Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von SibirianTiger am So 23 März 2014, 16:57

Ich habs endlich mal geschafft und letztes We mit "Roter Oktober" begonnen.

Falls es noch welche gibt die das Modell und den Film nicht kennen, können hier alles wichtige lesen

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t18778-roter-oktober-aus-jagd-auf-roter-oktober-von-revell-1400



Beide Tiefenruder wurden entgratet und am oberen Teil des Rumpfes angeklebt.



Die hinteren Tiefenruder wurden zusammengeklebt und an den Ansetzstellen mit Kleber versiegelt



Ebenso die Spitze vom hinteren Tiefenruder, wobei ih net weiß für was das Teil is.



Auch beide ballistischen Atomraketen wurden zusammenbebaut und mit Kleber verschweißt. Was ich mit den Raketen mache und wie ich se ans Modell bring muß ich mir noch überlegen......hab da so ne Idee.....



Das Namensschild an die Base geklebt......



Den Turm komplett fertig gemacht und auf die obere Rumpfhälfte geklebt.

die Bilder von heute



Der bewegliche Teil vom hinteren Tiefenruder vor dem feilen. Früher hab ich solche Arbeiten mit dem Skalpell gemacht, aber seit ich die guten Feilen habe passierts mir net mehr das ich Riefen durchs Skalpell bekomme



Nach dem feilen. Da hab ich eine Feile mit dem Schweizer Hieb 4 verwendet, die feinste Feile die man bekommen kann.



Das hintere Tiefenruder mit dem beweglichen Rudern zusammengeklebt



Auch am Turm hatte ich letzte woche die Ansatzstellen mit Kleber verschweißt......





Nach dem feilen wurde die Struktur wieder reingearbeitet.





An der ballistischen Rakete sieht man nach dem Feilen keine Ansatzstellen mehr wo die beiden Teile zusammengeklebt wurden



Zum Schluß hab ich heut das hintere Tiefenruder an die untere Rumpfhälfte geklebt.



Hier nochmal die Ansicht von unten

Is zwar n einfacher Bausatz, der schnell geht, aber grad beim feilen der Ansatzstellen kann man sich doch lang beschäftigen Roofl 
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 17:11

sunny 


ist schon lange her wo ich das Boot gebaut habe....

Schön Bianca  Winker 2 
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von kaewwantha am So 23 März 2014, 17:23

Hallo Bianca,
das sieht bisher schon sehr gut aus.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von SibirianTiger am So 23 März 2014, 17:49

@ Tom

Jetzt siehste es wieder.

@ Helmut

Danke

Das russische Alpha und ne Los Angeles Klasse kann ich jetzt auch dank meines russischen Kollegen bekommen. Er hatte mir ne Seite vonnem russischen Modellbauhändler geschickt und da hab ich gesehen dasses beide Modelle von Hobbyboss Japan in 1:350 gibt. Mein Händler kann die jederzeit bekommen und da werd ich se mir im Lauf des Jahres bestellen. sunny 
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von Gast am So 23 März 2014, 20:12

Ist schon lange her....

Film im Kino gesehen, und das Buch gelesen....

Leider sind meine Modelle verschollen....  Traurig 1 :
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von SibirianTiger am So 23 März 2014, 20:53

Hab auch damals den Film im Kino gesehen und das Buch danach gelesen. Vielleicht findest du sie ja wieder. Tröstende 
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von heureka69 am So 23 März 2014, 20:58

SibirianTiger schrieb:

Das russische Alpha und ne Los Angeles Klasse kann ich jetzt auch dank meines russischen Kollegen bekommen. Er hatte mir ne Seite vonnem russischen Modellbauhändler geschickt und da hab ich gesehen dasses beide Modelle von Hobbyboss Japan in 1:350 gibt. Mein Händler kann die jederzeit bekommen und da werd ich se mir im Lauf des Jahres bestellen. sunny 

Hi Bianca,

Versteh ich das richtig, willst Du die beiden Modelle in Russland bestellen?

Markus
heureka69
heureka69
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : immer bestens

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von SibirianTiger am So 23 März 2014, 21:54

@ Markus

Denk mal scharf nach, Hobbyboss Japan Modelle kann man auch bei nem Händler hier in Deutschland bestellen und die gibts auch hier in Deutschland zu kaufen. Hab ich geschrieben das ich die in Russland bestellen will? Nein!

Falls ich jemals was in Russland bestellen sollte, mach ich das über meine russischen Kollegen.
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von heureka69 am Di 25 März 2014, 16:30

Hi Bianca,

ganz ruhig, Tiger. Großer Meister
Man wird ja mal noch höflich fragen dürfen,
wenn Du von Deinem russischen Kollegen und einer Seite eines Russischen Modellbauhändlers schreibst.

Das der Rumpf des 1:400 Revell Modell des Typhoon-Bootes insgesamt ca. 4 cm zu kurz ist
und es das Russische Alfa-Klasse-Boot auch in 1:400 noch offiziell zu kaufen gibt, hat Dir ja ein gemeinsamer Bekannter bereits erzählt.

Markus
heureka69
heureka69
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : immer bestens

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von Gast am Di 25 März 2014, 18:47

Tach Schwesterchen,

na da bin ich mal gespannt was draus wird UND DENK AN DIE RICHTIGE LACKIERUNG. Zum Beispiel die Periskope, die gummierte Außenhülle, ...

Ich schau mir das mal weiter an Schwesterchen  Twisted Evil  scratch , auch wenn ich nicht alles kommentiere....
(Ach und meine Eugen is Fertig)
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von SibirianTiger am Di 25 März 2014, 21:55

@ Markus

Schau mal in die Vorstellung rein, da steht drin das die Typhoon im Film Kleiner ist als eine Original Typhoon. Wenn ich in Rußland bestelle, zahl ich fast dad vierfache für den Versand als wie dad Modell kostet. Ich hab auch jemand gefragt det sich verdammt gut auskennt und derjenige hat gemeint das es bei diesen beiden Maßstäben kein großer Unterschied is und er baut auch nur Marinemodelle.

@ Brüderchen

Tach zurück, schön dasde bei meinem Trööt reinlinst. Ähm, wo hat die Oktober eine gummierte Außenhülle? Da kommt nix im Film vor, grad in der Szene wo das DSRV andockt und das Klopfsignal gegeben wird hörste den Stahl, ebenso beim Aufprall vom nicht scharfen Torpedo und den Film schau ich mir am We nochmal an. Ich lackier den Pott so wie ich es im Film sehe.
(Freu dich und kauf dirn Lolly)
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von Gast am Mi 26 März 2014, 17:53


Ähm Schwesterchen,

sieh Dir mal auf N24 Verschrottung XXL Atom U-Boot an, da geht es um die Typhoon-Klasse. Und es war nur ein Tipp.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von Gast am Mi 26 März 2014, 19:42

Ihr liegt beide richtig. Kurt meint vermutlich diese Gummikacheln, die die Schallwellen von Sonar absorbieren sollen. Die sind auf dem Modell entsprechend den realen U-Booten der Typhoon-Klasse auch angedeutet - diese rechteckigen Gravuren, gerade auf diesem Bild recht schön zu sehen:





Beim U-Boot aus dem Film sind die allerdings nicht dargestellt, da hat Bianca recht. Die entsprechenden Bereiche sind sehr glatt, schön in der Eröffnungsszene ab 1:48 zu sehen:

Code:
http://www.youtube.com/watch?v=AWPBr4L1eyE


Übrigens, im Buch von Clancy wird anfangs darauf eingegangen, dass "Roter Oktober" kein Standard-Typhoon ist, sondern einige Modifikationen hat - wegen der "Raupe" (dieses Tunnel-Antriebssystem) ist der Rumpf länger, breiter sowie flacher und es ist mit 26 statt 20 Raketenabschussrohren ausgestattet.

Wenn man es also gaaanz genau nehmen möchte, hat man die Qual der Wahl zwischen einem "realen" Typhoon (wie vom Bausatz vorgegeben), dem aus dem Film oder dem im Buch beschriebenen. Wink
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von SibirianTiger am Fr 28 März 2014, 19:04

Ich wußts doch das das Boot im Film diese Kacheln net hat, Danke dir Philipp, so hab ichs auch noch im Kopf mit dem Buch, da ich den Roman auch gelesen hab. Kurze Info für dich Philipp, eine Original Typhoon is 172,8 m lang, das Fictive Typhoon war glaub ich 200 m lang. Revell hatte auch mal n normales Typhoon rausgebracht und ich vermute mal dasse damals für die Rote Oktober einfach die gleiche Gußform genommen hatten, weil das Modell hier auch nur 20 Abschußrohre hat, habs grad gezählt.....BESCHIß.....und ich hab kein Bock jetzt den Rumpf deswegen zu verlängern. Man sieht im Film oft genug, das Roter Oktober n glatten Rumpf hatte.

So Brüderchen, warum soll ich mich an ein reales Boot halten wenn ich ein Filmboot bauen will. Was interessiert mich ein echtes Typhoon, da die Roter Oktober ein fictives Boot is? Pfeffer scratch Lern du mich mal Filmmodelle bauen und du weißt ganz genau das ich bis jetzt jedes Filmmodell hinbekommen hab. Würde ich ein reales Typhoon bauen würd ich mich an die Originalvorgaben halten.....da dies aber kein reales Boot is sondern ein fictives.......und bei Filmodellen gibts net so ne schlimme Erbsenzählerei wie bei nem realen Modell.
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von SibirianTiger am Sa 05 Apr 2014, 21:24

Heut gings mal endlich weiter



Die gefeilte Heckfinne



Ich hab nur soweit gefeilt bis der Ansatz von der oberen Hälfte vom Rumpf drankommt



Auch das Heck wurde gefeilt



Der unter Teil der Heckfinne is auch fertig gefeilt





Bei einem Raketensilo hab ich in der Werkstatt eine angedeutete Rakete weggebohrt......



Weil ich eine der beiden ballistischen Raketen so draufsetzen will und ich so verschiedene Varianten auf Ausstellungen machen kann.



Die beweglichen Luken der Raketensilos verschlossen....



...und geöffnet



Die Schrauben hab ich mit Bronze lackiert und mit Glanzlack versiegelt. Mein Bruder meinte ich soll se in Messing machen. Was meint ihr: Messing oder Bronze?



Alle drei Rumpfteile hab ich mit Essigesther zusammengeklebt.







Turm fertig gefeilt und die Struktur nachgearbeitet





Wegen der Rumpfstruktur hab ich meine übliche Methode, den Kleber nochmal auf die Ansatzstellen draufzumachen, weggelassen. Jetzt muß der Essigesther und die anderen Klebestellen noch weggefeilt werden.
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von Dirk Kohl am Sa 05 Apr 2014, 23:20

Sieht gut aus deine "Roter Oktober"....Schiffschrauben sind im Allgemeinen aus Bronze ,nicht aus Messing,also liegst du mit Bronze richtig.
 Einen Daumen 
Dirk Kohl
Dirk Kohl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : ich habe keine Launen...

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von SibirianTiger am Sa 05 Apr 2014, 23:41

Mein Bruder sagte mir vorhin das auch viele U-Boote mittlerweile Stahlschrauben mit einer Messingschicht haben. Deswegen.
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von heureka69 am So 06 Apr 2014, 17:59

Hi Bianca,

läßt Du die Verschlußteile der Behälter der Balistischen Raketen so oder schleifst Du die noch etwas dünner?

Markus
heureka69
heureka69
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : immer bestens

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von outcast94 am So 06 Apr 2014, 18:37

SibirianTiger schrieb:Mein Bruder sagte mir vorhin das auch viele U-Boote mittlerweile Stahlschrauben mit einer Messingschicht haben. Deswegen.

Stahl korrodiert sehr schnell im Wasser und bei Schiffsschrauben noch extremer. Durch die Umdrehungen entsteht viel Wärme. Nach ein paar tausend Seemeilen sehen die Schrauben aus als wenn ein Riese dran genagt hat. Insbesondere ist man ja auf U-Boote drauf bedacht das diese leise laufen und auch keine verräterischen Spuren hinterlassen......
Vielleicht mag man hier und da Sparen, aber ich glaube nicht bei den Schrauben..... Das überleben einer U-Besatzung hängt ja dran......
outcast94
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von SibirianTiger am So 06 Apr 2014, 18:41

@ Markus

Da die Verschlußteile auch auf der Innenseite ne Struktur haben, werden se net dünner geschliffen und wenn ichs gemacht hätt, würds auch hier im BB stehen, is doch logisch, oder? Tu mir bitte ein Gefallen: Hör auf mir blöde Fragen zu stellen, es wird langsam lästig und nervig!

@ Mike

Du meinst also auch das ich die Schrauben in Bronze lassen soll

Heut gings bisserl weiter.



Die Essigestherrückstände wurden weggefeilt und die Struktur wieder nachgearbeitet.



An der unteren Klebestelle vom Bug is ne kleine Beule drinne, weil ich wegen der Struktur net so viel wegfeilen wollte. Fällt leider sehr gut durch die Struktur auf. Traurig 1





Das letzte Ruder wurde angeklebt und mit Kleber die Ansatzstellen versiegelt.





Auf eine der Periskopspitzen hab ich schwarze Ink aufgetragen



Zwischendurch die Base mit Rüstungsfarbe lackiert, die später noch glattgeschliffen wird.



Die geschwärzte Periskopspitze dann mit Rüstungswfarbe gedrybrusht



Bei beiden ballistischen Raketen hab ich mit nem 0,7er Bohrer n Loch reingebohrt und se aufn 0,65er Rohr draufgesteckt und mit Sekundenkleber festgeklebt.



So solls später aussehen. Den Draht sieht man später nicht mehr weil da noch ne Rauchwolke hinkommt. Beide Raketen bleiben lose drinne, zum einen wegem Transport und zum anderen kann ich hier verschiedene Varianten auf Ausstellungen zeigen.



Den angedeuteten Raketenkopf sieht man später auch nicht mehr. wenn die Rakete draufhockt. Wenn ich die Rakete draußen laß, hat halt eine der Raketen ne schwarze Spitze. Pfeffer
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von heureka69 am Fr 11 Apr 2014, 18:24

SibirianTiger schrieb:@ Markus

Da die Verschlußteile auch auf der Innenseite ne Struktur haben, werden se net dünner geschliffen und wenn ichs gemacht hätt, würds auch hier im BB stehen, is doch logisch, oder? Tu mir bitte ein Gefallen: Hör auf mir blöde Fragen zu stellen, es wird langsam lästig und nervig!


Hallo Bianca,

Naja, um die Struktur auf den Innenteilen der Verschlüsse auf Deinen Fotos zu erkennen,
muß man aber schon sehr genau hinschauen.
Ich hab diese leider erst nach Deinem dezenten Hinweis erkannt.

Aber es ist nett zu sehen, daß hier Fragen als blöd, lästig und nervig angesehen werden. No 

Markus
heureka69
heureka69
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : immer bestens

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von SibirianTiger am Sa 12 Apr 2014, 20:21

@ Markus

Die Struktur auf den Innenseiten der Raketenluken springen einem sofort bei den Fotos ins Gesicht.

Weitere Bilder

Am Mittwoch hab ich mir nochmal den Film angesehen und bin erschrocken das das Modell nur ansatzweise dem Filmmodell ähnelt. Da hat Revell ein normales Tysphoon Boot einfach genommen und die Roter Oktober draus gemacht: Der Turm is im hinteren Bereich Spitz zulaufend, man sieht keine Gummikacheln am Rumpf, der Sowietstern ist nicht auf dem Turm, die Antriebseinheit und die Seitenflossen daran is auch komplett anders. Ich hab jetzt kein Bock drauf den Turm umzuändern, das Boot zu verlängern, die Leitersprossen am Turm dranzufitzeln und das komplette Heck umzubauen. Vielleicht mach ich das mit dem Turm und die Verlängerung irgendwann mal. Damit das Modell zumindest ne kleine Ähnlichkeit hat hab ich mir während der Film lief, Gedanken gemacht wie ich den Raupenantrieb darstell. In der Szene als Roter Oktober "Thors Zwillinge" passierte, sah man den Raupenantrieb sehr gut am Heck und wo er saß, also hab ich mich mal dran gemacht.



Nach langer Rumfummelei hab ich mit Teelich-Alu am Ende den Raupenantrieb hinten hinbekommen.



Um es annähernd Maßstabsgerecht hinzubekommen, hab ich mir 4 Streifen 5x6 mm zurechtgeschnitten, die Kante oben und unten mit je 1 mm Breite mit der Zange in einem rechten Winkel gebogen, dann bei diesem 1 mm breiten Streifen von der unteren Ecke an einem Ende bis zum oberen Ende der anderen Ecke mit der Schere ein Stück abgeschnitten, so das ein Winkel entsteht und ich so mit den Teilen den Raupenantrieb darstellen kann wie er sich grad öffnet.



Mit Sekundenkleber hab ich dann die Bleche angesetzt



Da man im Film schwer bzw garnet erkennen kann wo die Öffnung für den Raupenantrieb am Bug sitzt, bin ich die Linie entlang wo das hintere Blech sitzt und hab dann an dieser Position die vorderen Bleche angesetzt.





So siehts von vorne aus



Der Film war fertig und mein Raupenantrieb auch

Heut gings mit der Bemalung weiter



Da die Struktur sehr einladend für das Licht- und Schattenspiel ist, hab ich das Boot oberhalb der Wasserlinie zuerst mit Anthazit bemalt und den unteren Teil mit Geschützgrau anstatt mit den vorgegebenen Farben. Im Film sieht man sehr gut das das Boot oben Dunkelgrau und unten Hellgrau ist.



Nix Airbrush, sondern alles Freihand und ohne Abdeckung gepinselt. Zum Glück hab ich durch mein Job eine seeeeehr ruhige Hand bekommen.





Als ich mir so die Farbgebung betrachtet hatte, is mir eingefallen das die einem großen Weißen Hai ähnelt, der Hai ist auch oben dunkel und unten weiß. Paßt irgendwie





Die Fenster wurden zuerst schwarz bemalt





Danach folgte das Drybrush mit Anthrazit. Im Anschluß folgte das Drybrush mit Panzergrau, die Farbe war die Vorgabe für alles oberhalb der Wasserlinie, um die Struktur hervorzuheben. Die Farbe wirkt zwar jetzt sehr hell, wird aber nach dem Auftragen von Matt Klarlack dunkler.



Es ist garnet so einfach auf solch großen Stellen die Farbe gleichmäßig aufzutragen ohne dasses fleckig wirkt.
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von SibirianTiger am So 13 Apr 2014, 14:55



Der obere Rumpfteil is fertig aufgehellt.



Is zwar net so von der Fläche her geworden wie ich es mir vorgestellt hatte, aber ich lasses jetzt so.





Hier is die Aufhellung komischerweise gut geworden, liegt wohl an der Struktur.





Hier hab ich mit Mausgrau angefangen den unteren Rumpfteil aufzuhellen







Die Raketen wurden weiß lackiert, im Anschluß wurden zwei Streifen mit Anthrazit bemalt.



Mit Watte fürn Aquariumfilter hab ich die Rauchsäule nachgestellt, mit Sekundenkleber festgeklebt und mit Haarspay fixiert.



Is etwas schief geworden, is aber auch meine erste Rauchsäule



Ein Radar noch fertig gemacht.

Jetzt fehlen nur noch die Decals und der Klarlack, die Decals muß ich allerdings noch erst einscannen und archivieren falls irgendwann mal ne Restauration ansteht.
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von Riker am Fr 02 Mai 2014, 22:57

Hallo Bianca,
schöne Umsetzung der "Roter Oktober". Die Idee mit dem Raupenantrieb ist echt Klasse. Super Idee es mit an das Modell zu bringen. Weiß nur nicht ob der vordere Einlauf der Raupe zu weit vorne ist. Technisch gesehen wäre er im hinteren Turmbereich eher anzutreffen.

Da es allerdings eine fiktive Film-Darstellung ist, ist der künstlerischen Freiheit und deiner Interpretation nichts entgegen zu setzen Wink
Bin sehr auf das Ergebnis gespannt.
Bei Interesse lad ich dir mal ein paar Bilder meiner Typhoon hoch, im Galeriebereich.
avatar
Riker
Mitglied
Mitglied

Laune : ...Chaos

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von SibirianTiger am Sa 03 Mai 2014, 19:02

Hi Sven,

ich habs mitm André aka Plastikfan und Tom heut auch aufm Forumstreffen über den Raupenantrieb gehabt, im Film sieht man sehr gut den hinteren Bereich wo der sitzt, aber leider net wo der im Bugbereich hockt. Nene, der Raupenantrieb geht über die kompletten Längsseite vom Rumpf, die Einlaßlöffnungen sind irgendwo vorne am Bug und hinten die Auslaßöffnungen vor den Propeller, in der Szene wo das Boot den Dreher bei Thors Zwillingen macht, sieht man den Antrieb sehr gut. Ich wart noch bis die Decals endlich mitm bleichen fertig sind und dann kommen se drauf.

Auja, mach das bitte und sei so lieb und schick mir den Link, da ich ja net weiß in welchem Trööt du die hochlädst.
SibirianTiger
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Frag meine Katzen, wenn sie Lust haben geben sie ne Antwort

Nach oben Nach unten

Re: Roter Oktober aus "Jagd auf Roter Oktober" von Revell 1:400

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten