Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Mo 20 März 2017, 10:30



Ende 2016 hat Artesania Latina seine Interpretation eines mediterranen Fischerboots, die Mare Nostrum, neu aufgelegt. Ich habe mich instant in das Boot und seine in dieser Ausführung griechisch angehauchte Farbgebung verliebt und direkt bei AL für knappe 80 Euro bestellt.

Wenige Tage später schon überfuhr mein griechisches Fischerboot mit lateinischem Namen, das in Spanien hergestellt wurde, die deutsch-französische Grenze. Multikultureller Modellbau.



In der Kiste erwartet uns aufgeräumter Inhalt, 3 "Sheets" mit lasergeschnittenem Holz, alle Kleinteile kommen in ihrem eigenen Kästchen, ein Schiffständer kann mit dem gelieferten Material gebaut werden. Photos in 1:1 liegen als Bauplan bei.



Die Instruktionen sind wie immer mehr üblich nur noch auf DVD vorhanden, dafür bekommt man aber darauf auch ein 76 Seitiges Handbuch, das einen in 34 Bauphasen und 430 Fotos sowie diversen Technikvideos beim Bau begleitet.

Link zum Boot bei AL
Code:
https://www.artesanialatina.net/en/intermediate/451-mare-nostrum-2016.html
avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Mo 20 März 2017, 10:32

Bauphase 1: Die Rumpfstruktur.

Die Bauphasen beschäftigen sich mit jeweils klar in sich abgeschlossenen Baugruppen und folgen (größtenteils) einer logischen Prozession. Eins, zwei Umstellungen werde ich im Laufe des Baus möglicherweise vornehmen, um die Menge an rumstehenden "Klein-Krempel" zu verringern.



Los geht es wie immer mit dem Einsetzen der Querspanten in den Längsspant. Dieser besteht aus einem Stück, was angesichts des dünnen 3-mm-Sperrholz Materials auch dringend nötig ist. Die Konstruktion erhält eine Art Unterdeck, hier wird später der modellierte Motor seinen Platz finden.



Alle Spanten eingesetzt. Es hat sich ein minimaler Verzug im oberen Bereich des Längsspants zwischen vorderer und hinterer Längsspanthälfte entwickelt. Das ist nicht überraschend, da das Material am Unterdeck gerade mal ca einen cm Höhe hat. Mit ein wenig Schleifen und auffüllen ohne Probleme kurierbar, bis die Wasserwaage zufrieden ist.



Der Masthalter wird eingesetzt und Verstärkungen am Bug angebracht und grob vorgeschliffen.



Das Maschinendeck wird weiß lackiert und das Oberdeck aufgebracht. Wir haben hier sowohl einen positiven Deckssprung als auch eine Balkenbucht, das Deck muß also in sich in Länge und Breite gegeneinander verwunden werden. Hier trocknet das 12 Stunden gewässerte Deck gerade vor dem Verkleben einen Tag lang am Spantengerüst. Das Deck nimmt so die gewünschte Form freiwillig an. Ein kleiner Problempunkt war, daß sich die äußerste Furnierschicht des Sperrholzes beim Wässern an einer Stelle entlang der Deckslänge aufgerollt hat, das konnte aber einfach weggehobelt/geschliffen werden.



Am Schluß sitzt das Deck perfekt auf und die komplette Konstruktion wird gestrakt. Das geht erstaunlich fix, aber das ist der Vorteil, wenn ein Boot mal nicht so extrem groß ist, wie meine anderen.
avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Mo 20 März 2017, 10:32

Bauphase 2: Zusammenbau des Heckformteils

Das Heck der Mare Nostrum ist relativ komplex und mit Leisten nur schwer zu formen, daher wird ein Heckformteil aus übereinander geklebten Holzplättchen zusammengebaut. Der obere Teil ist bereits and die endgültige Form angepasst, der untere wird später zurechtgeschliffen, wenn das Formteil am Heck befestigt ist.

avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Jörg am Mo 20 März 2017, 18:12

Das Deck mit dem Spantengerüst zu verbinden war eine "spannende Angelegenheit", Michael ... Very Happy
Viel Freude und Erfolg beim Bau Deines mediterranen Traumbootes! Freundschaft


Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von John-H. am Mo 20 März 2017, 19:11

Der Anfang sieht ja schon richtig gut aus,
ist ne gut Grundlage zum Beplanken. Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von pruys am Mo 20 März 2017, 19:35

sehe ich auch so
avatar
pruys
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Di 21 März 2017, 10:11

Danke, das Boot ließ sich wirklich überraschend leicht straken. Normalerweise graut es mir davor, aber diesmal war es wirklich angenehm.

Die Grundlage zum Beplanken ist zwar jetzt da, es wird nur etwas dauern, bis es losgehen kann, denn AL hat vergessen die Leisten für die Beplankung reinzupacken. Zum Glück haben wir noch ein paar Bauphasen, bis es so weit ist.
avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Fr 24 März 2017, 09:38

3: Deck - Das Deck wird mit Furnierleisten beplankt. Die Qualität der Leisten ist dabei um Welten besser als bei - sagen wir mal - Occre. Sehr angenehm zu verarbeiten. Kalfaltert wird nicht, das komplette Deck wird eh blau lackiert.

avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Mo 27 März 2017, 01:06




Phasen 3.1 (Deck) und 4 (Ständer) - Das kleine Achterdeck wurde geformt, geschliffen, beplankt und vorne "unnerum" verlängert. Da als nächste die Rumpfbeplankung ansteht und das Boot dadurch vorläufig im Montageständer keinen Halt mehr finden wird, wurde der Schiffsständer schonmal gebaut. Während ich darauf warte, daß AL die fehlenden Leisten für die Beplankung nachliefert, wird der Ständer noch schwarz lackiert werden.
avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Fr 07 Apr 2017, 10:07



Artesania Latina hat die fehlenden Leisten für die Mare Nostrum nachgeliefert und ich kann nun Igel basteln. Die ganze Aktion wäre beinahe noch schief gegangen, weil der Intelligenzbolzen von DHL Typi das Paket statt wie üblich bei meinem (immer zu Hause seienden) Wunschnachbar abzugeben.... stattdessen hat er die Leisten 20 cm tief in meinen abgewinkelten Postkasten gerammt. Mit soviel Gewalt, daß ich 30 Minuten gebraucht habe, um diese wieder raus zu bekommen. Zum Glück haben sie es überstanden.
avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Jörg am Fr 07 Apr 2017, 13:11

Das nennt man dann wohl "Belastungstest zur Prüfung der Leistenqualität" ... Pfeffer

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Fr 07 Apr 2017, 13:48

Sind top. Nadeln ohne Vorbohren reingerammt. Kein Splittern, kein gar nix. Das hab ich schon ganz anders erlebt.

EDIT: Ach so, der DHL Mensch. Für den heb ich mir ne Leiste auf, dann bekommt der die auch 20cm weit wo reingerammt.
avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am So 23 Apr 2017, 01:40

5: Auf der Mare Nostrum ist jetzt die Rumpfbeplankung drauf. Diese hat noch eine Schleiforgie vor sich, das wird hier aber dank der kleinen Größe sehr viel schneller gehen als bei meiner dicken Dame, davor kommen jedoch noch einige weitere Teile ans Boot.



6: Der vorbereitete Heckformer sitzt am Platz. Ich bin mir nicht so 100% sicher, was ich davon halten soll. Sicher, er erspart das verjüngen der Leisten in diesem schwierigen Eck. Andererseitz verkompliziert er das Anbringen des hinteren Schanzkleids.



7: Die Schanzkleider anzubringen war nicht einfach. Von "Haus aus" saßen die Speigatten viel zu hoch und nicht auf Deckshöhe. Der Bugbereich mußte etwas nachgestrakt werden, damit die vordere Schottwand weit genug nach außen ausladend angebracht werden konnte. Die Heckpartie mußte wie vermutet nochmal komplett umgeschliffen werden, damit die hintere Schottwand passte. Der Übergang von der hinteren zu den vorderen Schottwänden ist Stoß auf Stoß, auch nicht gerade eine elegante Lösung. Ich hoffe, ich habe den Bereich in genug Klebstoff getränkt, daß das hält.

avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Jörg am So 23 Apr 2017, 13:31

Sieht ja nun schon richtig nach "Schiff" aus ...

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am So 23 Apr 2017, 20:37

"Boot" lol! Ja, es ist erstaunlich wieviel die Schanzkleider hier ausmachen.



8: Ein Füllstück wird am Heck des Rumpfs kielwärts eingesetzt. Die Anleitung ist beim Erstellen des Füllstücks keine große Hilfe und ich habe statt dessen einfach*irgendwas* gemacht. Artesania Latina verabschiedet sich an diesem Punkt von allem, was in einem dreidimensionalen Raum geometrisch möglich ist. Überlege diesen Teil an Hawking oder Michio Kaku zu senden, aber ich will die nicht unnötig verwirren. Sicher ein Grund, wieso alle anderen Mare Nostrum Bauberichte diesen Punkt geflissentlich überspringen. Ich vertraue hier auf die heilenden Kräfte von Molto Holzfeinspachtel.
avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Jörg am So 23 Apr 2017, 22:55

Bei der Bearbeitung dieses Füllstücks kannst Du Dich an der Detailansicht dieses Bereichs
auf dem farbig gedruckten 1:1 Plan orientieren ... siehe Dein Bild vom ersten Beitrag ...  Massstab



Dieser Bereich soll in konkaver Form "harmonisch und nahtlos" in den Linien der Rumpfkontur aufgehen,
um den gedachten Wellentunnel für die Schiffschraube zu bilden ...

Spachtel alleine bringt's hier nicht; für mehr Spielraum beim Anpassen/Schleifen der geforderten Form
hätte das Füllstück insgesamt sogar noch etwas großzügiger bemessen sein dürfen ...
Ansonsten hast Du hier kreativen Spielraum mit Augenmerk auf "optisch gefällig und harmonisch" ... Cool


Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Mo 24 Apr 2017, 01:13

zZ entspricht es im weitesten Sinne der Vorgabe.



Es wird wohl darin enden, daß es größtenteils wieder weggeschleift wird. Andere Modellbauer haben mir inzwischen bestätigt, daß sie das Teil einfach weggelassen haben weil sie die geometrische Absurdität, die AL vorher zum Bau des Füllers vorschlägt, auch nicht verstanden haben. Geht auch. ;-)
avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Jörg am Mo 24 Apr 2017, 15:04

Das was Du "geometrische Absurdität" nennst entsteht manchmal,
wenn ein (Segler~) Rumpf nachträglich mit Schraubenantrieb ausgerüstet wird.
Dafür spricht auch das nach hinten verlegte, frei stehende Ruderblatt.

Für den mitteleuropäischen Binnenländer vielleicht konstruktiv nicht sofort nachvollziehbar,
aber bis heute im Mittelmeerraum, oder an afrikanischen und asiatischen Küsten gängige Praxis ... Wink

Möglicherweise ist das auch in den Artesania-Modellentwurf eingeflossen ... Grinsen


Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Mo 24 Apr 2017, 22:40

Nene, ich glaub wir reden aneinander vorbei. Ich hab kein Problem mit dem Teil selbst. Das hab ich ja gebaut. Das ist da, das ist möglich, das ist ok. Aber der Weg, den die Anleitung vorsieht, um das Teil zu erstellen, der ist geometrisch unmöglich.
avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Straßenbahner am Di 25 Apr 2017, 02:28

Die Ausführung mit dem Füllstück stimmt sowieso nicht. Bei Deinem Schiff fehlt ja auch noch der Kiel.
Vom Kiel aus wird ja die Beplankung angelegt und da wird ja bereits mit der Sponung am Kiel begonnen damit die Beplankung am Kiel fest aufsitzt.
Das Kielbrett gibt es ja so nicht, ist also nur beim Modell. Das Kielbrett muss nun unten vom Kiel, der noch nicht vorhanden ist, zum Heck hin beplankt werden.
Am Besten Du siehst Dir mal so ein Heckteil von einem Kutter an.

Code:
http://www.seglermagazin.de/Restaurierung-des-Hai-Kutters.4858.0.html

Code:
http://www.fotocommunity.de/photo/fischkutter-reinhardt-ii/18228016

Code:
http://www.woodvibes.com/main/bilder/gross/kathegorie3/3.jpg

Noch etwas zur Sponung

Code:
http://www.segelschiffsmodellbau.com/t291f235-Un-Langoustier-pour-Douarnenez-Werftbesuch-bei-der-Skellig.html

Etwas zu Beplankung

Code:
http://www.minisail-ev.de/mb/mb-03-15/mb-03-15.htm

So nun hoffe ich das alle Klarheiten restlos beseitigt sind.

Gruß Helmut Winker 2
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Jörg am Di 25 Apr 2017, 11:49

Greyhawk schrieb:... der Weg, den die Anleitung vorsieht, um das Teil zu erstellen, der ist geometrisch unmöglich.

Ach, so meinst Du das ... Very Happy


Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Mi 17 Mai 2017, 00:07

9/34: Der Heckformer wird an die restliche Rumpfform angeglichen. Danach wird der gesamt Rumpf gespachtelt und geschliffen. Das erfordert bei den beiden Formteilen achtern mehrere Anläufe bis genug Material vorhanden ist, daß diese sich mit einer relativ organischen Kurve an den restlichen Rumpf fügen.

avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von John-H. am Mi 17 Mai 2017, 00:09

Doch schon richtig gut aus Michael! 2 Daumen
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Mi 17 Mai 2017, 00:15

Danke John. Ich war froh, daß endlich mal Schleifwetter war. Das Bootsche tat mir schon richtig leid die letzten Wochen.
avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Re: Mare Nostrum 2016 (Artesania Latina, 1:35)

Beitrag von Greyhawk am Fr 19 Mai 2017, 20:23

10: Vordersteven und "falscher Kiel"



Das war ein wenig haarig. Wie andere bei der neuen Mare Nostrum auch schon festgestellt haben, passt der Steven unten zwar perfekt, aber steht oben zu weit vor, so daß das Schanzkleid keinen Kontakt findet. Nach Vertiefung der vorderen Nut und einer kleinen Anpassung des Neigungswinkel passt das Ganze nun wieder und nach einer weiteren Spachtel- und Schleifsession fällt das auch nicht mehr großartig auf. Zumindest mir nicht.
avatar
Greyhawk
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten