Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Beitrag von BRO am So 13 Jan 2019, 18:07

Danke John,
Ich weiß,ich habe am Anfang versucht die 0,6 Leisten zu Stoss auf Stoss zu verlegen, das habe ich nicht so hinbekommen das ich zufrieden war.
War zu dünn,und die Leisten waren zu ungleichmässig.
Bin den Kompromiss eingegangen, das es jemand merkt... Pfeffer Pfeffer Pfeffer
BRO
BRO
Mitglied
Mitglied

Laune : Carpe diem

Nach oben Nach unten

Re: Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Beitrag von Der Boss am So 13 Jan 2019, 22:25

Moin Bernd

Ich hätte es nicht bemerkt.

Ich habe es bei meiner Zwarte Zee mit der Decksbeplankung genauso

gemacht, aber bei mir war es unwissentlich.

Meine Lebensgefährtin hat mich darauf hingewiesen.  Embarassed

Aber nun lasse ich es so. Grinsen

Deine Yacht sieht edel aus, Cool Cool
Der Boss
Der Boss
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Beitrag von Plastikschiff am Mo 14 Jan 2019, 11:09

Moin Bernd und Wolle,
gar nicht mal so verkerhrt, oder etwa doch?
Bei sehr teuren und eben dann sehr langen Jachten  sind die Planken auf dem Deck sehr oft aus eben noch teureren Holzarten.
(Im Gegensatz zu Arbeitsschiffen, hier achtet man eher auf Langlebigkeit.)
Dann sind die teuten Planken zu kurz, jetzt könnte man sie stumpf stoßen. Oder aber wie bei Möbeln z. B. schäften, und das auch mehrmals. Dazu wird das Holz sehr sorgfältig ausgesucht, die Zeichnungen sollten schon in etwa zusammen passen. Beim schäften werden die aneinander zu setzenden Hölzer diagonal geschnitten und dann wieder zusammen verleimt. Nach der fertigen Oberfläche ist diese "Leimstelle unsichtbar", zumindest in der Längsrichtung. So kann man Planken fast beliebig verlängern.
Etwa so wie auf dieser Foto Montage:
Winker 2
Plastikschiff
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Beitrag von BRO am Mo 14 Jan 2019, 11:58

Im Zweifelsfall habe ich sie wie Reinhard verlegt, und man sieht es nicht. lol!
BRO
BRO
Mitglied
Mitglied

Laune : Carpe diem

Nach oben Nach unten

Re: Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Beitrag von Plastikschiff am Mo 14 Jan 2019, 12:08

Na super,
und ich dachte etwas neues zu zeigen Wink .
Tschüüüüüüüüüüüüüüüssi Alter Mann
Plastikschiff
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Beitrag von BRO am Mo 14 Jan 2019, 12:26

Trotzdem danke, für deine Erklärung
BRO
BRO
Mitglied
Mitglied

Laune : Carpe diem

Nach oben Nach unten

Re: Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Beitrag von Plastikschiff am Mo 14 Jan 2019, 13:40

Alles Roger, Bernd.
Plastikschiff
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Beitrag von BRO am Mo 21 Jan 2019, 12:31

Hallo zusammen,

Welcher Hersteller könnt ihr mir für den 2K Lack des Rumpfes empfehlen?


Ich gehe davon aus der ihr den Rumpf nicht streicht oder?
BRO
BRO
Mitglied
Mitglied

Laune : Carpe diem

Nach oben Nach unten

Re: Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Beitrag von Plastikschiff am Mo 21 Jan 2019, 13:42

Hy Bernd,
ich habe noch nie 2K Lacke benutzt. Bis vor einem Jahr habe ich Lacke auf Lösungsmittel Basis benutzt. Danach habe ich auf Wasserlösliche Lacke umgestellt, und die benutze ich auch heute noch. Es gibt auch keine Probleme wenn ein Modell mal über mehrere Tage im Wasser steht.
Plastikschiff
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Beitrag von BRO Gestern um 21:27

Hallo Reinhard,

Na dann bin ich ja erleichtert.

Das macht ja einiges leichter. Und billiger .

Waren die Rumpfe der Yachten (50er) eher in matt gehalten, oder glänzend?

Die meisten Fotos der Albin Köbis sind sehr unscharf.

MfG Bernd
BRO
BRO
Mitglied
Mitglied

Laune : Carpe diem

Nach oben Nach unten

Re: Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Beitrag von John-H. Gestern um 21:53

.... auch in den 50igern hat man schon Wert auf polierte und glänzende Holzyachten gelegt! Wink
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Restaurationsbericht der 20m Reiseyacht von MOBA

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten