Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Licht in Gebäude bringen

Nach unten

Licht in Gebäude bringen Empty Licht in Gebäude bringen

Beitrag von dunnagh am Di 18 Aug 2015, 13:32

Huhu,

spiele seit mehreren Jahren Tabletop - zuletzt gerade Warzone:Resurrection. Da das ein Skirmish-Game ist, bin ich gleichsam auch dabei, mein Arsenal von schicken Gebäuden zu vergrößern. Hersteller von mdf-Gebäuden gibt's ja wie Sand am Meer neuerdings, jetzt will ich einen Schritt weiter gehen und Licht in die Häuser bringen.

Mein erster Versuch mit einem Flutlicht (mdf-Gebäude von warmage.de) ist geglückt, ich hab zum ersten Mal in meinem Leben was gelötet und eine ganz einfache Parallelschaltung mit 8 LED, 1 Kippschalter und 1 Batterie gemacht (brauche ich unbedingt einen Widerstand?)

Mein nächstes Ziel ist ambitionierter: Flackerndes Licht - gerade für Industrieruinen sehr toll. Mein Problem dabei: Wenn ich das Internet absuche, finde ich statt Erklärungen nur für mich unverständliches Kauderwelsch. Ich bin ja Trekkie im Herzen, aber hier finde ich Beispiele dafür, was nicht-StarTrek-affine Menschen an Trek doof finden:
"Ein astabiler Multivibrator sollte es tun."
"Da musst du evtl mit µC arbeiten. "
"hatte da eventuell an 3 ATMEGA8 gedacht"

Äh. Ja.

Also, mal für Menschen mit Stand Physikunterricht 8. Klasse (danach hat bis zum Abi unser Lehrer nur noch über seine Erfolge beim Marathon anno dazumal geredet) und einem Kosmos-Experimentierkasten (das ist 25 Jahre her): Wie könnte das gehen? Welche Grundlagen brauche ich? Finde ich das irgendwo halbwegs verständlich erklärt?

Vielen dank im Voraus!
dunnagh
dunnagh
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Licht in Gebäude bringen Empty Re: Licht in Gebäude bringen

Beitrag von Greyhawk am Di 18 Aug 2015, 14:03

Flackerndes Licht selbst nachzubasteln ist komplizierter als man denken würde. "Zuhause geht es doch auch von allein".

Du brauchst im Grunde eine Quelle für Zufallsdaten, die entscheiden "Licht geht an" - "Licht geht aus"

Der astabile Multivibrator ist eine Schaltung, die genau so ein Verhalten zeigt. Die Schaltung flip-flopt zwischen "An" und "Aus" herum. Ob damit aber ein realistisches Flackern erzeugt werden kann statt einem durchgeknallten Discolicht.... ich glaub nicht so ganz dran.

µC ist Technik Nerdisch für "Mikrocontroller". Ein ATMEGA8 ist ein solcher MikroController. Den man dann entsprechend Programmieren müßte. Yeah right.


Alles Quatsch.

Für 40 Cent gibt's LEDs die von Haus aus realistisch flackern. Reinlöten in deine normale Schaltung. Käs gegessen.

Code:

http://www.ebay.de/itm/like/390734635143?lpid=106&chn=ps
Greyhawk
Greyhawk
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens

Nach oben Nach unten

Licht in Gebäude bringen Empty Re: Licht in Gebäude bringen

Beitrag von dunnagh am Di 18 Aug 2015, 14:47

Ok, wow. DAS ist mal eine hilfreiche und schnelle Antwort. Ich hatte schon mit dem Gedanken gespielt, LED-Teelichter auseinander zu nehmen - aber dass es die direkt auch so zu kaufen gibt, hatte ich gar nicht zu hoffen gewagt.

vielen Dank!
dunnagh
dunnagh
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Licht in Gebäude bringen Empty Re: Licht in Gebäude bringen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten