guß-Bauteil- schaut ja schon mal nicht schlecht aus ....
Ein Deck Belag aus Ku.-Werkstoff; mit aufgedrucktem "Baumstammprofil" NEE -näää!!
Ich schaute mir die Umverpackung an, las die Vorankündigungen und beschloss mir auch die nächsten drei Testausgaben zu holen- Mann weiß ja nie!

Natürlich ließ ich es mir nicht nehmen und kontaktierte an einem besagten Montag die Modellbau-Hotline des betreuenden Lieferanten und fragte mal etwas verstört, aber dennoch höflich, wie ich Das so verstehen sollte- also das mit der "Neuauflage".
" kommt ein bisschen spät-Eure "Geschichte mit den beweglichen Geschützen und so- Freunde. Hätte Ich auch gerne im Amati-Modell drinne gehabt ..."
...also schon zu Zeiten, als es noch das Forum "die graue Flotte" gab und wo sich fast Alle Sammelmodellbauer mit dieser aufgabenstellung- bewegliche Geschütze und so den Kopf zermarterten!
Okey-Okey; dieses Mal soll es ein Standmodell mit Metall-Rumpf  und anderen Finessen werden.
Liebe Modellbau-Kollegen,
da hab ich Denen von dem "Service aber erst mal so richtig den "Marsch geblasen" und gesagt: "Leute- da muss aber was kommen, denn sonst sehe ich nicht ein, mir hier eine weitere Bismarck in eine Vitrine zu stellen, NUR WEIL aus Metall und mit Bewegung!"
Der Testerstausgabe lag natürlich mal wieder so ein Fragebogen bei!
Habbisch natürlich ausgefüllt und kostenfrei für mich versendet!
Und voila; Ich war nicht ALEINE!
da müssen schon ein paar mehr gewesen sein, die sich im Jahre 2018 im Mai so ihre Gedanken zur Testausgabe gemacht hatten, denn seit dem 02.01 2019 ist diese Neuauflage an den Start gegangen.
vielen Dank an ALLE, die dann schlussendlich mit dazu beigetragen haben, dass diese Modell noch einmal an den Start gehen darf, aber mit anderen Aufgabenstellungen, als damals!
Wo komm wa denn da hin, wenn wa hier jetzt Äppel mit die Birne vergleichen wollten.

Allen, die sich für diese Neuauflage -Bismarck aus Metall- entschieden haben, wünsche ich viel Spaß und Freude mit dem "Zusammenklatschen" und evtl. sogar GEMEINSAM mit mir diesen Baubericht für die nächsten 140 Ausgaben mit Leben füllen wollen.
Grüße vom "Modellzusammenklatscher" -Thomas
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Modellzusammenklatscher am Sa 05 Jan 2019, 21:24

Was macht diese Sammelserie so interessant?
Es ist bestimmt nicht der Preis, der ab einer späteren Ausgabe dann schon etwas in die Höhe springt!
Bekommen wir mit Ausgabe 1 von 140 noch über verhältnismäßig viele Bauteile zu einem geringen "Anfütterpreis, so schreckt den ambitionierten Einsteiger doch erst einmal der Gesamtpreis nach Beendigung der Modell-Serie ab!
Nähere Informationen hierzu siehe bitte auf der entsprechenden web-Seite "Bismarck-bauen.de" im ICQ.
Natürlich kann Mann / Modellzusammenbau-Frau noch nicht gänzlich überblicken, was da für den /die Einsteiger im Modellbau geliefert wird, oder werden wird.
Wir sollten jetzt nicht den Fehler begehen und schon Mutmaßungen anstellen, welche dahin gehen, wie dieses Sammelmodell evtl. SCHWIMMFÄHIG, oder Gar als RC- VARIANTE zu missbrauchen wäre!
Kaum ist die Ausgabe EINS auf dem Markt, laufen die Diskussionen/Erörterungen diesbezüglich bereits in den einschlägigen Plattformen auf Hochtouren.
Klar! Die Metallrumpf-Bauteile mit Spezial Kühler- Dichtmittel untereinander abdichten.... ????!!!!

HÄÄ??? Hallo! Wir sind bei Ausgabe 1!
Geliefert wurde ein Kunststoff Deck-Bauteil, wo die wenigsten Möchtegern Modellbauprofis überhaupt mal vernünftiger Weise geschaut haben, wofür denn all diese Bohrungen / Durchdringungen, oder gar Vertiefungen an der Ober- /Unterseite des Bauteiles gedacht sind!
Ist überhaupt schon Jemanden aufgefallen, das dieses Metall- Bug-Bauteil bereits vorgefertigte Gewinde beherbergt?
Also gar kein lästiges Gewindedrücken mit einer Schraube, wo der/ die Anfänger/ -in Gefahr laufen, bei unsachgemäßer Handhabung der Schraube den Kopf abzudrehen, oder das verbleibende Gewindeende gar wieder aus dem Gewindesackloch heraus bekommen ....
Beispiele für solche und andere Vorkommnisse kennen einige Modellschrauber /- innen zur Genüge ( L 1113-, oder Panther, oder, oder, bei welchem Hersteller auch immer mit diesen Schrauben gearbeitet werden!
Hier ist es dem Einsteiger mal LEICHT gemacht worden!
Also ich möchte da nicht in der Fertigungsstraße des Herstellers sitzen und den ganzen Tag nur Gewinde schneiden.
"Dann ist diese Metallbauteil noch nicht mal an den Innenflächen mit Farbe versehen!" -weiß da Jemand festzustellen -im Welt weiten W.
Donnerwetter! Ganz schön aufmerksam der Bursche!
Nur leider hat er vergessen zu erwähnen, dass überschüssige Farbe an Fügeflächen von Bauteilen auch zu Ungenauigkeiten und Passproblemen führen könnte ....
Ergo hat hier der Hersteller gut aufgepasst und entsprechend gehandelt! Wech mit die Farbe, wo se nicht hinjehört- und spart auch noch Geld- auch des kaufenden Kunden später ;-)
[ ich habe mal 3 Stunden mit einem Modellbauer am Telefon "gehangen" und wegen zu viel Farbe sein "Tomcat F-14" -Sammelmodell nachträglich funktionstüchtig bekommen)
Wer sich jetzt SEINE erste Bauausgabe vom Zeitschriftenhändler anschaut, wird merken, Du brauchst eigentlich keine Farbe kaufen! Alles Fertig! NUR zusammensetzen/ "zusammenklatschen"!
Aber Halt -Freunde des gepflegten Zusammensetzen!
Auch hier gibt es natürlich unterschiedliche Wege!
Du kannst es so machen, wie man es in so manchem Video gezeigt bekommt, weil ja auch so fast in der Schritt-für-Schritt-Bauanleitung vorgemacht, oder Du machst es mit Köpfchen ....
Ich habe die Ausgabe 1 ausgepackt, auf evtl. Schäden kontrolliert, die Rahmen der Kunststoff-Bauteile schön mit Hilfe der Zapfen gestapelt und zunächst einmal zwischengelagert- Funktioniert super diese Stapelrahmen!
Denn -also so ein bisschen will ich natürlich noch mit dem Deck Belag farblich "spielen" und dann sind mir diese einsetzbaren Klappen und Verholspill-Grundplatten noch ein wenig im Weg.
Na hab ich euch neugierig gemacht?
Gruß Euer zukünftiger Modellbauzusammenklatscher -Thomas

Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Glufamichel am Sa 05 Jan 2019, 21:34

Hallo Thomas,
ich stelle mir den Stuhl mal in die erste Reihe. Es ist immer wieder interessant zu beobachten, wenn mehrere das gleiche Modell bauen, wie sich jeder "sein" Modell zusammenklatscht. Very Happy
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Modellzusammenklatscher am So 06 Jan 2019, 12:56

Hallo Uwe,
ja- genau; hier stimme ich Dir aus ganzem Herzen zu!
...und genau das ist dann das Interessante- auch bei Modellen, wo eigentlich besonders für den, oder die "Einsteiger" im Modellbau normalerweise jeder zum gleichen Ergebnis kommen müsste.
Bei dieser Neuauflage des Bismarckmodelles gefällt mir besonders, dass Bauteile wirklich FERTIG sind!

Ein Zusammenbau-Erfolg wird langsam, aber stetig vom "Einfachen" zum etwas "Schwierigerem", bis hin zum "Komplexen" aufgebaut und mit simplen Schritten erklärt.

Gar nicht mal so einfach für einen Fachmann/-Frau hier wirklich nichts in der SfSB zu vergessen. Ich durfte selbst mal Arbeitsanweisungen verfassen.
Nehmen wir mal einen Hammer zur Hand und beschreiben, wie dann der Drahtstift in die Wand befördert werden soll ....
da kommen dann schon mal recht merkwürdige Dinge bei raus, bis hin zu platten Fingernägeln, setzt M./ F. es genau so um, wie beschrieben .... ;-)

Äh -ja; "...den Stuhl in die erste Reihe stellen." - Freut mich
Für diesen Zweck habe ich mir einen ausziehbaren Tisch mit dicker Arbeitsplatte besorgt - also schon vor Jahren - und er ist oval.
So finden doch recht viele Stühle in der "ersten Reihe" platz. ;-)
Das weiter wachsende Modell kann dann zukünftig Jedem Stuhl-Besetzer direkt auch mal zugedreht und geschoben werden, damit Kleinigkeiten auch gut verständlich gezeigt werden können, wenn wir dann gemeinsam hier schrauben, kleben und evtl. auch etwas "pimpen" ....
Gruß Thomas
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von EHamisch am So 06 Jan 2019, 16:23

Hallo Thomas
Schön wieder von Dir zu hören. Ich werde hier öfter mal reinschauen.
EHamisch
EHamisch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Modellzusammenklatscher am So 06 Jan 2019, 16:31

Hallo Egbert,  Winker Hello
- Achtung Ironie -: wusste gar nicht, dass meine Tastaturanschläge bis nach Königstein vordringen ...
Nun- einige Deiner Arbeiten habe ich auch in letzter Zeit sehen dürfen...
[ hatte gerade noch ein paar Einstellungen vornehmen müssen, damit ich hier dann auch entsprechend Bildmaterial zu den noch kommenden Bauberichten zeigen kann, denn so ganz OHNE Bilder würde ich mich ja um den Hals schreiben]
Gruß Thomas
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Frank Kelle am So 06 Jan 2019, 20:02

Thomas - ich genisse wie "früher" Deine Zeilen... Very Happy
Ganz in Ruhe - wie ein alter Wein..
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von SibirianTiger am So 06 Jan 2019, 22:00

Hier werd ich jetzt auch mal öfters reinlinsen, hatte immer Spaß mit deinen Zeilen die zu lesen
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Modellzusammenklatscher am Mo 07 Jan 2019, 12:18

Danke Bianca, der Spaß soll natürlich nicht zu kurz kommen .... Winker 2
______________
An die Moderation: und allg. Berichtsverfolger,
Danke, für die Löschung des vorangegangenen Beitrag-Versuches - mit -ohne Bilder Embarassed
Aber wie Frank schon andeutete, immer mit der Ruhe!
Manchmal verfluche ich diese elektronische Datenverarbeitung! Im Hintergrund laufen Prozesse ab, die für den "normalen" User nicht immer gleich erkenntlich, oder gar verständlich erscheinen.

Da lobe ich mir doch den handwerklichen Modell-Zusammenbau.
Wird das Handwerkzeug nicht richtig ein- /angesetzt, liegt das entsprechende Ergebnis meist direkt vor Augen und der "Modellzusammenklatscher" (Achtung Ironie) sieht in aller Regel, wo die Aufgabenstellung neu angegriffen werden kann.

Aber Gut! Ich bin "senil" und trinke auch gerne mal einen guten Tropfen Wein.
In der Ruhe liegt die Kraft, somit werde ich auch das richtige Verarbeiten von Bildmaterial hier im Forum mir wieder zu Eigen machen; und bis es mit der Ausgabe 2 zur Bismarck-Neuauflage weiter geht, kann ich ja noch ein wenig üben.
Gruß Thomas
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Modellzusammenklatscher am Mi 16 Jan 2019, 20:21

Hallo Modellbauer und Bismarck- Fan,
früher, als erwartet, traf dann heute das Päckchen mit den ersten drei Bauausgaben in der Essecke ein.
Hat doch meine Frau mir einen Kaffee´gemacht, als ich von der Arbeit heim kam und dieses Päckchen mit ihrem Körper durch schlaues positionieren vor meinen Augen versteckt ....
"Na warte .... ( Ironie ist im Spiel) Frau! Du willst es ja nicht anderes und ich bin mir sicher, da kommt sicherlich auch noch mal ein Päckchen für Dich an .... " meinte ich dann nuuur noch mal so nebenbei, als sie schon vor dem TV saß. Twisted Evil
Denn dieses Päckchen entdeckte ich dann man gerade eben erst .... Empört
Gruß Thomas
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Der Rentner am Do 17 Jan 2019, 11:59

Ablachender Ablachender
Der Rentner
Der Rentner
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Modellzusammenklatscher am Fr 18 Jan 2019, 18:25

Ausgabe 1 und 3 (Rumpfbauteile) ausgepackt: (Teil 1)
Hallo -Sammel-Modell-Schrauber,
gestern, packte ich dann die Gelegenheit beim Schopfe und warf einen Blick auf die Bauteile der ersten drei Ausgaben.
Das Modell soll mit meinem Nachwuchs gemeinsam zusammengesetzt werden. Wer von ihnen sich dann das fertige Modell unter den Nagel reißt, ist momentan noch offen.
Damit die lackierten Bauteile nicht vorab durch Fingerabdrücke, oder sonstige Fettspuren vorzeitig in Mittleidenschaft gezogen werden, bekam jeder Modellzusammenklatscher am Esseckentisch zunächst einmal weiße Baumwollhandüberzieher verpasst!
Das erste Bugbauteil- Ausg. EINS wurde inspiziert und für GUT befunden. Farbe, wohin diese gehört und weggelassen, wie sie stört, -GEFÄLLT uns.
Gleiches Prozedere für das zweite Metallbauteil der Ausg. DREI.
Wie schon bei den Testausgaben mit Erscheinungsdatum April/Mai 2018 sind auch hier weiterhin die Gewinde in den Sacklöchern für den EINFACHEN Zusammenbau bereits fertig geschnitten! Sehr GUT- so finden wir- , denn für den Modellbau-Einsteiger sehr hilfreich, kennt er / sie sich mit den Tücken von Gewindedrücken nicht so aus. wie heißt es immer so schön: "Nach Fest kommt wieder Lose!"
So mancher Zeitgenosse ist schier am Verzweifeln, wenn eine Schraube zum Gewindedrücken nicht richtig angesetzt wurde und dann den Kopf verliert.
Sollte also diese Gefahr hier schon mal weites gehend  gebannt sein.
Die beiden Bauteile lassen sich wunderbar fügen, ohne an den Auflagerflächen zu kippeln, oder klappern!
Ein geringes Durchgangs-Bohrloch-Spiel, erlaubt in dem vorgegebenen Toleranz-Spiel das genaue Ausrichten der Formbauteile zueinander!
Weiter durften wir feststellen, dass bei diesen Bauteilen keine sonderlichen Grate, oder auch Auswurfmarken für den aus der Spritzgussform drückenden Pressstempel vorhanden sind. Nacharbeiten also nicht notwendig.
Nach dieser ersten Bauteileüberprüfung wurden die Rumpfbauteile wieder zerlegt und die Schrauben als Verlier-Sicherung  in die Gewinde lose eingedreht. Anschließend wieder in die entsprechenden Lagerfächer der Umverpackung zurück gelegt, bis weitere Bauteile vorliegen.
Heute setzen wir uns noch zusammen und nehmen mal den ersten Deck Belag unter die "Lupe".
Ein paar Dinge wird es hier sicherlich noch geben, wo der Hersteller uns "Modellzusammenklatschern" die Möglichkeit gibt noch etwas zu "pimpen" ....
Gruß Thomas
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Jörg am Fr 18 Jan 2019, 19:44

Bilder, Thomas ... !? Bismarck - Die Legende ist zurück -  Ungedu10


Gruß - Jörg - shocked
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Modellzusammenklatscher am Fr 18 Jan 2019, 23:04

Sch....-Technik!!! Twisted Evil

Moin Jörg,
moin Modellbauer/- in,
ja da ist weiterhin etwas am Argen!
Ich bin dran!!
...anderer Seits sehe ich diese Thematik mit den Bildern momentan nicht so furchtbar wichtig!
Modellbauer, welche sich dieses Modell bestellt haben und die Bauteile bereits vorliegen haben, sollten den Ausführungen im Text folgen können, oder später zumindest nachvollziehbar lesen, wie wir vorgegangen sind!
Ich schreibe momentan ja noch nicht, was alles machbar und was Nicht machbar am Modell umsetzbar sein könnte!
Hier beschreibe ich FAKTEN, wo selbst der/ die "Einsteiger/ -in" im Sammel-Modell- Zusammenbau bei vorliegenden Bauteilen nachvollziehen kann, worüber ich berichte.

Hat natürlich momentan auch den Nachteil für sogenannte "Fantasten", welche sich noch gar nicht richtig mit dem Modell und der Broschüre zur Sammelserie auseinandergesetzt haben.
NEIN! Ich deute momentan NICHT mal an, wovon ich hier schreibe, aber die Spreu wird sich mit Fortbestand der Sammelserie und diesem BB schon noch trennen!
Der mitlesende User muss NUR erst erkennen und verstehen, wem hier entsprechendes Vertrauen geschenkt werden kann, oder gar sollte- völlig Werturteilsfrei und somit braucht sich in diesem Forum auch wirklich Niemand angegriffen fühlen, der von seiner Sache überzeugt ist .... Twisted Evil scratch
Gruß Thomas
( mach Dir selber ein Bild -lieber Modellbauer und vertrau auf Dein Bauchgefühl)
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Modellzusammenklatscher am Mo 21 Jan 2019, 12:22

Guten Tag Modellbauer,
wir haben uns jetzt mal den Deck Belag der Ausgabe 1 näher betrachtet.
Über die Passform brauchen wir uns sicherlich nicht unterhalten.
Als Erstes fällt auf, dass die Ankerklüsen recht "einfach" gehalten sind.
Dieser Umstand ist aber, für mein Dafürhalten, dem Umstand geschuldet, dass hier später die Anker die Funktion Heben und Senken erfüllen sollen. Also warten wir geduldig ab und schauen mal, was da evtl. noch zu modifizieren wäre.

Auch gibt es schon rege Diskussionen hinsichtlich der Deckdarstellung!
Man kann natürlich hier so einiges in Angriff nehmen, wie z.B. Kalfaterung, Kettenführungen und dergleichen noch mit etwas Farbe hervorzuheben; auch die allgemeine Deckfarbe entspricht nicht zwangsläufig jedermanns Geschmack; wir schauen mal -wie bereits angemerkt - ob wir evtl. diese Oberfläche nicht gänzlich entfernen und durch entsprechend zugeschnittene Furnier-Leisten-Enden in Selbstherstellung ersetzen. Daraus würde sich ein erheblicher Mehraufwand entwickeln, denn die vorgefertigte Deckoberfläche müsste dann gänzlich entfernt und neu aufgebaut werden.

Zu diesem Zeitpunkt, wo wir Modellzusammenbauer uns aber noch in den Anfängen des Projektes befinden und weitere Deck Beläge noch gar nicht vorliegen, eigentlich sinnlos.
Dann kommen Fragen bezüglich des Tarnschemas auf!
Soweit momentan ersichtlich ist kein entsprechendes Tarnbild Seiten des Herstellers/Lieferanten geplant!
Hier gibt es die Möglichkeit nur den Rumpf zusätzlich mit entsprechender Farbe zu behandeln, wie auch das komplette Tarnschema zur "Reinübung" umzusetzen.
Dieses wiederum bedeutet abermals die Strapazierung der Geduldsnerven des Modellbauers.
Erst gegen Ende der Sammelserie werden alle wichtigen Baugruppen für diese Vorhaben auch verfügbar vorliegen!
Daraus folgt für mich als "Modellzusamenklatscher" Geduld wahren und abwarten. alles wird sich im Laufe der noch kommenden Ausgaben bis Nr. 140 zu einen interessanten Ganzen entwickeln, wo es sicherlich noch ein paar Herausforderungen zu bewältigen gilt.
Gruß Thomas
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von WolfgangEw am Mo 21 Jan 2019, 13:01

Hallo Thomas.

Mit der zeitlichen Zuordnung ändert sich nicht nur das Tarnschema sondern auch die Ausstattung z.B. der Antennen, Flakgeschütze, Deckenfarbe der Türme etc.

So, nun grübelt mal ein bisschen wie das den zu gestalten wäre. Wie immer bin ich zur Hilfe bereit auch ohne slbst zu bauen.

Gruß Wolfgang
WolfgangEw
WolfgangEw
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Modellzusammenklatscher am Mi 23 Jan 2019, 10:46

Ahoi, Ausgabe 2 -das erste 38cm-Geschütz

die Bauteile sind gut verarbeitet und so dürfte der "Einsteiger" für den Zusammenbau nicht auf unlösbare Aufgabenstellungen stoßen.
Auch hier kann ich momentan, bis zur Lösung -Bilder hochladen-  noch auf solche verzichten und lediglich in Textform berichten.
Ein Jeder, der jetzt diese Bauteile vorliegen hat, wird meinen Ausführungen normalerweise folgen können.
Die Steckzapfen der Geschützrohre ( 2-10) wurden von Farbe befreit, damit der Kleber eine gute Verbindung zum Sackloch von Bauteil 2-03 eingehen konnte.
Geklebt wurden die beiden G.-Rohre aber erst, als alle anderen Bauteile für die Geschützwiege vorbereitet waren.
Zur Vorbereitung aller dieser Bauteile gehörte u.a. die Gleitflächen und in Rotationbefindlichen Bauteile, zunächst mit Trockengleitmittel zu benetzen.
Hierfür verwendete ich einen weichen Bleistift und benetzte diese beweglichen Bauteile mit etwas Bleistiftminen-Staub. Auf fettige, oder ölige Schmier-/Gleit mittel wurde mit Bedacht verzichtet.
Nachdem die Geschützwiege vorbereitet war, wurden die Geschützrohre mit Hilfe von einer MDF- Platte, welche mit Bohrungen für den genauen Abstand der Rohrenden zueinander versehen waren, ausgerichtet. Da die Steckzapfen nicht zu hundert Prozent zentrisch ausgeformt sind, kann über leichtes Verdrehen der Geschützrohr- Bauteile auch hier genau ausgerichtet werden. lassen sich die "beiden" Bauteile 2-03 und 2-10 dann ohne Versatz leicht zusammenstecken ( parallel ausgerichtet) erfolgt die Klebung.

Die seitlich anzubringenden Bauteile Lüfter - 2-05 und die Steigeisen 2-13 wurden an der Geschützhaube angesetzt, mit Maskier-Klebeband kurz fixiert und dann innenseitig -da Durchgangsbohrungen vorhanden- mit Klebstoff benetzt.
Die Steigeisen wurden nicht komplett eingesteckt, sondern zur Geschützhaube mit dünnen Leistenresten von ca. 0.6 mm dicke unterfüttert.
Der Funktionstest mit dem Kadenz-Motor wird dann mit Ausgabe 4 durchgeführt ....
Gruß Thomas
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Frank Kelle am Do 24 Jan 2019, 08:40

Bericht von Thomas bereinigt

Frank - Admin
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Modellzusammenklatscher am Do 24 Jan 2019, 12:11

Moin geehrte "lustige Modellbau"-Gemeinde,
es ist mir nicht entgangen, dass es hier im Baubericht gestern etwas hitzig zuging und die Meinungen zum BB mit dem Thema Bilder einstellen ein wenig aus den Fugen geraten zu sein scheint.
Daher zunächst einmal ein freundliches DANKESCHÖN für die Bereinigung der entsprechenden Beiträge.

Zum besseren Verständnis:
Ja- ich habe momentan noch immer nicht die Möglichkeit entsprechendes Bildmaterial hier im Forum zu posten! Das ist auch von meiner Seite nicht wirklich befriedigend!
Es gibt ein paar Sicherheitseinstellungen die ich nicht ohne weiteres umstellen möchte, NUR um Bilder zu zeigen.
Wie geschrieben, bin ich an der Thematik dran!
Es gab in der jüngeren Vergangenheit mehrere Fälle von Datenabgriffen und entsprechende Veröffentlichungen im Welt weiten W.
Um solchem Datenmissbrauch vorzubeugen und Häckern solche Eingriffe in die Privatsphäre zu erschweren, gibt es entsprechende Software die genutzt werden kann.
Es macht also Sinn, nicht immer gleich alle Funktionen eines solchen Sicherheitsprogrammes außer kraft zu setzen und darauf zu vertrauen- ES WIRD SCHON NICHTS PASSIEREN!
Eben, weil ich nicht blind vertraue, gehe ich mit entsprechender Vorsicht an gewisse Aufgabenstellungen heran. Manches ist dann nicht sofort und einfach umsetzbar.
___________
Modellbauer kontaktieren mich via Telefon, Mail und privaten Nachrichten und bestätigen mir, dass die verfassten vorangegangenen Textbeiträge auch ohne Bildmaterial momentan noch sehr gut nachvollziehbar sind, zumal es bereits zu Hauf entsprechendes Bildmaterial anderer Modellbauer gibt, welche die gleichen Bauteile vorliegen haben.
Natürlich bereitet es manchmal etwas mehr Aufwand, sich einen verfassten Text zu verinnerlichen, als lediglich nur ein entsprechendes Bild anschauen zu können.
Des Gleichen bedeutet aber dieser Umstand auch für den verfassenden Berichterstatter einen erheblichen Mehraufwand an Zeit , die erdachten Informationen verständlich in Textform zu bringen- nachlesbar.
Wenn etwas nicht verstanden wird, besteht natürlich immer die Möglichkeit eine entsprechende Frage zu stellen, um eine solcher Verständigungslücke auszuräumen. Wird leider nicht all zu oft genutzt ...
Manche Hintergrundinformationen werden auch vom Berichtverfasser gar nicht bedacht, oder gar vorsätzlich weggelassen.
Fachwissen kann zum Beispiel nicht zwangsläufig über ein "gehostetes" Bild vermittelt werden!
Hierzu bedarf es dann schon eher dem persönlichen Gespräch, oder einer genauer verfassten Textform.

Jeder allg. gebildete Mensch sollte in der Lage sein zu verstehen, wenn z.Beispiel vom "Unterlegen einer Holzleiste" geschrieben wird, dass es sich hierbei um ein Distanzmaß handeln könnte ...
Wird dann noch ein Maß mit angegeben, darf sich der Berichtinteressierte freuen!
Dieses Maß aber wird auf einem Bild nicht messbar wiedergegeben, sondern ist nur über eine entsprechende Zeichnung, wo eingetragen, oder im Beitragstext ersichtlich- zu entnehmen.
Ob ein Baubericht dann durch Bildmaterial interessanter, oder gar informativer ist, liegt im ermessen des Users.
Wenn es nicht gefällt, muss ich momentan damit leben, bis ich für mich und meiner Privatsphäre eine kompromissfähige Lösung gefunden habe, die mit dem Foren-Leben hier in Einklang gebracht werden kann!
Also, wie geschrieben: Ich bin dran und hoffe hier die richtigen Einstellungen für das sichere Einstellen von Bildmaterial ohne Risiko zu ermöglichen.
Ich habe mir kein Schutzprogramm angeschafft, um es nachträglich außer kraft zu setzen. Ich bitte um Verständnis.
Gruß Thomas

Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von John-H. am Do 24 Jan 2019, 13:29

Modellzusammenklatscher schrieb:
Also, wie geschrieben: Ich bin dran und hoffe hier die richtigen Einstellungen für das sichere Einstellen von Bildmaterial ohne Risiko zu ermöglichen.

AMEN

Und das soll es jetzt auch zum Thema gewesen sein!


Und nun weiter im Thema!! Wink
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Modellzusammenklatscher am Fr 25 Jan 2019, 11:24

Ausgabe 3 -Erste Arado- Bordflugzeug
Moin Modellbauer,
wir- meine Kinder und ich setzten dieses Flugzeug nach SfSB zusammen!
die Bauteile, wie schon andere Modellbauer hier bereits berichtet haben, ließen sich unproblematisch fügen.
____________
Eine kleine Anekdote gibt es aber trotzdem zu berichten.
Ich saß in der Essecke und hatte gerade den Steuerknüppel vom Bauteilerahmen getrennt, mit einer normalen Pinzette aufgenommen, um das Bauteil an Ort und Stelle in die dafür vorgesehene Vertiefung zu platzieren.
Neckisch, wie meine "Kriegsgegnerin" manchmal so ist, sticht sie mir beim Vorbeigehen in die seitliche Nierengegend.
Ich zucke natürlich zusammen- weil doch recht kitzlig - und das Bauteil ist mit einem leisen "Schnipp"- Klick-Plumps" auf eine nicht vordefinierte Flugreise gegangen...
WAHNSINN, welche Beschleunigung solche kleinen Teile an den Tag legen können!
Nach einer guten halben Stunde gemeinsamen Suchen auf dem Boden der Tatsachen, gaben dann meine Frau und ich auf. Tranken einen Beruhigungskaffee´ und beschlossen, die Angelegenheit auf sich beruhen zu lassen! Bis auf einen Punkt! Twisted Evil
SIE bezahlt den "Griechen" und das Essen als wieder Gutmachung.
Nach dem Zusammenbau hieß es aufräumen! Denn es handelt sich ja bekanntlich um einen Esseckentisch, wo auch gebastelt und gewerkelt werden darf... also manchmal -meisten jedenfalls ....
Ich bewaffne mich mit einen Lappen und wische Späne und Stäube jeglicher Art von der Oberfläche und siehe da ....
.... was steckt da in einer der Wischlappen-Vertiefungen?!
Der Steuerknüppel.
Aber ich hab es für mich behalten; die gläserne Haube noch mal abgenommen und das Bauteil schlussendlich angebracht.
Wehe-Wehe - Euch es verrät mich Jemand .... Wink ( Achtung Ironie ist im Spiel)
Das Lammsteak war jedenfalls sehr lecker.
______________

Auf eine weitere Modifizierung des Bordflugzeuges mit zum Beispiel einen kleinen Motor für den Propeller verzichten wir- auch wenn dieses technisch gut machbar ist- , weil das Katapult für den Spieltrieb im Manne und der Kinder später beweglich /ausziehbar sein wird. Die Kontakte für den Propellermotor müssten über einen Schleifkontakt erstellt werden und dann stellt sich weiterhin die Frage für einen unproblematischen Betrieb mit den noch folgenden elektronischen Bauteilen. Dem "Einsteiger" Laien würde ich von solchen Maßnahmen dringend abraten, wenn entsprechende Vorkenntnisse nicht vorhanden sind.  
Gruß Thomas
Modellzusammenklatscher
Modellzusammenklatscher
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Der Rentner am Fr 25 Jan 2019, 12:29

Ablachender
Gut das meine Mitbewohnerin nur ganz selten
in meiner Heiligen Halle erscheint..... Wink
Der Rentner
Der Rentner
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von meninho am Fr 25 Jan 2019, 13:09

Moin Thomas,

Abrollender Smilie  ja, so Kleinteile haben eine verdammt gute Flugeigenschaft.
Wenn`s bei mir von der Pinzette Schub aufnimmt, gehen die Ohren weit auf.
WO kommt das Geräusch des Aufschlages her und WONACH klingt es, um das Material zu definieren, auf das es aufgeklatscht ist^^

Aber Recht so mit dem Essen. Wer seine Flossen nicht bei sich halten kann ... muss bluten Wink

Aber eine Frage sei noch gestattet sein. Für was bitte steht "SfSB?
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Jörg am Fr 25 Jan 2019, 18:01

SfSB = Schritt-für-Schritt-Bauanleitung



Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von meninho am Fr 25 Jan 2019, 18:05

Ah, doch so einfach. Pfeffer

Danke Jörg
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Bismarck - Die Legende ist zurück -  Empty Re: Bismarck - Die Legende ist zurück -

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten