Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

(Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Seite 2 von 12 Zurück  1, 2, 3, ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Gast am Di 04 Nov 2014, 14:14

Ohha....

so schlimm.... Tröstende


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am So 09 Nov 2014, 18:29

Nur mal so zur Info - hier ging es ja "neben" (im wahrsten Sinne des Wortes) zur AIDA auch weiter..

Den Bausatz "resette" ich jetzt einfach mehr oder weniger - sprich vor dem (Weiter-)Bau kommt dann halt der ABbau.. Aufbauten usw. abge"zogen"



DIe AIDAluna schaut traurig durch das, was das Brückenhaus sein soll



Und halt Spalten... da half wohl auch ein "Spachteln mit Klebstoff nicht" vom Vorbesitzer





avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am So 09 Nov 2014, 18:34

Kann ja nur besser werden sag ich mal..

Richtarbeiten, nachdem ich 2 Wände neu angeklebt habe


Beischleifen der schlimmsten "Böcke" - etwas rustikal soll er ja aussehen (die Oberkante habe ich dann auch gleich bogenförmig ausgearbeitet, so wie es mal gedacht war von Graupner)



Wo alles nichts hilft - raus damit und neu machen..



Der ANTRIEB läuft auf jeden Fall jetzt mit dem eingebauten Motor + Getriebe, der Vorgänger hat entweder die Kontermuttern vergessen oder was weiss ich..

(Bild leider etwas unscharf - sorry, soll eigentlich den Wellenausgang mit Mutter zeigen.



Ich mach die Tage ein neues Bild, will (besser gesagt MUSS) da ja eh die Ecke dicht bekommen. Harz und Co. liegen schon bereit
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am Sa 15 Nov 2014, 17:40

Sooo - und wie versprochen / angedroht: ein "scharfes" Bild von der Ecke. "Langzeit"lauf überstanden inzwischen, hat sich nicht wieder gelöst. Nun - im Moment leider nur in der Luft, wie es im Wasser sein wird bleibt abzuwarten



Die "Löcher" im Rumpf fielen ja schon auf - hier mal ein "schönes" Beispiel



Das mit irgendwann mal gekauften Ersatzteilen aber SO aussieht



Dank des Tipps vom "Strassenbahner" habe ich das mit der Ankerklüse auch gemacht



Zum Einsatz kam ne Niete aus einer Nietenzange von Sandra...

die Seite sieht nun SO aus



(achtern ist das Loch inzwischen auch ausgeschliffen und mit einer Öse aus der Zange bestückt)

Da die Teile eh etwas dicker sind als die Wandstärke, werde ich nun anfangen zu "beplanken".
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Straßenbahner am Sa 15 Nov 2014, 19:48

Frank Kelle schrieb:Dank des Tipps vom "Strassenbahner" habe ich das mit der Ankerklüse auch gemacht

Halt Stopp der Vorschlag stammt nicht von mir.
Der Vorschlag kam von waterspeed unter "Was macht Ihr gerade" Seite 9 und 10 das war seine Idee zu dem Kutter.


waterspeed schrieb:für die beiden Ankerklüsen habe ich noch keine Idee wie ich die neumache

......hast du schon mal an Poppnieten gedacht?
Wenn der Maßstab stimmt, könnte das gehen.
Hier mal als Bullaugen verwendet:



PS: Ich finde momentan deinen Baubericht des Kutters nicht.
Evtl. sollte man meine Beiträge in den Bericht bringen. Gehört ja eigentlich nicht in diese Rubrik. Very Happy

Gruß Helmut
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am Sa 15 Nov 2014, 19:55

Embarassed Embarassed Embarassed
Verwechselt ich alter Yoda es habe...

Somit: DANKE an Waterspeed!!!!!
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Plastikschiff am Sa 15 Nov 2014, 20:02

Hallo Frank,
was du machst machst du richtig und sauber. Wirst du das Schanzkleid noch von innen verstärken? Schaut leider sehr labberich oder instabil aus. Vieleicht ein Streifen Styrol?
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am Sa 15 Nov 2014, 20:08

Hmm.. ich denke mal, zumindest das Schanzkleid werde ich noch verstärken.. Ich kenne doch meine "Molchfinger", auch bei einer "Ramming" will ich nicht gleich den Rumpf kaputt haben..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von waterspeed am Sa 15 Nov 2014, 21:09

Moin Frank,

soviel ich weiß, waren die Speigatten auf den meisten Schiffen ohne Umrandung. Ausnahmen gab es aber auch.
Es muß nur gewährleistet sein, daß das Wasser ungehindert ablaufen kann.
Sollte man bei Modellbooten auch berücksichtigen.
Sieht aber gut aus, bei deinem Schiff!
Ich vermute mal, was du da verbaut hast, sind sog. Planenösen.
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Straßenbahner am Sa 15 Nov 2014, 23:57

Hallo Frank,
siehe Dir mal von original Kutter aus Holz die in der Werkstatt überholt wurden die Bilder an,

Code:
http://www.braune-segel.de/FZ88.html

oder diesen Kutter



Code:
http://pinfee.de/fischkutter/

und da noch einen Plan von einem Modellkutter

Code:
http://www.hdfischer.de/kutter/erklaerung.html

Dürfte etwas schwierig werden den Kunststoffrumpf mit Holz zu beplanken aber ich wünsche Dir viel Erfolg.

Gruß Helmut
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am So 16 Nov 2014, 11:12

Jetzt habe ich schon soviele Bilder gesammelt - DAS kannte ich noch nicht..
Danke - auch für die "Warnung", werde mich mal rantasten..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am Do 20 Nov 2014, 13:35

Schnellfassung - ein paar Schnappschüsse:

Ich arbeite am Schanzkleid weiter - durch die (geplante) Beplankung musste ich da den Vordersteven mit dem "Vorderstevenkamm" erweitern


(noch nicht kpl. verspachtelt sehe ich gerade - mit dem AUGE sah ich das nicht.....)

Wieder unscharf aber die Pinsel im Hintergrund gestochen scharf (.....) - Das Stevenrohr ist verspachtelt



Die Seitenteile des Brückenhauses / Fahrstandes sind winklig / plan geschliffen und werden gerade "mit liebevoller Gewalt" zu 90° "überredet

avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Plastikschiff am Do 20 Nov 2014, 14:49

Hallo Frank,
der Start ist gelungen. Alles was du machst kann nur besser werden als der ursprüngliche Zustand. Weiterhin eine gute Hand beim bauen an diesem Modell wünsche ich dir
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am Sa 29 Nov 2014, 21:50

Die Tage angefangen und auch Bilder gemacht - aber ich bin jetzt erst dazu gekommen, die zu überspielen. Nach und nach habe ich begonnen, das Schiff zu beplanken





MIR gefällt es bisher...


Steuerbord ist irgendwie ein "doofer Absatz" entstanden - ich grübel die ganze Zeit wie ich den kaschieren kann oder ob ich die Planken nochmal abmache da...

avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Straßenbahner am So 30 Nov 2014, 02:51

Hallo Frank,
eine ganz vorsichtige Frage, wässerst Du auch die Furnierleisten? Es wäre auch besser wenn Du mit den langen Leisten vorne am Bug und auch am Heck zuerst beginnst. In der Mitte kannst Du dann die fehlenden Leisten leichter ergänzen. Siehe Dir doch mal das Foto und den Link von den braune Segel an. Wäre etwas leichter zu bearbeiten, sowie es am Original gemacht wird. Jetzt wo Du das Schiff beplankst kannst Du auch die zu groß geratenen Löcher mit Kunststoffteilen verkleben und dann, wenn das beplankte Deck eingebaut ist, neue Löcher anbringen. Würde vielleicht besser aussehen, so wie es aussieht sind die Löcher bestimmt zu tief angebracht.

Gruß Helmut
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von John-H. am So 30 Nov 2014, 09:44

Womit klebst du die Planken eigentlich an Question
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am So 30 Nov 2014, 10:01

Moin zusammen!
Die Leistchen sind gewässert und über die Biegevorrichtung von Krick gezogen - ich habe die (es ist das erste Mal!) wohl zu wenig gewässert. Angefangen habe ich extra vorn - so hatte Artesania das immer machen wollen gem. deren Anleitung. Ich versuche immer eine lange-eine kurze Leiste zu setzen im Versatz.
Die Löcher für die Klüsen sind exakt Höhe Deck, die Einsätze waren schon drin (das sieht ohne "furchtbar" aus, ich weiss). Da das Deck selber noch nicht drin ist, habe ich die Einsätze nur angepasst und dann wieder rausgenommen.
Ich klebe die Leisten mit Sekundenkleber in Gel-Form von Tesa an.
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Plastikschiff am So 30 Nov 2014, 11:45

Hallo Frank,
wie dick sind die Leiste? Bis 1mm kannst du besser Pattex nehmen. Das Wassern ist am besten in kochendem Wasser, etwa 30 Minuten reichen. Durch das heiße Wasser öffnen sich die Poren. Dann würde ich mir eine einfache vorrichtung bauen um die leisten über Nacht unter Spannung zu biegen. An den Stellen welche zu starke Kurven haben kanst du die Leisten auch einschneiden, so biegen sie sich ohne zu brechen.
Könnt so aussehen:

avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am Do 06 Aug 2015, 13:26

Staub wegpust - sowohl vom Threat hier als auch vom Modell..
Tatsächlich hatte mich die Tage die "Kleine" so vorwurfsvoll angeschaut, daß ich die Sachen wieder aus den Schränken rausgeholt habe..
Rein mal so zur Kontrolle, wie weit ich war..

Mit einem Male fing ich wieder an, die Planken weiter aufzukleben - diesmal mit dem Vorsatz Very Happy es besser zu machen und mit dem Hintergedanken: hier kannst Du in Ruhe üben. Es ist ja ein "Arbeitsschiff" und keine "Paradeschiff".

Mit Vorbiegen und Vorrunden ging es auch (logischerweise) viel besser, bald war der Rand fast kpl.



In der Zwischenzeit mal nachgesehen: die abgebauten Teile sind auch noch alle da...
Säuberlich (mehr oder weniger) in 2 Kisten gepackt + Sachen, die ich damals noch zusätzlich anbringen wollte.

avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am Do 06 Aug 2015, 13:39

Naja - der erste Rückschritt kam dann auch sofort: JETZT merkte ich, daß ich den Servohalter VIEL zu hoch gebaut habe, die Lenkstange konnte sich nicht bewegen, Ein Kreuz auf dem Servo hatte keinen Platz..
Nachdem ich einiges immer wieder hin- und herschob, sogar daran dachte die Aufbauten abzuändern - nahm ich den einfachen Weg: Servo wieder ausgeschraubt aus den Halter und ...



Kurzentschlossen habe ich das Ding mit 2K-Kleber eingeklebt. Durch den guten ollen Kleber von Uhu wackelt nix mehr. Sollte ich wirklich den mal wechseln müssen, muss ich "nur" das dünnes Brettchen an der Stelle absägen.. Schon mal das Speedpack probeliegen lassen..



Ist doch alles in Ordnung, nur noch Empfänger binden, Fahrtenregler einstellen und dann geht es weiter.. NIX WAR..

Ihr könnt euch denken, was los war? Der Fahrtenregler zuckte nur, der Motor fuhr kaum an, der Servo zuckte nur. Meine erste Reaktion: der ist platt, toller Kauf.. Tobias hört das - und sucht einen seiner neuen Regler raus.. Der das gleicher Bild zeigte??  Suspect

Kurz bevor ich die Lust (wieder) kpl. verlor, holte ich nen Blei-Gelakku raus, von dem ich wusste daß der rappelvoll ist.



Und schau mal einer Guck.. alles ok! Motor reagiert sofort, Servo schnurrt.. Ich Torfkopp hatte vergessen, daß das Pack vorher in meiner Yacht war, da nur für die Beleuchtung da war und sicher seit 2 oder mehr Jahren nicht mehr im Einsatz war. Ich wüsste gar nicht, wann ich den überhaupt mal geladen habe..

Naja - wieder Oberwasser bekommen, habe ich mir ZIG Kutterbilder angeschaut, ein paar ausgedruckt und zusammen mit meiner Frau (ich bin ja nicht SOOO farbsicher, wie Ihr wisst) ein paar vorhandene Farben zusammengesucht. Also dann erstmal grundieren..



und vor allem den Tisch aufräumen - die Goethe musste dafür einen Tisch weiter, da muss ich eh jetzt das Zwischendeck lackieren und die Tische/Bänke - da muss das Schiff nicht für "im Weg liegen"

avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am Do 06 Aug 2015, 13:44

Die erste Zwischenfarbe ist drauf. Die Scheuerleiste wird noch abgesetzt - ich würde die sogar gern irgendwie mit Gummi oder so "aktiv" machen - mal schauen..



Da schon einige sehr gute Tipps kamen - DANKE nochmal an ALLE, auch für die PNs! - habe ich jetzt ein paar Sachen aus dem Small-Talk rausgeschnitten und hier eingeklebt.
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am Do 06 Aug 2015, 13:47

Frank Kelle schrieb:Grübeln, was besser aussieht... Es handelt sich hier um das Deck des kleinen Fischkutters "Anja 2 SL35" von Graupner in 1/60. Den habe ich irgendwann mal auf der Bucht angefangen geschossen - selber angefangen weiter zu bauen, dann wieder liegengelassen. Irgendwie hat mich der Kahn letzte Woche wieder gepackt. Die Elektronik steht, jetzt müsste das Deck langsam wieder rein.. Und hier das "Problem"..

Original vom Vorgänger - "Planken" einfach mit nem Farbstift aufgeschmiert .. gemalt


Zum Versuch einfach mal Leisten aufgelegt in der kpl. Länge wie vorhanden


Blut geleckt - Leisten geschnitten und neu aufgelegt. Bei den ersten 4 "Planken" soll es mal nen Verladeunfall gegeben haben oder so. Auf den beiden resten "Planken" würde ich immer wieder mal ne andere Planke nehmen oder eine andere Länge - ist ja ein Arbeitsschiff..



Was meint IHR? Wohl gemerkt, die Planken liegen nur da "rum", aber ich MEINE, ich habe mir schon mehr Mühe gegeben als beim meinem ersten PE Versuch..

kaewwantha schrieb:Hallo Frank,
ich denke mal so schlecht sieht es nicht aus. Ich würde aber die durchgehenden Leisten auch noch Stückeln.

Frank Kelle schrieb:Hmmm... hast Recht.. die beiden durchgehenden Leisten 1 und 4 von oben gezählt auf jeden Fall, die wären in Natura über 2m lang.. SOLLTE es sowas geben, dürfte der Kapitän sich DAS sicher nicht leisten können..

avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am Do 06 Aug 2015, 13:51

rc-radi schrieb:Moin Frank !

Hierzu muss ich auch mal meinen Senf loswerden..... sunny

Die Beplankung würde ich durchziehen --- sieht Klasse aus.
Auch div. "Reparaturplanken" sollten da mit rein; ist ja - wie du sagst - ein Arbeitsschiff ! Und wo gehobelt wird, da fallen auch mal Späne !
Willst du bei diesem Deck auch ´ne Kalfaterung mit einbringen ?
Code:
http://www.schiffsmodellbauwerft.de/Kalfaterung/Kalfaterung_und_Fischungen
Schiet-Arbeit, aber sieht gut aus.
Noch ´ne Frage : Alterung ? Machst du oder lässt du´s bleiben ?
---------------------------------------------------------------
Betr. Beplankung ---
Lies dir das mal durch.....evtl. hilft´s etwas weiter !
Code:
http://www.smc-hamburg.de/smc-bautechnik-decksbeplankung.html

--------------------------------------------------------------
Bei meiner Nordstrand (M 1:16) hab ich die einzelnen Planken auf eine Länge von ~ 110 mm (real = ca. 175 cm) geschnitten, und das passt - denke ich - gut !
Entspricht vermutlich nicht dem Original, aber woher nehmen, wenn nicht wissen... Embarassed
Die Breite beträgt ~ 7 mm (real = ca. 12 cm), auch das sollte so passen.
Gut, ist ja auch kein Arbeitsboot...

Danke für die Tipps Herbert!!! Ich werde das wohl auf jeden Fall "durchziehen", auch als Übung für die PE. Die Leisten habe ich auf 50mm Länge geschnitten - Breite gelassen wie es von Artesania kam (Restleisten vom Schlepper), das sah neben einer Figur gar nicht SO dumm aus.. Die Breite ist ungefähr nen Fuß breit der Figur..

Wegen Kalfaterung und Co - werde ich mir absolut ansehen, daß fiel mir gestern schon auf. Bei der PE soll man ja die Kanten der Leisten mit nem Bleistift färben, aber ..

Zuerst muß aber die Elektronik FEST rein, damit das Deck eingeklebt werden kann - so kann ich (denke mal) die Leisten besser anpassen und vor allem geht nix zu Bruch beim Einkleben des Decks.. Ne Probefahr ist für heute geplant im "Planschbecken"

Frank Kelle schrieb:
Al.Schuch schrieb:Na, dann viel Erfolg beim planschen Frank.
....

Smiliekette 3

Probefahrt Kutter Anja (wenn er dann so mal heissen wird) erfolgreich verlaufen - Etwas Gewicht noch und mehr Farbe usw..



DANKE an meine Frau für Ihren Job als Kamerafrau Gentleman

rc-radi schrieb:Frank ---- kein Problem.
Man(n) hilft ja gerne Freundschaft

Frank Kelle schrieb:Ich probiere es gerade mit dem Zwirn aus - die "Pappelösung" erscheint mir zu umfangreich!
JETZT weiss ich ja, daß das Deck rein kann. Nur ob ich es mit Kraftkleber einsetze oder mit Silikonverklebe, bin ich mir noch nicht sicher..

rc-radi schrieb:Welche Dicke haben denn die Planken ?

Frank Kelle schrieb:DU fragst mich Sachen...  shocked

*Keller runterlatsch - Meßschieber rauskram - Kellertreppe raufschleich*

0,55mm sagt die Digischiebe.. Ich habe halt DIE genommen, die ich dahabe..


Zuletzt von Frank Kelle am Do 06 Aug 2015, 14:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am Do 06 Aug 2015, 13:52

Bäiderlasbou schrieb:Mensch Frank, Du machst das ja total verkehrt. Du musst mit in den Pool, falls Dein Kahn absäuft.

Hat der ne 1A Erfrischung im Garten .... und steht nur davor.

Reinhüpfen werden wir nachher, das Ding ist gross genug - 4,57m Durchmesser, ungefähr nen Meter Wasserhöhe... Ich stand "Gewehr bei Fuss", falls der Kutter nen Abgang machen würde..

rc-radi schrieb:Latschen & Schleichen.............ja ja, das sind die Sommerlichen Tätigkeiten...

Nein, - bei der Plankendicke sollte ein Faden reichen, denn der quillt ja auch noch auf.....
Und was übersteht ist ja mit Leim/Lack getränkt --- und den Überstand kannst dann abschleifen.....

Ich werde es probieren.. - Danke nochmal!


Zuletzt von Frank Kelle am Do 06 Aug 2015, 14:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Frank Kelle am Do 06 Aug 2015, 13:56

Und für die "Chronistenarbeit"

Zuerst kam natürlich das (mißtrauische") Austesten wie liegt das Ding denn jetzt?
Aufgrund der Abmessungen geht da das Spülbecken



und das erste Einsetzen ins Wasser mit "zitternden Händen"



avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: (Weiter-)Baubericht Graupner Anja SL35 1/60

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 12 Zurück  1, 2, 3, ... 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten