Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Nach unten

Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von gronauer am Fr 28 Okt 2016, 18:16

Moin!

Anfang Oktober hatte ich mal nach Erfahrungen, Bereisungen u.ä. über diese Festungsstadt im Elsaß gefragt.
Leider kam keine Resonanz.

Ich versuche einmal dieses "unübertroffene Meisterwerk der Festungsbaukunst" zu zeigen und ein wenig zu beschreiben.
Die Festung wurde auf Befehl Ludwig XiV in nur 4 Jahren  (1699 -1703) entworfen und gebaut. Die Pläne stammen vom Festungsbaumeister Vauban, der eigens zum Bau der Festung einen Kanal anlegen ließ, um die Steine von den Brüchen zu den Baustellen zu befördern.
Böse Zungen behaupten, Vauban habe vieles von niederländischen Festungsbauwerken, wie z.B. Bourtange "abgekupfert"  Very Happy

Ich habe eine riesige Menge Bilder gemacht, aber "begreifen" kann man die Festung dadurch auch nicht.
Helfen würde ein Modell, leider ist das Museum in Neuf Brisache, in dem es ein erstklassiges Modell dieser Festung geben soll, ab Oktober bis zum Frühjahr geschlossen.
Ich meine so ein Modell, wie das von der gegnerischen Stadt Breisach auf dieser Seite des Rheins.
Das Modell findet man in Breisach im wirklich sehenswerten Stadtmuseum.



Aus diesem Grund kann ich nur eine, auf das wesentliche scalierte Schautafel, wie sie dort vor der Tourist Info zu finden ist, zur Orientierung anbieten. Das auf dem Bild etwas dunkler grün "gesprenkelte" sind die eigentlichen Bauwerke. die einfarbigen helleren Flächen die Wege dazwischen.



Wer jetzt jede Menge Waffen erwartet, der braucht nicht weiterzulesen. In der Festung selber gab es nicht eine einzige Kanone, Gewehr oder ähnliche Dinge zu sehen.

Dann man tau, wie man bei uns zu sagen pflegt.
Gefahren bin ich an einem nebligen Morgen mit der Kaiserstuhlbahn von Endingen nach Gottenheim , dort umsteigen auf die Breisgau S Bahn nach Breisach, von dort mit dem Bus einer Privatfirma nach Neuf Brisache.
Kosten? Überschaubar  Very Happy







In Gottenheim steht auf Gl 1 der Zug nach Breisach (aus dem ich fotografiert habe), auf Gl 2 der Zug nach Freiburg und auf Gl 3 der Zug nach Endingen (mit dem ich angekommen bin)
Auf dem Busbahnhof in Breisach stand der schon gut besetzte Bus nach Colmar, mit dem ich fahren mußte.
Der Busfahrer fragte:  Tourist? Ich bejahte und bekam diese Fahrkarte ab französischer Grenze, denn bis dort gilt ja die KONUS Karte.



In Neuf Brisache direkt vor der Tourist Info (im alten Gouverneurs Palast) war der Ausstieg.
Also schnell für 1,- E einen Stadtplan erstanden und los.
Ein Hinweis: es gibt in F jede Menge Kreisverkehre, aber auch jede Menge Zebrastreifen. Bei den Zebrastreifen sollt man aber auf der Hut sein, ich habe den Eindruck, die werden nicht ganz so ernst genommen.  Traurig 1
Die Tourist Info liegt direkt am ehemaligen Paradeplatz mit der Garnisonskirche



und dem schönen Brunnen.



Der Platz wird jetzt als Parkplatz genutzt, daher war mein Fotostandpunkt nicht so optimal.
Auch die neue "Mode" ist schon angekommen



Dieser Aufforderung bin ich allerdings nicht nachgekommen  Pfeffer



Jetzt wird es Ernst. Very Happy
Die Tour rund um die Stadt ist ca 2,5km lang. Cleverer Foristen können ja mal nachrechnen, wie groß der innere Durchmesser der Stadt in etwa ist.
Man kann jedenfalls an mehreren Stellen von einem Stadttor zum anderen schauen.



Vom ehemaligen Arsenal steht nur noch das Tor. Das Arsenal wurde 1870/71 schwer beschädigt und im 2 WK ganz zerstört.



Danach zum Belfort Tor in dem sich auch das (geschlossene) Museum befindet.





So, gleich geht es weiter
Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von gronauer am Fr 28 Okt 2016, 20:01

So, da bin ich wieder.

Wenn man aus dem Tor kommt, ist man in einem um die ganze Festung laufenden Graben.



Die Schießscharten für die Geschütze waren schon erfurchtgebietend in den ca 3 m dicken Mauern, die die fünfeckigen Türme verband



Auf einer Schautafel stellte sich die Stafflung der Befestigungen so dar



Da ich mit französisch, zumindestens bei der Sprache, auf dem Kriegsfuß stehe, dürft Ihr die Übersetzung selber suchen Very Happy
Wenn man auf dem angegebenen Standort stand, hatte man dieses Bild vor sich







Weiter im "Graben" sieht man dann solche Bilder


An dem rechten Werk kann man noch gerade eine Eingangstür erkennen.
Leider waren die Türen verschlossen, oder der Tunnel ins Werk endete nach einigen Metern.



In der Ferne sieht man schon das "Baseler Tor"



Vorher aber noch mal einen Aufstieg auf eines der Zangenwerke





Hier mal ein Bild vom Tor von der Straße aus.
Über die Zugbrücke dieses Tores, dessen oberer Teil 1902 entfernt wurde, ging im November 1870 die komplette Besatzung der Festung,
bestehend aus 114 Offizieren und 4974 Mannschaften, "ehrenvoll" in deutsche Gefangenschaft.



Ganz im Hintergrund sieht man das Colmarer Tor am anderen Ende der Straße.

So jetzt ist erst mal Schluß
Wenn es gefallen hat, könnte ich glatt noch die ein oder andere Fortsetzung von meiner Umrundung der Festung Neuf Brisache zeigen.
Sensationen sind allerdings nicht zu erwarten Sleep

Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von Al.Schuch am Fr 28 Okt 2016, 20:32

Hallo Manfred.
DANKE für deine Bilder.
Ganz schön verwinkelt,da hatte der Angreifer alle Mühe, vorranzukommen.
Es ist auch ohne Geschütze interessant.
Hab gestern "Die purpuren Flüsse 2" im TV angesehen.
Das spielt z.T. in den alten Maginot Festungen.
Da kam mir vieles doch sehr bekannt vor, von meinem Trip nach Schoenenbourg.
Könnte sogar dort gedreht sein, aber der Abspann war,wie üblich,gekappt.
Wenn du weitere bilder von Festungen hast, nur her damit.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Allesleser
Allesleser

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von kaewwantha am Fr 28 Okt 2016, 22:01

Hallo Manfred,
vielen Dank für die tollen Bilder.
Ich würde mich freuen wenn Du weitere Bilder zeigen würdest.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von gronauer am Fr 28 Okt 2016, 22:28

Hey!

Wenn das Wetter "mitspielt"  Traurig 1  kommen am Samstag noch weitere Bilder.

Für mich wäre diese Festung ein Grund, eine GUTE Drohne anzuschaffen und damit Fotos der Anlagen aus der Vogelperspective zu machen.
(wenn in F so etwas überhaupt zulässig ist??)
So vom Boden aus, ist das Ganze extrem unübersichtlich.

Da lobe ich mir die 120 Jahre ältere Festung Bourtange im Nordosten der Niederlande, die ist kleiner und von daher auch etwas übersichtlicher.

Code:
http://www.meppen-tourismus.de/meppen/ausfluege/festung-bourtange/

Dort gibt es auch einige Kanonen zu bestaunen.

Noch ein Hinweis zu Neuf Brisache:
Für kleinere Kinder ist der Weg oben über den Hauptwall nicht empfehlenswert!
Es gibt dort nur Trampelpfade und nirgens Absperrungen zum "Hauptgraben" der 9 m tiefer liegt.

Ich persönlich werde auf jeden Fall noch einmal hinfahren und mir die Anlage außen von der "Feindseite" her anschauen.
So richtig "begriffen" habe ich sie nämlich noch nicht.


Gruß
Manfred


Zuletzt von Jörg am Fr 28 Okt 2016, 23:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Direktlink codiert)
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von didibuch am Sa 29 Okt 2016, 11:13

Hallo Manfred,

danke für die interessanten Bilder.
Einen Teil dieser Festung und weitere Bauwerke von Vauban gibt es übrigens auch als einfachen Kartonbausatz hier zum freien Herunterladen:

Code:
http://sites-vauban.org/Kits-decoupage,997

Viele Grüße
Dieter


Zuletzt von Jörg am Mo 31 Okt 2016, 18:34 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Linkadresse korrigiert)
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von gronauer am Sa 29 Okt 2016, 17:38

Danke Dieter!

Neuf Brisache habe ich mir direkt runtergeladen. Ich werde versuchen den Maßstab etwas zu größer scalieren zu lassen.
Das Modell bau ich dann auch sofort.
(Runterladen aus der Übersetzung geht offenbar nicht. Rate mal, woher ich das weiß.) Embarassed

Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von gronauer am So 30 Okt 2016, 15:17

Sodele!
Durch eine " Verzögerung im Betriebsablauf" geht es leider mit Verspätung weiter.

In der Nähe aller 4 Tore befanden sich solche und ähnliche Gebäude







Leider habe ich den genauen Verwendungszweck nicht ergründen können.
Waren es Magazine, Ställe, Waffenkammern?
Ich weiß es nicht!

Ab hier bin ich statt, wie bislang im "Hauptgraben", über den Zwischenwall (Kurtine) und die bastionierten Türme gegangen. Wie schon erwähnt. Bitte etwas aufpassen, es gibt keine richtigen Wege!  Absperrungen erst recht nicht!

Ein weiteres Rätsel waren diese "Mulden" in der Nähe aller Tore.



Ich persönlich würde es als Geschützstellung interpretieren.....kann aber auch total daneben liegen.

Von einem der bastionierten Türme ein Blick auf das Baseler Tor,



auf den Zwischenwall so wie in das Vorfeld mit Zangenwerk und Kontergarde und Halbmond





Direkt hinter dem Hauptwall liegt dieses ehemalige Kasernengebäude?, das jetzt als Wohnhäuser genutzt wird.



Unten sieht man das 3. Tor der Festung genannt Straßburger Tor.
Dieses Tor wurde bei der Belagerung 1870 schwer beschädigt und verändert von den Deutschen wieder aufgebaut.





Vor dem Tor liegt die Eisenbahnlinie nach Vogelsheim mit ihrem (nicht zu sehenden Bahnhof), die nachträglich durch den Außenbereich der Festung gebaut wurde. Personenverkehr ist eingestellt.



Hier der Blick auf den Postenerker eines der Türme, auf dem ein eifacher Unterstand auf und abgebaut werden konnte. Gegenüber ein Durchgang durch das Zangenwerk.



Zwischen diesem und dem Colmarer Tor traf ich oben auf dem Zwischenwall (Kurtine) auf dieses weitere, rätselhafte Relikt.



Um was es sich da genau handelt und aus welcher Zeit es stammt???
Es gab auf der Kurtine zwischen Colmarer und Belfort Tor noch ein 2. ähnliches Teil.

Hier noch mal ein Blick vom Hauptwall auf die Vorfeldbefestigungen. Bei dem Gebäude, daß über den wall "schielt" handelt es sich um eine der 4 ehemaligen Kasernen für die Besatzung der Festung.



Hier mal Bilder der Kaserne aus der Nähe Traurig 1





Wenn man diese Bilder sieht, weiß man, wie es um die Finanzkraft der Stadt bestellt ist.

Auch hier wieder diese Gebäude in der Nähe eines Tores





In der Ferne sieht man das Colmarer Tor.



Davon demnächst mehr in diesem Theater.

Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von JesusBelzheim am So 30 Okt 2016, 15:23

Danke für die sehr schöne Bilder Manfred Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von kaewwantha am So 30 Okt 2016, 17:15

Hallo Manfred,
vielen Dank für das einstellen der tollen Bilder sowie die Erklärungen dazu.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von Al.Schuch am Mo 31 Okt 2016, 08:43

Hallo Manfred.
Auch von mir ein herzliches DANKE für die interessanten Bilder.
Dein erstes Bild, die "Stadtkarte" erinnert mich stark an alte Bilder von Mannheim, etwa aus dieser Zeit.
Die sehen fast genauso aus,mit ihren quatratisch angelegten Straßen und dem Paradeplatz in der Mitte.
Das könnten fast Zwillinge sein.

Der "Buckel" weiter unten im Bericht sieht verdächtig nach nem eingefahrenen Geschützturm aus, dem man 2 Schutzbleche gegen Regen angeschweißt hat.
Wurde die Festung aufgerüstet?
Die verrammelten Fenster der Mannschaftsgebäude erinnern mich an unser, mittlerweise abgerissenes,Mannschaftsgebäude auf dem Museumsgelände.
Das sah fast genauso aus.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Allesleser
Allesleser

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von gronauer am Mo 31 Okt 2016, 09:11

Moin!

Na dann wollen wir mal den Rest in Angriff nehmen.

Kommen wir zu einem weiteren Tor. Hier das Colmarer Tor, durch das sich der Verkehr einspurig durchquetscht, vom Ort aus gesehen.







Von der "Feindseite" her gesehen schaut es so aus.



Das Foto entstand vom Dach der "Wachtstube" auf dem Halbmond vorm Tor, die mit dem Tor durch einen Tunnel verbunden war.

Hier in der Kurve rechts der Bunker- ähnliche Betonklotz ist die Wachtstube, von der aus man die Straße nach Colmar bestreichen konnte.
Der Betonüberzug ist eine nachträgliche Zutat.





Vom Dach des in einem der Halbmonde liegenden "Bunkers" noch ein Blick auf
die Kontergarde und Zangenwerk an dieser Stelle.
Über den Zwischenwall schaut noch das Dach einer weiteren ehemaligen Kaserne.



Zurück auf den Zwischenwall bietet sich dieses Bild.





Hier wenn man genau hinschaut wieder die "Einbuchtungen" auf dem Wall, die ich für Feuerstellungen halten würde.



Hier in dem Abschnitt traf ich dann den zweiten "Eisenhut", desssen Sinn  und Herkunft mir überhaupt nicht klar ist.



Ich habe auch einmal einen der Halbmonde besucht.
Dazu mußte man durch den Tunnel, den ich vom Wall aus gesehen hatte.





Den Versuch durch die geöffnete Tür in das innere einer der Kontergarden zu kommen, endete nach ca 15 m vor einer Mauer.



Wir nähern uns dem Beginn der Rundtour, dem Belforter Tor (Im Hintergrund)
Im Vordergrund wieder diese ominösen Gebäude.
Links unten könnte eines der beiden Pulvermagazine der Festung zu sehen sein.



Jetzt haben wir das Belfort Tor erreicht.
Was der sogenannte Flachkahn, der weder einen Bezug zur Festung hat, noch aus der Zeit stammt, dort macht, ist für mich nicht nachvollziehbar, genau wie die anderen "Installationen" im Hauptgraben, die Ihr eventuell bemerkt habt.
Sei es drum.
Seit Böhmermann ist Kunst für mich sowieso nicht mehr nachvollziebar.

Mein Fazit:
Die Festungsstadt Neuf Brisache ist einen Besuch wert.
Ich würde mir nur wünschen, zumindest einen kompletten Abschnitt der Festung = Tor - Zangenwerk mit Tunnel und Schutzmauern - Kontergarde - Halbmond so herzurrichten, wie sie in ihrer Blütezeit waren.
Dann könnte man die Festung eventuell besser begreifen.
So wie ich das verstehe, waren die Zwischenmauern mit Wehrgängen versehen, die Türme hatten Wehrgänge und Aussichtsstände.
So weit so gut.
Wurden die Kontergarden, Zangenwerke und Halbmonde nur von oben verteidigt? Wenn ja, gab es dort Laufgräben, Wehrgänge oder ähnliches? Ich weiß es nicht.
Klar, das würde kosten und der Stadt scheint es finanziell nicht sonderlich gut zu gehen!!

Darum werde ich dort noch wohl einmal "aufschlagen" allein, um der in meinen Augen "sterbenden Stadt " ein paar Cent für Speis und Trank da zu lassen.
Mein Gott, was bin ich ein edler Mensch Traurig 1

Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von Al.Schuch am Mo 31 Okt 2016, 09:26

Hallo "Edler Mensch" Winker 2  Tröstende
Danke für die restlichen Bilder.
Der zweite Buckel sieht nun noch deutlicher nach nem eingefahrenem Geschützturm aus, noch dazu, da Teile der alten Festung verbunkert wurden, wie auf einem der Bilder gut zu sehen ist.

Al.Schuch
Allesleser
Allesleser

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von gronauer am Mo 31 Okt 2016, 09:55

Hi Alex!

Teile der alten Festung überbunkert ist nicht ganz korrrekt Very Happy
Mit einem "wörtlich übersetzt" dünnen Betonüberzug wurde die Wachstube nach ihrem Umbau überzogen, so stand es irgendwo zu lesen.
Alles Andere ist nicht "verbastelt" worden.

Klar, die Festung wurde eventuell 1870/71 und eventuell im 1 Wk den neueren Gegebenheiten angepaßt.
Im 2 Wk war diese Festung wohl schon ziemlich wertlos.

Ausfahrbare Geschützstände könnten möglich sein. Ich hab zwar versucht durch den Schlitz ins innere der Kuppel zu fotografieren, aber das klappte auch mit Blitz nicht.
Es wäre natürlich möglich, das auch noch andere Kuppeln existieren, gesehen habe ich aber keine. Aber auf dem Wall ist die Natur dabei, sich kräftig auszubreiten. 2 Kuppeln auf 2,5 km Walllänge sind sicherlich nicht unbedingt der große "Bringer"  Very Happy
Beim nächsten mal werde ich jedenfalls versuchen, das herauszufinden.
Wenn das Museum dann geöffnet ist, gibt es dort sicher auch einen kompetenten Ansprechpartner, den man mit solchen Fragen "löchern" kann.

Danke für Dein Interesse
Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von Lützower am Mo 31 Okt 2016, 19:03

Hallo Manfred,

vielen Dank für diesen interessanten Bildbericht. Die Festung wäre bestimmt einen Besuch wert, ist aber von Hamburg ne ganze Ecke entfernt. Ob Vauban Elemente von Bourtange abgekupfert hat weiß ich nicht. Beim derzeitigen Festungsbau waren diese "Sternschanzen" nicht unüblich. Vor ein paar Jahren war ich mit meinen Leuten von der IG Lützower Freicorps 1813 in Bourtange im Biwak. Unsere Zelte standen direkt am Pulverturm, aus dem wir dann das Pulver für unsere Kanonen bezogen. Ich will mal sehen, ob ich einen kleinen Bericht über Bourtange beisteuern kann. Mal schauen, was ich an Bildern habe.
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von gronauer am Mo 31 Okt 2016, 19:31

Hallo Hans Werner!

....ist aber von Hamburg ne ganze Ecke entfernt....

Na ja schlappe 900 km könnten es schon sein Very Happy
Über einen Beitrag von Dir zur Festung Bourtange würde ich mich sehr freuen. Da ist alles einige Nummern kleiner, dafür aber übersichtlicher.

Wie für die NL auch nicht anders zu erwarten, müssen dort die Gräben  auf eine andere Weise überquert werden.



Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von kaewwantha am Mo 31 Okt 2016, 20:33

Hallo Manfred,
vielen Dank für die tollen Bilder und dem interessanten Bericht.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von JesusBelzheim am Mo 31 Okt 2016, 20:38

Danke für den schönen Bericht Manfred Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von gronauer am Fr 04 Nov 2016, 18:34

Nabend!

Dieter hatte im Verlauf der Beiträge diesen Link spendiert.

Code:
   http://sites-vauban.org/Kits-decoupage,997

Hab mir die Kartonbaubögen runtergeladen und ausgedruckt.
Dabei habe ich allerdings festgestellt, das der Autor der Bögen wohl von Drucker/Papierhersteller gesponsert wurde.
Bei etwas besserer Anordnung wären farbige DIN A 3 Kopien nicht notwendig, da die Bauteile nicht so groß sind.
Also habe ich die Bögen etwas runterscaliert,  ausgedruckt, die Bögen zerschnibbelt, neu zusammengeklebt, hochscaliert und auf 160 gr Papier ausgedruckt.
Klar leidet die Farbe darunter (dann war auch noch "grün im roten Bereich",) aber das hat mich nicht gestört.
Die Bögen sind trotz der Scaliererrei erstaunlich maßgenau.
Das habe ich beim Bau festgestellt.
Der Bau selber war recht einfach und ging schnell von der Hand.
Große Fehler habe ich nicht gefunden, außer das man bei einigen Teilen die Klebelaschen schmaler machen muß, weil sie sich sonst überdecken.
Wer sich jetzt fragt, was der "Japanspachtel" für eine Funktion hat.....den nehme ich gerne als Schneidelineal Very Happy
Hier mal 2 Bilder vom Ergebnis.





So gwinnt man einen Eindruck, welch ein Irrgarten die Festung eigentlich war.

Um einen Überblick über den Sinn der verschiedenen Werke zu erhalten, zeige ich hier den Ausschnitt aus einem Foto, welches ich im Stadtmuseum von Breisach/Rhein gemacht habe.



Es zeigt einen sogenannten Feuerleitplan, auf dem zu sehen ist, wie sich die Werke gegenseitig Feuerschutz gaben

Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von Al.Schuch am Fr 04 Nov 2016, 18:52

Hallo Manfred.
Danke für die Bilder deines Dioramas.
Diese totale Verwinkelung hatte sicher den Zweck, die Stoßwucht eines Angriffs zu zerstreuen.
Ich glaube, das dürfte gut geklappt haben.
Es hat sicher einen hohen Blutzoll bei den Angreifern gegeben,wenn sie von allen Seiten unter Feuer lagen.

Ich hab vor einiger Zeit bei ZDF-Info einige gute Doku`s über Festungen gesehen.
Wen`s interessiert, sollte mal in deren Mediathek nachsehen.
Was Dokus allgemein betrifft, sind die schon toll.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Allesleser
Allesleser

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von didibuch am Sa 05 Nov 2016, 08:07

Hallo Manfred,

dein Modell sieht gut aus, die Bauweise der Festung ist so nachvollziehbarer.
Ich hatte selbst noch keines der Modelle gebaut, schön, dass es hier thematisch so gut reinpasste.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von gronauer am Sa 05 Nov 2016, 18:24

Al.Schuch schrieb:
Ich hab vor einiger Zeit bei ZDF-Info einige gute Doku`s über Festungen gesehen.
Wen`s interessiert, sollte mal in deren Mediathek nachsehen.
Was Dokus allgemein betrifft, sind die schon toll.
Gruß
Alex

Hallo Alex!
Ich, als Fernsehmuffel hoch 3, muß Dir zustimmen. ZDF Info hat da eine Reihe schöner Dokus im Programm.
Leider konnte ich die von Dir angesprochenen Beiträge über Festungen nicht finden.
Eventuell bin ich auch zu "unintelligent" dazu.
Kannst Du, oder einer der netten Kollegen weiterhelfen?
Ich möchte nämlich nicht, nur um ZDF Info zu kontaktieren, mir das Windows eigene Mailprogramm auf den Rechner holen.
Eine Mail Adresse gibt es nur, wenn man Outlook installiert.
Das habe ich nun wirklich nicht vor.
Dann werde ich eher dort anrufen.....geht scheinbar auch.

Schönes WE und Danke im voraus
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von Al.Schuch am Sa 05 Nov 2016, 22:35

Hallo Manfred.
Ich hab mal nachgeschaut.
Auf der Portalseite oben steht "Suche".
Dort gibst du deinen Suchbegriff ein und bekommst dann Treffer angeboten.In meinem Fall habe ich Festungen eingegeben und den Oberbegriff "Burgen"erhalten mit zusammen 100 Treffern. Es gibt natürlich auch Links zu Berichten wie über die Flüchtlingskriese unter dem Begriff "Festung Europa", aber auch genug Treffer zu unsrem Thema.Ist eben ne Stichwortsuche.
Hier mal ein Direktlink zu der Seite:

Code:
https://www.zdf.de/suche?q=Festungen&from=&to=&sender=alle+Sender&attrs=

Ich hoffe, du findest was.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Allesleser
Allesleser

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von gronauer am So 06 Nov 2016, 08:13

Hallo Alex!

Danke!!

Jetzt hab ich für den Winter genug zum nach und anschauen, so lange, bis die Augen viereckig werden  Very Happy .
Wahnsinn, was es da alles zu dem Thema gibt!

Schönen Sonntag!

Gruß
Manfred.
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von Al.Schuch am So 06 Nov 2016, 09:05

Moin Manfred.
Gern geschehen.
Auch dir einen schönen Sonntag.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Allesleser
Allesleser

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Die Festung Neuf Brisache = Neu Breisach

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten