Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Frank Kelle am Di 22 Mai 2018, 12:11

Hallo zusammen!
Wie schon angedeutet, hatte beim Schwager am Wochenende eine wirklich GROSSE Überraschung für mich parat: Mit der Ansage "Helf mir bitte mal eben am Auto, ich muss was umräumen" ging es nach draussen - Kofferraumklappe auf - und SIE lachte mich an. O-Ton "Kannst Du sowas brauchen? Dann nimm!"

Röchel- das Schiff (unter anderem) sollte bei einer Räumung weggeschmissen werden!! Gottseidank war mein Schwager schneller..

Schnell mal ins Wohnzimmer geschleppt zur ersten Übersicht (wir mussten danach zu einer Familienfeier, daher musste das Schiff irgendwie hingestellt werden)





Die Lagerung, vermutlichen Umzüge usw. haben dem Schiff nicht gutgetan..

"Gerümpel" (?) im Innenraum



Dreck auf den Decks..



Aber SO missmutig wie meine Katze muss ja nicht gleich schauen (sie hatte wohl gehofft, das "Ding" wäre essbar)

avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Frank Kelle am Di 22 Mai 2018, 12:14

Am nächsten Tag schien die Sonne - also raus mit dem Teil und "Grossreinemachen"

Nochmal wurde alles "festgehalten" und darüber gegrübelt, was das alles sein könnte, was fehlt usw.







Wozu laufen z.B. durch die (Metall-)rohre auf dem Deck Kabel????



Was ist denn HIER los???? (Blick ins Brückenhaus)








avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Frank Kelle am Di 22 Mai 2018, 12:20

Meine erste Überlegung: was macht der alte (Decaperm)Motor... Ein schnell angeschlossener Trafo gab Antwort... er macht "SURRRRRRRRRRRRR" sofort beim ersten Mal



nach und nach erklärten sich verschiedene Fundstücke





Und alle abbaubaren Teile kamen in eine Kiste - grossreinemachen war angesagt.
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Frank Kelle am Di 22 Mai 2018, 12:23

Der RUMPF sah von unten besser aus als erwartet..





Nur HIER grübel ich.. das Rohr führt ins innere des Schiffes in der Brücke auf einen kleinen Schlauch. Danach kommt nix und in einer Seitenwand ist wieder ein "Auslass". Hatte der Vorbesitzer da mit einer Pumpe das Ablassen von Bilgenwasser darstellen wollen????



Vorn der Schlauchrest zu sehen.. Nach einigen Schruppparbeiten war das Wasser dreckig - das Schiff erstmal grobgereinigt



avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Frank Kelle am Di 22 Mai 2018, 12:27

Aus Spass und Dollerei habe ich gestern abend einfach mal angefangen, fehlende Teile zu ersetzen..

Aus Holz und Draht entstanden fehlende Poller



Die an der alten Stelle platziert wurden zusammen mit den gefundenen Originalen. Abgerissene/ gebrochene Holzleisten wieder in den Rumpf - und schau mal einer guck: exakt DA passt hargenau ein 6V 12AH Blei-Gelblock rein.



Zusammen mit einigen Fundstücken aus der Rest-/Grabbelkiste ...





Wurde erstmal "Feierabend" gemacht. Die (Doppel-)ruderanlenkung macht mir Sorgen, da muss ich den Servoweg anscheinend begrenzen, sonst haut die Schraube an die Blätter bei Vollausschlag. Aber - schaun wir mal. Die Tage mache ich erstmal eine Dichtprobe...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Der Boss am Di 22 Mai 2018, 12:33

Moin Frank

Da ist die Hoffnung ja nicht ganz verloren.Cool Cool Cool

Ein wenig Spachtel, ein wenig Farbe und raus geht´s aufn Teich. Embarassed Embarassed Embarassed

Ne, gibt ja doch noch einiges zu tun.

Ich schaue dir weiterhin über die Schulter.
avatar
Der Boss
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Der Rentner am Di 22 Mai 2018, 16:01

Jo, da sag ich auch mal,
Viel Glück bei der Renovierung Winker 3
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Frank Kelle am Di 22 Mai 2018, 17:25

Danke euch!
Mal schauen, vielleicht bringe ich die "Kleine" ja zum Treffen mit.. OHNE Akkus...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von eydumpfbacke am Di 22 Mai 2018, 18:44

Frank Kelle schrieb:"SURRRRRRRRRRRRR"

und schon schwimmt der Kahn wieder auf dem Teich. Winker 2

Du machst das schon, Frank Foreenmusketier
avatar
eydumpfbacke
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Who the f*** is "Laune"

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Plastikschiff am Di 22 Mai 2018, 19:32

Ein traumhaft schönes Modell Frank, könnt glatt neidisch werden.
Herzlichen Glückwunsch
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Frank Kelle am Mi 23 Mai 2018, 08:19

Irgendwie habe ich mir gestern überlegt, das Schiff vielleicht nicht kpl. neu zu lackieren. Da sind irgendwie an manchen Stellen "authentische Betriebsspuren" dran, Abschabungen, Farbablatzungen. Die müsste man sonst doch wieder "mühsam" anbringen - ist ja ein Arbeitsschiff und kein Oceanliner. Mal schauen...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Plastikschiff am Mi 23 Mai 2018, 08:31

Moin Frank,
du sprichst mir aus der Seele. Vieleicht eine oder zwei Schichten Klarlack matt. Man weiß ja nicht ob der alte Rumpf Lack noch dicht hält. Erst vorsichtig mal an einer kleinen Stelle die Verträglichkeit testen.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Frank Kelle am Mi 23 Mai 2018, 09:21

das aus jeden Fall Reinhard! Ich habe noch eine Dose Bootslack hier.
Das Schiff kommt am Wochenende zur Probe mit Akkus in ein kleines Planschbecken, da kann nicht viel passieren. Vor allem muss ich mir überlegen, was ich mit dem "Ansaugloch" im Rumpf mache (wo ja anscheinend das Bilgenwasser mit dargestellt werden sollte). Eine PUMPE habe ich noch.. und seit gestern auch noch eine teilausgebaute Futuba F14 auf 40Mhz, die sich auch noch auffand. Von den Schaltern und Proportionalschiebern dürfte die für das Schiff gewesen sein.
Mal schauen - wenn die Umrüstsätze auf 2,4Ghz nicht so teuer wären.. oder ein Nautik-Stick .. .
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Plastikschiff am Mi 23 Mai 2018, 11:55

He Frank,
eine neue 2,4 Anlage von CARLSON kostet 70 €, und die ist echt gut.
Dazu von cti einen THOR 4 und ein PSI 4a und du hast alles techn. auf neuesten Stand.
In die alte 40er würde ich nicht investieren, Fahrtregler ???, Akkupack??? etc.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Frank Kelle am Mi 23 Mai 2018, 12:09

Fahrenregler habe ich noch da (70A Leistung), 8Kanal Empfänger war dabei.. Das Akkupack vom Sender hat es "hintersich". Die Quarze senden soweit ich das sehe noch sauber.
Vor allem ist in der F14 immer noch Platz, und da bekommt man für wenig Geld noch Ausbauschalter. Der Navy-Twinstick wäre einfach was.. der hat einfach was vom Aussehen her.. das ist doch irgendwie Schiffsteuern in Reinkultur..

Code:
http://www.modellbau-peters.de/navy-twin-stick-f-14-u-fc-16.html

Ich könnte ja auch meine Spectrum hier nehmen, da habe ich noch einige Empfänger rumfliegen zu... aber wenn ich schon so eine dahabe..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Der Boss am Mi 23 Mai 2018, 12:21

MOin Frank

Ich habe auch die F14 von Robbe. Eine der letzten ihrer Art.

Du kannst da auch ganz einfache 2- bzw 3 Positionsschalter   (ca. 2 € )einbauen.

Zum Beispiel für die Lenzpumpe.

Guckst du hier.



avatar
Der Boss
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von John-H. am Mi 23 Mai 2018, 12:26

Ab gesehen von der Optik des Navi-Stick, ist er auch deutlich preiswerter geworden. Very Happy
Aber man sollte sich überlegen ob man ihn einbaut, es macht wirklich nur Sinn wenn man zwei Schrauben getrennt steuern will. Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von rc-radi am Mi 23 Mai 2018, 13:37

Die (Doppel-)ruderanlenkung macht mir Sorgen, da muss ich den Servoweg anscheinend begrenzen, sonst haut die Schraube an die Blätter bei Vollausschlag.

Frank -- du musst nicht den Hebelweg am Servo verändern....nur anders einhängen.....

Ähnlich so.....
avatar
rc-radi
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Frank Kelle am Mi 23 Mai 2018, 14:49

DAS macht Sinn... der Anlenkhebel steht "seltsam" auf dem ersten Blick im Modell - und "händisch" habe ich natürlich die Verbindungsstange einfach so bewegt... Also scheint es sogar so zu laufen.. Danke für die Zeichnung Herbert!

Und Danke für die Tips wegen der F14! Ich meine John, DU hattest mich mal auf die Idee mit dem TwinStick gebracht. Klar, bei der "Frederike" wär der Unsinn und würde verbunden, aber z.B. bei der Bremen kommt da Freude auf.. oder bei der Yacht...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von rc-radi am Mi 23 Mai 2018, 15:03

Noch ein kleiner Tipp :
Du kannst die Verbindungsstange Servo --> Ruderhorn auch variabel anfertigen:

avatar
rc-radi
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von John-H. am Mi 23 Mai 2018, 22:15

Frank Kelle schrieb:
Und Danke für die Tips wegen der F14! Ich meine John, DU hattest mich mal auf die Idee mit dem TwinStick gebracht. Klar, bei der "Frederike" wär der Unsinn und würde verbunden, aber z.B. bei der Bremen kommt da Freude auf.. oder bei der Yacht...

Ja, ich hatte meine F-14 ja mit dem Twin-Stick ausgestattet,
da meine JAGUAR ja keine Ruder hat, lies sich der Pott damit gut steuern! Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Frank Kelle am So 27 Mai 2018, 19:18

Da heute morgen wunderbar die Sonne schien, habe ich einen "Dichttest" gemacht:

Zuerst mit dem Blei-Gelakku den ich vorgesehen habe..



Schon gerade - aber noch zu hoch, das Ruder und die Schraube sind nicht komplett vom Wasser bedeckt

Also ein paar mehr Akkus "reingelegt"..



Jupp... so geht es besser.. Zum Langzeittest die Akkus raus und in ähnlicher Gewichtsklasse Gläser mit Dekosteinen eingestellt (die hat ja jeder Dioramenbauer... )



Worauf ich mir sagte: Das wird so SO aussehen später: Schiff ins Wasser, Akku rein und verbinden, danach den restlichen Ballast. Sonst ist das Ding s..schwer und ich kenn mich nur zu gut - im blödesten Fall kippe ich dann mit ins Wasser..

Beim Rausnehmen sieht man in etwa, wo die Wasserlinie war--



Also - da ist noch "Luft"..



Wichtiger: der Innenraum blieb komplett trocken, der Rumpf ist also dicht. Ich werde da trotzdem zur Sicherheit und Schutz nochmal ein-zwei Lagen Lack drübergeben. Aber das ist doch ein guter Anfang..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Bacardi-Joe am So 27 Mai 2018, 20:51

Gratulation Cheffe! Freundschaft
Das ist doch schon mal "die halbe Miete" wenn der Rumpf dicht ist und das Ding schwimmt! Cool
Ich bleib' auf jeden Fall sitzen im Zuschauerraum mit einer Riesentüte
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von John-H. am So 27 Mai 2018, 22:19

Beste Voraussetzungen für eine sorglose Restaurierung, Frank! 2 Daumen
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Der Boss am So 27 Mai 2018, 22:37

Moin Frank

Sieht doch gut aus.  Das passt schon mal.  Cool  Cool  Cool

Hast du das Loch unter dem Rumpf endgültig zugemacht  ?
avatar
Der Boss
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: TMS Frederike - Restaurierung eines RC-Binnen-Tankschiffes

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten