Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Fahrzeuge der GSK (0m)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fahrzeuge der GSK (0m)

Beitrag von rollo am So 01 Mai 2016, 00:32

Hallo,

die GSK wird sicher niemand kennen, da diese meterspurige Bahngesellschaft von mir gegründet wurde. GSK steht für Grummhübel-Schreiberhauer Kleinbahn. Wie kam es überhaupt zu dieser Bahn.

Beim Aufräumen und aussortieren der H0-Teile in meinem Bw fanden sich auch noch paar Märklinräder ein. Was damit machen? Richtig maßstäblich sind sie für H0 nicht, also wollte ich keinen HaNuller mit diesen Rädern beleidigen.
Wenn ich aber jede zweite Speiche aus den Rädern säge, dann wären sie für 0, 0m oder 0e verwendbar.
In 0 fielen sie gleich durch die Prüfung, zu klein im Durchmesser. In 0e waren mir die Loks für meine Zecke wieder zu lang, also wurde es letztendlich die oldenburgische B, bei der DRG später 99 023. Dieser kurze Zweikuppler entstand dann vorwiegend aus Polystyrol. Lediglich die Rahmenwangen wurden aus Messing gefertigt, da über diese dann der Strom von den nicht isolierten Märklinrädern abgenommen werden kann. Natürlich mussten dann die Achsen in der Mitte aufgetrennt werden. Stabilisiert werden sie durch aufgeschobene Polystyrolröhrchen. Angetrieben wird das Löckchen durch einen kleinen Faulhabermotor. Die Steuerungsteile lagen auch noch in den H0-Erstzteilkisten herum, mussten nur entsprechend Vorbild etwas angepasst werden.




Da sich auch noch ein Fahrgestell eines MT-Wagens in der 0-Bastelkiste befand, konnte ein Wagen zur Lok gebaut werden. Da dieses Fahrgestell jedoch in 0e war, wurde es in Längsrichtung aufgeschnitten und für die breitere Spurweite 0m ertüchtigt. Jetzt brauchte ich nur noch ein Vorbild. Das fand ich im Buch über die Franzburger Kreisbahn. Dieser Wagen entstand wieder aus Polystyrol und Messingdraht.



Naja, eine Lok und ein Wagen, damit gaben sich die Nutzer der GSK nicht zu frieden, es gab einige Beschwerden. Also wurde mit Geduld im großen Online-Auktionshaus auf günstige Angebote von MT-Wagen gewartet, was auch klappte, so dass bald weitere Fahrgestelle zur Erweiterung des Fahrzeugparkes zur Verfügung standen.
Erst einmal musste das örtliche Handwerk befriedigt werden, welche gelegentlich auch Frachten verschicken wollten. Dazu bot sich die Beschaffung eines Fakultativwagens an. Wenn er für Güter nicht benötigt wird, kann er auch als Gepäck- oder Personenzugwagen genutzt werden. Die Kleinbahn muss kostengünstig wirtschaften.
Auch die Vorlage für diesen Wagen fand sich bei der FKB. Da dieser Wagen wie ein Güterwagen aus Brettern besteht, sollte das mein Nachbau natürlich auch so sein. Dazu beschaffte ich mir Buchenbretter 0,6mm x 3mm im Querschnitt, welche dann auf Polystyrol mittels Teppichklebeband aufgeklebt wurde. Die U-Profile sind von Evergreen und lassen sich sehr gut mit Polystyrolkleber auf den Holzbrettchen aufkleben.



Wie es schon zu erwarten war, die kleine Bahn erfreute sich nun großer Beliebtheit und deren Sitzplatzangebot reicht nicht mehr aus. Auch wollten die Fahrgäste mehr von der schönen Landschaft sehen, so dass sich die GSK nach einem Wagen umsehen musste, welcher den Wünschen der Fahrgäste entgegen kommt. Bei einer luxemburgischen Kleinbahn wurde sie fündig, so dass einer ihrer Wagen nachgebaut wurde.
Dieser entstand wieder vollständig aus Polystyrol, allerdings unter Verwendung von Evergreen-Strukturplatten, welche die feine Verleistung des Wagenkastens darstellen soll.



Damit ist vorerst das Beschaffungsprogramm für Personenwagen abgeschlossen. Man kann den kleinen Zug nun täglich in dieser Zusammenstellung durchs schöne Land fahren sehen.


Das umliegende Handwerk hat natürlich schnell den Vorteil der kleinen Bahn für ihre Unternehmungen erkannt, was die GSK veranlasste, nun auch Güterwagen zu beschaffen.

Und diese werde ich später noch vorstellen.
avatar
rollo
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Fahrzeuge der GSK (0m)

Beitrag von rollo am So 01 Mai 2016, 00:58

Hallo,

da der Fakultativwagen fast nur noch im Personenzug eingesetzt wird, musste ein neuer G-Wagen beschafft werden. Und diesen fand dei GSK ebenfalls in Luxemburg. Die Verwandschaft zum vorherbeschafften Personenwagen ist leicht an der Bremsanlage und den Trittbrettern zu erkennen. Dieser wurde wieder wie der Fakultativwagen aus Polystyrol und den Buchebrettchen gebaut.



Für nässeempfindliche Schüttgüter wurde ebenfalls ein Wagen beschafft. Dessen Vorbild fand man bei einer Bahngesellschaft in Westpreußen. Er entstand wie der G-Wagen aus Polystyrol und Buchebrettchen.



Am schnellsten ging dann noch die Beschaffung einen O-Wagens, dessen Vorbild wieder bei der FKB gefunden wurde. Hier konnte der Wagenkasten des MT-Wagens verwendet werden, er musste nur um einige Details ergänzt werden.


Bei Bedarf werden zurzeit die Güterwagen an den Personenzug mit angehängt, was allerdings den Fahrgästen nicht so gut gefällt, da sich dadurch die Aufenthalte an den Unterwegsbahnhöfen wegen der Rangierarbeiten verlängert. Aus diesem Grund, und weil noch paar Märklinräder da sind, befasst sich die GSK mit dem Gedanken, eine zweite Lok anzuschaffen. Sollte es so weit kommen, dann werde ich Einblick in den Bau der Lok gewähren.
avatar
rollo
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Fahrzeuge der GSK (0m)

Beitrag von v8maschine am So 01 Mai 2016, 10:44

Na hier sprießen die Kleinbahngesellschaften ja wie Pilze aus der Erde...
Sehr schön und sauber gebaut, da schaut sich bestimmt die Krakower Kleinbahn was ab Cool
avatar
v8maschine
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Lustig, Witzig und ich streite mich nicht wegen Pipifax

Nach oben Nach unten

Re: Fahrzeuge der GSK (0m)

Beitrag von Glufamichel am So 01 Mai 2016, 10:47

Alle Achtung, Waggons vom Feinsten. Die Mitarbeiter der Werkstatt sind aber auf zack 2 Daumen Der Klappdeckelwagen gefällt mir besonders gut Roland Beifall Beifall
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Fahrzeuge der GSK (0m)

Beitrag von Frank Kelle am So 01 Mai 2016, 11:38

Einfach "nur" Spitze, gefällt mir SEHR gut!!!
Genau das sind die Bilder und Berichte, die mich immer mehr grübeln lassen, ob man(n) nicht doch noch mal... so ne kleine Strecke in 0e...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Fahrzeuge der GSK (0m)

Beitrag von Straßenbahner am So 01 Mai 2016, 14:08

Hallo Roland,
da hast Du Deine Idee in sehr schöne Modelle umgesetzt, na dann wird sicher noch eine kleine Nebenstrecke eröffnet.

Gruß Helmut
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Fahrzeuge der GSK (0m)

Beitrag von maxl am So 01 Mai 2016, 14:19

Meine ganz besondere Gratulation zur Gründung der GSK, Roland! Speziell die Lokomotive ist einfach nur süß! (Hoffentlich ist diese Einstufung nicht despektierlich - das bitte ich dann zu entschuldigen!) Alles was du zeigst: Eine Augenweide! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Fahrzeuge der GSK (0m)

Beitrag von rollo am So 01 Mai 2016, 16:28

Hallo,

es freut mich, dass euch die Fahrzeuge der GSK gefallen.
Die GSK trägt sich ernsthaft mit dem Gedanken, für den Personenzug eine Trambahnlokomotive zu beschaffen. Dann dürfte die GSK nämlich in der Bahnhofsstraße bis zum EG der regelspurigen RGB (Riesengebirgsbahn) in Grummhübel fahren.

avatar
rollo
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten