Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wichtige Frage zu den Rahen ...

Nach unten

Wichtige Frage zu den Rahen ...

Beitrag von Stahlschiffbauer am Di 19 Sep 2017, 19:00

Letztens gab es eine Unterhaltung über Rahen. Es betrifft die Fusspferde.
An der Rahnock gibt es ein extra Pferd. Laut Mondfeld flämische Pferde.
Nun die Frage, warum nicht an der Royalrah?

Ich habe hier mal zwei Bilder. Erstens die Passat und zweitens aus dem Mondfeld

Wenn einer was weiß , bitte auch mit Quellenangabe , damit man das wiederfinden kann.

Ich habe da eine Idee , warum das sein könnte . Aber ich will dem nicht vorgreifen.




Code:
https://i.servimg.com/u/f11/16/02/43/97/21557610.jpg
Bildadresse wg. Copyright codiert! - Jörg -

So auf zur Diskussion , ich könnte diese Info gut gebrauchen.
avatar
Stahlschiffbauer
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Beim basteln gut , da kommt man runter

Nach oben Nach unten

Re: Wichtige Frage zu den Rahen ...

Beitrag von Mr. Pett am Mi 20 Sep 2017, 08:43

Eine Quelle kann ich leider ncht nennen, da sich mein Wissen auf eine ähnlichen Diskussion in einem leider verstorbenen Segelschiffsforum und auf die Heftbeigaben der Victory von DeAgostini bezieht.

Die Royalrah hatte einfach deswegen keine Fußp(f)eerde, weil sie klein genug war, das die Seeleute ohne diese Steighilfe bis zur Rahnock kamen. Wie? Die sind tatsächlich auf der Rah getanzt, oder haben sich bäuchlings auf die Rah gelegt und sind dann nach aussen gerobbt. Dazu muss man wissen, daß die Peerde erst gegen Mitte des 17. Jahrhunderts eingeführt wurden (zumindest sind sie da das erste Mal für englische Schiffe erwähnt worden) und die Seeleute bis dato auch an der Mars- oder z.B. Grossrah ohne diese Hilfe auskommen mussten. Die sogenannten Topgasten, welche die Royalrah bedienten, genossen deswegen bei ihren Mannschaftskameraden und der Schiffsführung auch besonderes Ansehen. Flämische Pferde wurden an den grossen Rahen geführt, damit sich die Fußpferde durch ihre Länge nicht zu sehr nach unten durchbogen, wenn zu viele Seemänner drauf standen.
avatar
Mr. Pett
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wichtige Frage zu den Rahen ...

Beitrag von Stahlschiffbauer am Mi 20 Sep 2017, 12:11

Vielen Dank für deine Antwort.

Dann muß ich mal meine Victory Ausgaben durchstöbern wo das vielleicht steht.

Danke nochmal für die Erklärung.

avatar
Stahlschiffbauer
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Beim basteln gut , da kommt man runter

Nach oben Nach unten

Re: Wichtige Frage zu den Rahen ...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten