Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Eisenbahngeschütz Leopold

Nach unten

Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Piesel am Mi 21 Nov 2018, 21:28

Winker Hello

Im Mai habe ich mit des Modell's begonnen, und werde jetzt auch mal mit dem Baubericht dazu anfangen.



Ich habe diesen Kartonbausatz von einem polnischen Anbieter beim stöbern im Netz gefunden.



Die vielen Details am Modell und die Größe haben gleich den "...haben wollen..." Effekt bei mir ausgelöst.



Bis auf ein paar kleine Übersetzungsfehler passt bisher auch alles sehr gut.
So, das erst mal als kleiner Vorgeschmack, ab Morgen oder Übermorgen gibt es dann auch die ersten Bilder von den Baufortschritten.
avatar
Piesel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Frank Kelle am Mi 21 Nov 2018, 21:33

1/25????? Meine Güte - ich habe das K5(E) von Trumpeter in 1/35 hier, noch brav in der Kiste da ich nicht wüsste, wo ich DAS aufstellen sollte.. Da bin ich echt mal auf den Bau gespannt!
Ich MEINE - ich hätte das GPM-Modell mal auf einer Intermodellbau gebaut gesehen.. ansonsten echt nicht oft
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Jörg am Sa 24 Nov 2018, 00:11

Auweiha! ... 1,26 Meter lang! shocked
Auf dieses Mega-Projekt darf man ja wirklich gespannt sein, Heiko! Cool


Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Piesel am So 25 Nov 2018, 18:44

Winker Hello

So, los gehts.
Die Bauanleitung sieht vor, das einige Teile mit 0,5 mm und einige mit 1,0 mm Bastelkarton verstärkt werden. Außerdem soll Draht in verschiedenen Stärken verwendet werden. Für den Bastelkarton verklebe ich mein 250 g Papier mehrlagig und erzeuge damit die entsprechende Materialstärke. Auf den Draht werde ich versuchen gänzlich zu verzichten. Schlißlich soll es ja ein Katonmodell werden.

Begonnen habe ich mit den Blattfedern.



Die Ausgangsteile wurden bis auf 1 mm verstärkt, ausgeschnitten.......



.....und lagenweise verklebt. Das Ergebnis war etwas das nach Blattfeder aussieht. Hier ist mir dann auch klar geworden, das ich trotz bedruckter Teile noch sehr viel mit Farbe arbeiten muss. So eine Blattfeder besteht dann aus 42 Lagen Karton.

Weiter ging es mit dem Unterbau für die Drehgestelle. Dort sind das vordere und hintere Drehgestell fast identisch.



Die Teile sind wieder auf 1 mm verstärkt und werden dann ausgeschnitten.



Der trapezförmige Unterteil wird nicht verstärkt auf der Unterseite verklebt......



.....und an den Seiten abgestützt.







Von innen erfolgt die Verstärkung mit zwei Spannten, die dann auch die Seiten halten.





Danach habe ich mit dem Fahrwerk begonnen.



Die Verbindung von Fahrwerk und Drehgestell.



Die Aufnahmen für die Radachsen.



.....und noch mal aus der Nähe.



Und so kommen die Teile zusammen.





Zwischenzeitlich habe ich auch immer noch ein paar andere Teile gebaut,.....



....wie hier die Luftkessel für die Bremse......



......oder die Bremsbacken.



Noch ohne die Bremsbeläge.



Und noch mehr Aufhängungsteile.









So, genug Bilder für Heute. Beim nächsten mal geht es dann mit den Radachsen weiter.
avatar
Piesel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Glufamichel am So 25 Nov 2018, 19:57

Hallo Heiko,

dann wünsche ich dir gutes Gelingen 2 Daumen  

Piesel schrieb: Auf den Draht werde ich versuchen gänzlich zu verzichten. Schlißlich soll es ja ein Katonmodell werden.
Aber verwende ruhig den Draht, auch wenn es ein Kartonmodell gibt Wink Es gibt da ein paar Teile, bei denen wirst Du nicht umhin kommen Draht zu verwenden. Auch beim Bremsgestänge wirst Du es einfacher haben.
Piesel schrieb:
Für den Bastelkarton verklebe ich mein 250 g Papier mehrlagig und erzeuge damit die entsprechende Materialstärke.
Da nimm lieber zum Verstärken den Karton einer passenden Umverpackung. Müslikarton oder ähnliches...
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Piesel am Di 27 Nov 2018, 15:58

Winker Hello

So, weiter geht es mit den Radachsen.



Davor hatte ich anfangs etwas Bammel, ob ich das so hinbekomme.



Aber nach der ersten Probe-Achse, hatte ich den Dreh ziemlich schnell raus.







Und im nu waren die 12 Achsen fertig.



Die Achsen habe ich dann komplett mit Sekundenkleber bestrichen damit sie ausreichend Stabilität bekommen.



So sieht im übrigen die Bauanleitung zum Modell aus.



Die ganze Bauanleitung besteht eigentlich nur aus diesen Explosionszeichnungen der Baugruppen.



Als Beschreibung dazu gibt es eigentlich nur einen algemeinen Text mit den benötigten Hilfsmitteln und einer Erklärung der Zusatzzeichen.



Den Rest muss man sich selber zusammenreimen.







Und die Anleitung für den Tunnelbunker.



So, zurück zum Modell und zu den Achslagern.



Da die Achsen später beweglich bleiben sollen, habe ich die Achsaufnahme etwas stärker gestaltet.





Und so sieht das Teil auf der Achse aus.



Genug für Heute, die nächsten Bilder folgen.
avatar
Piesel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Piesel am Mi 28 Nov 2018, 15:45

Winker Hello

Da das erste Drehgestell ja bereits fertig ist, habe ich bereits eine Menge Bilder, die ich jetzt nach und nach einstellen werde.
Also, weiter geht's.



Die Teile vom Fahrwerk. Blattfeder, Führung vom Radlager, Radlager, Aufhängungen der Blattfeder und Bremsen



Hier ist es dann schon an der Karosserie befestigt. Und noch mal aus der Nähe. Das Radlager ist auf den Führungen noch beweglich.



Auf dem nächsten Bild sind dann, mal abgesehen von der Radachse, alle Fahrwerksteile verbaut.



Und dann steht das vordere Drehgestell das erste mal auf den eigenen 6 Achsen.



Inzwischen kann man auch erkennen das das Modell irgent etwas mit Eisenbahn zu tun haben muss.



Eine Seite fertig, die andere leider noch nicht.



Und was natürlich fehlt, ist die Farbe.



Die Teile vom hinteren Abschluss vom vorderen Drehgestell in unbearbeiteter Form.......



....und im fertigen Zustand.



Weitere wichtige Teile,....



.....die Puffer.



Davon gibt es zwei Varianten. Einen mit gewölbter Oberfläche und einen mit glatter Oberfläche.



Teile für ein weiteres Anbauteil.



Und das fertige Teil.



Und auch sehr wichtig, die Kupplung. Zuerst das Ausgangsmaterial......



....und dann die fertige Kupplung. So wie in der Anleitung beschrieben,......



......gefällt mir das Teil aber nicht wirklich......



......und weicht auch deutlich von der Darstellung ab.



Also habe ich versucht das Teil auf der Abbildung mal in etwa nachzubauen.



Ich denke mal, das es so doch eher nach einer Eisenbahnkupplung aussieht.





Reicht erst mal wieder. Die nächsten Bilder folgen.
avatar
Piesel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Glufamichel am Mi 28 Nov 2018, 18:09

Hallo Heiko,

werden die Kanten noch gefärbt? Hauptsächlich die weissen Federpakete fallen doch sehr auf. Mal abgesehen davon, dass diese zu hoch geraten sind, weil du zuviel verstärkt hast Wink Wie wäre es das Band über die Federblätter zu verlängern. Würde dann zumindest stimmiger aussehen.

Zum anderen möchte ich dich bitten, nicht mehr als 15 Bilder in einem Beitrag zu zeigen.

http://www.der-lustige-modellbauer.com/t27799-bilder-einstellen-bilder-hosten
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Admiral65 am Mi 28 Nov 2018, 19:24

Super Heiko,aber du hast vergessen das Gewinde zu schneiden Very Happy Very Happy Einen Daumen Einen Daumen
avatar
Admiral65
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Piesel am Do 29 Nov 2018, 15:31

Winker Hello

Garnicht so einfach sich auf 15 Bilder zu beschränken da ich schon so viele habe. Aber ich gelobe Besserung. Und logisch werde ich da keine weißen Flächen lassen und auch die Schnittkanten so gut wie möglich verschwinden lassen. Was die Federn betrifft, die passen schon in etwa so wie in der Anleitung beschrieben. mal abgesehen von dem Band. Aber das sieht man später fast nicht mehr.

@ Admiral; Ich hatte anfangs tatsächlich überlegt ob ich mich an dem Gewinde versuche, aber das wäre wohl eher nach hinten los gegangen. Zumal es später auch fast nicht zu sehen ist.

So, jetzt aber noch ein paar Bilder.



Noch mehr Anbauteile, die vorn und hinten unter das Drehgestell kommen.



Welche Funktion die Teile haben kann ich nicht sagen. Am meisten ähneln sie eigentlich einem Unterfahrschutz.



Ich habe mal immer ein fertiges Teil neben die entsprechenden Einzelteile gelegt.



Anschließend habe ich alle Teile am Drehgestell verbaut. Hier die Luftkessel. Die sind später auch nur zu sehen wenn ich das Modell anhebe.



Danach habe ich die weißen Flächen mit Panzergrau gestrichen.



Natürlich nur dort wo es notwendig war.





So, genug für Heute. Beim nächsten mal geht es mit dem oberen Teil vom Drehgestell weiter.
avatar
Piesel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Al.Schuch am Do 29 Nov 2018, 15:46

Mama mia, was für eine Heidenarbeit. affraid  Embarassed
Meinen höchsten Respekt dafür. Cool  Großer Meister  Großer Meister  Willkommen
Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Piesel am Sa 01 Dez 2018, 12:01

Winker Hello

Danke danke, aber die interessanten Teile kommen ja erst noch.

So, weiter geht es mit dem Oberteil vom vorderen Drehgestell. Die Teile werden wieder alle verstärkt und ausgeschnitten.



Die Bodenplatte und die Seitenteile.



Zuerst habe ich alle Aufbauteile auf die Bodenplatte verbaut, bevor die Seitenteil dran kommen.



Die Ausgangsteile für die Aufnahme der Lafette.



Das fertige Teil.....



...wird dann auch gleich auf der Grundplatte verbaut.



weitere Aufbauteile





Und dann geht es weiter mit den Holzplanken.



Die sind wieder ziemlich fummelig.



Zwischendurch habe ich weitere Aufbauteile gebastelt.....



......und verbaut.





Und so sieht dann der montierte Aufbau aus.



Fehlen nur noch ein paar Details. Die gibt es dann beim nächsten mal.
avatar
Piesel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Schlossherr am Sa 01 Dez 2018, 15:06

Hallo Heiko, ich bin zwar kein Kartonbauer oder Kanonen-Liebhaber, aber Deinen Baubericht verfolge ich gerne. Unglaublich, was man alles mit Karton basteln kann.
Klasse Bericht und vorallem sehr gute Aufnahmen.

Sind die Bauteile schon im Bogen gefärbt oder muss man da abgesehen von den Kanten nacharbeiten? scratch
avatar
Schlossherr
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Piesel am Mi 05 Dez 2018, 04:04

Winker Hello

Hallo Micha, ich bin auch immer wieder begeistert, was für Modelle in Karton machbar sind. Das macht für mich auch den Reitz daran aus, sehen ob ich das auch hinbekomme.
Der Modellbausatz ist zum Glück fertig bedruckt, so das ich nur die Kanten nacharbeiten muss.
avatar
Piesel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Piesel am Do 06 Dez 2018, 02:19

Winker Hello

Weiter geht's, der Aufbau kommt auf das Drehgestell.....







.....und wird mit weiteren Details bestückt.







Welche Funktion die Teile ausüben, werde ich mal wegen fehlendem Wissen, nicht kommentieren.  Embarassed









Hier ist die Funktion natürlich klar, das sind die Trittstufen um auf das Drehgestell zu kommen.











Damit sind die Anbauteile komplett und müssen nur noch am Modell verbaut werden. Fortsetzung folgt.....
avatar
Piesel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Piesel am Do 06 Dez 2018, 02:30

Winker Hello

So, und da ist auch schon die Fortsetzung, mit den Bildern vom fertigen vorderen Drehgestell.

















Kleine Übersetzungspanne beim polnischen Hersteller.



So, damit wäre der erste Teil geschafft. Zur Zeit beschäftige ich mich mit den Teilen der Lafette. Bilder dazu gibt es bald.
avatar
Piesel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Kelles Kleener am Sa 08 Dez 2018, 15:49

Ich nicht gut Deutschland sprechen Very Happy Very Happy lol!
avatar
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von meninho am Sa 08 Dez 2018, 16:35

Kelles Kleener schrieb:Ich nicht gut Deutschland sprechen Very Happy Very Happy lol!


Abrollender SmilieAbrollender SmilieAbrollender Smilie  

Sorry Nix wie weg

Heiko, das Werk sieht dennoch hervorragend aus Zehn
avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Silva in lumine Lunae arcana est Domus mea Silva in lumine Stellarum est

Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Piesel am So 09 Dez 2018, 12:32

Winker Hello

Ich muss mal schauen ob ich das nicht vieleicht noch geändert bekomme. Papier ist ja geduldig.
Vieleicht lasse ich an der Stelle die Farbe einfach ein bisschen wegrosten. Kommt Zeit kommt Rat.
avatar
Piesel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Eisenbahngeschütz Leopold

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten