Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von Jörg am Mi 24 Jan 2018, 21:14

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_ti10

Hallo Lustige Modellbauers,

gleich vorweg ... das Revell Harbour Tug Boat ist schon fertig gebaut und lackiert!

Immer mal wieder beim Basteln gemachte Fotos wurden erst im Nachhinein und
mehr oder weniger chronologisch (!?) zu diesem Bericht zusammengestellt und kommentiert ...  Cool

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0310

Den kleinen Harbour-Tug-Bausatz von Revell kennen sicher viele von Euch.
Er ist ein echter Klassiker aus der Frühzeit des Plastikmodellbaus und wurde im Laufe der Jahre
immer mal wieder unter anderen Namen aufgelegt ... "Long Beach" alias "Taurus" alias "LUCKY XI".

Prägungen am Rumpfboden und im Schornstein lauten zwar auf ©1979, bzw. ©1973,
repräsentieren aber wohl nur die jeweiligen Box- und Namenswechsel (?),
denn das Ersterscheinungsjahr des Kits ist tatsächlich schon 1955 (!) gewesen!
In den 1960ern gab' es den Bausatz sogar mal mit einer einfachen Motorisierung.  Very Happy

Zeitgenössische Werbung in einem britischen Magazin;
den Filmstar und Film werden heute wohl nur noch die Wenigsten kennen ...  sunny



Mein Bausatzexemplar gab's im November 2017 in der Spielwarenabteilung eines hiesigen Baumarktes für € 9,99.  Very Happy

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0018
Revell Box Art ©2001

Die erste Sichtung der Bausatzteile hinterließ einen weit besseren Eindruck als erwartet
und so wurde beinahe umgehend mit den Vorbereitungen für den Bau und die Lackierung begonnen.

Die gelegentlich beanstandete 'Paßgenauigkeit' der Hauptbaugruppen
ist übrigens bei entspr. Vorbereitung der Bauteile bemerkenswert gut ...  Cool

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0017

Rumpf, Deck und Aufbauten lassen sich im Wesentlichen völlig problemlos und praktisch spaltfrei zusammenfügen.
Jedenfalls wird normalerweise auch bei diesem Modell absolut kein Spachtel benötigt!

Im Bastelfundus lag noch ein Bogen selbstklebende Echtholz-Decksfolie;
nach dem Abschleifen der aufgeprägten Taue wird dem Deck also eine Holzauflage spendiert ...  Very Happy

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0015

Wirkt, besonders nach dem Aufmalen der Leibhölzer, schon mal prima.
Nur irgendwie noch ... viel zu 'NEU' ... Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Gruebe10

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0014

Holz vergraut durch Wetter und Wasser ... also alles etwas abgetönt ...

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0016


Fortsetzung folgt ... Gruß - Jörg - Wink



Arrow  Jörg's Modell-Register
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty A LITTLE BIT HISTORY ...

Beitrag von Jörg am Mi 24 Jan 2018, 21:50

Eigentlich ... sollte das Revell Harbour Tug Boat einfach nur (fast) OOB gebaut
und mit einer individuellen Farbgebung nach eigenem Geschmack versehen werden.
Mit der Suche nach Anregungen für die Farbauswahl kam es dann ein klein wenig anders ...  Grinsen
Dazu ein kurzer geschichtlicher Abriss ... Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Gaehn10

Defense Plant Corporation

Vom Kriegsverlauf im Pazifik und in Europa beunruhigt, gründete der Kongress am 22. August 1940
die Defense Plant Corporation (DPC) und beauftragte diese Bundesbehörde mit der Erweiterung,
Schaffung und Koordinierung der Produktionskapazitäten für kriegswichtige Güter und Rohstoffe.
Diser Auftrag umfasste den Neubau, Ausbau und Betrieb bestehender Strukturen aller Branchen
der Rüstungsindustrie, einschließlich Flugzeug-, Fahrzeug-, Motoren- und Schiffbau, Maschinenbau,
Nichteisenmetallurgie, der Treibstoff- und synthetischen Gummierzeugung, des Transportwesens, usw. ...

Im Rahmen dieses gewaltigen Programms wurden im Auftrag der DPC während des II. Weltkriegs u.a.
auf zumeist kleineren Werften auch 100 genormte 86-foot Tugboats gebaut.  

Für die U.S.Army wurden 88 ähnliche 74-foot Tugboats (Design ST 257 / 257-A) gebaut.
Von den ca. 3,5m Längenunterschied (je nach Quelle bzw. Maßangabe auch weniger!) mal abgesehen,
waren diese DPC- und ST-Boote äußerlich nur in minimalen Details voneinander zu unterscheiden.
Um die Verwirrung komplett zu machen, erhielten etliche DPCs später ST-Nummern.

Nummer 1 von 100 ... DPC-1 ...

1944 bei Lawley & Son / Neponset MA gebaut,
ging noch im selben Jahr als YT-471 an die U.S.Navy und wurde 1946 als Verlust vermerkt.
(Bildquelle siehe unten)

Hauptaufgabengebiet der Kleinen Schlepper (Small Tug / ST) war der Transport
von antriebslosen Lastkähnen auf den Binnenwasserstrassen und -häfen.
Sekundäre Aufgaben umfassten allgemeine Rangieraufgaben, Feuerbekämpfung, Bergung
oder das Assistieren von großen Schiffen beim An- und Abdocken in den Häfen.

Vorbild des Revell Harbour Tug Boats ist eines dieser DPC- bzw. ST-Class Tugboats.
Revell stellt hier im Wesentlichen ein Boot vom Typ ST 257 dar.

Die Maße dieses ST-Typs zugrunde gelegt, ist das Revell Harbour Tug Boat ziemlich genau
im Maßstab 1:100 gehalten (ca. Modellmaße: LüA 22cm / B 6,5cm).
Auf der Packung gibt Revell aber die Modell-Länge mit 23,1cm an?!  shocked
Bei der Maßstabsangabe 1:108 ergäbe sich somit eine Vorbildlänge von 24,95 m (knapp 82 Foot),
was sich wiederum in etwa mit der tatsächlichen Rumpflänge (LPP?) der DPC-Tugs deckt.

Im Ergebnis dieser Maß- und Maßstabs-Mauschelei werden DPC- und ST-Class Tugboats
somit von Revell anscheinend kurzerhand zu einem Schleppertyp „hochgerechnet"!?  Suspect
Wenn auch nicht der Rechnung, so kann man doch dem Grundgedanken dahinter folgen,
denn wie schon erwähnt, waren DPC- und ST-Boote äußerlich sowieso kaum zu unterscheiden! Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Gruebe10

Das ST Design 257

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* St_25710

Diese Ganzstahlkonstruktion galt als notorisch toplastig,
was die Designer aber für kein echtes Problem hielten,
da der Schlepper nur für ruhige Binnenwasserstrassen und -häfen
oder für Arbeiten in unmittelbarer Küstennähe konzipiert war.

Im späteren Einsatz ergaben sich weitere Probleme ...  
nicht als wasserdicht spezifizierte Türen, nur selten funktionierende Kühlsysteme, das Fehlen geeigneter Anker,
ein Dieseltank, der die Toplastigkeit begünstigte oder mit Diesel verschmutztes Trinkwasser machten den Crews
die Arbeitsbedingungen auf diesem ST-Typ nicht leichter.

Doch zurück zum Modell:

Die 'falsch' dargestellte Deckshaus-Front (rund, wie beim größeren Typ ST 327) stört mich nicht wirklich, aber auf Bildern
vom Bau der DPC/STs fallen besonders auch die charakteristischen 'Rammschutzleisten' am Rumpf auf ...  Massstab

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0112
Stapellauf von DPC- Tugboats, American Shipbuilding Co., Buffalo, NY, 1943
Public domain pictures / Historical Collections of the Great Lakes, Bowling Green State University

- am Revell-Rumpf rudimentär als nur eine, zudem zu kurze Leiste dargestellt.
Ebenso fehlen der deutlich ausgebildete Kiel und der Handlauf am Schanzkleid.
Diese Details können recht einfach aus diversen PS-Profilen ergänzt werden ...  Very Happy


(Größere Ansichten über -> Grafik anzeigen)
Das gibt dem Rumpf nun insgesamt schon deutlich mehr Struktur und Vorbildnähe ...  Cool

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0020


Fortsetzung folgt ... Gruß - Jörg - Wink



Arrow  Jörg's Modell-Register


Zuletzt von Jörg am Fr 26 Jan 2018, 15:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty DIE QUAL DER (FARB~) WAHL ...

Beitrag von Jörg am Mi 24 Jan 2018, 22:06

Etliche STs gelangten in Vorbereitung der alliierten Landung in der Normandie auch nach Europa ...


ST-781, Roseneath Naval Base Schottland, 1944 (Public domain picture)

Obwohl sie hier fernab ihrer ursprünglichen Konzipierung eingesetzt und regelrecht 'verschlissen' wurden,
überlebten einige der Boote den Kriegseinsatz und waren europaweit, wie in den USA selbst,
noch etliche Jahre nach dem Krieg im zivilen Einsatz zu finden - einige wenige bis heute!

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0219
JRS Harbour Tug Boat LUCKY ELEVEN, 2018

„Mein" LUCKY XI erhält ebenfalls eine typische zivile Farbgebung.
Allerdings finde ich hier - entgegen dem eher drögen Revell-Farbvorschlag-
eine 'klassische' Farbkombination attraktiver und wirkungsvoller ...  Very Happy

  • Rumpf - teerschwarz (mit elfenbeinfarbener Decksleiste)
  • UW-Schiff - ziegelrot
  • Aufbauten - elfenbeinfarben
  • Schanzkleid innen + Wassergang, Aufbautensockel und Decks/Dächer - rotbraun
  • Schornstein - ockergelb mit schwarzer Binde (+ Schornsteinmarke)

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0311

Der Schlepper soll einen relativ gut gepflegten (vitrinentauglichen!  Wink  ) Eindruck machen,
deshalb sind Gebrauchs- und Abnutzungsspuren auf einem Minimum gehalten.

Für die Farbgebung der vormontierten Hauptbaugruppen kommen Enamel-Farben von Revell und Humbrol zum Einsatz,
Gravuren und Details werden mit verdünnten Ölfarben abgesetzt.

Der Rumpf ist komplett mit Pinsel bemalt;
Unebenheiten des Pinselanstrichs sind hier für den oft arg strapazierten Vorbildeindruck sehr willkommen.
Drei Schichten Klarlack (2x matt + 1x glänzend) sorgen letztendlich für den gewünschten seidigen Glanzgrad.

Grundfarbgebung der Aufbauten mit Airbrush, Details dann mit dem Pinsel ...

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0113

Besonders beim Herausmalen fein geprägter Details wird immer wieder offenbar,
mit welcher Sorgfalt und Liebe zum Detail die Formen seinerzeit hergestellt worden sind.

Maritimes Stilleben auf dem Vorschiff ...  Very Happy

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0114

Kleinteile wie Relinge, Leitern oder die feine Gräting am Heck brauchen naturgemäß
etwas mehr Zeit beim Versäubern und Entgraten ...

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0312

Nimmt man sich diese Zeit, erhält man aber auch hier recht feine, brauchbare Teile! Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Top10


Fortsetzung folgt ...
Gruß - Jörg - Wink



Arrow  Jörg's Modell-Register


Zuletzt von Jörg am Fr 26 Jan 2018, 15:59 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty AM AUSRÜSTUNGSKAY ...

Beitrag von Jörg am Mi 24 Jan 2018, 22:48

Dank vorhandenem Seitenriss können in den Hauptdeckaufbau Querwände aus Plastikkarte eingesetzt werden,
die den vorher ungehinderten Durchblick nun vorbildähnlich begrenzen ...  Very Happy

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0115

Auch das Brückenhaus wird innen mit Wänden ausgestattet,
an der Rückseite zwei Fenster und im erhöhten Steuerstand ein Ätzteil-Steuerrad ergänzt.
Die komplette Inneneinrichtung ist einfach nur 'grau über alles' bemalt.

Brückenhaus - im Bau und fertig ...


(Größere Ansichten über-> Grafik anzeigen)

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0313

Wenn man die Paßschlitze für die Position des Brückenhauses etwas nach hinten zu erweitert,
läßt sich das Brückenhaus bis direkt an den Schornsteinunterbau verschieben.
Auch die Brückenhausunterkante kann mit ein paar Feilstrichen
dem Schwung des Brückendecks besser angepasst werden ...

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0117

Nach und sind dann alle Kleinteile fertig bemalt und können verbaut werden.
Die massiv gegossenen 'Glaskörper' der Laternen am vorderen Mast werden mit der Feile entfernt
und durch klaren Gießast ersetzt.
Verklebt und versiegelt mit Micro Kristal Klear haben die Laternen nun winzige, durchsichtige Glaskörper.
Der üblichen Lichterführung für solche Schlepper entsprechend,
wird ein weiterer Signallaternenbaum für das Achterschiff gebastelt.
Glaskörper der Laternen auch hier aus Gießast in klar und 2 x amber ...

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0118

Der ursprüngliche Hauptmast des Vorbilds war später anscheinend eher hinderlich.
Er sollte anfangs nur etwas gekürzt am Modell angebracht werden, wurde aber schließlich ganz weggelassen.
Das ist so auch auf vielen Fotos von ehemaligen STs im zivilen Einsatz zu sehen.
Stattdessen wird hier an der Reling eine Art 'Hilfsstenge' angebracht, die den achteren Signallaternenträger hält ...


(Größere Ansichten über-> Grafik anzeigen)

Als Schornsteinmarke soll ein Logo mit meinen Initialen angebracht werden.
Entwurf im CAD-Programm erstellt, auf selbstklebender Folie ausgedruckt,
auf PS-Scheiben aufgezogen und an die Schornsteinseiten geklebt.
Die Schornsteinkappe wurde vorne etwas erhöht und wirkt damit etwas eleganter.
Man beachte auch den Kippdeckel auf dem Abgasauslass ...  Wink


(Größere Ansichten über-> Grafik anzeigen)

Nach dem Endfinsh des nahezu komplettierten Modells werden alle Bullaugen und Fenster
wiederum mit Micro Kristal Klear 'verglast' ...  Cool

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0211

Irgendwann fiel auf, daß die beiden Bootsdavits unterschiedlich hoch sind - sollte ich die vertauscht haben!?  shocked
Eigentlich schließen die Paßzapfen eine Verwechslung aus ... egal jetzt! - SO kann das jedenfalls nicht bleiben!  evil or very mad
Also ... hinteren Davit abgesägt, den kleinen Sockel aufgebohrt, Davit passend eingeklebt,
Bootstalje neu gemacht, Farbausbesserung
... fertig! Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Verleg10

Bootsdavits vorher / nachher ...


(Größere Ansichten über-> Grafik anzeigen)

Fortsetzung folgt ...
Gruß - Jörg -  Wink



Arrow  Jörg's Modell-Register
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty WERFTERPROBUNGSFAHRT ...

Beitrag von Jörg am Mi 24 Jan 2018, 23:59

Mit dem Anbringen der Relinge und letzten Kleinteile ist das Harbour Tug Boat dann auch schon (fast) fertig. Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Top10

Der gefälligeren Optik wegen wird auf die Fender am Bug und den Seiten verzichtet.

Mit ca. 60g Blei im Bauch ist das Modell sogar gut schwimmfähig ... Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Top10

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0214

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0215

Ich glaube aber nicht, daß diese Option jemals wirklich genutzt wird,
also kann das Blei eigentlich ebensogut wieder raus ...  Grinsen

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0317

Die als Modellständer beiliegenden Standböcke könnte man durchaus verwenden;
hier nur mal provisorisch zusammengestellt ...  Grinsen

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0216

Ich werde stattdessen aber wahrscheinlich doch lieber auf ein Holzbrettchen
und die bewährten Möbelknäufe zurückgreifen ... mal sehen - kommt Zeit, kommt Rat ... Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Ungedu10

- bis dahin bleibt der Aufbau vorerst nur lose in die Decksaussparung eingesteckt;
auch die Treppe vom Haupt- zum Brückendeck kann deshalb noch nicht angeklebt werden.

Die drei Figuren sind eine nette, seinerzeit oft übliche Dreingabe - zwei mal probeweise grob bemalt ...  Suspect

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0217

Auf dem 'aufgeständerten' Harbour Tug Boat würden sie aber ein wenig deplatziert wirken und wandern deshalb
zusammen mit anderen Restteilchen (Schlauchboot, Leitern, Fender, Hauptmast, ...) in die Grabbelkiste. Grinsen

FAZIT ...

Der einfache Aufbau und die überschaubare Teilezahl lassen Bau und Lackierung des Revell Harbour Tug Boats
erstaunlich gut und zügig von der Hand gehen.
Trotz des Alters der Formen halten sich Grate und Auswerfermarken durchaus im üblichen Rahmen.
Das Modell kann deshalb sicherlich auch von Einsteigern und weniger erfahrenen Modellbauern
ohne größere Probleme zusammengesetzt werden!  Cool

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0318

MÖGLICHKEITEN ...

Seinerzeit formbautechnisch und im Detail 'state of the art', steht das Revell Harbour Tug Boat
heute den gewachsenen Ansprüchen an die Vorbild- und Maßstabstreue einer veränderten
(oder zunehmend 'verwöhnten'?) Modellbaugemeinde gegenüber.
Insgesamt kann das Modell aber trotzdem noch gut bestehen, zumal auch das Vorbild recht überschaubar war.
Kleine Verbesserungen können das Modell allerdings noch ein ganzes Stück aufwerten
und sind zudem - ganz ohne 'Nietenzählerei' - auch relativ leicht machbar ... Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Gruebe10

Für etwas mehr Vorbildnähe können am Rumpf die Rammschutzleisten und der Kiel ergänzt werden.
Weitere Ergänzungen, Umbauten und die Beseitigung sonstiger kleiner 'Schönheitsfehler'
obliegen dem eigenen Anspruch und Können!

Revell gibt mit dem Bausatz die ursprüngliche ST 257 / 257-A Version recht nahe wieder.
Bei Vernachlässigung der Längendifferenz (siehe oben) wäre somit eine "Graue" Farbgebung
als U.S.Army ST oder als DPC-Tug ohne weiteres denkbar.


DPC-66 (Bildquelle siehe unten)

In diesem Fall sollte die Lichterführung auf den damaligen Standard zurückgebaut werden;
anstelle des Laternenbaums auf dem Steuerhaus sollten drei weiße Laternen am Hauptmast angebracht werden,
eine weitere weiße Laterne auf der vorderen Dachkante des Steuerhauses
(anstelle des Radargehäuses, vergleiche hierzu Vorbildfotos!).
Für DPCs können z.B. Speigatten und Klappen ins Schanzkleid eingearbeitet werden usw. ...


DPC-70 und DPC-71 (Bildquelle siehe unten)

Bei der Auswahl einer ST-Nummer sollte man darauf achten, daß diese tatsächlich einem Design 257 ST zugeordnet war
(die Nummern sind gut dokumentiert!).

Zivile DPC/ST wurden von ihren Betreibern i.d.R. alsbald den eigenen Erfordernissen angepasst,
die Ausrüstung und Technik auf den jeweiligen Stand der Zeit gebracht.
Für mögliche Änderungen und Ergänzungen am Modell lassen sich auch hier Vorbildfotos zu Rate ziehen.

Wahrscheinlich wegen der Abweichungen zum realen Vorbild „Long Beach" (ex.DPC-68) verzichtete Revell
später auf diese Modell-Markierung und verlegte sich zuletzt auf die fiktive Version „LUCKY XI" ...  Wink

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0218
JRS Harbour Tug Boat LUCKY ELEVEN, 2018

Zusammengefasst kann dieser schöne Klassiker aus dem Hause Revell - selbst OOB gebaut und lackiert -
durchaus auch heute noch bestehen und gefallen! Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Top10
Kleine Abweichungen und Vereinfachungen sind auch im Alter des Kits begründet und deshalb sicherlich verzeihlich.

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Tug_0319

Deshalb ... Danke Revell, für etliche Stunden entspannten Bastelspaß! ...  Freundschaft


- ENDE - Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit ... Gruß - Jörg - Wink


Quelle der historischen Bilder:
Code:
https://tugster.wordpress.com/2016/05/27/thanks-to-barrel-9/
Ergänzendes Material:
Code:
http://shipbuildinghistory.com/smallships/armydpc.htm
Code:
http://www.usarmysttugs.com/uploads/3/3/1/4/3314314/ww2_st_st_9_-_937__9_26_2014.pdf



Arrow  Jörg's Modell-Register


Zuletzt von Jörg am Fr 26 Jan 2018, 15:50 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von Al.Schuch am Do 25 Jan 2018, 03:17

Ein sehr schönes Modell,klasse gemacht. Cool
RESPEKT und danke für die Geschichtsstunde über diese kleinen, aber unheimlich wichtigen,Arbeitspferde der Schifffahrt. Freundschaft
Mein Dad war auch Kapitän eines Flussschleppers auf dem Rhein.
Ich bin damals als kleines Kind oft mitgefahren.
Das sind sehr frühe und schöne Erinnerungen und die haben später auch mein Hobby geprägt. Grinsen
Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von JesusBelzheim am Do 25 Jan 2018, 07:09

Ein klasse Mikro Modell Jörg Bravo Zehn
JesusBelzheim
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von Gessy am Do 25 Jan 2018, 11:06

Sehr schön gebautes Modell und ein gelungener Baubericht - gefällt mir!
Habe den kleinen Bausatz auch noch hier rum liegen und bin dank Deines Berichtes wieder motiviert den Karton mal wieder zu öffnen.

Gessy
Gessy
Gessy
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Bestens ...

Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von Jörg am Do 25 Jan 2018, 19:23

Danke ... Alex, Peter und Gessy - freut mich, daß Euch mein LUCKY gefällt! Freundschaft

Ja, öffne den Karton einfach mal (wieder), Gessy - so hat das bei mir auch angefangen,
als ich den frisch erworbenen Bausatz zu Hause auf dem Basteltisch hatte ... sunny
- wollte eigentlich 'erst mal nur reinschauen' ... Pfeffer

Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von ullie46 am Do 25 Jan 2018, 20:47

Hallo Jörg,

danke für die Vorstellung und die Mühe, die Du Dir hier gemacht hast.
Mit dem Modell und insbesondere mit dem Baubericht.
So etwas sieht man selten. Anerkennung!

Gruß Ulrich
ullie46
ullie46
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von John-H. am Do 25 Jan 2018, 21:46

Sieht absolut klasse Jörg, Bravo
da hast du aber alles raus geholt aus dem alten Gemäuer! Very Happy

Aber... wenn du den Front-Niedergang schon einsparst... dann hättest du den Reling-Durchbruch wenigstens
mit einer Kette sichern können! Wink
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von OldieAndi am Do 25 Jan 2018, 22:14

Hallo Jörg,

ein hübsches, sympathisches Modell und ein sehr anschaulicher sowie informativer Baubericht - da macht die Lektüre Freude! Very Happy Cool

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von Frank Kelle am Fr 26 Jan 2018, 12:34

Absolut - Du hast 200% aus dem Bausatz rausgeholt, Respekt! Der "Kleine" weiss wirklich zu gefallen!
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von didl am Fr 26 Jan 2018, 14:20

Schönes Modell Jörg 2 Daumen und in einer besseren Farbgebung als das Deckel Bild.
Liegt auch noch im Keller.
didl
didl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von Jörg am Fr 26 Jan 2018, 16:18

Vielen vielen Dank Euch allen ... Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Verleg10 Freundschaft
Wie schon geschrieben - der Bau des Harbour Tug Boats hat wirklich Spaß gemacht!  Cool

John, der Front-Niedergang kommt noch ran, wenn die Ständer-Frage gelöst ist ...  Wink

Für die Befestigung des Tugs schwanke ich noch zwischen den Ständern und Möbelknäufen. Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Gruebe10
Bei Knäufen müssten innen im Rumpf noch zwei Einschlagmuttern eingeharzt werden ...
Jörg schrieb:- bis dahin bleibt der Aufbau vorerst nur lose in die Decksaussparung eingesteckt;
auch die Treppe vom Haupt- zum Brückendeck kann deshalb noch nicht angeklebt werden.
Ein Grundbrettchen hab' ich seit heute schon mal - da muß nur mal noch eine Hohlkehle rundrum.  Very Happy

Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von didibuch am Fr 26 Jan 2018, 20:03

Hallo Jörg,

ein wirklich schönes Schleppermodell, klasse gebaut.
Und dein Baubericht ist lesenswert und sehr informativ.
2 Daumen

Viele Grüße
Dieter
didibuch
didibuch
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Fr 26 Jan 2018, 23:38

Hallo Jörg,

hübscher kleiner Schlepper!

Zehn Zehn Zehn
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Harbour Tug Boat / Revell, 1:108* Empty Re: Harbour Tug Boat / Revell, 1:108*

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten