Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von outcast94 am Fr 27 März 2015, 08:17

Ja, da war es sehr , sehr eng gewesen...................
outcast94
outcast94
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Fr 27 März 2015, 11:51

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Also werde ich die Hangars zusammenbauen, einpassen, abschleifen und erst dann mit den Ätzteilen bekleben. Cool
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Nordlicht am Fr 27 März 2015, 12:07

Christian, so ist es richtig. Achte aber bitte darauf, das auf die Ätzteile noch Kleinteile kommen. Daran solltest du auch denken. Danach sollte dann zwischen Reling und fertigem Hangar so ca2mm Luft sein, wenn ich es richtig erinnere.
Nordlicht
Nordlicht
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von kaewwantha am Fr 27 März 2015, 14:55

Hallo Christian,
genau so musst Du es machen. Der Wolfgang hat es sehr gut beschrieben.
In der Bauanleitung kommt der Hinweis erst wenn schon die ganzen Ätzteile angebaut sind.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von outcast94 am Fr 27 März 2015, 18:06

Hallo Christian,

ich war mal so frei, ein Bild hochzuladen..............

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 20150319
dies ist die besagte Stelle..... Ich musste und habe beide Hangarwände zum Schornstein sehr viel Material abnehmen müssen um ca 2-3mm Luft zur Reling zu haben. Entspricht in 1:200 ca 40-60 cm Real!!!
outcast94
outcast94
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Mo 30 März 2015, 08:57

Hey Leute,

herzlichen Dank für eure wertvollen Tipps. Freundschaft

@Mike: danke für das selbsterklärende Foto.

Hat jemand zufällig noch die lange Leiter aus Ausgabe 81 für die Front der vorderen aufbauten? Irgendwie ist sie mir verloren gegangen. Man muss bei dem Zusammenbau generell aufpassen, dass nichts verloren geht, da einige Teile erst später angebracht werden.
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Di 31 März 2015, 14:07

Hallo Leute,

bei mir ging es weiter. Und es wurde spannend. Nachdem ich erneut Spachtel aufgetragen habe, um die letzten Lücken zu schliessen, wurde erneut geschliffen und Porenfüller aufgetragen. Hier die Bilder vor dem Schleifen des Spachtels:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0924

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0925

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0926

Anschließend folgte der magische Moment @ Michael: freu dich drauf. Dafür lohnt es sich zu Beplanken.
Der Rumpf wurde erstmalig mit Spritzspachtel überzogen und bekam so ein einheitliches Erscheinungsbild. Hier und da gibt es noch etwas nachzuarbeiten, doch im Großen und Ganzen bin ich schon ganz zufrieden. Im Gegensatz zur U-96 gibt es kaum Probleme bei der Übergängen zwischen den Resinteilen und dem Holz:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0927

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0928

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0929

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0931

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0932


Hier nochmal deutlicher eine Stelle, die ausgebessert werden muss:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0930

jetzt geht es mit den Geschütztürmen weiter. Horrido und AHOI Winker 2 Winker 2
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Nordlicht am Di 31 März 2015, 15:04

Hallo Christian
Du hast dir aber ganz schön Arbeit mit dem Spachteln gemacht. Ich hatte seinerzeit den Rührlöffel aus der Küche genommen und damit den Spachtel aufgetragen. Damit konnte man gleich ein wenig glattziehen und brauchte nicht soviel schleifen. Versuch es mal beim Nachspachteln. Aber lass es deine Frau nicht sehen sunny
Nordlicht
Nordlicht
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von providereMS62 am Do 02 Apr 2015, 10:05

Genau, nicht dass du noch mit demselbigen Kochlöffel auch noch Haue bekommst!? Pfanne Ansonsten sieht das doch ganz dufte aus!
providereMS62
providereMS62
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von hammer12 am Sa 11 Apr 2015, 15:26

Darwin....saubere Arbeit.....Ich bin auch verspätet mit der Bismarck angefangen und bin genauso weit wie du.....nicht ganz......bin immer noch am schleifen....will nicht so wie ich will. Probiere halt auch viele Spachtelmittel aus, alles nicht das wahre. Wenn es sehenswert ist, stelle ich auch mal Bilder rein. Baue gleichzeitig die Prinz Eugen und U-96.

cu
Michael
hammer12
hammer12
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von outcast94 am Sa 11 Apr 2015, 15:38

Hallo Christian,

schaut ja soweit gut aus, aber leider sieht man immer nach dem 1. Anstrich wo sich noch Macken makieren....

@ Michael:

Trotzallen immer her mit den Bildern...............
outcast94
outcast94
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von hammer12 am So 12 Apr 2015, 13:14

Hier ein paar von meinen Bildern....Bin nur noch am schleifen, auch bei U-96. Bei der Prinz Eugen ist es noch nicht so weit.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Cimg1218

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Cimg1219

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Cimg1220

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Cimg1221

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Cimg1222

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Cimg1223

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Cimg1224


Zuletzt von John-H. am Do 23 Apr 2015, 14:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bilder auf groß umgestellt!)
hammer12
hammer12
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von outcast94 am So 12 Apr 2015, 16:15

Hi Michael,

mach mal bitte einen Eigenen Baubericht auf und schau mal beim laden der Bilder auf die grösse zu achten!!

Nur mal als Ratschlag.....
outcast94
outcast94
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Do 23 Apr 2015, 14:12

Hallo Michael,

schön, dass du auch die Bismarck baust. Wie schon Mike geschrieben hat: es wäre gut, wenn du einen eigenen Baubericht starten würdest.

Bei mir ging es wieder voran. Zunächst wurden die Geschütztürme gebastelt. Dabei habe ich Blut und Wasser geschwitzt und auch öfters geflucht. Es ist ratsam, nichts von dem Material wegzuschleifen, dann passen die Ätzteile relativ bündig. Hier und da musste trotzdem noch einiges an Messingmaterial abgeschliffen werden.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0933

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0934

John hat ja in Michaels -providere- Baubericht den polnischen Hersteller der Geschützrohre empfohlen. Dort habe ich meine auch bestellt und bon sehr zufrieden mit der Qualität.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0935

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_0937

Zudem wurde der Rumpf erneut mit Spritzspachtel überzogen mit 1200er Schleifpapier geschliffen.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1019

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1010

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1011

Die Decksbeläge habe ich danach schonmal provisorisch draufgelegt...und dabei ist mir ein RIESENFEHLER aufgefallen. Ich Horst  Pfanne habe das Schanzkleid nur bis unterhalb der Decksplatten hochgezogen und nicht seitlich am Deck enden lassen. Dadurch fehlen mir oben nun einige mm, was dazu führt, dass ich keinen Platz mehr für die Löcher der Relingpfosten habe. Gut zu sehen auf den letzten beiden Detailfotos. Hilfe, Hilfe, Hilfe. Was soll ich tun? Einzige Idee, ich bohre die Löcher durch das Deckfurnier, da ich keine Lust habe, die Decksbeläge seitlich abzuschleifen. Hat jemand eine bessere Idee????

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1012

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1013

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1014

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1015

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1016

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1017

Die Wassereinlässe wurden ebenfalls an beiden Seiten festgeklebt. So langsam wird ein Schiff draus.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1018

Bis bald und AHOI  Kaffeetrinker
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Nordlicht am Do 23 Apr 2015, 18:55

Hallo Christian
Das ist zwar ärgerlich, aber ich denke, das könnte man hinbekommen.  Mess doch mal bitte aus, wie hoch und breit die Lücke ist. Dann guckst du bei Architekturbedarf.de nach geeigneten Polysterolstreifen, und klebst die ein. So wie ich das sehe, müssen die entweder viereckig oder rechteckig sein. Da kannst du dann die Relingspfosten einbauen.
Nordlicht
Nordlicht
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von outcast94 am Do 23 Apr 2015, 19:34

Hallo Christian,

ja das glaube ich dir das es ärgerlich ist, aber sei beruhigt, durch die damalige Schleiferei, insbesondere des Bug- und Heckbereichs war mein Abstand auch nicht immer 100% gleich.
Was ich aber getan habe ist das angleichen der Decksplatten zur Rumpfkante mit......Schleifen.....

Es ist ja nicht viel, aber wenn du Dir schon soviel Mühe gibt´s, sollte diese Arbeit auch drin sein.

Glaube mir, irgendwann ärgerst du Dich wegen ein paar Minuten....

Massstab
outcast94
outcast94
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Fr 24 Apr 2015, 11:44

Hallo Wolfgang und Mike,

danke für eure Tipps.

outcast94 schrieb:Hallo Christian,

Was ich aber getan habe ist das angleichen der Decksplatten zur Rumpfkante mit......Schleifen.....

Es ist ja nicht viel, aber wenn du Dir schon soviel Mühe gibt´s, sollte diese Arbeit auch drin sein.

Massstab

@Mike: du hast also die Decksbeläge vorsichtig einige mm abgeschliffen, damit du die Relingpfosten setzen konntest? Versaut man sich damit nicht den Aufdruck? Die Decksplanken enden ja schön regelmäßig.

Ich probiere es einfach mal.

@Wolfgang: Polystyrol wäre eine Alternative. Allerdings müsste ich dann wieder alles an den Gürtelpanzer angleichen. Mal schauen, wie ich das Problem in den Griff bekomme. Danke.
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von outcast94 am Fr 24 Apr 2015, 17:05

Hi Christian,

Also es waren nur kleine minimale stellen, hauptsächlich im Bug und Heckbereich, wg den Rundungen, wo ich etwas an der Decksplatte was geschliffen habe. Durch die Relingsstützen und später das durchziehen der Relingsläufe sieht man eigentlich nicht´s. Es fällt nicht auf, da der Abstand gleichmässig ist und durch die Details auch das Auge abgelenkt ist........

Aber frei nach dem Motto: Wer suchtet der findet.............
outcast94
outcast94
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Mi 07 Okt 2015, 10:42

Hallo Leute Winker Hello ,

lange ist es her, dass ich mich das letzte Mal gemeldet habe. Ich hatte viel um die Ohren und konnte mich deshalb leider nicht um den Modellbau kümmern. Da aber so langsam die kalte Jahreszeit hereinbricht, widme ich mich wieder meiner Bissi und berichte ab sofort wieder regelmäßiger. versprochen.

Zunächst ging es an den Schornstein. Dieser wurde gemäß Bauanleitung mit plastikkleber zusammengeklebt:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20110

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20111

Da ja die beiden Flugzeughangars zu breit sind und auf der Rückseite ordentlich abgeschliffen werden müssen, habe ich dies schon getan BEVOR die Teile mit etlichen Ätzteilen bestückt werden:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20112

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20113

Zudem habe ich mich an die ersten Beiboote gemacht und den kleinen Mast konisch geschliffen. Dafür habe ich dann kleine Rundholz einfach in die Proxxon gespannt und mit Schleifpapier bearbeitet:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20114

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20115

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20116

Dann waren die Wellenhosen dran. Es ist schon eine Geduldsarbeit, die Wellenhosen so abzuschleifen, dass sie sich an den Schiffsrumpf anschmiegen. Allerdings lohnt sich das genaue Arbeiten, da man später weniger spachteln muss. Nur ein Tipp: Die Höhe der hohen Seite der Wellenhosen nicht verändern, da man sonst Probpleme mit dem Winkel zu den Wellenböcken bekommt. Das sieht später unschön aus und versaut m.E. das Modell. Die Wellenhosen habe ich mit Stabilit am Rumpf festgeklebt und überschüssigen Kleber sofort mit einem Wattestäbchen aufgenommen:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20117

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20118

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20119

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20120

Abschließend noch Fortschritte von der Kommandobrücke und den Halterungen für die Beiboote. Bald geht es weiter. Versprochen.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20121

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20122

Diese Fummelarbeiten mit den Ätzteilen machen mir persönlich am meisten Spaß.

Bis dahin, AHOI Kaffeetrinker











Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von kaewwantha am Mi 07 Okt 2015, 18:40

Hallo Christian,
das gefällt mir bisher sehr gut was Du hier gebaut hast.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Gast am Do 08 Okt 2015, 15:01

Oh eben deinen Bericht erst richtig gesehen .
Schaut gut aus deine Bisi .
Schön das immer noch jemand an der Bismarck baut.

Gruß Mario
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Di 13 Okt 2015, 18:00

Hallo Helmut und Mario,

herzlichen Dank Freundschaft .

@Mario: du bist aber auch ganz schön aktiv und kommst mit großen Schritten voran.

Bei mir ging es auch wieder ein bisschen weiter. Diesmal waren die Kommandobrücke und der kleine Mast dran. Der Zusammenbau macht einfach Spaß. Ich bin gerade echt froh, auch die Prinz Eugen abonniert zu haben. Zunächst möchte ich aber erstmal dieses Projekt abschließen, bevor es dann mit der U-96 weitergeht.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20123

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20124

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20125

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20126

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20127

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20128

Nachdem alles soweit montiert war, habe ich die Baugruppe mit grauer Grundierung behandelt. So mach alles schon einen homogenen Eindruck. Ich bin von Details sehr angetan.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20129

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Wp_20130

Als Nächstes folgen die Bestückung der Flugzeughangars mit Ätzteilen und der Bau der Arados. Yippie.

Bis bald ihr lieben. AHOI Kaffeetrinker
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Gast am Di 13 Okt 2015, 18:13

Da hast du ja sehr filigrane Teile gut angebaut .

Hoffentlich bekomm ich das nur halbwegs so hin.

Gruß Mario
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von providereMS62 am Mi 14 Okt 2015, 09:57

Hallo Christian,

wirklich tolle Fortschritte, die du uns hier zeigt! Ich wünschte, ich hätte momentan mehr Zeit für den Modellbau, aber in letzter Zeit bin ich nur am Malochen und komme nur sehr selten dazu!? Traurig 1
providereMS62
providereMS62
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am So 22 Nov 2015, 10:52

Servus Mario und Michael,

herzlichen Dank.

@Mario: die filigranen Teile sind wirklich eine Herausforderung. Aber mit etwas Geduld, ruhiger Hand und einer spitzen Pinzette geht das eigentlich fast mühelos.

@Michael: Ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen. Mir geht es derzeit ähnlich. Deshalb waren meine Beiträge in der letzten Zeit seeeehr überschaubar. Das Erste, was immer unter zuviel Arbeit leidet, ist das Hobby.

Bei mir ging es weiter. Ich habe den Bau der Arados und der Beiboote hintangestellt und mich erstmal auf die Komplettierung der Aufbauten konzentriert. Mittlerweile bin ich bei Ausgabe 128 angelangt. Ganz schön verrückt, wenn man bedenkt, dass bei Ausgabe 140 Schluss sein soll. Aber die vielen Kleinteile in den nächsten Ausgaben lassen einiges an Herausforderungen erahnen. Dementsprechend werde ich sicherlich noch länger damit beschäftigt sein.

Bei den vorderen Aufbauten habe ich mit Flüssigspachtel gearbeitet, um einen einigermaßen fließenden Übergang hinzubekommen. Die kleinen Leisten wurden entsprechend mit feinem Schleifpapier bearbeitet.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1010

Ansonsten bin ich gemäß Bauanleitung vorgegangen, die ich echt gut beschrieben finde. Man muss nur Ordnung halten und sämtliche Ätzteilplatten gut sortieren, da immer wieder Teile aus längst zurückliegenden Ausgaben verarbeitet werden müssen. Hier weitere Bauteile.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1011

Der fertige Schornstein mit der Plattform.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1012

Die kleinen Geschütztürme:

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1019

Nach der erstmaligen Grundierung - ich benutze Tamiya Primer in grau - wurden erst so richtig die Stellen und Spalten deutlich, an denen noch ordentlich Nacharbeiten von Nöten sind. Die Spalten werden allesamt mit Flüssigspachtel behandelt und anschließend geschliffen.

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1013

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1014

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1015

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1016

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1017

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Dsc_1018

Nun geht es an die Feinarbeit Zudem muss ich den Rumpf in Angriff nehmen. Bis dahin weiterhin frohes Basteln.

Ahoi Kaffeetrinker
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette - Seite 5 Empty Re: Darwins Beagle´s Baubericht der Bismarck von Hachette

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten