Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Seite 4 von 25 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 14 ... 25  Weiter

Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Mi 26 Aug 2015, 12:04

kein Problem Hans-Werner....
ich hab bisher nur sortiert, probiert und getestet.
bisschen geklebt und gepinselt....
resteverwertung von Material.

Das war mir ziemlich schnell klar, nach euren "bösartigen
und hinterhältigen Vorschlägen" alles beweglich zu machen,
daß ich das ganze zweimal bauen muß.....

Ich hab Zeit...bin Rentner....
und wenn mir die blöden Soldaten mal auf den Zeiger gehen....
schau ich mir paar hübsche zweibeinige Modelle an....

ich geh heute noch ein Eis essen....in Cochem,
da wo wir gemeinsam gesessen haben, und denk an euch beide
da an der kalten, regnerischen Waterkant....
hier an der hochsommerlichen Mosel...28 Grad, stahlblauer himmel,
und zig-tausende Touris....

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy


avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Lützower am Mi 26 Aug 2015, 20:37

Hallo Ossi,

ich hoffe, das Eis hat gemundet. Wenn Hannelore nicht so ne Angst vor längeren Fahrten hätte, wär ich schon längst wieder mal an die Mosel gekommen. Heute war es hier trocken bei 25°C, allerdings am Nachmittag plötzlich stürmisch. Hobby ist im Moment für mich gestrichen. Nachdem ich den Geräteschuppen drei mal mit Bondex angepinselt habe, ist heute das Holz für die Terassenüberdachung gekommen und es ging gleich weiter mit der Pinselei. Morgen folgt die Fortsetzung. Vielleicht kann ich ja am Sonntag wieder etwas am Samurai weitermachen. Das Banner an die Bamusstange anbringen z.B.

Liebe Grüße an euch Beide an der Mosel

Hans-Werner

avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Do 27 Aug 2015, 21:55

Hallo und guten abend, ihr Lieben

nicht das ihr denkt, ich wär hier in tiefe
Melancholie gefallen...nö, nö...
ich bin ausgesprochen fleißig am arbeiten.
Letzter Stand war ja, daß ich das Ding bewegelich
machen will und von außen steuerbar....
Da der Rumpf sowieso kein Glanzstück der Bastler-
kunst war....bietet sich natürlich an den auch neu zu machen.
Also, ich hab den Bauplan fast fertig...wird ja in
Holz-Halbschalenbauweise...da muß man schon einen
ordentlichen Plan haben....also mal wieder gezeichnet wie
früher.....hat aber spaß gemacht.

Schwieriger war die Konstrukton der Steuermechanik....da hatte ich
leichte Kopfschmerzen.....ob alles so reinpaßt in den kleinen Rumpf.
Zum Glück gibts diese  Indoorflugzeugbauer....verrückte Kerle....
ich hab mir die Microservos mal angeguckt......
dat ist echt Micro, da muß man aufpassen daß man die Servos
nicht zufällig mal verschluckt..sehen aus wie kleine belg. Pralinen.
Also paßt alles wunderbar rein...sogar mit Motor.

Aber die zwei Achsen Bewegung hat mich gedanklich gefordert....
mal richtig nachdenken müssen..... und wenn ihr mal gucken wollt,
ich hab eine Konstruktions- und Funktionsskizze gezeichnet.
Wer meint, daß klappt so nicht.....der soll mir seine Bedenken gerne
mitteilen, ich höre auf jeden Einwand....
schließlich bin ich seit 40 Jahren kein RC Bauer mehr....
und Änderungsvorschläge werden gerne angenommen !!!!!



so, für heute reichts...
bin echt ko....

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von OldieAndi am Do 27 Aug 2015, 23:15

Hallo Ossi,

bewegt sich der Rumpf nicht um drei Achsen? Wink

Es macht großen Spaß, den Werdegang Deines Projektes zu verfolgen!

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Jörg am Fr 28 Aug 2015, 00:42

Um ehrlich zu sein, nur anhand der Zeichnung erschließt sich mir die Mechanik noch nicht so wirklich ... shocked
- hat aber nix zu bedeuten ... Du wirst das schon machen, Ossi ... Freundschaft
Wichtig ist nur, alles so einfach wie möglich zu halten!

Wären statt Gestänge auch einfache (hölzerne?) Exzenterscheiben möglich?
Die Kugelschreiberfeder soll aber nicht die ganze Gondel tragen ... Question  Question  Question
Der Vorbild-Rumpf hat auch weniger Breite als Höhe, wenn sich das berücksichtigen lässt. Wink

Drei Achsen, Andreas ... Question  
Das Gerät macht ja hauptsächlich Nickbewegungen um die Längs- und Querachse;
seitliche Drehbewegungen sind am Vorbild nur sehr begrenzt wahrnehmbar ... shocked

Vielleicht ergibt sich am Modell ein geringes seitliches Drehen/Pendeln ja von selbst,
wenn die Aufhängung der Gondel flexibel genug ist ... Question

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Straßenbahner am Fr 28 Aug 2015, 03:19

Um das Modell seitlich und längs steuern zu können könnte man das Prinzip der Taumelscheibe anwenden, ein Servo für die Längsachse und eine für die Seitliche Querachse.
Würde man beide Servo betätigen, so würde das Model schräg nach vorne und seitlich schwenken. Also wäre der Simulator nach allen Seiten zum kippen. So ähnlich wie es bei den Hubschraubern oder speziellen Pumpenantrieben verwendet wird.

Gruß Helmut
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Fr 28 Aug 2015, 16:22

Na ja, das ist auch nicht ganz einfach
sich da auf Anhieb per Zeichnung alles zu erklären....

Ich hab mir zum Überlegen, wie das funktionieren
könnte einfach ne Eselsbrücke gebaut....
Also den verkorksten Rumpf obenrum zum
Cabrio gemacht.
Dann nachgedacht wie die Bewegungen sein müssen
und danach ein kleines Modell aus Reststücken gebaut...
was grad so darumlag.  
Man soll ja nix wegwerfen....
dann mal ausprobiert und gleichzeitig im Internet geguckt
ob die tech. Teile reinpassen und was das so kostet.
Da kommen ja schnell Summen raus, wo ich drüber nachdenken
muß...als Rentner.
Figuren ca 80,- Euro, tech. Ausstattung ca. 50,- Euro,
Platte und Kleinteile ca. 10 Euro, Plexiglashaube 70,- Euro....
da sind wir schon bei lockeren 210,- Euro komplett.....
also besser vorher kalkulieren....
deshalb hab ich auch mein Verdun Dio zurückgestellt
das einfach vom Preis her momentan zu teuer wäre....

Klein, fein, mein....hier das kann ich mir leisten....
also wirds durchgezogen

drei Fotos noch:

mein Nachdenkmodell mit dem verkorksten Rumpf
und das Detail der Aufhängung, das mit meinen
Gedanken gewachsen ist.....Denkzeit:
einen Tag...
Unkosten 1 Schachtel zigarrillos...
1 Thermoskanne Kaffee, zwei Puddingteilchen,
1 Duplo, 1 Hanuta, 150 gr. Fleischwurst,
1 Flasche Bitburger Radler, alkoholfrei und
zwei Anschisse von Frau warum ich nicht ans Telefon gehe.






hier noch der gestern vergessene Rumpfquerschnitt, allerdings
Maßstab 1:1




dann viel Spaß und weiterhin
danke schön fürs zugucken und kommentieren

der Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Mi 09 Sep 2015, 11:56

Hallo, grüß euch,

ich muß mich zwischendurch doch mal melden,
nicht daß ihr denkt, ich wäre in der Versenkung
verschwunden....

...ne, ne , Frauchen und ich machen unseren Jahresurlaub.
Mal paar Wochen ausspannen...
da ist natürlich nicht allzuviel mit Bauen...mal so ein Stündchen
am Abend....
ansonsten brav hinter Frauchen hertappen und überlegen,
wie man die viele Freizeit totgeschlagen bekommt.


trotzdem...das Stündchen abends ist fruchtbar und mit meinem
Simulatorrumpf gehts weiter....Stückchen für Stückchen....
die zwei Halbschalen sind fast fertig wie man auf dem
Bild erkennen kann.



Anschließend wird beplankt und dann die beiden Hälften
zusammenegepappt.
Wenn ich soweit bin, in ein, zwei Tagen, daß ich spachteln und
schleifen kann, meld ich mich wieder....

gleich gehts zum Freizeitpark hier bei uns.....
Viecher gucken....schreienden Kindern ausweichen...
dickes Eis essen....Achterbahn fahren....
soweit der Plan !!!

bis dann,    
liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Lützower am Mi 09 Sep 2015, 12:20

Hallo Ossi,

dein Flugsimulator-Rumpf sieht ja schon richtig gut aus. Klasse Holzarbeit! Als ich an der Mosel war, habe ich auch einen Freizeitpark besucht. Vielleicht sogar den selben.

Liebe Grüße an euch beide und viel Spass im Urlaub.

Hans-Werner
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Falkenauge am Mi 09 Sep 2015, 13:04


Hallo Ossi,

die begonnenen Rumpfteile gefallen mir auch gut! Sind sie aus Balsa-Holz? Und hast Du die Planken zum Biegen nur nass gemacht oder auch noch mit Wärme gearbeitet?

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Mi 09 Sep 2015, 18:35

Denselben, Hans-Werner,
ist ja der einizge weit und breit....
war angenehm und relativ leer, weil die Ferien
praktisch überall zu ende sind..

..na ja, ich hätte können sauberer bauen...
aber bei der Puppengröße gehts halt nur mit Balsaholz
das bricht wie Glas unter meinen zarten Wurstfingern.
Man siehts ja später nicht mehr....
die Holzrümpfe für meine Flugzeuge früher waren viel
einfacher zu bauen.....da waren die Rippen und spanten aus Sperrholz...

liebe Grüße von uns zu Euch !
nebenbei bemerkt....dein Pferd wird sowas von toll....bin begeistert!!!

nöh, HW...
die Beplankung ist aus 2mm Balsaholz...da hab ich lediglich die starken
Biegungen an der Spitze und am Heck kurz mit nem nassen Finger
befeuchtet...ging prima...
Ich hab das aus Zeitgründen alles nur mit Sekundenkleber geheftet
und anschließend von innen mit Ponal endgültig für die Ewigkeit
gesichert....trotz dem puppigen Balsaholz hab ich ausreichend
Stabilität für die Fernsteuerung....

liebe Grüße vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Falkenauge am Mi 09 Sep 2015, 20:50


Danke für die Info, Ossi!

Bei meinen Bastelhölzern geht das Biegen leider nicht so leicht.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von severato am Sa 12 Sep 2015, 02:47

das sieht ja sehr interessant aus da bin ich gespannt wie das wieter geht das werde ich mir ankuken.
avatar
severato
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : frölich

Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Sa 12 Sep 2015, 19:07

wie schon mal erzählt....
momentan machen wir Urlaub....Frauchen und ich sind
diese woche noch zuhause...bisschen was gemeinsam
unternehmen....

als Touristen verkleidet haben wir gestern bei schönstem
Spätsommerwetter einen der hiesigen Tierparks besucht....

dabei unterlief mir ein furchtbarer (lustiger) Fehler !

vor uns auf der Fahrbahn im Wildpark lag ein hübsches Lamababy..
das wollte ich natürlich nicht plattmachen...also anhalten
und warten bis es diesem zu langweilig wurde...
ich sah natürlich im Rückspiegel, wie sich die Mama von
hinten näherte....
also Cam klargemacht....heimlich die Seitenscheibe
der Beifahrertür runtergelassen und dann
kam dieser schwere Lamakopf ins Auto und wollte Leckerli haben.....


...ein Schrei wie im Horrorfilm...
leider hab ich nur noch den Kopf erwischt...



Frauchen war da schon halbwegs über die Rückenlehne...
Richtung Rücksitz unterwegs.

....damit hätte der Tag fast ein apruptes Ende gefunden,
wenn ich nicht mit einem Bestechungseis als
Baldrianersatz für ein versöhnliches Ende gesorgt hätte.



ich mußte zur Strafe auch eins runterwürgen....




schön wars doch, wie das Foto von den Moselhöhen mit Blick
auf unseren Heimatort (im Hintergrund) zeigt, bei wunderbaren 26 Grad.....



heute mal kein Bastelkram....
aber nächste Woche gehts weiter.....dann ist die bessere Hälfte
unterwegs in die weite Welt und ich darf weiterbauen.....

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von severato am Sa 12 Sep 2015, 19:17

schöne landschaft. ist das am rhein?
avatar
severato
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : frölich

Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Lützower am Sa 12 Sep 2015, 19:27

Hallo Ossi,

man sieht dir an, dass du das Eis nur widerwillig gegessen hast. sunny Mit den Lamas hatten wir in besagtem Park auch spannende Begegnungen. Die waren teilweise recht aufdringlich.

@Heiri, ich glaube, das ist die Mosel.

Liebe Grüße aus Hamburg

Hannelore und Hans-Werner
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Glufamichel am Sa 12 Sep 2015, 20:36

Lützower schrieb:Hallo Ossi,

man sieht dir an, dass du das Eis nur widerwillig gegessen hast. sunny

Man sieht es ganz deutlich, dass Ossi das Eis schon richtig hinab würgt... Abrollender Smilie
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von didl am So 13 Sep 2015, 09:53

Ich suche mir auch immer eine gute Ausrede für einen großen Eisbecher Very Happy

Aber Dein "Flugzeugrumpf" -um auf's Thema zu kommen - gefällt mir sehr gut und sieht auch stimmig aus 2 Daumen
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am So 27 Sep 2015, 17:38

Guten Abend ihr lieben Zugucker,

Jouh, der 3-wöchige Urlaub ist vorbei.
Um nicht allzuviel von Frauchen ausgeschimpft
zu werden hab ich nur das allernötigste gemacht....
also schön brav mit Frauchen was unternommen
(hab ja drüber berichtet) und Modellbau nur so
mit der linken Hand gemacht.

Trotzdem bin ich etwas weiter gekommen...
der Rumpf ist bis auf den Feinschliff zur
Weiterverarbeitung fertig.
Die Tragik des Modellbauers kommt als
nächstes....
was man mühsam gebaut hat...schneidet man
wieder blutenden Herzens auseinander.

Ich zeig euch mal den Rumpf wie er momentan aussieht

 

die nächsten Arbeitsschritte für nächste Woche hab ich
zum besseren Verständniss mal skizziert...da ein Bild ja mehr
als tausend Worte sagt.



ich muß ja irgendwie den ganzen Sermon reinmontieren,
deshalb brauch ich eine frei zugängliche Schale...
das wird sowieso schwer genug weil alles so puppig klein ist....
für meine Wurschtfinger wirds ein Fest...
Die Konusse vorn und hinten muß ich auch noch aus Balsa schleifen,
aber da mach ich mir keinen Kopp drum....dat klappt.
Die Trennung des Rumpfes wird haarig.....könnte sein, daß ich meinen
Schreinerneffen fragen werde.....der hat ne Profiwerkstatt, für meine
Laubsäge und meine Zitterhände wird das wohl das beste sein.

warten wir also ab bis nächste Woche....!!!!!!! Daumen drücken !!!

Ja und dann hab ich mir schon mal Zukunftsgedanken gemacht
wie die Steuerkabel der Servos verlegt werden.



Das wird was......Ich muß die figuren komplett fertigmachen mit
Farbe wie sie an schluss sein sollen.....und dann ....grummel
grummel.....gehts wieder los....
feine Schlitze für die Servokabel in die fertigen Figuren fräsen.
da blutet das Herz heftig und dann mit Magic-Sculp schließen
und die Farben wieder herstellen.....

Wie ich das arbeitstechnisch hinkriege, da mach ich mir noch
keine Gedanken drum....das kommt später....
aber wird wieder ein neues Abenteuer.....

Ihr seht, es bleibt spannend.....  

ich wünsche euch noch einen schönen Abend
Euer Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von severato am So 27 Sep 2015, 19:08

na da bin ich ja gespannt darauf.
avatar
severato
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : frölich

Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Sigmund am So 27 Sep 2015, 19:28

Hallo Ossi
Mühsam ernärt sich das Eichhörnchen....
Was hältst du eigentlich von einer Fernsteuerung?
Braucht ja nix dolles zu sein. So kleine Miniautos haben ja auch schon eine eingebaut und kosten um die 20 Euro.
Oder geh doch mit dem Kabel nicht durch die Figur sondern durch das Modell.
Ich stell mir das einfacher vor als durch die Figur zu bohren.
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am So 27 Sep 2015, 23:43

gute Frage, Sigmund, die ich mir anfangs auch gestellt hab...

aber ich hab länger über die Lösung nachgedacht
und hab hab mich für die aufwendige Lösung entschieden.

Gründe sind mehrere vorhanden.
Fange ich also mal an:

Das Diorama soll wie alle meine bisherigen ausgestellt werden.
Ich selber werden nicht damit spielen, aber hoffentlich viele
Besucher und vor allem Jugendliche.
Der Dauerbetrieb muß also wenigstens einen Ausstellungstag aushalten...
also müßte ich zwischendurch den Akku einer normalen
Fernsteuerung aufladen...Plexisglashaube abnehmen...Deckel aufmachen...
Accu wechseln...und noch andere Habdgriffe....
das wäre alles sehr lästig...also hab ich mich für eine Kabel-Fernsteuerung
entschieden.
keinen Empfänger...die Servos werden von einem Kontrollkästchen
mit eigener Stromversorgung ausserhalb außerhalb des eigentlichen
Dios, jedoch auf derselben Grundplatte montiert gesteuert.
Ich brauche also nur die Batterien außerhalb der Plexiglasabdeckung
zu wechseln....eine Minutenangelegenheit....schon läuft alles wieder.

Die Kabel durch die Figur bieten sich an, weil der Mann am Boden
mit mehreren Kabeln mit dem Rumpf verbunden ist...das passt
genau ins Bild...unter der Figur werden die Kabel unsichtbar unter der
Bodenplatte nach außen geführt...
Durch das Gestell die Kabel zu führen, würde man, um diese unsichtbar zu
machen, viel mehr Aufwand betreiben....es soll kein Kabel zu sehen sein
wo keins hingehört und den Zuschauer bisschen zum Nachdenken
zwingen...wie hat der Kerl das gemacht.
Deshalb schlitze ich lieber die Figuren auf und kann diese Schlitze
wieder unsichtbar machen....es ist zwar pisselig in der Ausführung....
aber es reizt auch wegen der Schwierigkeit.
Ich hab ja auch noch paar Gimmicks in der Gestaltung der Szene
in Peto, die ich noch nicht verate....aber es soll was besonderes
werden...also abwarten....

liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Jörg am Mo 28 Sep 2015, 00:54

Hört sich wirklich abenteuerlich an, Ossi ... und umständlich ...

Hoffentlich macht Dir die Dicke von drei ... vier Kabeln (oder mehr?)
keinen Strich durch die Planung, Ossi ... shocked

Ich habe mangels Elektrokenntnissen keine Ahnung,
ob jedes der Kabel für die einzelnen Funktionen separat "zweipolig" sein muß,
oder ob man die Minuspole in Einem "zusammenfassen" kann Question

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Figurbetont am Mo 28 Sep 2015, 10:12

das Ding beweglich und steuerbar zu machen,
war nicht meine, sondern eure Idee....
jetzt beschwert euch nicht weil alles zu kompliziert wird...
grins....
ne, ne, es ist nicht umständlich, es hört sich nur so an.
Wahrscheinlich liegts an meinem Schreibstil alles
so kompliziert wie möglich auszudrücken.
Der Kerl hat zwei Beine und da ist genügend Platz für die
Kabel.
Diese Microservos haben auch nur dünne Käbelchen und
zur not ersetz ich die noch durch noch dünnere.

...mittlerweile wird das Projekt zu einer wunderbaren Herausforderung
und macht mir einen Heidenspaß.
bangemachen gilt nicht und ich hoffe daß es euch spaß macht
mir zuzugucken.

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von DickerThomas am Mo 28 Sep 2015, 10:27

Hallo Ossi,

mal 'ne kleine Frage .. die Kabel über das Gestell des Smulators zu führen wird scheinbar wohl nicht gehen...
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Flugsimulator im ersten Weltkrieg - Diorama im Maßstab 1:16

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 25 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 14 ... 25  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten