Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Seite 15 von 15 Zurück  1 ... 9 ... 13, 14, 15

Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von maxl am Di 30 Apr 2019, 20:00

Deine Produktivität ist unglaublich, Dieter! Was bei mir ein Monatsprogramm wäre, haust du in ein, zwei Tagen raus - und dann in dieser konstruktiv kompromisslosen Vorbildtreue! Mich freut, wie der Tender dich gepackt hat. Wie viel Bauzeit schätzst du noch? Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von DK48 am Di 30 Apr 2019, 20:29

Danke Michael,

das ist schwer zu sagen, weil Urlaub ansteht und Radtouren je nach Wetterlage auf der Liste stehen...

Für die Drehgestelle noch eine Woche ohne Bremsen. Die Bremsen sind schon 16 Hängeeisen mit Bremsklötzen und unzähligen Hebeln und Zügen - viel komplizierter als an der Lok. Hatte ich so nicht erwartet. Dann noch der Aufbau mit Pufferbohle. Und die Kabine der Lok ist ja auch noch nicht fertig. Grob geschätzt noch 3 bis 6 Monate, also Herbst.

Übrigens die Erkenntnisse und das Verständnis der Pläne kommt mit den Fortschritten. Auf einmal verstehe ich die eine oder andere Linie in der Zeichnung. Aber immer noch nicht alle...

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von Glufamichel am Mi 01 Mai 2019, 14:20

Heftig, heftig, Dieter shocked heftig 2 Daumen  natürlich...
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Update Tender

Beitrag von DK48 am Do 02 Mai 2019, 22:25

Hallo,

danke Uwe, das ist wirklich viel klein klein was nun kommt. Die Fortschritte sehen in diesem Stadium immer größer aus als sie tatsächlich sind.
Trotzdem das zweite Drehgestell ist zur Hälfte fertig, es reicht für Anpassungsarbeiten mit Stellproben. Vor dem Weiterbau muss die Höhe genau
austariert werden, die nachfolgenden Bilder verdeutlichen das:

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x646
Zunächst die halbfertigen Drehgestelle. Die Räder sind gerade die Kameraverzerrung läßt sie schief erscheinen.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x647
Höhenprobe, am Pfeil ist 1mm Pappe zwischengelegt. Das ist einer der vier Stützpunkte wo der Tender aufliegt.
Die Drehzapfen tragen keine Last! (Wußte bis dato auch nicht, steht aber in der Beschreibung von 1941)
Die Achslager sind nur grob fertig, hier muss noch viel gefeilt werden. Zum Ramen muss ca. 1,5 mm Luft sein.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x648
Auf dem Bild sieht man, dass am Modell noch viel fehlt. Vom Bremsgetänge ist hier aber auch nichts zu sehen.

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Update Tender

Beitrag von DK48 am So 05 Mai 2019, 09:42

Hallo,

auch beim Tender gab es wieder ein paar Probleme zu lösen. Die Hängeeisen mit den Bremsklötzen hatten keinen ausreichenen Platz, einpaar zehntel Millimeter fehlten.
Als war eine teilweise Neukonstruktion erforderlich. Hier das vorläufige Ergebnis:

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x649
Stellversuche mit Bremsklötzen und Bremsbalken - es fehlte auf diesem Bild noch etwas Platz.
Die Längstraverse dient zur Stabilisierung und zur Aufhängung der Hebel des Bremsgestänges.
Der einfachere Hebel von zweien ist angebracht.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x650
Auf dem linken Bild ist die Vorlage zum ausschneiden der hinteren bzw. vorderen Quertraverse zusehen. Wegen der
schrägen Ausführung ist jeweils 1 mm Zwischenraum notwendig weil die Zeichnung nur die Draufsicht zeigt.

Links passt die Konstruktion mit genügend Spielraum - man sieht wieder Mal die Enge der Konstruktion.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x651
Detailbilder aus einer anderen Perspektive.


DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Update Tender

Beitrag von DK48 am So 05 Mai 2019, 09:45

Hallo,

auch beim Tender gab es wieder ein paar Probleme zu lösen. Die Hängeeisen mit den Bremsklötzen hatten keinen ausreichenen Platz, einpaar zehntel Millimeter fehlten.
Als war eine teilweise Neukonstruktion erforderlich. Hier das vorläufige Ergebnis:

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x649
Stellversuche mit Bremsklötzen und Bremsbalken - es fehlte auf diesem Bild noch etwas Platz.
Die Längstraverse dient zur Stabilisierung und zur Aufhängung der Hebel des Bremsgestänges.
Der einfachere Hebel von zweien ist angebracht.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x650
Auf dem linken Bild ist die Vorlage zum ausschneiden der hinteren bzw. vorderen Quertraverse zusehen. Wegen der
schrägen Ausführung ist jeweils 1 mm Zwischenraum notwendig weil die Zeichnung nur die Draufsicht zeigt.

Links passt die Konstruktion mit genügend Spielraum - man sieht wieder Mal die Enge der Konstruktion.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x651
Detailbilder aus einer anderen Perspektive.


DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von maxl am So 05 Mai 2019, 10:17

DK48 schrieb: ein paar zehntel Millimeter fehlten.
Zehntel Millimeter - da sieht man die Unterschiede, Dieter! Unter einem Millimeter ist bei mir alles Glückssache. Das geben meine Augen auch mit Lupe nicht mehr her... Wieder schöne Baufortschritte und kreative Problemlösungen.
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Update Tender

Beitrag von DK48 am Di 07 Mai 2019, 20:32

Hallo,

@Michael, die kleinen Maße sind per Hand immer mit etwas Glück verbunden, mit unter sind mehrere Versuche notwendig.

Hier ein paar weitere Bilder von der Fummelei:
Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x654
Die Aufhängung der Hebel und die Befestigung der mittleren Hängeeisen (total 8 pro Drehgestell)

Der Hebel an der Außenseite ist um 3 mm zu weit nach Außen versetzt angeklebt. Muss ich wieder ändern, sonst stimmt die Neigung nicht.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x655
Eine weitere Stellprobe, jetzt paßt alles zusammen und ich kann die Teile (nur gesteckt) wieder auseinander nehmen.
Damit ist für mich die Funktion der Hebel am Drehgestell klar - unter dem Tenderboden noch nicht wirklich?!

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x653
Hier ein zwei mal getauchtes Rad - und mit Farbe. Schmiergeln oder Feilen ist bei der Größe schwierig. Auch die Form der
Speichen ist nicht ganz korrekt. Die müßten auch noch konisch sein, zur Narbe hin breiter. Aber das ist selbst am Original
auf keinem meiner Fotos zu sehen. Auf die schöne Silberfarbe habe ich verzichtet weil die Räder an der Lok genau so sind.

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Update Tender

Beitrag von DK48 am Fr 10 Mai 2019, 09:58

Hallo,

ein Teil des ersten Drehgestells wurde in einigen Versuchen (Try and Error) weiter entwickelt: Eine Achse ist montiert, auch das Bremsgestänge dazu ist fertig.
An einer Seite sind die beiden Federn und der Bügel fertig. Es fehlen noch die Fangeisen und die Riegel unter den Rollenlagern.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x656
Das Drehgestell im Ganzen - nur eine Ecke ist fast vollständig.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x657
Die Bremshebel hängen an der Längstraverse. Der linke Hebel ist fix aufgehängt und bewegt den linken Bremsbalken.
Der rechte Hebel ist pendelnd aufgehängt und bewegt den rechten Bremsbalken und überträgt die Kraft unten auf den
linken Hebel. Oben am noch freien Ende greift der Bremszug, der unter dem Tenderboden mittels weiterer Hebel die Kraft überträgt.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x658
Von unten ist gut zu erkennen wie die Bremskraft gleichmäßig auf alle Bremsbacken übertragen wird.
Die Blattfederpakete im Querträger tragen die Last des Tender über Stößel und Gleitplatten. (Total 8 Blattfedern pro Drehgestell)
Der Drehzapfen trägt kein Gewicht und dient nur der Führung, der Drehwinkel ist nur gering.

Ich bewundere hier die Konstrukteure, die die Proportionen der Hebel genau berechnet haben (ohne Computer).
Heute würde das Ganze hydraulisch betätigt werden, da liegen dann nur ein paar unscheinbare Bremsschläuche...

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Update Tender

Beitrag von DK48 am Di 21 Mai 2019, 18:34

Hallo,

ich habe mit dem Bremsgestänge am Tender begonnen - ist ziemlich kompliziert das Zusammenspiel mit der Wurfhebelbremse (Handbremse).

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x660
Bremszylinder und erste Hebel, die sind am ersten Drehgestell angeschlossen.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x661
Links der Anschluss für die Wurfhebelbremse, links noch unvollständiges Detail.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Br44x662
1 = Umlenkung Gestänge der Wurfhebelbremse
2 = Anschlüsse zum Drehgestell
3 = Tiefpunkte vom Wasserbehälter ,da kommen die Leitungen dran
4 = So eine Art "Langloch" - Anschlüsse der "Handbremse" an beide Drehgestelle
5 = Bremszylinder, je einer pro Drehgestell, darunter kommen die Luftbehälter
6 = Gleitplatten - Auflage Tender / Drehgestelle
7 = Hauptbremshebel
8 = Anschluss für hinteres Drehgestell (diese Hebel fehlen noch)

Der komplette Luftteil und alle Leitungen incl. Schmierleitungen fehlen noch.

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von Lupo60 am Di 21 Mai 2019, 21:50

Hallo Dieter,

wie anachronistisch dieser klassische Maschinenbau in Zeiten von Mechatronik anmutet ... wegen so etwas hab ich vor Urzeiten Maschinenbau studiert.

Aber eine tolle Detektivarbeit - dankeschön, dass Du uns hier teilhaben lässt!

Viele Grüße,
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Mitglied
Mitglied

Laune : Schwer aus der Ruhe zu bringen

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von maxl am Di 21 Mai 2019, 23:14

Mal wieder Extraklasse, Dieter! Die Langloch-Lösung (4) zur mechanischen Trennung von Wurfhebelbremse und Druckluftbremse habe ich damals beim Bau meines Glaskastens zum ersten Mal verstanden. Die Druckluftbremse muss ja unabhängig von der Wurfhebelbremse arbeiten können (und umgekehrt), obwohl beide auf dieselbe Bremsanlage zugreifen. Eine genial einfache Lösung!
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von Rudi Bahn am Mi 22 Mai 2019, 16:48

Hallo Dieter, wirklich Klasse wie du dich in die kleinsten Details des Original schaffst und das dann sogar im Modell umsetzt! Extraklasse!

Danke!
avatar
Rudi Bahn
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 15 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 15 von 15 Zurück  1 ... 9 ... 13, 14, 15

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten