Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Posten 15 am Mi 08 Jul 2015, 09:41

Als die Industrie noch kein Interesse an DR-Modellen hatte......musste man sich was selbst bauen!

Hallo Modellbahnfreunde!

Es war zwar damals schon die Wende vollzogen, doch hatte in dieser Zeit keine Firma so richtig Interesse, Reichsbahnfahrzeuge zu produzieren!

So kam zwar von einigen Kleinserienherstellern so manches Modell, doch waren diese nicht bezahlbar oder man hatte nicht die Erfahrung mit den Materialien die diese Hersteller verwendeten.

So führte ich meinen Modellbau fort und baute mir so einige Fahrzeuge selbst. Unter anderem sind so eine 250, 243, 119, 58.30, 23.10, 18 201, Doppelstockeinzelwagen (Senftopf) Und noch einiges anderes entstanden...

Unter anderen auch der folgende Pwg!

Das Gehäuse entstand ausschließlich aus Pappe. Die Scheiben wurden passend eingesetzt. Als Fahrwerk wurde ein ausrangiertes Piko-Fahrwerk genutzt.
Die Beschriftung stammt von der Firma GI-Modellbau welche auch einen Pwg im Angebot hatte. Diesen hatte ich dann auch noch für einen Kumpel zusammen gebaut. Was erheblich schwieriger war als meiner, da aus Messing...

Und als kleines Schmankerl kann man bei meinen Wagen die Schlusslichter wie beim Original mit Klappen abdecken!

Eventuelle Fehler im Bildaufbau und am Modell möge man mir verzeihen, schließlich ist der Wagen vor ca. 20 Jahren entstanden und zum fotografieren habe ich auch noch keine passende "Paradestrecke" gebaut.
Und wie so üblich, sieht man erst auf den Bildern so manchen Fehler, der beim normalen Betrachten unenddeckt bleibt...

So, nun viel Spaß mit den Bildern!

In loser Folge stelle ich auch mal die anderen Modelle vor!

Grüße Jörg









Zuletzt von John-H. am Mi 08 Jul 2015, 14:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Überschrift erweitert)
avatar
Posten 15
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer jut druff , es sei denn man ärgert mich

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Glufamichel am Mi 08 Jul 2015, 09:44

Nur zu Jörg! Heraus mit deinen Schätzen.... Smiliekette 3
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Frank Kelle am Mi 08 Jul 2015, 09:50

Klasse!
Das finde ich wirklich gut! Der muss sich wirklich nicht "verstecken"! Nur weiter mit den Bildern!
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von maxl am Mi 08 Jul 2015, 12:07

Da kann ich mich Frank und Uwe nur anschließen! Zeig uns deine Schätze, Jörg! Ich bin total neugierig! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Posten 15 am Mi 08 Jul 2015, 12:17

Hallo Uwe, Frank, Michael und alle anderen Winker Hello

Vielen Dank! Freut mich wenn´s gefällt! Da muß ich wohl oder übel mal meine Beiträge raus suchen! Da die Bilder immer etwas zu groß für´s Forum sind wird es ein wenig Mehraufwand aber es ist noch machbar scratch

Also ich bin dann mal im Archiv Nix wie weg

Grüße Jörg Gentleman
avatar
Posten 15
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer jut druff , es sei denn man ärgert mich

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Lützower am Mi 08 Jul 2015, 13:43

Hallo Jörg,

fantastisch, aber welcher Maßstab ist das? Die Wagen sind hervorragend gebaut. 2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Posten 15 am Mi 08 Jul 2015, 14:00

Hallo Hans-Werner,

vielen Dank! Wo du gerade so fragst, stimmt den Maßstab hab ich nicht angegeben Embarassed

Dieses und alle folgenden Fahrzeuge sind in H0 (1:87) entstanden.

Grüße Jörg
avatar
Posten 15
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer jut druff , es sei denn man ärgert mich

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Lützower am Mi 08 Jul 2015, 14:12

Umso größer die Leistung! Beifall Beifall Beifall

Ich hab mal einen Schlepptender und ein paar Loren in 1:22,5 (Spur G gebaut) aus Alublech und Messing. Daher nahm ich an, das wäre ein ähnlicher Maßstab. Aber so filigran. Respekt!
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Bastlerfuzzy am Mi 08 Jul 2015, 18:14

Hallo Jörg,

das ist aus Pappe? Sieht ja super aus und mit den anderen Modellen, nur her damit, bin schon gespannt.

Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Sigmund am Mi 08 Jul 2015, 18:21

Tja, man/frau sollte Pappe nicht unterschätzen - und natürlich auch die Finger die daraus solche tollen dinge herstellen. 2 Daumen
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 08 Jul 2015, 19:45

Hallo "Namen-Klauer" ! Wink

Sehr gut umgesetztes Modell!
Anderes Wort für "See/Ozean"...? sunny
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von OldieAndi am Mi 08 Jul 2015, 23:00

Hallo Jörg,

das Modell ist absolut sehenswert! Ich hoffe, Du wirst im Archiv fündig. sunny

Mit diesem Ansatz befindest Du Dich in bester modellbauerischer Tradition. Es gab seinerzeit schon Anbieter, die genau nach diesem Prinzip (fertige Fahrgestelle, Karton-Aufsatz) alternative und preisgünstige Modelle anboten. Jetzt weiß ich nur nicht, ob ich in meinem "Archiv" noch mal fündig werde... Pfeffer

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von lok1414 am Fr 10 Jul 2015, 08:20

@Jörg: Paappppe! - ein Werkstoff für 1.000 Anwendungen. Meine 1:35-Modell bestehen auch zum überwiegenden Teil aus diesem Material.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Posten 15 am Fr 10 Jul 2015, 15:30

Hallo,

Dietmar, Sigmund, Tommy, Andreas und Wolfgang!

Auch euch natürlich recht vielen Dank für die positiven Kommentare! Freut mich wenn meine Bastelleien gefallen und Appetit auf mehr machen. Sobald etwas Zeit ist wird hier das nächste Fahrzeug vorgestellt.

Jetzt muß ich aber erstmal arbeiten und auch noch Antworten zum Schorschbeitrag schreiben....

Grüße Jörg
avatar
Posten 15
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer jut druff , es sei denn man ärgert mich

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Posten 15 am Mi 15 Jul 2015, 22:48

So Leute, da will ich mal die nächsten Pappmodelle vorstellen!


Es war kurz nach der Wende, da konnte ich bei dem damaligen Modellbahnladen "Nitsche" in Leipzig ein Gehäuse eines Doppelstock- Einzelwagens aus tschechischer Kleinserie kaufen!
Zugegeben war das "Modell" tüchtig teuer (glaube 80 Mark) und dann noch ohne Fenster und Drehgestelle!
Doch was tut man nicht alles um so ein begehrtes Teil zu haben...
Nun, ein Wagen reichte mir nicht und so wurde noch ein Einzelwagen und ein Steuerwagen dazu gebaut!
Grundmaterial ist wiederum Sehr glatte Pappe von einer bekannten Schokoladenmarke mit Kirschen innen drinnen...
Ekeliges Zeug, doch irgendeiner hatte dann doch dass Gelumpe gegessen...
Die Fenster wurden wieder mit einem scharfen Schraubendreher ausgestochen und mit passenden Klarsichtscheiben gefüllt! Diese wurden mit wenig Kleber angesetzt und dann mit Klarlack versiegelt. Dabei hatte ich scheinbar schlampig gearbeitet, da der Lack auf der restlichen Lackierung im Laufe der Jahre nachdunkelte...
Genauso ist es mir mit den Lampen ergangen! Im Lauf der Jahre hat sich der Zweikomponentenkleber, welcher als Füllung diente, rot gefärbt. Da werde ich wohl irgendwann nochmal ran müssen...
Alle Fahrzeuge sind wiederum mit Pinsel lackiert worden, was man diesmal im Streiflicht und auf den großen Flächen deutlich sieht. Wenn man die Wagen aber ohne Kamera betrachtet fällt es eher nicht auf und es sieht mehr nach leichter Verschmutzung aus...
Die Drehgestelle stammen von Piko-Modernisierungswagen.
Zu guter letzt wurde dann noch das Steuerabteil ausgestattet ungefähr wie es damals Standart war mit Funk, Tischlampe, Feuerlöscher usw...

So, nun viel Spaß mit den Bildern

Grüße Jörg























avatar
Posten 15
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer jut druff , es sei denn man ärgert mich

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Lützower am Do 16 Jul 2015, 10:14

Hallo Jörg,

auch deine Doppelstockwagen/Steuerwagen finde ich sehr gelungen. Immerhin MS 1:87! Da entlarvt nur das Macro kleine Unsauberkeiten. Am Original dürfte das kaum zu sehen sein.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Glufamichel am Do 16 Jul 2015, 11:58

Ist ja der Hammer Beifall Da bleibt einem die Kinnlade ja nur noch unten...
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von lok1414 am Do 16 Jul 2015, 13:13

Massstab  ... ich kann mich gar nicht statt sehen an den Pappe-Modellen ... Massstab
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von maxl am Do 16 Jul 2015, 18:17

In Pappe! In 1:87! Unglaublich! Hut ab! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Ein Container aus Pappe .....

Beitrag von Posten 15 am Mo 03 Aug 2015, 10:16

Hallo Modellbaufreunde!

Es freut mich sehr das euch meine Eigenkreationen gefallen! Das motiviert doch gleich mal den nächsten Beitrag hier einzustellen.....


Diesmal kommt meine 250 180 zum Zug!
Entstanden ist auch sie nach der Wende! Damals war es ja noch den TT-Bahnern vergönnt eine 250 ihr Eigen nennen zu dürfen. Auch mein Bruder hatte solch ein, für damalige Verhältnisse, exzellentes Modell.
So reifte auch in mir der Wunsch, solch eine Lok zu haben. Natürlich in HO.
Also wurde an dem TT-Modell Maß genommen, eine Maßstäbliche Skizze angefertigt und es konnte los gehen...
Das Gehäuse entstand wieder aus etwas stärkerer Pappe! Die Sicken wurden aus gerade gewalzten Draht angefertigt. Auch die Umrahmung der Lüftergitter! Nun kam aber das schwierigste...
Aus was könnte man denn die Lüftergitter  machen?!
In Pappe ritzen brachte nicht die Tiefe. Also auch Draht nehmen... So wurde feiner Messingdraht gerade gewalzt und Stab für Stab erst einmal etwas länger auf einem Papierstreifen geklebt bis die gewünschte Länge erreicht wurde. Da Messingdraht nicht so hart ist konnte ich die getrockneten Streifen passen schneiden und einkleben...
Auf einer Seite habe ich damals 181 (!) Stäbe gezählt...
Auch die Fensterrahmen wurden aus Draht passend gebogen.

Und bei den Drehgestellen war natürlich auch wieder Eigenbau angesagt. So wurden die Sandkästen aus passenden Plastikstücken gebaut. Die Federn aus Draht gewickelt, die Rahmen bestehen wieder aus Pappe.
Für das Fahrwerk diente mir die bekannte, einfache wie auch geniale Rahmenkonstruktion der alten Piko 130. Der Blechrahmen wurde etwas Gekürzt damit die Drehpunkte passten. Und die damaligen Piko-Drehgestelle konnte man auch für viele Achsstände nutzen, da drei Achsaufnahmepunkte für jede Achse möglich waren und man somit den Achsstand entsprechend wählen konnte....
Für heutige Verhältnisse billig, für mich damals das genialste was es gab und so herrlich einfach im Aufbau. Man musste natürlich auch mit den damaligen Motoren leben. Doch wenn man ein gutes Teil erwischt hatte, lief es richtig gut....

So, nun gut der Schwätzerei! Hier die Bilder, viel Spaß beim schauen....


Grüße Jörg





















avatar
Posten 15
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer jut druff , es sei denn man ärgert mich

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Lützower am Mo 03 Aug 2015, 11:35

Hallo Jörg, Winker 2

einfach genial! Beifall Beifall Beifall Wie geil 2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Sigmund am Mo 03 Aug 2015, 12:42

Klasse, Jörg - einfach klasse!!!
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von lok1414 am Mo 03 Aug 2015, 15:31

Die "alte" 250 der DR ... in Pappe! Nee? Ne!
Ehrlich? ... ein Wahnsinns-Modell hast du da gebaut - Chapeau! ... Ganz großes Kino!
Danke für´s zeigen, Jörg.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von maxl am Mi 05 Aug 2015, 19:53

Ich komm aus dem Staunen gar nicht heraus, Jörg! Extra-Spitzenklasse! Schade, dass keine Fotos aus der Bauzeit dabeisind... Pappe und HO! Ich verweise auf meinen ersten Satz! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine "Pappedeckel-Modelle" 1/87

Beitrag von Glufamichel am Do 06 Aug 2015, 00:33

Das Teil schaut richtig "scharf" aus Jörg 2 Daumen
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten