Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Seite 15 von 15 Zurück  1 ... 9 ... 13, 14, 15

Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Mo 22 Okt 2018, 17:45

Manchmal ist es besser nicht bei eBay rein zu schauen, weil man immer wieder mal etwas entdeckt, was einem gefällt. Dabei muss doch mal irgendwann Schluss sein, sonst platzt es hier aus allen Nähten. Aber der Drachenreiter hatte so ein nettes Gesicht, da konnte ich nicht widerstehen. Dein blonder Drachenreiter (hier noch nicht zu sehen, aber ich kenne ihn ja) sieht aber auch gut aus, bin schon gespannt wie du den ändern wirst. Komisch das die beiden Bayala-Figuren von Noctis unterschiedliche Sockel haben. Fällt wohl auch erst dann auf, wenn man beide Exemplare zusammen sieht. Hach, gut das wir mal Schaschlik essen und du so zu Spießen kommst. Sind recht praktisch und für vieles zu verwenden. Habe schon wieder welche für dich gesammelt.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 01 Nov 2018, 12:33


Danke, Annie! Da ich ja oft davon profitiere, schaue gerne weiterhin bei ebay rein. Very Happy

SCHLEICH Nr. 70302 Sioux Junge auf Pony entdeckte Annie für mich besonders preiswert auf Ebay, da ihm die linke Hand fehlte. Das Pony hatte sie noch in ihrer Sammlung als Dublette in einer Bemalung ihrer Sammlerfreundin Sinela. So kam ich überraschend zu dieser schönen Figur und begann Ende September kurz nach seiner Ankunft bei mir gleich mit der Überarbeitung. Aufgrund der Tatsache, dass weder der Junge noch das Pony im Originalzustand sind, entschied ich mich zu einigen Überarbeitungen. So störten mich die Hufeisen beim Indianerpony und die Bemalung der Augen, Nüstern und Lippen gefiel mir nicht. Bei seitlichem Blick auf die Hufe sind jedenfalls keine abgesetzten Hufeisen zu erkennen und auch das Bild von der alten SCHLEICH-Homepage zeigt diese nicht.







Die fehlende Hand wollte ich wieder mit einem Bogen versehen, da er den Köcher auf dem Rücken trägt. Die Darstellung der Befiederung an den Pfeilen ist allerdings ziemlich merkwürdig. Die Federn müssten nämlich gerade nach oben gerichtet sein und nicht so seitlich wie Blumen in der Vase. Auch die Markung auf den Innenseiten der Beine störte mich, da das Pony einen indianischen Sattel bekommen sollte und jeder Millimeter weniger den weiterhin möglichen Sitz des Jungen auf dem Pony erleichtert.





Obwohl die Hufeisen wohl eher ein Resultat der Bemalung sein dürften, schrägte ich die inneren Unterseiten der Hufe mit dem Messer noch etwas ab. Die Markung ist so verdeckt auf der Unterseite angeordnet, dass sie mich nicht stört. Sie wurde hier also nicht entfernt.



Beim Entgraten des Jungens mit dem Messer entdeckte ich, dass die Fransen an rechter Schulter und Ellenbogen durch den Verlauf der Gussteile-Naht nicht richtig ausgebildet waren und versuchte dies per Fräse zu korrigieren. Das Weichplastik ermöglichte allerdings keine Ausformung tieferer, glatter Rinnen. Bei Hartplastik hätte ich den gesamten Fransenverlauf mit der Fräse stärker betont. Mit dem Messer entfernte ich auch die Markung und die befiederten Bereiche der Pfeile. Die Federn wurden dabei so getrennt, dass der innere Teil wegfiel.





Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Do 01 Nov 2018, 14:38

Na ja, ich kann es ja auch nicht lassen bei eBay reinzuschauen. So entdeckt man dann auch immer wieder mal was Schönes oder kann ein Schnäppchen machen.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 04 Nov 2018, 14:35


Nach der Neumontage des rechten Armes durchbohrte ich die Hand beim kriechenden Indianer in 7 cm. Als Waffe wählte ich eine Lanze von Elastolin, von der ich mehrere Exemplare als Rohling im Vorrat habe. Mit dem Einschieben der Lanze korrigierte ich noch den Winkel am Ellenbogen, so dass sich eine richtige Handhabung der Lanze ergibt.





Die Lanze musste rundherum entgratet werden. Beim Indianer ignorierte ich die Gussgrate auf der Hose und den Mokassins, da ich den Unterkörper in der Originalbemalung behalten wollte. Beim Oberkörper war ja eh nachzumalen und auch war mir die Haut zu dunkel. Daher konnte ich hier gründlich entgraten und eine Auswerfermarke entfernen.





Bei genauer Betrachtung erkennt man, dass die Arme mit Schultern und Kopf ein eigenständiges Gussteil bilden. Von unten her schnitzte ich die Zopfenden und die Halskette besser heraus. Außerdem entfernte ich am linken Knie eine Auswerfermarke. Die Markung wollte ich aber behalten. Den kleinen Schriftzug erkennt man erst richtig durch seitliches Streulicht.





Bei der Neumontage mit Drahtstiften winkelte ich beide Arme des Sioux Mädchens in 9 cm leicht nach vorne an.





Der Scampi-Spieß für meinen Noctis bekam einen Drahtbogen eingesetzt. Den Rest des Stabes verband ich über einen Drahtstift mit der Flamme und ließ dabei einen kleinen Zwischenraum.



Bei Annies Noctis rundete ich die meisten Kanten des Spießes mit Schmirgelpapier ab und montierte erneut die Flamme über den ursprünglichen Spieß.



Zum Bau des Bogens für den Sioux Jungen verklebte ich drei Stücke Blumendraht und montierte sie dazu auf Tesafilm. Nach der Härtung des Klebers konnte das Bauteil gebogen werden.





Dann ergänzte ich eine mittlere Schlaufe als Grundlage zur späteren Modellierung der linken Hand. Ich begann beim Daumen, bog einen Halbkreis für die gegenüberliegenden vier Finger und ging zurück zur Bogenmitte, wo ich einen Stift zur späteren Befestigung im Handgelenk stehen ließ.





Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am So 04 Nov 2018, 16:09

gibt es einen speziellen Grund warum du bei dem Indianermädchen die Armhaltung veränderst? Die sah doch auch schon im Original ganz nett aus.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 08 Nov 2018, 11:49


Ja, Annie, ich habe ja auch ein Original des Mädchens auf meinem Indianer-Dio stehen. Als Dublette habe ich die Arme verändert und werde sie neu bemalen.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Do 08 Nov 2018, 13:48

okay, das stimmt. Wenn du zwei hast, dann würde ich auch eine verändern. Du kannst es ja und dann ist es kein Problem und zwei verschiedene sehen natürlich besser aus.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge Gestern um 14:15


Stimmt, Annie, nur Neubemalung sieht langweilig aus, wenn die Mädels relativ nahe beisammen sind.

Im Rahmen einer neuen Bemalungsserie Anfang Oktober war ich ganz froh, zwischen detaillierten Aufgaben auch leicht zu erledigende Projekte zu haben. So begann ich die Grundbemalung dieses Geländeteils zum Noctis-Lagerfeuer mit grüner Dispersionsfarbe für die Bereiche mit Vogelsand und mit Dunkelgrau (MARABU Acryl Decormatt 079) für die Felsen. Nach ausgiebiger Trocknungspause wurde kräftig mit Schwarz lasiert.

http://www.der-lustige-modellbauer.com/t20254p300-bemalungen-umbauten-modellierungen-neue-cowboys-fur-meine-dioramen





Weitere Zeit später granierte ich die Felsen mit Sand (MODEL MASTER Acryl 4720) und die Grasflächen mit gelber Dispersionsfarbe. Mit überarbeitetem Lagerfeuer und umgestaltetem Topfgestell ergab sich für mich ein zufriedenstellender Gesamteindruck. Die verbesserte Feuerstelle konnte ihren Platz auf dem Indianer-Diorama einnehmen. Mittlerweile hatte ich das Bayala-Set auch im Katalog von 2011 entdeckt. Auf Seite 187 gibt es dazu die Hinweise: NEW 05/2011 und Pack Driver: Lagerfeuer. Im Katalog von 2012 fehlt das Set schon wieder. Derzeit ist das Lagerfeuer in der Serie Wild Life bei Nr. 42350 Dschungel Forschungsstation Croco enthalten.

http://www.der-lustige-modellbauer.com/t10228p225-western-dioramen-fur-54-90-mm-figuren









Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 15 von 15 Zurück  1 ... 9 ... 13, 14, 15

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten