Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Die vermeintliche Räuberbande

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Sigmund am Mi 19 Nov 2014, 00:18

Hallo Modellbaufreunde.

Nach langer Zeit mal wieder was von mir. Nach dem Bergbaudio das ja 80 x40 cm und 55 cm hoch wurde mal was relativ Klitzekleines.
Zunächst einmal stelle ich euch die Hauptakteure vor.

Bilder sind hier zu sehen:
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t22475-oger-von-warhammer-fantasy

Der Oger

Der Oger ist eine fiktive Gestallt. Er entwickelt eine enorme Körperkraft. Oger sind hässlich und Menschenscheu. Meist werden sie als
gewalttätig und agresiv, aber eher auch als dumm beschrieben.
Bewaffnet sind sie oft mit großen groben Keulen. Aber auch Äxte oder Messer. die sie den Menschen abnehmen, gehören dazu.
Durch ihre Stärke sind sie auch im waffenlosen Kampf sehr gefährlich.
Desweiteren wird ihnen eine Vorliebe für Menschen-, am liebsten Kinderfleisch, zugeschrieben – weswegen das französische ogre ins Deutsche meist als ‚Menschenfresser‘ oder ‚Kinderfresser‘ übersetzt wurde.
Lange Zeit waren Ogerfrauen unbekannt und deshalb war ihre Vermehrung ein Rätsel. Erst durch den Oger Shrek ist dieses Rätsel teilweise gelüftet worden. Wobei man Shrek nicht mit dem gewöhnlichen und bestialischen Oger vergleichen kann.
Shrek stammt eher einer weiterentwickelten und durchaus gebildeteten und kultivierten Art des Ogerstammbaumes ab.

Mein Dio spielt in einer Zeit, in der die alten bestialische Oger seit Jahren nicht mehr gesehen wurden. Nur noch die Erzählungen fahrender Händler berichten ab und an von den Greueltaten der Oger und machen damit den Kindern Angst. Längst schon haben Halunken und Mörder die Handelswege unsicher gemacht, um an schnelle Beute und Goldstücke zu kommen.
Aus diesem Grund heuern Händler immer öfter kampferprobte Männer zu ihrem Schutz an, wenn ihr Weg durch unwirtliches Gebiet führt.
So reitet auch unser Held furchtlos einem Händler voraus, um den Weg zu sichern. Ein Lichtschein unweit des Weges weckt seine Aufmerksamkeit
und er reitet hin um bei Bedarf die Mörderbande zu stellen.
Ein grinsen huscht über sein Gesicht, als er sich vorstellt wie diese feigen Kerle überrascht um Gnade winseln werden.
Als er um einen Felsen reitet sticht im ein bestialischer Gestank entgegen. Er erblickt abgenagte Menchenknochen und einen Kessel,
in dem keine Hühnerbrühe zubereitet wurde.
Fast zu spät bemerkt er die hässlichen, riesigen Gestallten die sich ihm drohend nähern. Nun ist er es der überrascht und fast ungläubig nur ein Wort,eher einer Frage gleich, aus seiner Kehle presst:"OGER?".
Sein Pferd bäumt auf.  
Der Kampf beginnt...

Zurück in die Realität. Ich mache mir ja immer eine kleine Skizze um vorab zu sehen wie es werden soll.


Die vermeintliche Räuberbande Hyhle010

Hier die Ogerhöhle nach meinen noch groben Vorstellungen.


Als Grundplatte nehme ich eine übriggebliebene Gipsfliese. In dem Plastikbeutel ist meine eigens für dieses Vorhaben erstellte
Knetmasse aus Klopapier, Holzleim, Fugenweiss, Mehl und Öl. Die Fläche ist ca. 22 x 27 cm groß (oder klein - wie ihr wollt).

Die vermeintliche Räuberbande Grundp11

Ich bin ernsthaft am überlegen ob ich fertige Figuren nehmen soll oder mir selber welche modelliere. Aber dann müsste Alles größer werden.
Mal sehen was meine Muse sagt.
Das war es erstmal - Fortsetzung folgt demnächst in diesem Theater.
Sigmund
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Trigger1984 am Mi 19 Nov 2014, 02:54

Smiliekette 3

Tolle Oger!! Aber sollten die nicht grün sein? Na egal, ich schau hier zu, sind super gemacht die Kerlchen! Ich mag die Warhammer Fantasy Line....

Trigger1984
Trigger1984
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Andisan am Mi 19 Nov 2014, 07:38

Na, da bin ich man fix dabei, um zuzusehen!

Eine schöne, kleine Geschichte. Bei 250 - 300 Figuren, wird doch wohl auch ein passender Held dabei sein?!
Andisan
Andisan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Gravedigger77 am Mi 19 Nov 2014, 07:51

Da nehme ich doch auch mal Platz und warte gespannt auf die nächste Vorstellung
Gravedigger77
Gravedigger77
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Frank Kelle am Mi 19 Nov 2014, 09:51

Stark! Bin dabei!!

Wie zählen Orks Ihre geraubten Goldstücke?
eins,zwwwwweeeeeiii............... viele...

Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Sigmund am Mi 19 Nov 2014, 10:58

Danke für den Zuspruch.
Nochmal zum Verständnis Ork und Oger.
Orks sind nichtmenschliche Wesen die je nach Bedarf von Mogieren oder Zauberern, mal groß und kräftig oder klein und verschlagen. nach geheimen Ritualen und Rezepten wie Pflanzen gezüchtet werden. Deshalb haben Orks auch immer eine mehr oder weniger grüne Hautfärbung. Auch bei Verwundungen kommt kein Blut aus der Wunde sondern eher ein Sekret wie Pflanzensaft und wenn sie tot sind könnte man aus ihnen einen guten Dünger machen.
Die Oger sind in der Evolutionstheorie der Fantasywelt eine menschenänliche Rasse, die sich wie alle Säugetiere durch Sex fortpflanzen. Sie haben Knochen, Fleisch und durch ihre Adern fließt rotes Blut.
Sigmund
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Lützower am Mi 19 Nov 2014, 16:23

Na, wenn´s erlaubt ist, werde ich mich doch mal dazugesellen.
Lützower
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Sigmund am Mi 19 Nov 2014, 17:09

Die Höhle der Oger

So langsam nimmt die Höhle Gestallt an. Da die Grundplatte schon schwer genug ist nehme ich für den bau der Höhle meine pappmascheeknete.
Die ist getrocknet sehr leicht und außerdem baue ich die Höhle als Hohlkörper.

Zunächst habe ich mir grob den Umriss der Höhle auf die Grundplatte gemalt.
Dann Stück für Stück die Felsenformation hochgezogen.

Die vermeintliche Räuberbande Hyhleb10

Die vermeintliche Räuberbande Hyhleb11


Da die Masse sehr weich und dadurch recht instabiel ist, setze ich die Höhlendecke nach dem trocknen auf.
Mal sehen wie lange das dauert. Auch bin ich gespannt ob sich Risse bilden. Das wäre aber nicht weiter schlimm, weil ich
nach dem trocknen nochmal die Felsformation bearbeiten werde.

Die vermeintliche Räuberbande Hyhleb12


Mit einem kleinen Spachtel habe ich aber noch die feuchte Masse mit dem Untergrund verbunden damit keine Lücken zu sehen sind.

Die vermeintliche Räuberbande Hyhleb13


So, nun heißt es mal wieder warten bis es weitergeht. Ihr könnt ja solange durch das Forum schlendern
oder eure eigenen wichtigen Sachen machen...
Sigmund
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Figurbetont am Mi 19 Nov 2014, 17:17

unausrottbar ist der Dioramenbauvirus, Sigmund,

freu mich, daß er wieder ausgebrochen ist bei dir...
und ich schau natürlich zu, obwohl die Fantasy nicht meine
Welt ist...Ehrensache das Daumenhalten...superaufgabe das.

liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy
Figurbetont
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Sigmund am Mi 19 Nov 2014, 17:22

Figurbetont schrieb:...Ehrensache das Daumenhalten...superaufgabe das.

Gut gesprochen das...junger Yedi. Freundschaft


Zuletzt von JesusBelzheim am Mi 19 Nov 2014, 17:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Zitat repariert)
Sigmund
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Cpt. Tom am Mi 19 Nov 2014, 18:55

Ich bin auch sehr gespannt wie es weiter geht, bis jetzt finde ich Dein werdendes Dio klasse. Very HappyVery HappyVery Happy
Cpt. Tom
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Sigmund am Do 20 Nov 2014, 20:10

Hallo Miteinander.

Solange die Höhle trocknet mache ich mich mal an die Kochstelle ran.

Zunächst versuche ich mal einen Kessel zu machen. Der muss ja so groß sein, damit einzelne Körperteile
schön darin Platz finden.
Also erst mal eine Kugel mit ca. 15mm Ø mit meiner Pappmascheeknete formen.

Die vermeintliche Räuberbande Kochto10


Dann über den kleinen Finger stülpen und versuchen ein Kesselform hinzubekommen.
Man könnte die Form auch gleich massiv aus der Kugel machen, aber ich möchte den Kessel hohl haben.

Die vermeintliche Räuberbande Kochto11


Jetzt sieht das Ding eher wie ein Hut als ein Kessel aus. Aber die überstehende Krempe wird nach dem trocknen abgeschliffen.
Auch habe ich festgestellt das die Knetmasse nach ca. 2 Stunden zwar härtet aber noch etwas formbar ist.
Da kann man noch ganz gut nachbessern.

Die vermeintliche Räuberbande Kochto12

Eine Halterung für den Kessel ist auch schon in Arbeit. Vom Sromkabel drei 6cm Stücke abkneifen und abisolieren.
Ich habe den Erdleiter genommen - da ist am wenigsten Spannung drauf. Pfeffer

Die vermeintliche Räuberbande Kochge10


Die drei Teile mit Draht zusammengebunden und wie ein Stativ aufgestellt. Oben in die Spitze als Keil einen Stein gelegt.
Der Stein ist eigentlich ein Tropfen Weißleim. Ich hoffe das es so hält.

Die vermeintliche Räuberbande Beides10


Ob alles so klappt wie ich mir das vorstelle? Da bin ich genauso schlau wie Ihr und muss auch auf morgen warten.
Sigmund
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Pirxorbit am Fr 21 Nov 2014, 17:54

Hallo Sigmund,

freut mich das es etwas neues gibt... ich setz mich dann mal und guck Dir über die Schulter. Der Start ist schon mal spannend...

LG Steffan
Pirxorbit
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von outcast94 am Fr 21 Nov 2014, 18:58

Hallo Sigmund,

da bin ich dabei und werde Aufmerksam deinen Bb verfolgen......

schaut schon mal sehr gut aus und lässt in kopf schon die Fantasie spielen..... Cool
outcast94
outcast94
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Sigmund am Sa 22 Nov 2014, 01:29

Es geht wieder etwas weiter.

Aus Styrodor oder -dur habe ich mir eine Brettertür mit Rahmen gemacht.

Die vermeintliche Räuberbande Tyr02_10


Dann den Türrahmen mit Holzleim fixiert. Solange die Decke noch nicht gemacht ist wurde schon mal innen alles schwarz angemalt. Wenn die Höhle zu ist komme ich ja nicht mehr so richtig dran. Auch will ich die Tür auch offen lassen.

Die vermeintliche Räuberbande Tyr03_10
Die vermeintliche Räuberbande Tyr04_10


Einmal eine kleine Stellprobe mit der fertig gemachten Höhle. Den Türrahmen wird man später nicht mehr sehen.
Da kommt noch die Knetmasse drüber. Auch die Risse im Felsen werden noch etwas verputzt werden.

Die vermeintliche Räuberbande Tyr05_10

Jetzt muss wie gewohnt gewartet werden bis alles getrocknet ist, damit die Höhle beim weitermodellieren
einen besseren halt hat und sich dabei nicht ständig verformt.
Ubrigens ist meine Knete innerhalb 24 Stunden gut durchgetrocknet und kann mit Schleifpapier oder Messer bearbeitet werden.
Sigmund
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von SibirianTiger am Sa 22 Nov 2014, 08:28

Sieht cool aus
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Lützower am Sa 22 Nov 2014, 09:09

Hallo Sigmund,

das mit der Styrodur-Tür ist ja klasse. 2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen Würde mich brennend interessieren, wie du sowas machst.
Lützower
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von lutz am Sa 22 Nov 2014, 09:25

Ist ja eine dolle Idee, Sigmund--

gefällt mir sehr bisher !!!!!!!!

Ich beobachte deine Arbeit weiterhin--
lutz
lutz
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Sigmund am Sa 22 Nov 2014, 14:15

Baubericht Tür

Auf Wunsch eines einzelnen Herren Rolling eyes werde ich zeigen wie die Brettertür entstanden ist.


Also im Schnelldurchlauf

Man nehme ein Stück Styrodur 5mm Stärke und ich bevorzuge es in weiß.

Die vermeintliche Räuberbande 01_60010


Die Türgröße mit der Figur abstimmen...

Die vermeintliche Räuberbande 02_60010


...Tür anreißen...

Die vermeintliche Räuberbande 03_60010
 

...ausschneiden...

Die vermeintliche Räuberbande 04_60010


...Tür nehmen...

Die vermeintliche Räuberbande 05_60010


...Kanten glätten oder schleifen...

Die vermeintliche Räuberbande 06_60010


...Türstärke halbieren...

Die vermeintliche Räuberbande 07_60010


...ein Teilergebnis...

Die vermeintliche Räuberbande 08_60010


...mit einem stumpfen Stift die Bretter andeuten. Ruhig bis halbe Tiefe in die Tür drücken...

Die vermeintliche Räuberbande 09_60010


...und an den Enden ganz durchdrücken...

Die vermeintliche Räuberbande 10_60010


...dann mir einem spitzen Stift die Maserung und Astlöcher in die Bretter einritzen.  
An den Enden nach Bedarf ausfransen lassen...

Die vermeintliche Räuberbande 11_60010


...auf der Rückseite Bretter als Verstärkung anbringen...

Die vermeintliche Räuberbande 12_60010


...und fertig ist die Türe. Nur noch bemalen nach der bevorzugten Vorgehensweise.

Die vermeintliche Räuberbande 13_60010



Na prima - jetzt habe ich zwei Türen - und was soll ich nun damit?
Sigmund
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Figurbetont am Sa 22 Nov 2014, 14:28

jouh, Sigmund

da spürt man praktisch den erfahrenen Dio-bauer....
aus möglichst wenig extrem viel rausholen....
ich freu mich bei dir zu kibitzen.

...mach so weiter , prima....
ich hätte nicht gedacht, daß deine selbstgerührte Pampe so schnell
durchtrocknet....bei der Materialstärke...
also wieder mal schlauer...ab damit in den Hinterkopf...und bei
Bedarf rauskramen....toller tip.

liebe Grüße
vom Ossi   Very Happy
Figurbetont
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Sigmund am Sa 22 Nov 2014, 14:46

Hallo Ossi.
Bedenke das die Höhle ja hohl ist. Die Wände sind an der dicksten Stelle so 1cm dick. Also zwischen 3mm bis 10mm stark.
Da ist es in dieser Zeit (24 h) durchgetrocknet. Dicker sollte man das Zeug sowieso nicht auftragen.
Sigmund
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Lützower am Sa 22 Nov 2014, 14:59

Hallo Sigmund,

vielen Dank für die ausführliche Schilderung.
Lützower
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Trigger1984 am Sa 22 Nov 2014, 16:04

Sigmund schrieb:Danke für den Zuspruch.
Nochmal zum Verständnis Ork und Oger.
Orks sind nichtmenschliche Wesen die je nach Bedarf von Mogieren oder Zauberern, mal groß und kräftig oder klein und verschlagen. nach geheimen Ritualen und Rezepten wie Pflanzen gezüchtet werden. Deshalb haben Orks auch immer eine mehr oder weniger grüne Hautfärbung. Auch bei Verwundungen kommt kein Blut aus der Wunde sondern eher ein Sekret wie Pflanzensaft und wenn sie tot sind könnte man aus ihnen einen guten Dünger machen.
Die Oger sind in der Evolutionstheorie der Fantasywelt eine menschenänliche Rasse, die sich wie alle Säugetiere durch Sex fortpflanzen. Sie haben Knochen, Fleisch und durch ihre Adern fließt rotes Blut.

scratch study Question

Nun, ich danke dir für die Erläuterung. Cool

Das sind völlig neue Erkenntnisse hier!

Mit der zweiten Tür kannst du nen Hintereingang für die Höhle machen... Pfeffer
Trigger1984
Trigger1984
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von gunnar2 am Sa 22 Nov 2014, 18:00

Hallo Sigmund,

toller Bericht Einen Daumen
Könntest Du bitte noch die genaue Rezeptur für Deine Knetmasse verraten?

viele Grüße
Gunnar
gunnar2
gunnar2
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Sigmund am Sa 22 Nov 2014, 20:36

Gunnar, du hast Post bekommen. Winker Hello
Sigmund
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Die vermeintliche Räuberbande Empty Re: Die vermeintliche Räuberbande

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten