Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

noch eine SOTS (DeAgostini)

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von meninho am Do 30 Mai 2019, 10:35

Peter2018 schrieb:
Jetzt freue ich mich auf die Zweitbeplankung, bin mir nur noch nicht im Klaren, ob ich das mit Kraftkleber oder mit Holzleim machen soll.   scratch  

Moin Peter,

ich hatte es mit Kraftkleber von Pattex versucht ... hat nicht funktioniert. Daher habe ich auf Ponal Express zurückgegriffen.
Nach meiner Vorgehensweise, wie im Baubericht beschrieben, hat es ohne Probleme funktioniert.
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Do 30 Mai 2019, 17:05

Hallo Andreas,
hmmm, ich habe mir noch mal Deine Baubeschreibung für diese Stelle durchgelesen.   study
Ja, ich denke, ich bleibe bei Ponal, aber wohl eher die "Classik"- Version, nicht die "Express", da habe ich mehr Möglichkeiten zu korrigieren.

Gruß
Peter
Peter2018
Peter2018
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Mo 15 Jul 2019, 00:18

Hallo,
nach einer etwas längeren Pause, die der Hitze und anderen Verpflichtungen geschuldet ist, habe ich jetzt endlich mit der 2. Beplankung anfangen können.  Hüpfeding
Ich habe die Methode von meninoh übernommen: die Leisten auf einer schmalen Leiste mit einem Pinsel, allerdings mit Ponal Classik,  einstreichen. Das ging recht gut, nur die Hände sind trotzdem nicht soo sauber geblieben.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 2019-054

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 2019-055

Weiter werde noch das Oberwasserschiff erst Mal nicht weiter beplanken, weil ich auch vorher das Heck weiter aufbauen will. Aber das würde beim Unterwasserschiff beplanken stören.

Was mir aufgefallen ist, dass es mir nicht gelingt, Steuerbord und Backbord gleich zu beplanken. Irgendwie sind doch immer kleine Unterschiede.  Pfeffer

Einen Schreck habe ich noch bekommen, als mir aufgefallen war, das an der Unterseite vom Rumpf an 2-3 Stellen das Gespachtelte etwas „aufgebrochen“ ist. Auf dem Bild kommt das etwas schlecht raus, siehe Pfeile.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 2019-010

Wahrscheinlich lag es daran, dass ich den Rumpf beim Beplanken mal auf das feuchte Tuch gelegt habe, das ich zum Abwischen vom Kleber verwendet habe.  Auahahn   Aber dass der Rumpf so empfindlich auf (kurze) Feuchtigkeit reagiert, hätte ich nicht erwartet. Aber es lässt sich problemlos wieder beischleifen.
Gruß
Peter
Peter2018
Peter2018
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Glufamichel am Mo 15 Jul 2019, 00:29

Peter2018 schrieb:Ich habe die Methode von meninoh übernommen: die Leisten auf einer schmalen Leiste mit einem Pinsel, allerdings mit Ponal Classik,  einstreichen. Das ging recht gut, nur die Hände sind trotzdem nicht soo sauber geblieben.

Hallo Peter,
es ist wichtig, nicht zuviel Leim aufzutragen. Austretender und durchdrückender Leim sollte zügig mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Du hast sonst bei der Oberflächenbehandlung unschönen grau schimmernden Leimdurchschlag.
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Scampolo am Mo 15 Jul 2019, 11:44

Hallo,
gefällt mir super wie du dasmachst

LG Scampolo
Scampolo
Scampolo
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Mo 15 Jul 2019, 12:31

Hallo Uwe,
vielen Dank für Deinen Tipp. Ich bin noch dabei, die richtige "Menge" heraus zu finden. Ich hoffe, zukünftig wird es besser und die alten Stellen hoffe ich, kann ich mit dem letzten verschleifen etwas "neutralisieren".

Hallo Scampolo,
herzlichen Dank für Dein Lob. Dir wünsche ich auch viel Spaß bei Deiner Vasa, ich werde Dir zuschauen.

Gruß
Peter
Peter2018
Peter2018
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Do 01 Aug 2019, 18:28

Hallo,
heute bin ich mit der 2. Beplankung des Unterwasserschiffs fertig geworden, bis auf den Heckbereich. Dort kämpfe ich noch recht kräftig.  scratch   study
Zum einen mit der Beplankung des Kastellbereiches.  Ursprünglich wollte ich diesen Teil gemäß, wie die Leisten ankommen, entsprechend weiter führen, sprich verjüngen (siehe Kreismarkierung). Mittlerweile gefiel mir das überhaupt nicht mehr und ich machte es so, wie die meisten es gemacht haben, mit möglichst normalbreiten Leisten diesen Teil belegen. Deswegen habe ich unterhalb vom „Knick“ die Planken abgeschnitten (siehe Rechteckmarkierung) und breitere angesetzt.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 2019-057

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 2019-060
so sieht es jetzt aus. Ich hoffe, dass der Übergang zu den angesetzten Leisten nach dem Schmirgeln besser kaschiert ist.


Zum anderen bekomme ich die 2. Beplankung am falschen Kiel beim Ruder nicht gut hin. Bei Andreas sah das so simpel aus, für mich ist es noch Kampf. Ich hoffe, ich bekomme das noch brauchbar hin.

Das Unterwasserschiff habe ich jetzt schon mal angefangen zu schleifen. Und dabei ist bei mir die Frage aufgetaucht:  Question   wie perfekt (glatt) muss der Rumpf sein. Alle Furchen/Leistenübergänge spachteln? Es wird ja eh gestrichen. Oder durchaus kleine Spalten zwischen den leisten belassen, schließlich ist es beplankt und beim Original konnte man sicherlich auch die Plankenverläufe erkennen.  Allerdings sind diese Spalten auch nur unregelmäßig zu sehen …
Da muss ich noch etwas überlegen.    scratch   Pfeffer

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 2019-058

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 2019-059
links angeschliffen, rechts ungeschliffen


Aber erst mal tüftele/ringe ich noch am Heck …
Gruß
Peter
Peter2018
Peter2018
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von meninho am Fr 02 Aug 2019, 10:37

Moin Peter,
nach längerer Abstinenz melde ich mich auch mal wieder.
Zum Basteln komm ich leider momentan nicht. Bei uns steht ein Großprojekt an bis zum Jahreswechsel. Aber zum Lesen im Forum reicht die Zeit ab und an mal Wink

.

Zu deinem persönlichen Problem ... Ich würde auch die Zweitbeklankung leicht überspachteln. Der darauf folgende Schleifvorgang sollte die Holzoptik wieder hervorheben, aber die Fugen verschließen. Gleiches gilt für deine Übergänge der angesetzten Leisten am Heck.  

Wenn ich das Bild richtig deute, sind allerdings einige Leisten nicht komplett mit dem untergrund verleimt (siehe Markierungen im Bild)

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 2019-010

Auch wenn du das beischleifst, werden diese Stellen beim Lackieren wieder hochkommen und sich nicht wieder zurückbilden.
Bei uns im Baumarkt gibt es Kleisterspritzen. 2€ +- 50Cent

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 Kleist11

Code:
https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=kleisterspritze&spell=1&sa=X&ved=0ahUKEwj12YXY4-PjAhUB-aQKHcvsBBAQBQgtKAA&biw=1297&bih=863

Hier würde ich versuchen, verdünnten Leim mit der Spritze unter die Leisten zu pressen und diese nochmals anzudrücken, bis der Leim getrocknet ist. Vorteilhaft sehe ich die Verwendung von ExpressLeim, das er schneller trocknet als der ClassicLeim.

.

Für die Fummelei am Heck ... ich hatte hier mit Schablonen gearbeitet, mit denen ich mir die einzusetzenden Leisten zugeschnitten hatte.
Damit gings ganz leicht und sah auch, meine ich zumindest, sauber aus.

Ansonsten kann ich nur sagen .. super Baufortschritt. Hast einiges weggearbeitet Beifall
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Fr 02 Aug 2019, 22:31

Hallo Andreas,
danke schön für Deine Tipps. Gut für mich, dass Du wenigstens etwas Zeit findest, im Forum zu lesen und Tipps zu geben.  Cool

Tja, Du hast ein Problem bei mir gleich erkannt, das ich nahezu zeitgleich bei mir beobachtet habe. Ich hatte mich gewundert, dass eine Leiste sich nicht plan schleifen lässt, bis ich bemerkt habe, dass sie "federt".   Auahahn  Mit dem Skalpell habe ich die eine Seite vorsichtig angehoben und mit einem Pinsel Leim drunter gestrichen. Ich finde aber die Lösung mit der Spritze sehr gut und werde mir eine anschaffen.
Nur, wie finde ich jetzt die nicht gut verklebten Leisten? Ich werden den Rumpf noch mal absuchen nach Leisten, die nach dem Schleifen nicht plan sind ...

Mit Schablonen habe ich es auch kurz probiert, aber da habe ich mich wohl zu blöd angestellt (bzw. die Erfahrung fehlt).

Spachteln werde ich wohl doch. Aber mal ehrlich: nach dem Lackieren mit Elfenbeinfarbe sieht man die Holzstruktur doch auch nicht mehr.    Question
Oder mache ich da was falsch?

Ich wünsch Dir, dass das Großprojekt gut läuft und Du nach wie vor Zeit zum Lesen im Forum findest (nicht ganz uneigenützig   Pfeffer .)
Gruß
Peter
Peter2018
Peter2018
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am So 11 Aug 2019, 00:06

Hallo,
die letzte Zeit habe ich damit verbracht, meine stellenweise schlechte Verarbeitung der 2. Beplankung zu korrigieren   Traurig 1 :
Speziell beim BB-Bug habe ich mehrer Stellen gefunden, wo die Leisten nicht sauber verklebt waren und beim Abschleifen zu viel Material weg war. Nach dem richtigen Festleimen und Andrücken, zeigten sich die großen Dellen.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 2019-062

Auf anraten, habe ich das nicht gespachtelt, sondern die Stellen vorsichtig herausgelöst und durch neue Leisten ersetzt.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 2019-063

Dann wieder geschliffen und jetzt sieht es wieder ganz passabel aus. Den restlichen Rumpf habe ich auch "abgesucht" durch anfeuchten und beobachten, ob sich was aufwölbt. Es zeigten sich keine weiteren Stellen (oder ich habe nicht lange genug gewartet: Angst vor der Wahrheit).
Inzwischen habe ich auch etwas nachgespachtelt, ganz fein mit nassem Finger verstrichen und fein geschliffen. Gefühlt ist jetzt alles ok, aber wenn die Farbe drauf kommt, werde ich es wirklich erst sehen.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 2019-064

Ach ja, ein Unglück kommt selten alleine: Durch eine Unachtsamkeit, habe ich den Bugspriet ganz vorne abgebrochen!   Embarassed   Auahahn
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 2019-065

Aber ich werde das erst wieder ankleben, wenn ich mit der 2. Beplankung fertig bin. Wer weiß, wie oft ich das sonst noch wieder abbreche.
Das soll es für heute erst mal sein.
Gruß
Peter
Peter2018
Peter2018
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 4 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten