Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Seite 14 von 15 Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15  Weiter

Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von ReStart69 am So 14 Apr 2019, 14:59

Hallo Dieter,

Was Du alles aus nur Pappe, Karton, Papier, Holz und Draht machst is wirklich fabelhaft, erstaunlich selbst! Meine Hut geht ab. 2 Daumen

Ich habe viel von Dir gelernt und werde wahrscheinlich ein Paar von deiner Methoden auch verwenden.

Gruß,
Wim.

P.S. Als Holländer kenne Ich keinen Unterschied zwischen Pappa und Karton. Wir haben nur 1 Wort: Karton. Willst du mir das bitte mal erklären?
ReStart69
ReStart69
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von DK48 am So 14 Apr 2019, 18:46

Hallo Wim,

ich kenne keinen wirklichen Unterschied. Vieleich in der Dicke: Papier, Karton, Pappe ist aber unverbindlich.
Nur Graupappe ist ein fester Begriff, ab ca. 0,5 mm aufwärts, ist etwas holzig und leider nicht ganz glatt, eher rauh oder faserig.

Gruß Dieter

ps.
Jetzt beginne ich voller Grauen mit dem Tender, da wäre 3D-Druck gut geeignet, nur die Zeichnung wäre mehr als eine Herausvorderung.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x620
Ich denke dieses Foto unterstreicht meine Angst vor diesem Teil.
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von ReStart69 am So 14 Apr 2019, 19:13

Ich verstehe deine Angst völlig, Dieter. Das sieht alles sehr kompliziert aus. Aber du wirst es sicherlich hinkriegen. Ich glaube an dir!
ReStart69
ReStart69
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von Lupo60 am So 14 Apr 2019, 21:00

Hallo Dieter,

erstmal meinen Glückwunsch zu dieser tollen Lokomotivmodell. Und auch vielen herzlichen Dank für den Baubericht so weit. Das, was Ihr Scratchmodellbauer hier so zeigt, ist vom Allerfeinsten und kann wirklich für diese Art des Modellbaues begeistern.


Und ich wünsch Dir viel Durchhalten beim Bau des Tenders - nö Quatsch, dass sich das Grausen mit der Zeit in Vergnügen wandelt.


Viele Grüße,
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Mitglied
Mitglied

Laune : Schwer aus der Ruhe zu bringen

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Drehgestell Tender

Beitrag von DK48 am Mo 15 Apr 2019, 20:49

Danke für Eure guten Wünsche,

für mich wird es jetzte spannend. Habe einfach angefangen und mit jedem Schnitt werden die nächsten Schritte leichter und die Zeichnungen lesbarer.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x621
Die Zeichnung auf Modellgröße verkleinert und als Vorlage auf die Pappe geklebt. (Kleber nur außen herum)
Jetzt muss man nur noch an den richtigen Linien entlang schneiden.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x622
Die erste Halterung für die Federn - da kam die Zahl Pi zum Einsatz. Die Verstärkungen sind 2 mm breit.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x623
In Sarotti-Taktik (Stück für Stück) entstehen die Verstärkungen.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x624
So sieht das fertige "Gussteil" im Rohbau aus, mit einer Feder (Draht) zur Probe.

1 Tag Arbeit, jetzt müssen nur noch 3 davon hergestellt werden. Nun muss ich erst herausfinden wie es auf der Innenseite weiter geht.

Gruß Dieter

DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von maxl am Mo 15 Apr 2019, 21:36

Routinierter Scratch-Bau, Dieter! Ein feines Teil und ein guter Start für den Tender. Und wieder sehr aufschlussreich, wie du dir "auf die Finger schauen" lässt. Härtest du den Karton noch mit Sekundenkleber? Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von Glufamichel am Mo 15 Apr 2019, 21:55

DK48 schrieb: Nun muss ich erst herausfinden wie es auf der Innenseite weiter geht.

Bestimmt alles nur halb so wild Dieter Wink
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von ODBB am Mo 15 Apr 2019, 22:01

@ Dieter,
ich schäme mich im Vergleich für meine 1:24 Detaillierungen, aber es ist auch nur (komplett) aus Holz.

Uwe

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 35525262ek

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 35525266zp

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 35525268qq
ODBB
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von DK48 am Di 16 Apr 2019, 09:28

Hallo,

erst mal herzlichen Dank für Eure Beiträge. Freundschaft

@Michael: die weißen Papier-Kragen/Vertärkungen sind aus 0,35 mm Papier/Pappe und nachträglich mit Sekundenkleber beträufelt. Das würde sonst zu schnell beschädigt/verbogen und ausfransen. Alles muss noch leicht nachgeschliffen werden, soweit machbar.

@Uwe (ODBB): Für Holz ist das Ok weil Holz viel zu leicht ausbricht und ausfranst. Da gibt es für Kleinteile Grenzen. Wirklich fein arbeiten geht nur mit Ätz- oder Gussteilen aus Metall. Die kann man ohne große Kosten und Aufwand leider nicht selbst bauen. Oder seit neuerer Zeit 3D-Druck - aber die geschwungenen Teile zeichnen ist eine extrem schwierige Sache

Hier ein Link zu ein Bau der Spitzenklasse (weit nach unten scrollen) - leider bis jetzt nicht fertig geworden oder nicht mehr im Netz:
Code:
http://spannwerk.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic.php?t=1740&postdays=0&postorder=&start=75

Immerhin kann ich inzwischen die Zeichnung besser lesen. Ich habe das Hebelsystem der Bremsanlage kapiert und werde es wohl bauen können. Auch die Funktion der Abstützung mit den Gleitplatten sin mir fast schon klar, dazu gehören die Blattfedern auf dem Foto. Die Form der Querverbindungen erscheint ebenfalls so langsam aus dem Nebel der Zeichnung. Diese geschwungenen Formen sind in der Zeichnung gerade oder leider (teilweise) verdeckt.

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von Lupo60 am Di 16 Apr 2019, 17:13

DK48 schrieb:Diese geschwungenen Formen sind in der Zeichnung gerade oder leider (teilweise) verdeckt.

Hallo Dieter,

da die Tenderdrehgestelle doch alle ziemlich ähnlich sind, könnte ich notfalls auch mit einer Zeichnung des Drehgestells vom 2'2' T28 aushelfen. Da ist die Formgebung des Drehgestellrahmens von oben recht gut zu erkennen. PN genügt!

LG,
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Mitglied
Mitglied

Laune : Schwer aus der Ruhe zu bringen

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von DK48 am Di 16 Apr 2019, 17:42

Danke Wolfgang für das Angebot, ich habe den kompletten Zeichnungssatz (CD) von 'Harrys Modellbaushop 2000' mit vielen Tenderbauarten, auch mit dem T2-2T28 und einigen anderen.
Die Zeichnungen sind identisch mit denen von Herrn Zander.

Das Drehgestell unterscheidet sich in kleinen Details vom T2-2T34. Der T28 ist etwas eckiger als der T34, ansonsten praktisch identisch. Die Zeichnung des T34 trägt den Vermerk "Gezeichnet mit Gleitachslagern", an der Stelle muss ich die Zeichnung vom T28 nehmen weil die ein Rollenlager hat.

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von maxl am Mi 17 Apr 2019, 10:46

In der Astronomie heißt es: Jedes Fernrohr hat seinen Himmel. Soll heißen: Auch mit wenig (Geld-)Aufwand kann man Schönes erleben bzw. schaffen. Ich finde, das gilt genauso für den Modellbau - mit jedem Material und jeder Fertigungstechnik entstehen großartige Dinge, wenn man nur mit Herzblut dabei ist. Da muss sich niemand "schämen" oder neidvoll auf andere Modellbautechniken blicken. Der Spitzenklasse-Bau im  Buntbahnforum ist natürlich hinreißend in seiner Präzision, bedarf aber sehr spezieller Werkzeuge wegen der Ganzmetallausführung. Das ist auch von den Kosten her eine ganz andere Hausnummer. Der rein handwerkliche Scratchbau im Materialmix stellt vermutlich die absolut preisgünstigste Variante dar, Traummodelle zu bauen, wie Dieter hier eindrucksvoll unter Beweis stellt.
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von DK48 am Mi 17 Apr 2019, 14:14

Hallo Michael,

genau meine Meinung. Der Link zum Buntbahnforum soll auch nur zeigen, wie der Tender aufgebaut ist, denn am Original sieht man diese Details leider nicht.
Man kann unterschiedliche Maßstäbe und Bauarten nicht ernsthaft vergleichen, nur Bewundern guter Modelle daraus lernen geht.
Aus diesem Baubericht hatte ich auch Erkenntnisse für den mittleren Zylinder gezogen. Erst später hatte ich Fotos von einem ausgebauten Zylinder bekommen
und meinen Entwurf noch mal überarbeitet.

Hier ein kleiner Fortschritt:
Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x625
Achslagerblock und Stellprobe rechts.

In meiner üblichen Art zu bauen habe ich Pläne auf Modellgröße verkleinert und zu bauende Teile freigestellt und mehrfach dupliziert auf Karton ausgedruckt.
Das erspart das mühsame Zeichen der Teile. Der Lagerblock besteht aus 7 Lagen 1 mm Pappe und wurde zurecht gefeilt. Darauf geklebt ders Deckel mit 0,7 mm
Schrauben und eine runde Scheibe etwas angeschrägt, damit der plastische Eindruck entsteht.

Das Rad ist in gleicher Weise gebaut wie zuvor die Räder der Lok - 6 Lagen Papier und Pappe, die Speichen mit halbierter Isolierung rund gemacht.
Alle Teile sind teilweise grundiert.

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von klaus.kl am Mi 17 Apr 2019, 14:53

Hallo Dieter

das wird ein toller Tender, einfach nur feine Bastelarbeit. Freue mich schon auf weitere Baufortschritte.
Zehn Beifall

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : ... verdientermaßen im Ruhestand

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Update Tender

Beitrag von DK48 am So 21 Apr 2019, 18:22

Hallo,

danke Klaus, das moriviert mich noch genauer hin zu schauen Massstab und zu arbeiten.

Wegen des Wetter mußte ich im Garten arbeiten, dazu noch ein Vogelhaus mit Leinöl streichen und nach ca. 15 Jahren ein paar Teile um den Blumenkasten erneuern.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x626
Die mittlere Traverse des Drehgestell ist besonders stabil ausgeführt weil dort der Drehzapfen greift.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x627
Unterhalb der beiden äußeren Löcher befinden sich die Blattfedern, die den Tender seitlich stützen.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x628
Die beiden Traversen an den Enden haben eine komplexe Form und sich in der Herstellung ziemlich aufwendig.
An den Enden sind Löcher, dort sind die Bremsbacken aufgehängt.
Der Pfeil zeigt auf einen kleinen Kragen, der in der Zeichnung kaum aus zu machen ist.

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Update Tender

Beitrag von DK48 am Mi 24 Apr 2019, 18:17

Hallo,

das Bild von einem Tender entwickelt sich, jetzt beginnt die eigentliche Arbeit, so sagte bei uns früher ein Schlosser, wenn der neue Behälter aufgestellt war und "nur" noch die Rohrleitungen und die Meßtechnik fehlte. So geht es mir jetzt mit dem Tender. Ein Drehgestell ist im Rohbau fertig ohne Bremsen und Federung. Der Tenderunterbau existiert in den Umrissen mit vielen Fragezeichen:

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x632
Kleine Serienfertigung für das Drehgestell und ein Trägerdetail was später kaum zu sehen ist.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x630
Das erste Drehgestell im Rohbau ohne Bremsen, Federn und Querträgern an den Enden.
Das reicht schon mal für erste Stellproben und verschiedenen Anpassungen.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x631
Der Boden des Tender entsteht so nach und nach mit der Deutung der Zeichnungen, trotzdem noch viele Fragen offen.
Zwischen den beiden mittleren Längsträgern liegt der Boden höher (auf dem Bild tiefer), den dort befindet sich die Feder
für den Zughaken an einer langen Stange. Der Haken ist mit dem hintern Drehgestellzapfen gekoppelt.
An diesen Längsträgern ist die Pufferbohle angeschraubt.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x633
Auf diesem Bild sieht man mein zur Zeit größtes Problem, den hier passen einige Teile noch nicht zusammen:
Die mittleren Längsträger sollen die Zugkräfte auf die hintere Pufferbohle bzw. den Zughaken übertragen.
Im vorderen Bereich muss die Blattfeder für die beiden Puffer zur Lok untergebracht werden. Hier fehlen noch einige
starke Bleche (teilweise gedoppelt) für die Kraftübertragung. Die genaue Form, Lage und Ebene sind noch zu klären.
Jedenfalls sind die Längträger zu lang und die Blattfeder paßt dort nicht!

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x629
Maßlose Neugier zeigt sich in diesem Bild - Stellprobe mit Lokomotive. Hier geht es um die Höhenlage der Puffer.

Auf dem oberen Bild ist zu sehen, dass die Proportionen Lok und Tender stimmig sind. Der Tenderboden liegt noch ein paar
Millimeter zu tief wegen der noch fehlenden Teile zwischen Drehgestell und Tenderboden.

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von klaus.kl am Mi 24 Apr 2019, 19:24

Hallo Dieter,

wunderbar und schön mit anzusehen, wie Du ins Detail gehst.
Und das mit der Stellprobe kann ich verstehen. Muss auch einfach mit zur eigenen Motivation sein. lol!

Viel Spaß weiterhin beim Bauen. Schau dir gerne zu.
Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : ... verdientermaßen im Ruhestand

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von maxl am Mi 24 Apr 2019, 20:34

Könnte es sein, Dieter, dass Kuppeleisen und Blattfeder unter das Bodenblech gehören? So richtig schlau werde ich aus der Zeichnung nicht. Aus meiner Perspektive ergibt sich aber keine andere sinnvolle Möglichkeit.
Der Tender wächst und gedeiht. Die Seitenansicht zeigt, wie gut er der Lokomotive tun wird. Klasse Arbeit - wie gewohnt! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von DK48 am Do 25 Apr 2019, 08:37

Hallo und Danke

@Klaus, die Motivation tut immer gut und stärkt das Durchhaltevermögen. Außerdem zeigt die Stellprobe frühzeitig Fehler auf.

@Michael, stimmt schon - beides gehört unter das Bodenblech.

Dank Fotos vom Tender im Buch "Dampflok, Technik und Funktion" auf Seite 209 und folgende Seiten hat es nun "Klick gemacht.
Ich habe die Zeichnungen an dieser Stelle nun verstanden: Unter dem Bodenblech liegt ein weiteres Blech, dazwischen befindet
sich die komplette Konstruktion mit Blattfeder, Puffer und Verbindungsstangen. Die Bauteile sind später von unten und vorne
teilweise zu sehen und müssen deshalb auch gebaut werden. Die Lösung zeige ich hier in der Entstehung.
Die Längsträger sind bereits in der richtigen Lage, müssen aber noch für die Blattfeder ausgespart werden, hatte ich übersehen.  shocked

study  Also an die Arbeit scratch

Gruß Dieter

ps. Was bin ich froh, dass der Tender geschweißt ist ...
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von Lupo60 am Do 25 Apr 2019, 11:11

Hallo Dieter,

das geht ja mächtig voran bei Dir - und sieht klasse aus!

Da sind meine Fortschritte in der Lokomotiv-Konstruktion mittels CAD zwar auch kontinuierlich, aber doch deutlich gemächlicher.

Zur Lage dieser Blattfeder habe ich auch mal meinen (kleinen) Bestand an Tenderzeichnungen durchgeforstet. So weit ich sehe, war die Konstruktion schon bei den Tendern der KPEV zumindest in den Grundzügen die Gleiche. Beim Tender 2'2' T28 der DR ist es recht deutlich gezeichnet, und ich gehe mal aus, dass die DR in diesem Detail das Rad auch nicht neu erfunden hat:

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Tender10

Die zentrale Kupplung ist in einem Kasten angeordnet, der aus zwei Bodenblechen und den beiden Längsträgern gebildet wird. Die Längsträger haben Öffnungen, durch die die Enden der Blattfeder herausschauen, die ihrerseits mit den Puffern verbunden sind.

Ein allzeit scharfes Skalpell und viel Freude am Basteln wünscht
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Mitglied
Mitglied

Laune : Schwer aus der Ruhe zu bringen

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von DK48 am Fr 26 Apr 2019, 12:13

Hallo

Danke Wolfgang für die Erinnerung an diese Bilder,
vermutlich haben wir die gleiche CD in unserem Bestand, mit Tendern von T2-T8 bis T4T32 (zusammen 18 verschiedene Tender). Interessant sind auch die Beschreibungen im Text.
Da steht, dass der 2'2T34 aus dem 2'2T32 durch Tieferlegen des Wasserkasten entstanden ist was durch Schweißen aller Teile möglich war usw.
Auf der CD gibt es nur Zeichnungen vom 4 T32. Dieser Tender wurde erstmalig 1925 gebaut und für die ersten 44er eingesetzt.

Bei vielen der aufgeführten Tender ist der Aufbau ähnlich, die Zeichnungen sind aber unterschiedlich umfangreich und mit mehr oder weniger Details angelegt worden. Ein Blick auf die anderen Tenderbauarten ist insofern hilfreich. Deshalb nochmal danke für den Hinweis auf die anderen Zeichnungen.

Das was auf den Zeichnungen wie ein viereckiger Kasten aussieht ist tatsächlich kein Kasten, das sind nur Verstärkungen zwischen den Blechen und von außen nicht sichtbar.
Ich habe begonnen die Konstruktion mit wenigen Vereinfachungen (wo unsichtbar) ins Modell umzusetzten:

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x634
Auf diesem Bild sieht man die Blattfeder und das untere Gegenlager in vereinfachter Form. Dazu die Ausschnitte in den Längsträgern.
Der obere Teil der Blattfeder wird im Modell nicht mit Gegenlager aufgebaut, nur mit einem Höhenausgleich für das Abdeckblech.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x635
Auf diesem Bild ist alles zusammen gestellt. Es fehlen noch die Verstärkungsringe an den Blechen für die "Stöpsel".
Auch die Lager für die Pufferstangen müssen noch gebaut werden.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x636
Hier ist die unterste Platte probeweise aufgelegt. Die Schrauben zeigen die Position der fehlenden Lager.
Die Frontplatte ist angeschraubt.

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Update Tender

Beitrag von DK48 am Sa 27 Apr 2019, 13:48

Hallo,

der "Kasten" an der Vorderseite des Tender hat jetzt geschlossen, aber es ist doch mehr zu sehen als ich gedacht hatte:

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x637
Die Unterseite des Tender vor dem Verschließen. Die Gleitlager der Pufferstangen habe ich geteilt.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x638
2. Ansicht von unten und Ansicht von der Vorderseite. Die Frontplatte ist geschraubt.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x639
Die Blattfeder ist später von unten gut zu sehen.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x640
Kleine Stellprobe aus Neugier ob die Anschlüsse zur Lok passen.

Farblich muss noch nachgearbeitet werden!

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von maxl am Sa 27 Apr 2019, 16:49

Die Kuppeleisen-"Orgie" überzeugt mal wieder total, Dieter! Meinen Respekt! Jetzt wird der Tender fast von allein weiterwachsen... Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von DK48 am Sa 27 Apr 2019, 20:09

Michael danke für Deine Einschätzung, das war leider nur das "Vorspiel".

Die Drehgestelle sind noch lange nicht fertig. Da fehlt noch das zweite Drehgestell und das eine ist bisher nur ein Fragment, von den Querverbindungen an den Enden ist nur ein Muster gebaut. Die Zapfen und Gegenlager am Tenderboden sind dagegen einfach.

Die wahre "Orgie" werden die Bremsen, nicht weniger als 16 Bremsbacken sind herzustellen. Dazu ein spannendes Hebelsystem pro Drehgestell und ein verwirrendes Durcheinander unter dem Tenderboden. Nicht zu vergessen die zugehörigen Luftleitungen und die Wurfhebelbremse. Der Wasser- und Kohlekasten sind dann hoffentlich die Zugabe. Die weitere Ausrüstung besteht überwiegend aus Wiederholungen von Teilen der Lok.

Den ursrüngliuchen Gedanken, der Tender ist nur eine Zugabe zur Lok, den habe ich inzwischen korrigieren müssen. Es geht (zum Glück) spannend weiter - soll schließlich nahe am Vorbild sein, auch was man nicht unbedingt sieht.

Hier ein weiteres Bild der Nachmittagarbeit:

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x641
Da wird der Drehzapfen montiert. Auf den Außenseiten sind die Druck- bzw. Gleitplatten, wo sich der Tender mit Hilfe der
noch zu bauenden Blattfedern (4 Stück pro Drehgestell) abstützt. Diese Platten werden über 4-fach-Öler geschmiert.

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Update Tender

Beitrag von DK48 am Di 30 Apr 2019, 19:11

Hallo,

ein wahre Schneideorgie liegt teilweise hinter mir, 2 Tage nur geschnitzt und ein wenig geklebt:

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x642
Das Ergebnis sind etwa 50-60% der Teile für ein Drehgestell des Tander.

Als ich es leid war, habe ich zwischendurch eines von 4 Federpaketen konstruiert. Es mußte unbedingt etwas Abwechselung her:

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x643
Ein Federpaket besteht aus zwei Blattfedern und einem Stempel, auf den sich der Tender seitlich abstützt.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x644
Hier das Federpaket von unten - Stellprobe.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Br44x645
Und von oben - soviel ist später wieder nicht zu sehen.

Gruß Dieter
DK48
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Baureihe 44 in Scratch - 1:35 - Seite 14 Empty Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 14 von 15 Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten