Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Tomtometot am Di 01 Mai 2018, 22:55

DK48 schrieb:Das ist das Steuerrad. Damit wird die Steuerung von Vorwärts- auf Rückwärtsfahrt umgestellt. Bei stehender Lok Mittelstellung. Auf meiner Homepage findet man den Baubericht meiner Trumpeter 86 mit einer Detailansicht des Führerstand. Dort habe ich alle Bedienelemente beschriftet.

Das könnte helfen, Dieter

Danke für die Verbesserung. Ich bin davon ausgegangen, dass dies der Fahrtenregler wäre - Fahrtrichtungssteuerung...

Ich hab mir deine Homepage angeschaut und muss hochachtungsvoll gestehen: Klasse - einfach Klasse was du da machst / gemacht hast. Cool
...und werde, wenn ich mal nicht mehr weiterweis, bei dir reinschauen Massstab

Winker 2

Viele Grüße
Tom
avatar
Tomtometot
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von maxl am Mi 02 Mai 2018, 07:44

Hallo Tom - zum Einlesen in die Dampflokomotivtechnik kann ich "Die Dampflokomotive - Technik und Funktion" von Weisbrod/Barkhoff ganz besonders empfehlen. Sie ist beim Eisenbahn-Journal erschienen, seinerzeit in vier Heftausgaben, soll jetzt aber auch in Buchform vorliegen. Eine Fundgrube! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 02 Mai 2018, 14:58

Hallöchen,

das Buch gibt es seit 1952? und war Lehrbuch bei der Reichsbahn. Heute als Antiquität zu finden Wink


Mit der Umsteuerung kann man während der Fahrt auch den Dampfverbrauch einstellen.

Durch Veränderung des Füllungsgrades kann man Energie sparen.
Dafür ist ÜBER der Winde noch eine Skale, und an der "Schnecke" ein kleines Blech,
das die aktuelle Stellung der Steuerung an der Skale anzeigt.

Anstelle der Winde findet sich bei älteren Loks oder bei Platzmangel die Händelumsteuerung.
Ein Hebel, der in verschiedenen Rastpunkten fixiert wird. (Siehe Sä. IV k)


Brosius & Koch: Die Schule des Lokomotivführers.
Original Ende des 19. Jahrhunderts. Da gibt es verschiedene Reprint-Ausgaben.
Teil 1: Der Dampfkessel
Teil 2: Die Maschine und der Wagen
Teil 3: Der Fahrdienst.
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Tomtometot am Mi 02 Mai 2018, 15:19

Bestellt sunny
avatar
Tomtometot
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von maxl am Mi 02 Mai 2018, 16:26

Hallo ihr beiden - da liegt leider ein Missverständnis vor: Ich habe Weisbrod/Barkhoff "Die Dampflokomotive - Technik und Funktion" empfohlen. Brosius & Koch (Reprint) ist als historische Lektüre interessant, aber noch vor der Jahrhundertwende, also in den späten 1800er Jahren verfasst. Ich habe die drei Bücher auch, würde als Einstiegsliteratur aber unbedingt zu Weisbrod/Barkhoff raten, weil da die "neueste" Technik - sprich: Einheitslokomotiven und Neubaulokomotiven - mit enthalten ist, sehr anschaulich, mit teilweise sehr guten Zeichnungen. Naja - nun ist die andere Buchreihe bestellt. Da ist ja nun nichts mehr zu machen... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 02 Mai 2018, 16:30

Hallo Michael,

der erste Teil meines Beitrags bezieht sich auf "die Dampflokomotive",

der zweite Teil als Ergänzung für noch mehr Literatur Winker 2


Die T-3 entspricht eher den älteren Bauarten vor den Einheitsloks.
Vieles aus den Büchern um 1896 findet sich in den Einheitsloks wieder.
Die Physik und die Wirkungsweise ist dieselbe.
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von maxl am Mi 02 Mai 2018, 17:52

Hallo Tommy - nun bin ich etwas verwirrt. Brosius & Koch (6. Auflage, 1887, Reprint) ist schon spezieller und nicht wirklich als Einstieg, sondern, wie du ja auch sagst, eher als Ergänzung geeignet. Zur T-3 würde es zeitlich natürlich gut passen. Weisbrod/Barkhoff (Die Dampflokomotive - Technik und Funktion) ist als Eisenbahn-Journal-Sonderausgabe in vier Heften in den späten 1980er-Jahren im Merker-Verlag erschienen und ist jetzt neu als ein Buch aufgelegt im Klartext-Verlag, Essen (ca. 30,-€). Es war nie Lehrbuch der Bundesbahn, sondern ganz klar journalmäßig aufbereitet und für interessierte Laien konzipiert. Als Ersteinstieg in die Dampfloktechnik m.E. sehr gut geeignet. Letztlich ist alles natürlich auch ein wenig Geschmackssache. Ich wollte nur, dass Tomtometot eine gute Wahl trifft. Gruß Michael (maxl)
P.S.: Das Buch aus dem Klartext-Verlag ist offenbar (noch?) nicht zu bekommen. Der Klartextverlag hat es nicht gelistet, möglicherweise nur angekündigt... Sorry.
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Tomtometot am Mi 02 Mai 2018, 18:48

Nun denn, ich habe mir jetzt über ebay das Buch Weisbrod/Barkhoff "Die Dampflokomotive - Technik und Funktion" bestellt. Ausgabe von 2016
avatar
Tomtometot
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 02 Mai 2018, 19:25

Hallo Michael,

ich weiß gerade auch nicht, wo eigentlich das Problem liegt? scratch

Brosius und Koch ist für Einsteiger geeignet. Leicht verständlich und schöne Holzschnitte.
Leicht zu lesen und schön verständlich.

Die Dampflokomotive war bei der Deutschen Reichsbahn Lehrbuch.
Viele Formeln, nur technische Texte, und von Ingenieuren für Facharbeiter und Ingenieure geschrieben.
Zumindest die Ausgabe aus den 1950ern.

Ich habe beide im Archiv.
Als Einstieg in die Materie würde ich Brosius vor der "Dampflokomotive" lesen.
Nicht wirklich umgekehrt! sunny


Die Dampflokomotive ist allerdings gerade verliehen,
weil ein Freund seine größere Echtdampflok plant,
und die Formeln dafür zugrunde gelegt werden.



Man kann aus allem natürlich auch eine Wissenschaft machen,
obwohl das vor 100 Jahren die Leute ohne Abitur bauten und zum Laufen brachten! Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 02 Mai 2018, 19:30

Aach jetzt fiel der Groschen!!!


Wir reden von zwei verschiedenen Publikationen!
Muss das denn alles gleich heißen??? Rolling eyes


Also ich rede von einem Fachbuch aus der DDR !
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von maxl am Mi 02 Mai 2018, 19:51

Hallo Tommy - das DDR-Fachbuch kenne ich nicht und kann es folglich nicht beurteilen, wäre aber schon neugierig... Die Publikation, die ich meine, ist eben eindeutig für interessierte Laien verfasst und deshalb aus meiner Sicht als Einstieg sogar Brosius und Koch vorzuziehen. Über Brosius und Koch sind wir beide ohnehin einer Meinung: Ein Standardwerk, wenn auch etwas alt... Naja - alle Missverständnisse sind aufgeklärt. Fühlt sich doch gut an!
Tomtometot - wie bist du an das Buch gekommen? Ich habe mich um Bezugsquellen bemüht, hatte aber große Probleme. Ich besitze die vier alten Hefte des Eisenbahn-Journal (bereits etwas zerfleddert) und das Ganze neu und in Buchform könnte mir gut gefallen! Gruß Michael (maxl) P.S.: Hat sich erledigt - ich hab's gerade auch entdeckt...
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von DK48 am Mi 02 Mai 2018, 20:01

VGBahn (Verlagsgruppe Bahn) da gibt es auch noch die alten Journale als E-Book. Ich hab die Hefte auf DVD - gab's auch mal.

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 02 Mai 2018, 21:56

So viel Bargeld kann's gar nicht geben, wie hier heute bei uns gefallen ist... Ablachender
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von ODBB am Do 03 Mai 2018, 10:49

Hallo Michael,

es gibt zwei "dicke" Fachbücher dazu, die ich kenne (und besitze).

Das hier schon angesprochene Buch aus der DDR (1964) - ich besitze es als Reprintausgabe des Transpress Verlages
aus dem Jahr 1983 - und ein Buch aus dem Jahr 1923 von Igel, welches 1990/91 im Steiger Verlag als Reprint erschien.

Während in diesem Buch (logischerweise) nur die alten "Schätzchen" behandelt werden,
geht das erstgenannte Buch auch auf die Einheits- sowie die DR-Neubaulokomotiven ein.

Beide Bücher dürften jedoch nur noch antiquarisch zu bekommen sein.

Uwe

 


Zuletzt von Jörg am So 06 Mai 2018, 11:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bildgrößen angepaßt !!!)
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von maxl am Do 03 Mai 2018, 13:12

Danke für die Informationen, Uwe! Ich werde mich mal schlau machen, was davon noch zu haben ist... Das transpress-Cover ist besonders eindrucksvoll. Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von DK48 am Do 03 Mai 2018, 13:19

Hallo,

ich habe einen Link zu einem der Bücher gefunden, hier kann man das Buch (M. Igel) online lesen:
Code:
https://portal.dnb.de/bookviewer/view/1131195663#page/n0/mode/1up

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von maxl am Do 03 Mai 2018, 16:57

Ein schöner Link, Dieter - habe gleich ein Lesezeichen gesetzt. Vielen Dank! Hoffentlich kann Tom auch profitieren. Ist immerhin sein Baubericht... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Tomtometot am Do 03 Mai 2018, 20:57

Winker 2

Ich habe mir jetzt auch den Link als Lesezeichen gesetzt - ist sehr interessant. Ich bin jetzt auch auf die beiden Bücher gespannt und werde dann entsprechen am Führerstand weiterarbeiten ... die Handrädchen erfordern zur Zeit eh ganze Aufmerksamkeit ... unnd generell muss ich mich ja noch der Steuerung, dem Antrieb widmen.

Dickes Danke für die entsprechenden Bemerkungen und der Buchempfehlungen.
avatar
Tomtometot
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Tomtometot am Fr 04 Mai 2018, 21:54

Bis es hier weitergeht, wird es noch ein wenig dauern, da ich zu einer Fortbildung muss, aber ich hab das Buch Weisbrod/Barkhoff "Die Dampflokomotive - Technik und Funktion" bekommen und bin begeistert Bravo  ... scratch nebenbei hab ich festgestellt, dass ich mich nicht an einer Stephenson-Steuerung, sondern einner Allan-Steuerung versuche.  Pfeffer

Auch was die Bezeichnung der Armaturen angeht ... echt klasse. 2 Daumen

avatar
Tomtometot
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von maxl am Sa 05 Mai 2018, 09:18

Freut mich, Tom! Auch für mich waren die besagten Sonderausgaben des Eisenbahnjournal von Weisbrod/Barkhoff, die jetzt als Buch vorliegen, der erste "richtige" Einstieg in die Dampfloktechnik. Viele "Aha"-Erlebnisse! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Tomtometot am Fr 29 Jun 2018, 20:22

Nach ein wenig vergangener Zeit, ein Hallo meinerseits.

Das Buch - siehe oben - ist klasse, lese mich immer wieder ein.

Aber jetzt ein wenig mehr über meine kleine Lok, die sich langsam fast zu einem kleinem Scratchbau entwickelt.
Ich bin bei der Ausstattung des Führerhauses über die Amaturen "gestolpert" - kurz: ich will da ein wenig Stylisch versuchen was zu verbessern ... und angefangen habb ich jetzt mal mit dem Wasserstandsanzeiger - jepp, klein anfangen sunny



Der Wasserstandsanzeiger ist aus dem Bauheft einer BR 96 - Der Wasserstandsanzeiger der T-3 hier war mir einfach zu banal, als ich die Innenansicht einer T-3 auf einem Bild sah - weiss nicht, ob ich dieses Bild hier posten kann .. wegen des Urheberrechts und so.



Leider ist das Sichtglas durch den Sekundenkleber angelaufen und man kann den "Wasserstandsanzeiger" (ein angemalter Rundstab) nicht mehr erkennen



Die Schnellschlußventile werden noch ... ausgedacht und angebracht ... ausgedacht, weil ich noch nicht wirklich weiss, wie ich die machen will.

Nun denn,
bis denn

Viele Grüße
Tom
avatar
Tomtometot
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Schauglas

Beitrag von DK48 am Sa 30 Jun 2018, 10:57

Hallo Tom,

das Schauglas sieht anders aus: Das ist nur ein dünnes Glasrohr, was ziemlich zerbrechlich ist. Deshalb wurde darüber das dreieckige Schutzblech gestülpt. Auf den Loks wurden immer Glasröhrchen als Ersatz mit geführt - die konnten dann laicht ausgewechselt werden. Deswegen die automatischen Schnellschlussventile und die Absperrventile. Hier mal Bilder aus der 86 in Neuenmarkt und der 44 in Bochum:


Die 44 in Bochum Dahlhausen. Das Glas hinter der Blende ist gut zu sehen. Davor ist eine Lampe in Messing.


Die 86 in Neuenmarkt in der Übersicht.

Die 86 in Neuenmarkt, hier kann man gut die Form des Schutzblech sehen.

Die schwarz-weißen Streifen sind erst später viel später dazu gekommen. Ich habe auch noch Fotos von der 94 ohne die Schutzbleche, kann ich aber wegen Urheberrecht nicht hier einstellen - die habe ich aus dem Netz.

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Tomtometot am Sa 30 Jun 2018, 11:23

Hallo Dieter,
solche Schaugläser hab ich in dem Dampflokbuch auch gesehen.
Ausschlaggebend für “mein“ Schauglas ist, wie schon erwähnt, ein älteres Bild aus dem Führerstand einer T3.
...vielleicht kann ich ja einen Ausschnitt davon posten... Rolling eyes
avatar
Tomtometot
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Tomtometot am Sa 30 Jun 2018, 11:25

Aber du bringst mich gerade auf eine gute Idee, wie ich das mit dem Schauglas besser lösen könnte ...
Lass dich überraschen Cool
avatar
Tomtometot
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von maxl am Sa 30 Jun 2018, 11:30

Hallo Tom - freut mich, wenn du die Herausforderung Scratch-Bau annimmst! Für mich wurde es ab da erst richtig spannend. An den Wasserstandsanzeigern habe ich auch sehr getüftelt. Schließlich habe ich für das Glasröhrchen durchsichtige Schlauchstückchen verwendet, die als Schutz über Pinselspitzen gezogen sind. Seither werfe ich solche Teile nie wieder weg! Bei meiner Ausführung fehlt auf dem Foto noch das weißlackierte Blech hinter dem Glasröhrchen, das die Sichtbarkeit des Wasserstandes deutlich verbessert.



Wenn du auf die ohnehin erblindete Verglasung verzichtest, würde ich das besser finden. Ansonsten: Kreative Detailarbeit! Super! Weiter viel Erfolg. Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Kartonbauerstlingswerk T-3 von Modelik 1:25

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten