Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Havhingsten fra Glendalough

Seite 8 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Juergen am Mo 11 Feb 2019, 10:12

Hallo Kurt,

Superschöne Arbeit Cool
Besonders die vielen Details Massstab Beifall
Juergen
Juergen
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Mo 11 Feb 2019, 16:59

Danke Wolle und Juergen, freut mich, dass euch der Bau bisher gefällt.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am So 17 Feb 2019, 19:17

Also weiter mit dem Steuerstand.
Wieder auf die Ikeajalousie zurückgegriffen. Vorher noch ein Holz eingeklebt, an dem später ein Tau befestigt wird, das das Achterstag nach unten fixiert.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Roskil25

Dann die Bodendielen eingepasst:

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2140

Grundgebeizt und - hier nicht sichtbar - auf einer Querstrebe fixiert.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2141

Dann angepasst, dabei gesehen, dass die Backbordseite zu schmal geraten ist.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2142

Also ein kleines Teil "angepappt" und mit Paynesgrau "imprägniert".

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2143

Vorher noch die beiden Löcher gebohrt, durch die man die mittleren Bohlen ausheben kann.

Dann begonnen, die Auflanger der Steuerbordseite herzustellen. Diesmal habe ich dann versucht, einen Fehler von der Backbordseite nicht zu wiederholen. Ich hatte nämlich nicht bedacht, dass die Leiste für die Schildaufhängung/ Riemenpfortenverschlüsse durchgängig ist und nicht an den Auflangern unterbrochen ist.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Roskil26

Für die Backbordseite bedeutet das, dass ich die Auflanger nochmals "verdünnen" muss, etwas kompliziert, da sie schon eingebaut und das Dollbord schon angebracht ist. Geht aber trotzdem, denke ich.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2144

Gebeizt, danach und mit -gekürzten - Nägeln versehen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2145

Dann noch das Dollbord der Steuerbordseite gewässert, gebügelt und in noch feuchtem Zustand von außen an die entsprechende Stelle fixiert.
Außerdem die Backbordseite mit gelber Ölfarbe und blauer Acrylfarbe probeweise bepinselt. Mal sehen, wie es wirkt, wenn die Farben getrocknet sind.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2146

Soweit für heute.

LG

Kurt


Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Jörg am So 17 Feb 2019, 19:36

Einfach nur toll, Kurt ... man hat zwar immer etwas Mühe,
die vielen Informationen den richtigen Stellen im Modell zuzuordnen;
dank guter Bilder ist das aber durchaus möglich und macht diesen Bericht
so interessant und lehrreich! Cool


Gruß - Jörg - Wink

Ähm ... wie ist nur meine Lesebrille da auf Deinen Basteltisch gekommen? ... Staunender Smilie
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Mo 25 Feb 2019, 22:56

Danke Jörg, werde mich bemühen, das alles ein wenig übersichtlicher zu machen.

Habe jetzt auch die Verkleidungen an Heck und Bug blau bemalt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2149

Die Acrylfarbe hat mir allerdings zu wenig - ich weiß gar nicht, wie ich es nennen soll - vielleicht Masse oder Dichte. Wenn man sich die Fotos vom Originalschiff anschaut, deckt der Farbauftrag das Holz ja wirklich dick ab. Bei der Acrylfarbe habe ich aber den Eindruck, sie sei zu "dünn".

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2150

Ich werde mal eine Probe mit Öl über Acryl machen. Mal sehen, wie das aussieht.
Jetzt habe ich aber erst einmal mit der Leiste für die Schild- und Ruderpfortendenverschlüsse begonnen. Grundlage ist eine 1,5mm starke Leiste, aus der ich mit einer Vierkantschlüsselfeile das Zahnmuster herausgefeilt habe.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2151

Insgesamt ist das bei jeder Seite locker 1m.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2152

Danach mit einer Mischung aus Rot und ganz wenig Braun (wieder Acryl, also wahrscheinlich nur vorläufig) bemalt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2153

Nach dem Trocknen eingeklebt

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2154

Holznägel der Poller aus Zahnstochern eingeklebt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2155


Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2156

Soweit für heute.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Der Boss am Di 26 Feb 2019, 06:50

Moin Kurt

Sauber    Cool Cool Cool Cool
Der Boss
Der Boss
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Gravedigger77 am Di 26 Feb 2019, 09:30

Morgen Kurt
Kann mich Wolle nur anschliesen

Und ich bindesmal wenn ich in deine Berichte sehe aufs neue von der Alterung geplättet
Gravedigger77
Gravedigger77
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Jörg am Di 26 Feb 2019, 10:25

Falco 2014 schrieb:... werde mich bemühen, das alles ein wenig übersichtlicher zu machen.

Sooo war das nicht gemeint, Kurt ... ein dermassen anspruchsvolles und ambitioniertes Modellprojekt
darf (soll!) getrost auch dem interessierten Mitleser ein gewisses Maß Aufmerksamkeit
und kreatives 'Mitdenken' abfordern!  Pfeffer
Also behalte Deinen detaillierten und lehrreichen Berichtsstil mal schön bei! Cool

Zu der 'vom Eindruck her zu dünnen Acrylfarbe' ... ich persönlich halte es nicht für nachteilig ,
wenn noch ein wenig von der Holzstruktur durch den Farbauftrag hindurch zu erahnen ist.
Im Gegenteil - das paßt doch sehr gut zum Gesamtbild des Modells!  Very Happy
Hier mögen vielleicht auch die verhältnismäßig großen, blau gestrichenen Flächen täuschen,
denn auf den Handläufen dürfte das genau so sein - die sind nur schmäler, haben also weniger Fläche ... Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Gruebe10

Normalerweise würde ich hier am Vorbild jeweils zu den Spitzen zu einen etwas 'abgenutzten' Farbauftrag
erwarten (Witterung, Salzwasser, ...!), der wahrscheinlich regelmäßig großflächig nachgebessert wird?
Deshalb vielleicht die ausgesprochen dick und solide wirkende Farbschicht am Vorbild Question

Ich würde eventuell sogar mal testweise versuchen, zu den 'Schnäbeln' zu stärker werdend,
die Farbe bis fast aufs Holz wieder etwas abzuschleifen, um mal die optische Wirkung zu sehen;
gefällt das nicht, war's ein glättender Zwischenschliff und kann wieder überpinselt werden! Very Happy

Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Di 26 Feb 2019, 18:02

Danke Wolle und Timo.
Jörg, du hast Recht mit deiner Vermutung, dass die Farbe immer wieder nachgestrichen werden muss. Schon nach einiger Zeit in Aktion verblassen die Farbaufträge und durch mechanische Beanspruchung und Witterung gibt es auch immer wieder abgewetzte Stellen.
Im Winter wird der ganze Farbauftrag sowieso erneuert.
Ich werde deine Anregung aufgreifen und einige Stellen wieder abschleifen. An den am meisten beanspruchten Teilen ist das sowieso vorgesehen. Wenn es nicht gut aussieht, kann es ja wirklich jederzeit wieder überstrichen werden.

Habe heute aber erst einmal die Leiste der anderen Seite hergestellt und eingeklebt. Vorher musste ich allerdings noch eine Unüberlegtheit aus dem bisherigen Verlauf korrigieren. Die Auflanger der Backbordseite waren im oberen Bereich zu dick. Ich hatte nicht an die später noch anzubringende Leiste gedacht. Also etwas "ausdünnen".

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2157

Danach die Leiste einkleben und mit Klammern fixieren.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2158

Dann das Deck noch soweit fertig stellen, dass ich mit dem Mastfisch beginnen kann. Dazu müssen die Bodenbretter der Ständer für die Rah eingesetzt und vorher mit einem quadratischen Loch versehen werden. Zum Heck hin gibt es zwei, wobei der Ständer links oder rechts eingesetzt wird, je nachdem, ob die Rah auf der Steuerbord- oder Backbordseite geborgen wird.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Roskil27

In der Mitte zwischen beiden läuft die durchgehende Bohle lang. Ich möchte diesen Abschnitt aber verändern. Ich hatte in Dublin im Irischen Nationalmuseum eine Holzbohle aus der Wikingerzeit gesehen, auf der ein Schiff eingeritzt war.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_4810

Mit so einer ähnlichen Zeichnung wollte ich die Decksbohle zwischen den beiden Haltern versehen.
Also vorsichtig eingeritzt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2159

Dann mit weißer Acrylfarbe nachgezogen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2160

Probeweise alle drei Teile an die entsprechende Stelle gelegt.


Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2161

Zum Überblick noch einmal von oben

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2162

Das bleibt natürlich nicht so, sondern die Löcher werden noch innen gebeizt und bemalt und die weiße Farbe wieder etwas abgeschliffen und nachgedunkelt, so dass man das Schiff gerade noch erkennen kann.

Soweit für heute.

LG
Kurt

Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Glufamichel am Di 26 Feb 2019, 19:44

Zu schreiben gibt es nicht viel Kurt Beifall Beifall Beifall
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Juergen am Mi 27 Feb 2019, 06:30

2 Daumen Hallo Kurt, ganz tolle Arbeit! Beifall Beifall
Juergen
Juergen
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Mi 27 Feb 2019, 20:01

Danke Uwe und Jürgen,

Ich habe heute mit dem Mastfisch begonnen. Grundlage war eine Buchenleiste, der Mastfisch hat eine Länge von 42cm, Breite zwischen 2 und 3 cm und eine Höhe von bis zu 2cm. Sicherheitshalber eine Zeichnung auf Millimeterpapier angefertigt, um die Maße auf die Buchenleiste zu übertragen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2163

Dann in die Garage, wo ich bessere Möglichkeiten der Fixierung habe und mit größeren Geräten arbeiten kann. Leiste fixiert und mit der Stichsäge zurecht gesägt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2164

Zuerst die Seiten angepasst, dann nochmal zum Modell, um die Position der Löcher nochmal zu überprüfen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2165

Danach die Löcher für Mast und Rahhalterungen gebohrt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2166


Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2167

Nicht durch den Filzstift verwirren lassen, die Bleistiftlinien sind die - korrigierten - richtigen.

Dann mir der Stichsäge die Öffnung für den Mast ausgesägt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2168

Nach einigem Feilen, Schleifen und Sägen war dann die Öffnung gerade und passend. Natürlich sofort im Schiff ausprobiert. Die Längenmaße stimmen natürlich noch nicht, da ich sicherheitshalber an beiden Enden je 1 cm Überstand stehen lassen habe.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2169

Dann probeweise ein Stück "Mast" eingesetzt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2170


Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2171


Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2172


Soweit für heute, morgen geht es mit dem Mastfisch weiter.

LG

Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Do 28 Feb 2019, 19:30

Habe heute das Schlossholz angefertigt. Wieder aus der Buchenleiste, von der ich noch ein Stück übrig hatte.
Das Schlossholz dient zum Fixieren des Mastes im Mastfisch. Der Mast bei Wikingerlangschiffen kann jederzeit recht schnell gelegt werden, wohl im Gegensatz zu Frachtschiffen ( Knarr) , von denen man annimmt, dass sie einen fest installierten Mast hatten.
Nach Abmessen der Mastfischöffnung und Übertragen auf die Leiste, dann das Teil mit meiner neuen Japansäge - Kataba - ausgesägt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2173

Die genauen Maße am Mastfisch abgenommen und mit Bleistift übertragen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2174

Dann mit Säge, Raspel, Feilen und Schleifpapier in die entsprechende Form gebracht.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2175

Schließlich muss der Mastfisch auf den Balken angebracht werden. Dafür wurde die Unterseite an der jeweiligen Stelle ausgespart (Japansäge, Feilen, Skalpell).

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2176

Ich bin inzwischen ziemlich begeistert von der Säge, die ich heute zum ersten Mal benutzt habe. Sie lässt ganz gerade Schnitte zu und das in verschiedensten Positionen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2177

Als nächstes den Mastfisch immer wieder angepasst, da sich herausgestellt hat, dass die Balken - wenn auch minimal - aber doch unterschiedlich hoch sind. Das macht manchmal nur einen halben Millimeter aus, manchmal aber auch einen ganzen. Also die Einkerbungen unterschiedlich tief nacharbeiten.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2178

Das Nacharbeiten dauerte doch länger als gedacht, obwohl man die - möglicherweise - unterschiedlichen Höhen hinterher nicht mehr sieht, da der Mastfisch auf den Balken mit Knien gesichert wird, wollte ich, dass überall Kontakt zwischen Mastfisch und Balken besteht.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2179

Siehe Pfeile.

Schließlich noch kurz etwas zur Funktion. Beim folgenden Foto steht der "Mast" ohne Schlossholz im Kielschwein und lehnt gegen den Mastfisch.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2180

Das wäre - trotz Fixierung durch die Wanten - keine stabile Haltung. Das Schlossholz stabilisiert den Mast.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2181

Soweit für heute.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von NavyRalf am Fr 01 März 2019, 11:27

Hallo Kurt,

Wickingerboote sind nicht mein Ding, aber die Umsetzung von Dir ist immer wieder faszinierend.

Geil, einfach nur Geil Deine Detailarbeit und dein Handwerkliches Geschick
Ich bin schlichtweg begeistert

NavyRalf
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Jörg am Fr 01 März 2019, 20:20

Einfach nur toll, Kurt! Bravo

Bin immer wieder von der verblüffend 'echten' Wirkung der schon
fertig gestellten Details auf Deinen Makro-Aufnahmen begeistert! Massstab

Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Sa 02 März 2019, 18:25

Danke für euer Interesse Ralf und Jörg, freue mich sehr über euer Lob.

Der Mastfisch ist so natürlich noch nicht fertig. Die Unterseite ist - soweit ich das auf den Fotos, die ich gemacht hatte, erkennen kann - teilweise in Bögen zwischen den einzelnen Balken ausgearbeitet. Also Raspel, Schmirgelpapier etc. genommen und gefeilt...

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2182

Beim mittleren Teil schien mir die Unterseite gerade zu sein.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2183

Dann zur Bemalung übergegangen. Der Mastfisch ist in Rot gehalten, das ich aber nicht genau definieren kann. Das mag einerseits an den Aufnahmen liegen ( unterschiedliche Tageszeiten, Sonne, bedeckter Himmel etc.) andrerseits aber auch an unterschiedlichen Jahreszeiten, wobei im Verlauf der Zeit die Farben sicherlich blasser werden.
Ich habe mich also für eine Mischung aus Kadmiumrot, lichter Ocker und Sienna gebrannt (Acryl) entschlossen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2184

Das kommt meiner Vorstellung schon recht nah.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2185

Leider kommen die Fotos meines Handys der Originalfarbe nicht sehr nah, sie scheint auf den Fotos viel zu pinkig.

Dann einige "abgewetzte" Stellen eingearbeitet. Das zum Vorschein kommende helle Buchenholz dann noch dunkler gebeizt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2186

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2187

Danach begonnen, die zur Stabilisierung dienenden Knie aus einer 3mm starken Buchenleiste auszusägen, feilen , schleifen...

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2188

Hier noch mal zum Veranschaulichen das Original

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2189

Nachdem alle Knie angebracht waren, wurden noch die Platten für die beiden hinteren Rahständer eingebaut, was alles nicht ohne viel Schleifarbeit vor sich ging. (was man auf dem Foto noch sehen kann).

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2190

Die Knie wurden natürlich noch "festgenagelt."

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2191


Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2192

Dann das ganze Teil, wie es später einmal mit dem Mast aussehen wird:

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2193

Zum Schluß wollte ich mal die Farbgebung an der Bootsaußenseite prüfen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2194

Bevor die Bemalung allerdings starten kann, müssen noch jede Menge Klinknägel angebracht werden. Beim Original sind das ca. 8000. So viele werde ich allerdings wahrscheinlich nicht anbringen. Im Augenblick ist mir sowieso noch nicht klar, was ich dafür verwenden werde.
Beim Gokstadschiff waren es Nägel, Nieten aus Fimo. Werde mal eine Umfrage im Forum starten, ob jemand eine bessere Idee hat.

Bis dahin

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am So 03 März 2019, 20:32

Solange ich noch damit beschäftigt bin, eine Lösung für das "Nietenproblem" zu finden, habe ich aber schon an einigen weiteren Kleinigkeiten gewerkelt.
Ständer für die Rah:

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2195

Buchenrundleiste, 8mm, Querholz 5mm, an den Rändern auf 3,5mm abgeschliffen.

Das war der vordere Ständer, insgesamt gibt es davon drei, die allerdings alle unterschiedlich aussehen, da sie von ihrer Funktion her auch unterschiedlich sind.

Original:

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Roskil29

Der Ständer nahe dem Mast hat eine breitere Auflage als der Vordere.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2196

Original:

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Roskil30

Soweit für heute.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Pirxorbit am Mi 06 März 2019, 15:48

Hallo Kurt,
Du bist ja weit gekommen.... ich war ne Zeit off, musste tatsächlich 2 Wochen 8 Stunden täglich  "anständig" arbeiten. Eine kurze Schulung.
Bin beeindruckt von deinem Mastfisch, Passform, Deckel, besonders die Farbe ist 1A geworden. Jetzt sieht das Schiff schon fast fertig aus.... Klasse.

Eine Kleinigkeit ist mir dann doch aufgefallen. In dem Schlitz für den Mast ist im Original die erste Bank hinter dem Mast unterbrochen, damit er beim Klappen nicht auf eben der Bank liegt, sondern unten im Kielschwein bleibt. Es gibt dann noch zwei Stützen unter dem Mastfisch, damit die Bank hält. .... Das ganze sieht man aber ja sowieso nicht.
 Pfeffer Wenn Du es trotzdem ändern willst, kann ich zwei Bilder raussuchen.

Zu den 8000 Nieten ist mir nur das mit den Kugel-Lager-Kugeln eingefallen. Hab vorhin versucht ein par in nachträglich von Hand gebohrte Löcher zu versenken. Das geht auch... ca. 1mm tief bohren und dann die Kugeln versenken. Dauert aber.... Modelbau eben.
Man könnte auch Halbkugeln bekommen, vielleicht auch aus Kunststoff. .... soll dann aber teurer sein.

LG Steffan
Pirxorbit
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Do 07 März 2019, 07:40

Hallo Steffan, schön, dass du wieder etwas mehr Zeit hast. Bei mir ist es ja im Augenblick so, dass ich mir meine Zeit relativ frei einteilen kann.

Mit den Stützen am Mastfisch hast du Recht. Ich hatte mir auch vorher überlegt, ob ich den einen Balken heraus nehme, mich aber dann dagegen entschieden, da - wie du schon gesagt hast - man es hinterher nicht mehr sieht, da ich das Schiff mit aufgestelltem Mast baue.

In Bezug auf die Nieten gibt es schon einige gute Vorschläge. Beeindruckt hat mich z.B. der von maxhelene bei "Re: selbstkebende Nieten/Nägel für den Schiffsbau" hier im Forum.
Habe auch mal einen Versuch mit gefärbtem Ponalleim gemacht, aus einer Spritze aufgetragen. Funktionierte auch ganz gut. Mal sehen, wie ich es dann mache. Du scheinst dich ja für die Kugeln entschieden zu haben. Sieht sicherlich toll aus.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Di 12 März 2019, 19:04

Habe mich inzwischen für eine Methode entschieden, die Klinknägel herzustellen.
Bis dahin habe ich erst einmal alle drei Rahstützen fertig gestellt und mal eine "Probe Rah" darauf gelegt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2197

Ich denke, es passt, wenn auch die mittlere Stütze eigentlich im Raum direkt nach dem Mast kommen müsste. Weil ich die Stützen aber auch bei aufgetakeltem Schiff stehen lassen möchte (ist in echt natürlich nicht so) und sie direkt nach dem Mast die Schoten behindert, habe ich ein wenig gemogelt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2198

Also zu den Klinknägeln: Der Versuch mit Ponalleim hat mich dann doch überzeugt. Nach ein paar Versuchen klappte es dann ganz gut, ca. 1mm große Köpfe hinzubekommen. Aufgetragen werden die Punkte mit einer medizinischen Spritze, mit der man dann etliche nacheinander anfertigen kann. Der Anfang war allerdings noch nicht so gut.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2199

Bei der Vergrößerung sieht man noch deutliche Unterschiede, die aber nicht mehr so auffallen, wenn die Planken gestrichen sein werden.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2200

Einige Nägel werden allerdings mit dem Kopf nach innen genutzt, da - im Bug und Heck - kein Platz zum Ausholen besteht, um die Nägel mit den Klinkscheiben zu vernieten.
Die Scheiben wiederum haben die gleiche Größe wie die Nagelköpfe, sind allerdings viereckig bzw. quadratisch. Das lässt sich natürlich nicht mit der Ponalmethode herstellen.
Daher habe ich dabei - wie schon beim Gokstadschiff - auf Fimo zurückgegriffen.
Dabei wird ein Stück (schwarzes) Fimo unter Backpapier mit einem Rundholz so dünn gerollt, dass eine ca. 0,5mm starke Platte entsteht, die dann bei 110° im Backofen eine halbe Stunde gebacken wird.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2201

Danach mit dem Skalpell ca. 1mm große Stücke abgeschnitten.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2202

Schließlich an die "Nagelung" der Planken gemacht.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2203

Grob überschlagen waren es 4800 "Nägel". Beim echten Schiff sollen es ca. 8000 sein, d.h. die Abstände zwischen den einzelnen Nägeln sind bei mir immer noch zu groß. Sie müssten - übertragen - ca. 2,5mm groß sein, meine sind ca. 5mm. Ich denke aber, das passt so ins Gesamtbild.

Allerdings ist noch einiges an Nacharbeit zu leisten.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2204

wie man auf dem Foto sehen kann, sind etliche Nagelköpfe doch aus der Form geraten. Die werden mit einem Skalpell oder Schabeisen entfernt und neu gemacht.

Wenn ich dann einigermaßen zufrieden bin, wird der Rumpf mit Seidenmattem Lack fixiert.
Bis dahin


LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Der Boss am Di 12 März 2019, 20:03

Moin Kurt

affraid  4800 Nägel,  Wahnsinn.

Cool Cool ganz großes Kino, toll gemacht, ich ziehe meinen Hut. Gentleman
Der Boss
Der Boss
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Di 19 März 2019, 19:32

Kleines Update.
Die 4800 Nägel brauchen auf der Innenseite natürlich entsprechende Klinkscheiben. Glücklicherweise sieht man durch das Deck nur einen Teil der Planken, so dass sich die Anzahl der Klinkscheiben in Grenzen hält.
Wie schon erklärt sind die aus Fimo gemacht.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2205

Noch ein paar Eindrücke:

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2206


Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2207

Danach das Schiff innen und außen mit seidenmattem Lack aus der Dose überzogen, war heute halt auch sonniges Wetter, so dass ich das draußen machen konnte.

Da der Rumpf im Prinzip soweit fertig ist, kann ich mich jetzt den vielen Kleinigkeiten widmen.
Habe heute mit den Klampen begonnen.
3mm Buchenbrettchen, ausgemessen, aufgezeichnet und ausgesägt. Danach mit Schleifpapier in die entsprechende Form geschliffen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2208

In jedes zwei Löcher für die Holzdübel gebohrt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2209

Und dann gebeizt, bevor die Dübel eingesetzt werden.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2210

Das sind jetzt erst einmal die 10 Klampen für die Bordwände, auf dem Mastfisch gibt es weitere drei, die aber eine etwas andere Form habe. Die werden in den nächsten Tagen dran kommen; ich bin im Augenblick ziemlich beschäftigt, da wir seit Sonntag einen neuen Welpen haben, der im Prinzip meine ganze Zeit in Anspruch nimmt.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Mi 20 März 2019, 18:05

Nachdem die Beize getrocknet war, wurden dann die "Dübel" eingeklebt, wieder mal die guten Zahnstocher.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2211

Danach abgeschliffen und nachgebeizt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2212

Mal zwischendurch einige Eindrücke vom derzeitigen Stand:

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2213


Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2214


Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2215


Die Klampen wurden dann an die entsprechenden Stellen an die Bordwand geklebt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2216


Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2217

Dann noch kurz während der Welpenbespaßung Zeit gefunden, an einer der drei Klampen auf dem Mastfisch zu werkeln. Da diese Klampen breiter aufliegen, war die Grundlage ein 5mm Buchenbrett. Grobe Form mit der Dekupiersäge ausgesägt, dann feilen, schleifen etc.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2218

"Standfuß" an den Mastfisch angepasst, d.h. ein Dreieck eingefeilt, das wie ein Dach aussieht.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2219

Schließlich gebeizt und Löcher für die Dübel gebohrt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2220

Soweit für heute.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Fr 22 März 2019, 18:59

Noch nicht viel weiter gekommen, lediglich die beiden vorderen Klampen geschnitzt, gefeilt, geschliffen und an die entsprechende Stelle geklebt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2221

Blick von oben.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Img_2222

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Der Boss am Fr 22 März 2019, 19:01

Moin Kurt

Ich bin Begeistert, ne tolle Arbeit. Cool Cool Cool
Der Boss
Der Boss
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 8 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 8 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten