Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Seite 9 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Nach unten

Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von maxl am Mi 24 Okt 2018, 19:55

Wieder mal hochinteressante Detaileinblicke, Dieter! Sehr schön zu sehen, wie unglaublich dicht du dem Original kommst. Hut ab! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Update

Beitrag von DK48 am Fr 26 Okt 2018, 10:22

Danke Michael,
hier noch mal die fertigen Details der Stangen auf der linken Seite der Lok. Die rechte wird erwas anders!







Die kleinsten Schraubenköpfe sind als soche nicht mehr wirklich erkennbar weil nur 0,7 mm.

Gruß Dieter

avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Details

Beitrag von DK48 am Fr 26 Okt 2018, 10:27

Hier noch mal Details der nächsten Bauschritte vom Original. Dabei habe ich den Zug für die Zylinderentwässerung verfolgt. Der hat zwei Zwischenhebel und ist im vorderen Bereich sogar leicht gebogen, damit er nicht mit den anderen Leitungen kollidiert.


Zwischenhebel kurz vor dem Stehkessel


Zwischenhebel weiter vorne vor dem Steuerungsträger.

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Update

Beitrag von DK48 am So 28 Okt 2018, 21:22

Hallo,

jetzt kommen kleine Fortschritte mit dem Verlegen der Rohre und Züge. Die ersten von zwei Zwischenhebeln des Zuges der Zylinderentwässerung sind eingebaut:


Zwischenhebel im Gestänge für die Zylinderentwässerung


Beide Seiten sind mit den Stangen komplementiert mit den gleichen Unterschieden wie bei der 044 377.


Der Kondensat-Abscheider ist unter dem Rahmen angebracht. Rechts die Rohrleitung vom Vorwärmer. (provisorisch)

Das Konzept für den beabsichtigten Weiterbau muss ich neu überdenken: Der Umlauf ist für die Montage der Rohrleitungen im Weg. Eine Auflage für den Umlauf ist am Kessel befestigt. Verschiedene Leitungen verlaufen quer unter dem Kessel.

Mal schauen wie ich diesen Knoten lösen kann!  Massstab    scratch    study


Hier noch eine Stellprobe ohne die fehlenden Rohrleitungen und und und .....

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Update

Beitrag von DK48 am Do 01 Nov 2018, 21:34

Hallo,

die Speiseventile sind entstanden und für den Einbau am Speisedom vorbereitet:


Am Kessel gibt es in diesem Bereich jeweils Vertiefungen in der Isolierung. Speiseventil Rechte Seite.


Speiseventil Linke Seite. Daneben einer der beiden am Kessel angebrachten Träger für den Umlauf.

Ich hatte die vorderen Auflagen für den Umlauf noch mal geändert und separat angeklebt. Die ersten Auflagen (auf beiden Seiten der Lok) stehen jeweils auf dem Zylinderblock und die zweiten Auflagen sind seitlich unten am Kessel befestigt.


Das Ausrichten des Trägers am Kessel war etwas schwierig.


Anfertigen und Anpassen der Rohrleitungen. Am Kreis kommt die Dampfleitung von der gegenüberligenden Lokseite an.
Diese Leitung versorgt die Luftpumpe und die Dampfpfeife - beide auf dieser Seite der Lok unter dem Windleitblech.

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von maxl am Do 01 Nov 2018, 22:21

Ich freue mich zu sehen, wie es dich gepackt hat, Dieter! Kompromisse scheinst du nicht zu kennen... Wieder exzellente Baufortschritte! Wird das Kondensat aus dem Vorwärmer irgendwo eingeleitet oder tropft es aufs Gleis? Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von DK48 am Do 01 Nov 2018, 23:15

Michael,

im Beitrag davor ist unter dem Rahmen bereits ein kleiner roter Behälter eingebaut. (Ansicht von unten)
Ich vermute da ist ein Schwimmer eingebaut, das Wasser läuft ins Gleis links auf dem Bild ist noch einsilberner Draht. Dort wird deine Leitung für den Abdampf angesteckt, die in den Aschkasten führt. Über diesen ominösen Behälter hatte bei der T16.1 lange gerätselt. Der Ablauf vom Vorwärmer mündet von rechts in diesen Topf.

Hier noch mal das Bild:


Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von maxl am Do 01 Nov 2018, 23:27

Danke für die Info, Dieter! Da bleibt kein Bauteil unentschlüsselt! Die reinste Detektivarbeit. Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von Glufamichel am Fr 02 Nov 2018, 08:13

maxl schrieb:Danke für die Info, Dieter! Da bleibt kein Bauteil unentschlüsselt! Die reinste Detektivarbeit. Gruß Michael (maxl)

Lehrstunden in Sachen Dampflokomotivbau, Michael 2 Daumen
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von maxl am Fr 02 Nov 2018, 10:26

Glufamichel schrieb:Lehrstunden in Sachen Dampflokomotivbau, Michael 2 Daumen
So ist es, Uwe! Und was für Lehrstunden... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Update Leitungen

Beitrag von DK48 am Sa 03 Nov 2018, 21:50

Hallo,

schön, dass Ihr viel Verständnis für die vielen Studien habt - meine 800 Bilder dieser Lok helfen so manche Fragen zu klären. Da kann ich nur empfehlen eine Lok zu bauen, die im Original in leicht erreichbarer Entfernung steht. Ich baue jetzt Leitungen für Leitung weiter, noch ohne diese entgültig zu montieren. Ziel ist die Knackpunkte so lange wie möglich zugängig zu halten.


Hier die Kondensatleitung im Überblick mit Pfeilen markiert.


Die Abdampfleitungleitung (Pfeil) der Wasserpumpe führt auf die andere Seite der Lok.


Die andere Seite der Lok mit der Luftpumpe.

1 = Abdampfsammelsammelleitung zum Oberflächenvorwärmer
2 = Abdampf von der Luftpumpe
3 = Abdampf don der Wasserpumpe auf der anderen Seite
4 = Kondensatleitung, Ablauf vom Oberflächenvorwärmer
5 = Dampfleitung zur Luftpumpe (Anschluss noch offen)
6 = Dünne Luftleitung zur Radreifenschmierung (Fettpumpe)
7 = Luftleitung vom Hauptluftbehälter zum Druckregler (noch nicht am Behälter angeschlossen)
8 = Zug (Stange) für die Zylinderentwässerung (vorderer Teil, der hintere Teil fehlt noch)
9 = Druckluft von der Pumpe zum Luftbehälter


Abdampfleitung und Kondensatleitung am Oberflächenvorwärmer

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von didibuch am So 04 Nov 2018, 08:13

Hallo Dieter,

ich schaue einfach nur still und leise staunend zu. Zehn

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Dampfpfeife

Beitrag von DK48 am Mo 05 Nov 2018, 22:17

Hallo,

die Dampfpfeife ist aus vielen Teilen in klein klein entstanden. Vor der Pfeife befindet sich ein spezielles Absperrventil für den Dampf zur Luftpumpe.


Erste Teile mit vielen verschiedenen Durchmessern.


Ventil und Dampfpfeife, an den markierten Stellen greifen die Züge an.

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Drunter und Drüber

Beitrag von DK48 am Fr 09 Nov 2018, 22:26

Hallo,

jetzt versuche ich die Leitungen auf der rechten Seite bis zur Luftpumpe fertig zu stellen. Über diesen Verlauf habe ich inzwischen genügend heraus gefunden. Es wird sehr sehr eng shocked .


Erst noch mal ein Blick auf die Dampfpfeife mit dem Absperrventil. So sind die Details gut zu erkennen.

Es müssen einige Anschlüsse komplettiert werden: Sromleitung vom mittleren Triebwerk, der Umlauf mit den Stromleitungen, die vier Leitungen auf der rechten Seite zum vorderen Teil sowie die Sandfallrohre. Die Leitungen von innen nach außen sind: Kondensatablauf, Zug der Zylinderentwässerung, Bremsluft zur Pufferbohle, Dampfleitung zur Luftpumpe und darüber die Kondensatsammelleitung.

Dazwischen kreuzen die Sandfallrohre senkrecht und quer die Leitung zur Triebwerksbeleuchtung. Alle notwendigen Teile werden zuerst vorgefertigt. An verschiedenen Stellen kommen auch noch Winkeleisen als Befestigung zum Einsatz, teilweise mit Ausfräsungen aus Platzgründen. (gemäß Original)


Baubeginn der Sandtreppe - wird ziemlich klein.

Für die Sandtreppe habe ich genaue Zeichnungen - waren bei einer anderen Lok dabei. Man sieht schön den Größenvergleich. Grinsen


Um das Sandfallrohr zu formen müssen die Züge provisorisch angebracht werden.

An den Leitungen zur Dampfpfeife waren noch Korrekturen notwendig damit der Zug auch waagerecht liegt.


Die erste Sandtreppe wird ausprobiert. / Vier Leitungen verlaufen im vorderen Teil neben dem Umlauf (provisorisch).
Die Kondensatleitung ist verdeckt und auf dem Foto nicht zu sehen.


Das Gelenk am Zug für die Dampfpfeife entsteht.


Drei Sandfallrohre auf der rechten Seite mitte. / Triebwerksbeleuchtung muss auch schon vorbereitet werden.

Beim Verlegen der Rohrleitung ist zu beachten, dass diese nicht an den Pendelblechen befestigt sind. Die Befestigungen befinden sich immer am Rahmen oder im oberen Berich am Kessel. Eine wechselnde Befestigung darf es wegen der Längendehnung nicht geben. Die beträgt bei dieser Lok 3-4 cm.

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Y-Stück

Beitrag von DK48 am So 11 Nov 2018, 00:23

Hier entsteht das Y-Stück in der Bremsleitung zur Pufferbohle. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Durchbohrung in der Pufferbohle genau den Barrenrahmen trifft. War das ein Fehler? Staunender Smilie Nein das ist auch beim Original so und es gibt entsprechende Ausschnitte. Auf den Plänen ist dieses Detail auch im Bremsleitungsplan zu sehen. Gleiches gilt ebenfalls für die 01 und die 03 - davon habe ich ebenfalls Pläne.


Die Aussparrungen und Ausschnitte im Rahmen und in der Pufferbohle (Einheitsbauteil).


Das Y-Stück entsteht. Ich habe diese Leitungen in mehreren steckbaren Teilen gefertigt. Ist nur so einzubauen...


Die fertige Bremsleitung, links ist noch eine Halterung zu sehen. (Winkeleisen)

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Update Leitungen

Beitrag von DK48 am So 11 Nov 2018, 00:31

Noch ein paar Bilder vom Weiterbau der Leitungen auf der rechten Seite der Lok:


Der zweite Zwischenhebel im Zug zur Zylinderentwässerung. / Winkeleisenauflage für 2 Leitungen.


Einblick in das Innenleben mit dem Abstieg zum Innentriebwerk. Erster Zwischenhebel Zug Zylinderentwässerung.
Winkeleisen als Halterung mit Aussparrung für die querende Stromleitung. Es fehlen noch Leitungen ...


Blick auf die "Treppe" ins Innere. / So viele Leitungen liegen auf der rechten Seite der Lok (Stellprobe).

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von didibuch am So 11 Nov 2018, 08:00

Hallo Dieter,

welch ein Gewusel, ich hätte da längst den Überblick verloren.
Man muss zweimal hinschauen, um mitzukriegen, dass es wirklich ein Modell ist.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von DK48 Gestern um 21:25

Hallo Namensvetter,

es benötigt sehr viel Zeit für die Analyse der Bilder und Identifizierung der Leitungen. Beim Aufbau fertige ich die Leitungen Stück für Stück an ohne diese endgültig zu montieren. Vieles an der Lok ist aktuell nur gesteckt.

Um die Leitungen auf der rechtens Seite weiter nach hinten zu führen muss nun die Kabine entstehen und die Durchbrüche festgelegt werden. Die Kabine hat einen doppelten Boden, Metallbleche und darauf liegt ein Holzboden. Auf der rechten Seite befinden sich die komplizierten und sehr unübersichtlichen Luftleitungen der Bremsen. Dazu kommt bei dieser Lok die Indusieeinrichtung, die ich noch nicht vollständig durchschaue. An der Museumslok existieren nur noch die Magnete und die Ventile, die Verkabelung und der Steuerkasten wurden komplett ausgebaut.

Ein Rätsel konnte ich inzwischen lösen: Die ursprüngliche Tachowelle am letzten Kuppelrad gibt es bei Indusie nicht - dafür gibt es entsprechende Geber am 1. Tenderdrehgestell. Auch der Tacho ist bei Indusie anders, existiert noch in dieser Lok.


Auf diesem Bild sieht man wie eng es in der Kabine zu geht. Deshalb muss ich erst den Steuerblock bauen.


Hier das Gewusel unter der Kabine und der Indusiemagnet ohne Verkabelung.


Die Durchbrüche in der Kabine: Bremsleitungen und davor der Zug für die Zylinderentwässerung.

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Update

Beitrag von DK48 Gestern um 21:30

Der Steuerblock ist fast fertig - reicht so für die Anpassungen:


Der Steuerblock entsteht und wird eingepasst aber noch nicht montiert.


Neben den Block kann jetzt das Führerbremsventil gebaut werden. / Halterung der Steuerstange.


Die Steuerung im Überblick - die mittlere Halterung ist festgeklebt, der Rest noch lose.

Gruß Dieter
avatar
DK48
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : immer besser

Nach oben Nach unten

Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von klaus.kl Gestern um 22:04

Hallo Dieter,
2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen
Einfach super, was Du uns hier zeigst und vorher gebaut hast. Besonderes gefallen mir deine Schmierleitungen und natürlich alle anderen Luft, Dampf, … einfach Faszinierend. Ich glaube , da muss ( sollte) ich mich auch mal dran versuchen.
Gruß Klaus
avatar
klaus.kl
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : ... verdientermaßen im Ruhestand

Nach oben Nach unten

Re: Baureihe 44 in Scratch - 1:35

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 9 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten