Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Fr 23 Jan 2015, 16:27

Hallo lustige Modellbauer,

@Michael: nun bin ich wirklich etwas verunsichert. Es haben ja bereits viele die Bismarck gebaut und sich dabei vorwiegend an der Bauanleitung orientiert. Dort wird explizit empfohlen, die Teile mittels Sekundenkleber zu montieren. Es ist das erste Mal das ich höre, diese Teile würden sich nach einigen Jahren wieder voneinander lösen, weil der Kleber spröde wird. Zudem gibt es ja im Modellbaufachhandel speziellen Ätzteilkleber. Dieser ist aber vom Prinzip her kaum etwas anderes, als der gewöhnliche Sekundenkleber. Mmmmm scratch Mich würde interessieren, welche Erfahrungen du genau gemacht hast. Sind etliche Ätzteile eines Modells nach einigen Jahren abgefallen oder waren es nur Einzelfälle?

Da ich ein Standmodell baue und wirklich keine Lust auf löten habe, werde ich erstmal bei der Vorgehensweise bleiben. No risk, no fun Klopfkopf sunny . Durch die spätere Grundierung und Lackierung, sollten die Teile ja eigentlich noch besser miteinander verbunden werden. An einigen Stellen werde ich zwischen den Ätzteilübergängen sicherlich auch noch spachteln, was eine zusätzliche Verbindung darstellt.

Derweil habe ich ein wenig weitergebaut. Mittlerweile bin ich bei Ausgabe 60 angelangt. Ich habe lediglich die Nr. 54 ausgelassen, da ich am Rumpf erst weiterarbeiten kann, wenn sich das Wetter wieder bessert.

Hier meine Fortschritte. Nicht perfekt, aber ein Anfang:

Die Löcher wurden mit einem 4mm Holzbohrer gebohrt.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0876

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0877

Die Ätzteilplatte des Hangars war etwas angelaufen. Keine Ahnung warum. Wird sowieso übersprayt:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0878

Hier nochmal meine wichtigsten Utensilien. So´ne Nagelschere und Nagelfeile sind bei diesen Arbeiten wirklich Gold wert:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0879

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0880

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0881

Bei der Montage der Relings habe ich Blut und Wasser geschwitzt. Ich hab´s so einigermaßen hinbekommen, bin aber nicht ganz zufrieden. Besser gings nicht.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0882

Demnächst geht es weiter mit der Montage der Verkleidung. wie schon gesagt, ich werde bei Ausgabe 62 beginnen und mich dann zurückarbeiten.

Bis dahin lasst es euch gutgehen Massstab











Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Nordlicht am Fr 23 Jan 2015, 17:00

Hallo Christian
Wenn dir Sekundenkleber nicht sicher erscheint, kannst du auch Contact-Kleber nutzen. Und wenn du dazu noch Activator nimmst, bekommst du es nie mehr auseinander.
Nordlicht
Nordlicht
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Piesel am Fr 23 Jan 2015, 19:02

Winker Hello
Hallo Christian

Also ich habe bei meiner Bissi auch nur mit ganz normalem Sekundenkleber gearbeitet und noch keine Probleme mit abfallenden Teilen oder dergleichen gehabt.
Ich denke mal die Möglichkeit, das sich mal was löst, geht eher in Richtung Null. Und schon gerade da du nur ein Standmodell baust.
Piesel
Piesel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Sa 24 Jan 2015, 10:53

Hi Leute,

herzlichen Dank für eure Rückmeldungen. Ich werde erstmal beim Sekundenkleber bleiben.

Gestern habe ich die Ausgaben 60-62 verbaut. Allerdings habe ich bei Ausgabe 62 begonnen und mit der 60 aufgehört, da man ansonsten die Relings verbiegt. Danke für den Hinweis, Helmut Freundschaft . Der Bausatz bereitet echt ne Menge Spaß und Freude. Da bekommt man schon richtig Lust auf die Prinz Eugen. Die graue Flotte zieht mich von mal zu mal mehr in ihren Bann. Die Ätzteile habe ich direkt an den Aufbauten gebogen, um die Passgenauigkeit zu gewährleisten.

Hier die Ergebnisse:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0883

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0884

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0885

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0886


Bald gehts weiter. Bis dahin lasst es euch gutgehen Massstab


Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Cpt. Tom am Sa 24 Jan 2015, 10:59

Deine Arbeiten mit den Ätzteilen sehen richtig klasse und sauber aus Christian....Super....!!!


Zuletzt von Cpt. Tom am Sa 24 Jan 2015, 12:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Cpt. Tom
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von kaewwantha am Sa 24 Jan 2015, 11:40

Hallo Christian,
das sieht Hervorragend aus was Du hier bisher gebaut hast. Zehn
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Nordlicht am Sa 24 Jan 2015, 21:18

Hallo Christian
Ich kann mich meinen voherigen Schreibern nicht anschliessen. Guck dir mal auf Bild 2+3 die Seitenwände an. Sieht aus, als wären die zu hoch angeklebt. Hast du auf dem Mitteldeck vorne mal das runde Teil angepasst? Es könnte sein, das die Ätzteile links und rechts nicht passen. War bei mir jedenfalls so. Und auf dem letzten Bild hast du am Hangar und weiter links an der halbrunden Wand Spielraum. Soll das gespachtelt werden?
Nordlicht
Nordlicht
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am So 25 Jan 2015, 14:26

Hallo Tom, Helmut und Wolfgang,

vielen Dank!!!
@Wolfgang: die obere Struktur ist nur lose aufgesetzt und noch nicht verleimt. Deshalb gibt's diesen Spalt. Die Lücken bei den Übergängen werde ich noch spachteln. Gut beobachtet Massstab .
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von providereMS62 am Di 27 Jan 2015, 14:57

Hallo Christian,

zunächst einmal möchte ich dir sagen, dass du natürlich jeden Kleber auf dieser Welt benutzen darfst und meine Erfahrungen ignorieren kannst - deshalb bin ich dir nicht böse.

Du hast nach Erfahrungen gefragt: egal was ich bei mir im Haushalt mit Sekundenkleber geflickt habe und später unter stärkeren Belastungen wie Wärme, Sonne/Tageslicht, Druck, Zug und Vibrationen stand, hat sich nicht bewährt und musste nachgebessert werden. Aber nun Ende dieser Diskussion!

Hoffentlich hat Wolfgang nicht recht mit seiner Befürchtung, denn ich sehe den Ansatz der Ätzteile auf Bild 3 auch ein Stück zu weit oben - ist mir übrigens bei der Titanic auch passiert!?

Ansonsten sieht es wirklich sehr gut aus!!!
providereMS62
providereMS62
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Di 27 Jan 2015, 16:42

Hallo Michael,

herzlichen Dank für deine Rückmeldung Freundschaft . Ich bin immmer dankbar für Tipps und Erfahrungen, weil davon auch die Mitleser profitieren. Davon lebt doch so ein Forum.  Es liegt ja wirklich an einem selbst, ob man diese Tipps dann für einen selbst umsetzt oder nicht - ganz wie du geschrieben hast. Ich stimme dir zu: Ende der Diskussion Very Happy Very Happy Wenn sich nach einigen Jahren die ersten Teile von dem Schiff lösen, werde ich daran zurückdenken  Embarassed

Ich freue mich auch weiterhin auf eure Meinungen.

Lieben Gruß ins Ländle Winker 2
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Mo 02 Feb 2015, 16:57

Hallo Leute,

es ging ein wenig weiter. Die hinteren Aufbauten wurden komplettiert und der Mast gebaut. Alles war etwas knifflig, aber zu schaffen. Außerdem hat es erneut ne Menge Spaß gemacht. Mittlerweile bin ich bei Ausgabe 72 und den vorderen Aufbauten angekommen. Hier einige Bilder:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0887

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0888

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0889

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0890

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0891

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0892

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0893

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0894

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0895

Bis bald und AHOI  Massstab
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Kapitän zur See am Mo 02 Feb 2015, 17:10

Bin jetzt schon gespannt,wie es mit Farbe aussehen wird Christian. Cool
Kapitän zur See
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Nordlicht am Mo 02 Feb 2015, 17:25

Hallo Christian
Du denkst daran, das du in verschiedenen Farben lackieren must?
Nordlicht
Nordlicht
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Mo 02 Feb 2015, 19:09

Hallo Wolfgang,

ich weiß nur, dass die Aufbauten in einem helleren Grau lackiert werden und einige Flächen ein Dunkelgrau bekommen. Was sollte ich jetzt schon beachten? Bisher habe ich fast immer nach Anleitung gebaut.
@Oli: ich auch Very Happy
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Nordlicht am Mo 02 Feb 2015, 20:07

Hallo Christian
Guck mal bitte in den grossen Plan, der dabei ist, rein. Da siehst du die verschiedenen Farbtöne. Auch wirst du im Baufortschritt lesen, das einige Sachen andere Farben haben.
Nordlicht
Nordlicht
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von providereMS62 am Di 03 Feb 2015, 10:41

Tolle Fortschritte, Christian!

Bei mir stockt es gerade, da ich noch kein Termin bei meinem Kumpel hatte, der mir das Loch für die mittlere Welle bohren soll, Naja, gut Ding will Weile haben!

Den Plan (weißes Papier auf DIN A4 runtergefaltet), den Wolfgang meint, findest du irgenwo bei den 130'er Ausgaben - wenn du ihn nicht eh schon gefunden hast. Beim Auffalten musst du wahrscheinlich deinen Bastelkeller leer räumen!? Wink
providereMS62
providereMS62
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Mi 04 Feb 2015, 08:59

Servus Helmut und Michael,

danke für die Hinweise. Ich habe den Plan in meinem Schiffsbauchaos -drei Schiffe gleichzeitig hinterlassen ihr Spuren- gefunden. Du hast Recht, Michael. Der Plan ist echt riesig. Damit kann man sehr gut arbeiten und man hat eine perfekte Orientierung. Top.
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Do 26 März 2015, 16:41

Hallo Leute,

nach langer Abstinenz geht es nun hier weiter. Währenddessen war ich nicht untätig, sondern habe einiges geschafft. Mittlerweile bin ich schon bei Ausgabe 85 angekommen, auch wenn hier und da noch ein paar Kleinteile auf die Befestigung warten. Eine gute Sortimentbox ist hierbei sehr zu empfehlen und leistet hervorragende Dienste.

Nun zum Rumpf. Der wurde geschliffen und anschließend zweimal mit Porenfüller überzogen. Geiles Zeug. Man spürt kaum noch die einzelnen Holzleisten, sondern kann die geschlossene Oberfläche schon erahnen. Jetzt wird er nochmal an entsprechenden Stellen gespachtelt, dann erneut geschliffen, bevor anschließend Sprühspachtel zum Einsatz kommt.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0910

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0911

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0912

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0913

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0914


Nachfolgend einige Eindrücke der Kleinteile und Aufbauten. Ich weiß, es ist nicht alles hundertpro perfekt, aber hier und da kann ich noch spachteln oder entsprechende Detailfehler anderweitig ausbügeln. Für mein erstes Mal bin ich ganz zufrieden. Übrigens: die Aufbauten liegen nicht plan auf, da sie dem leicht gebogenen Decksverlauf folgen.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0915

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0916

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0917

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0918

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0919

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0920

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0921

Bis bald Winker 2




Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Nordlicht am Do 26 März 2015, 16:46

Hallo Christian
Was hast du denn mit dem Rumpfboden gemacht, das der so rötlich schimmert?
Nordlicht
Nordlicht
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von providereMS62 am Do 26 März 2015, 17:15

Hallo Christian,

vielen Dank für dein Lob bei meiner Bismarck. Ich kann dieses Lob für deine Baufortschritte und was du uns hier zeigst mit bestem Gewissen zurückgeben. Applaus Applaus! Beifall

@ Wolfgang: Das was so rötlich erscheint, ist die von Christian auf Seite 5 dieses Bauberichts angesprochene 1 mm starke Sperrholzplatte. Die zweite Beplankung am Rumpfboden hat er sich damit erspart!
providereMS62
providereMS62
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Do 26 März 2015, 17:37

Hallo Michael,

lieben Dank Freundschaft

@Wolfgang:

wie Michael bereits erklärt hat, wollte ich mir die untere Beplankung ersparen. Ich hab den Bereich freigelassen und mit einer 1mm dünnen Sperrholzplatte aus dem Flugmodellbau ausgefüllt- genauso wie bei Markus Oehm- an dem ich mich oft orientiere. Dazu habe ich mir erst aus Papier eine Schablone angefertigt. Die rötliche Farbe ist eine geschliffene Holzschicht vom Sperrholz. Hier nochmal zwei Bilder zur Erklärung:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0922

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Dsc_0923


Hoffe, nun ist es klarer. Grinsen
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von providereMS62 am Do 26 März 2015, 17:48

Basst scho'! Wink
providereMS62
providereMS62
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von kaewwantha am Do 26 März 2015, 20:44

Hallo Christian,
das sieht bis jetzt gut aus.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Ausgabe 87 Flugzeughangars

Beitrag von Darwins Beagle am Do 26 März 2015, 21:45

Hallo Helmut,

danke sehr!!! Ich habe eine frage zu den Flugzeughangars aus Ausgabe 87. Ihr meintet zu Beginn meines Bauberichtes, dass dort Anpassungsarbeiten notwendig wären, damit alles später passt. Worauf muss ich da genau achten? Gibt es noch mehr Stolpersteine?

Danke schonmal.
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Nordlicht am Fr 27 März 2015, 07:59

Hallo Christian
Du solltest beide Hangare an der Längsseite abschleifen, da sie sonst, wenn die Zurüstteile dran sind, nicht passen. Am besten wenn du die beiden zusammenbaust, und an die Stelle hälst, wo sie hingehören, dann sieht man es sehr deutlich. Es muss da Platz sein zwischen Hangar und Reling.
Nordlicht
Nordlicht
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten