Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Seite 11 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 09 Nov 2017, 15:29


Hallo Annie,

mal sehen, ob die neue Lehrerin noch vor den Weihnachtsferien eintrifft. Da warten ja noch diverse kniffelige Modellierungen bei Deiner Figuren-Truppe.

Nach Rücksprache mit Annie entfernte ich bei der Blumenelfe noch die Blume in der rechten und die Schale in der linken Hand mit dem Bastelmesser, was gar nicht so einfach war und dementsprechend lang dauerte. Außerdem störten mich mittlerweile die Ohrenreste. Bei der Frisur dürfte von den Ohren nichts zu sehen sein.



Bei dem Mädchen mit Stoffkleidung von einem unbekannten Hersteller muss nur der linke Stiefel nachmodelliert werden. Dazu klebte ich einen Drahtstift (1 mm Messingdraht) ein.





Für den nächsten Basteldurchgang kam wie beim Mädchen mit Stoffkleidung der Kleinbohrer zum Einsatz. Für die Montagen der Gliedmaßen wählte ich aber 0,8 mm Stieldraht, da dieser sich leichter biegen lässt. Annies Truppe rollte ich dabei sozusagen „von hinten auf“. Bei der Lehrerin montierte ich den linken Arm.





Die neue Armhaltung ergibt für mich bei der anderen Elfe ohne ein zu streichelndes Fohlen mehr Sinn.





Den neu montierten rechten Arm verband ich bei der Mutter mit Kind noch nicht mit der Schulter, damit er bei den noch durchzuführenden Modellierungen und Bemalungen auf der rechten Seite nicht stört. Unter Druck auf den vorderen Taschenhenkel lässt sich dieser Arm jedenfalls so anbringen, dass die rechte Hand das Kind am Po hält.



Erst jetzt sägte ich bei der Siedlerin die linke Hand ab, um sie etwas anders gerichtet neu montieren zu können. Vorher hätte ich für die Schnitzarbeiten die isolierte Hand kaum festhalten können. Die neuen Armhaltungen ermöglichen nun eine erste erkennbare Unterscheidung vom Original.







Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Do 09 Nov 2017, 15:54

ja, da ist noch viel zu tun. Aber man sieht immer kleine Fortschritte und es ist schön, von Anfang dabei zu sein, wie aus den Figuren neue Menschlein entstehen. Und du bist ja sogar Orthopäde und verpasst der Dame mit Kleidung einen Fuß. Dann kann sie endlich in unsere Kirche in Virginia City gehen, und wenn die Lehrerin erst nach Weihnachten kommt, dann ist das auch nicht sooo tragisch. Dann sind ja schließlich Weihnachtsferien, aber freuen würde es mich schon wenn sie bis dahin hier wäre. Muss ja immer für das Modellpferdeforum neue Geschichten schreiben und da ist es dann gut, wenn auch die Lehrerin endlich eingetroffen ist.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 11 Nov 2017, 16:30


Hop Sing und die Lehrerin werden von der Modellierung her die größte Herausforderung. Bin gespannt, wie es wird. Noch sind aber kleinere Vorarbeiten dran.

Mit der geänderten Montage des rechten Armes hatte ich beim PAPO-Bauern die Gesamterscheinung im Vergleich zum Original noch weiter verändert.



Für den geraderen Sitz montierte ich beim Ranger den Rumpf neu. Außerdem verband ich schon mal die Arme in den geplanten Haltungen.





Im Rahmen der ersten Montage-Etappe an den Figuren für Annie verband ich beim Umbau-Jungen zu Hop Sing schon mal die Beine, aber ohne sie am Rumpf zu befestigen.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Sa 11 Nov 2017, 17:51

ja, das denke ich auch das Hop Sing und die Lehrerin am schwierigsten zu gestalten sind. Da muss ja so vieles erneuert werden. Aber ich bin mir sicher, du wirst genau wie bei meinen anderen Figuren, z.B. Rio oder Randy, kleine Kunstwerke schaffen.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 12 Nov 2017, 13:30


Danke für Lob und Vertrauen, Annie! Gentleman

Um besser zu erkennen, wo noch Korrekturen durch Schnitzen und/oder Modellieren nötig waren, grundierte ich mit Haftgrund aus dem Baumarkt. Es zeigen sich beim PAPO-Bauern Fehler am Hinterkopf, der Innenrand des Eimers ist nicht gleichmäßig glatt und die Schuhe besitzen zu kantige Flächen mit schlecht gelungenen Trennlinien zwischen Oberleder und Sohlen.



Auch bei der Bäuerin sind die Schuhe noch zu kantig und ich habe die Trennlinien zwischen Oberleder und Sohlen vergessen.



Durch die Bemalung mit Haftgrund erkannte ich bei der Siedlerin, dass an der Stirn, der linken Schulter und der linken Hand noch leichte Korrekturen nötig waren. Parallel zu den Korrekturen entschied ich, den Rock zu verkürzen. Da Beine und Schuhe gut ausgebildet sind, ergibt sich problemlos eine weitere Veränderung gegenüber dem Original. Im Rock entfernte ich noch die Reste der Markung.







Die Bemalung mit Haftgrund zeigt mir bei der Mutter mit Kind, dass dort die Schnitzarbeiten gelungen waren.



Obwohl ich die kniende Elfe gesamt mit Haftgrund bemalte, waren eigentlich nur die Ohren und der Rücken zu kontrollieren. Ich bin erst mal zufrieden.



Bei der Bemalung mit Haftgrund verzichtete ich bei der Blumenelfe auf das Gesicht und die Beine. Die Augenbemalung finde ich so gelungen, dass ich sie behalten will, und bei den Beinen fehlen ja noch die Stiefel. Mit der Gestaltung der Hände bin ich jedenfalls schon zufrieden.



Auch bei der Lehrerin kam der Anstrich mit Haftgrund. Als erstes Ergebnis der genaueren Betrachtung ohne störende Farben entschied ich mich, den linken Arm abzunehmen und neu zu montieren. Der gestreckte Zeigefinger brauchte eine andere Armhaltung.
Einen gestreckten Mittelfinger hätte ich allerdings in die Faust eingebogen. Embarassed





Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am So 12 Nov 2017, 14:41

ist schon interessant wie du durch das Auftragen mit Haftgrund Fehler entdecken kannst. Den kürzeren Rock bei der Siedlerin finde ich gut, denn aus ihr entsteht ja Maggie Mae, die Frau von Rio. Bin schon gespannt wie es weitergeht.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mo 13 Nov 2017, 14:15


Ja, Annie, Haftgrund ist bei der Bemalung von Weichplastik eh sinnvoll und durch die gleichmäßige Bemalung kann ich mich besser auf die Strukturen konzentrieren. Farbkontraste wirken da eher störend.

Nach wenigen Sekunden Einsatz mit der Heißluftpistole bog ich die rechts am Ranger verbliebene Hutkrempe leicht hoch. Eine längere Wartezeit von etwa 14 Stunden zeigte mir, dass die Verbiegung dauerhaft ist. Ein kleiner Drahtbügel dient zum Halt der noch zu modellierenden linken Hutkrempen-Hälfte.



Nach genauer Überlegung fräste ich beim Mützenrest des Jungens noch eine Flechtstruktur hinein und überprüfte das Ergebnis gleich mit Haftgrund. Wieder war ich mit dem Ergebnis zufrieden.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Mo 13 Nov 2017, 16:29

gute Idee mit der Flechtstruktur an der Mütze, denn dann sehen die Knaben auf dem Kopf nicht alle gleich aus.
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Kurti am Mo 13 Nov 2017, 16:37

Hallo HW

schöne Arbeit gefällt mir
avatar
Kurti
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meitens gut,wenn mich keiner ärgert

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 15 Nov 2017, 14:20


Danke für euer Lob!

Die wiederum recht mühsamen Korrekturen beim PAPO-Bauern erfolgten mit dem Bastelmesser und mit Schmirgelpapier. Die Bemalung mit Haftgrund zeigte mir diesmal den Erfolg meiner Bemühungen.



Zuerst fräste ich bei der Bäuerin die Trennlinien an den Stiefeln grob vor und verfeinerte sie dann mit dem Messer. Dann schmirgelte ich die Stiefel gleichmäßiger rund. Außerdem schnitt ich hinten am Kopftuch noch einiges Material weg. Auch hier war durch den Haftgrund zu sehen, dass die Korrekturen gelungen waren.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 19 Nov 2017, 13:29


Freitag schickte mir Annie noch BULLYLAND Nr. 62522 Bauernjunge zur Überarbeitung. Ich machte mich fast sofort an die Arbeit, damit er in den gleichen Bearbeitungsstand wie die anderen Figuren kommt. Der Kappenschirm, Teile des Wollkragens und der Ast mussten entfernt werden. Außerdem liefen fast ganz rundherum störende Gussgrate und ich schnitzte Absätze heraus. Das alles war allerdings schwieriger als gedacht, denn die etwa 20 Jahre alte Figur besteht aus einem ziemlich weichen Kunststoff. Daher überprüfte ich meine Fortschritte auch gleich mit Haftgrund.







Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am So 19 Nov 2017, 16:42

ich liebe diese Figur, weil der Junge einfach niedlich ist. Und man kann schon erahnen, wie er dann mal fertig aussehen wird, ohne Ast und mit einem verschmitzten Lächeln.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mo 11 Dez 2017, 15:19

Unter den Figuren- und Zubehör-Teilen von meinem Sammlerfreund Hannes, die ich beim Aufräumen in der Adventszeit wieder in die Hände bekam, befindet sich auch ein großer Metall-Amboss. Während zu BULLYLAND Nr. 62041 Hufschmied Set auch ein Amboss gehört, ist SCHLEICH Nr. 13446 Hufschmied solo. Letzteren bekam ich im Herbst von Annie. Von der Größe her würde der Metall-Amboss eher zum gut 11 cm hohen BULLYLAND-Schmied passen, aber dessen Amboss hat für den eher gedrungenen, 9 cm hohen SCHLEICH-Schmied eine zu hohe Arbeitsfläche. Also musste ich den Metall-Amboss in die passende Arbeitshöhe für den SCHLEICH-Schmied bekommen. Dazu nahm ich vier Stücke eines Quadratstabes, der mit Kantenlängen von 8 mm die stärkste Variante in meinem Vorrat an Silvester-Raketenstielen ist. Mit der Holzraspel entstanden zwei umlaufende Kerben und zwei lange Kerben auf der Oberseite. Die dort anzubringenden Haltebänder entstanden aus dem Weichmetall einer leeren Tomatenmark-Tube. Parallel zu den Holzarbeiten hatte ich den Amboss mit Gun Metall (REVELL Email Color Matt 9) bemalt.











Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Mo 11 Dez 2017, 15:33

da können ja bald bei dir die Pferde im Duett beschlagen werden. Doppelt hält besser!

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Werner001 am Di 12 Dez 2017, 21:15

Cool
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 04 Aug 2018, 14:52

Obwohl es mir im ersten Halbjahr nicht besonders gut ging, hatte ich immer mal wieder Phasen, in denen ich bemalen oder basteln konnte. So nach und nach werde ich meine Fortschritte möglichst in chronologischer Reihenfolge wieder einstellen.

Mit Horst Reil starb Ende Oktober 2017 nicht nur ein sehr aktiver Sammlerfreund aus den Anfangszeiten des Figurenreports sondern auch ein besonders guter Mensch und Freund für Alle, die ihn kannten. Mir war er besonders in den Zeiten eine große Hilfe, in denen ich gesundheitlich nicht in der Lage war, am PC zu sitzen. Ohne seine Mitarbeit als Co-Admin wäre der Figurenreport wohl nicht immer noch aktiv. Glücklicherweise bleiben seine Galerien und Beiträge im Figurenreport und beim Lustigen Modellbauer als stilles Gedenken an ihn erhalten. Am Ende seiner qualvollen Krankheitstage informierte er seine Sammlerfreunde über den Verkauf seiner Sammlung und wir konnten zur Figurenbörse in Friedberg Interesse an bestimmten Figuren bei seiner Tochter anmelden und ich hatte das Glück, dass meine Sammlerfreundin Ute für mich eine kleine Auswahl dort abholte. Darunter befanden sich auch die Figuren der Custer-Vignette von DRAGON CANDO (Nr. 20118 Little Bighorn), bei denen allerdings die Sockel fehlten und zwei falsche Gewehre mitgegeben worden waren. Da Ute die gekauften Figuren erst zu Beginn des Januars abschicken konnte, bekam ich von ihr einiges Bastelmaterial als Zugabe und passenderweise waren dabei auch zwei Gewehr-Rohlinge, die ich für die US-Kavallerie einsetzen konnte.


Vignette mit Sockelplatten (Sammlungsverlust)



Beide Gewehre sind Vorderlader, denn die modernen Winchester konnten sich damals meist nur Offiziere leisten. Die Mannschaften waren auf den Altbestand seit dem Bürgerkrieg angewiesen. Das Hartplastik-Exemplar ist wohl von Elastolin, aber das aus Zinn kann ich nicht zuordnen. Aufgrund meiner angeschlagenen Gesundheit zu Jahresbeginn konnte ich aber leider erst Ende März wieder mit basteln und malen beginnen. Die beiden Gewehre begann ich dann zu diesem Zeitpunkt zusammen mit dem Priester [siehe unten], da ihre Bemalung relativ einfach und schnell durchzuführen sein dürfte. Für die Läufe wählte ich Gun Metall (REVELL Email Color Matt 9).







Nach der Figurenbörse wurde beim Figurenreport eine Verkaufsgalerie für den Nachlass von Horst eingerichtet, denn unser Sammlerfreund Gerhard hatte sich bereit erklärt, die Figuren zu sortieren, zu bewerten, zu fotografieren und den Versand zu regeln. Die Bestatterkutsche von POLA stand schon auf meiner Wunschliste zur Börse, wurde aber erst danach in den vielen Kartons gefunden. Passenderweise konnte ich dazu den Priester-Rohling Nr. West 06 von LINEOL/DUSCHA für mich reservieren. Im Endeffekt war es die Gestaltung dieser Gruppe, mit der ich wieder Lust für das Hobby bekam. Der Rohling wurde bis auf wenige Luftblasen und Gussgrate recht gut gegossen. Einige Fehler wurden bereits mit grauem Material ausgebessert. Aber ob dies von Herrn DUSCHA oder von Horst gemacht wurde, weiß ich nicht.









Neben der Entfernung der Gussgrate nahm ich mir mit scharfem Bastelmesser vor allem die gussbedingte Ausfüllung zwischen den Beinen und den Frackschößen vor. Mit frei hängenden Schößen wirkt die Figur gleich lebendiger. Mit dem Loch im linken Absatz kann die Figur über einen Drahtstift in Dioramen stabilisiert werden. Für die Vitrine befestigte ich einen Drahtstift im Originalsockel, den ich wegen seiner Markung auf der Unterseite unbedingt behalten wollte. Leider war der Sockel in sich verzogen. Mit der lufthärtenden Modelliermasse HOBBY CLAY classic von PANDURO begradigte ich ihn. Normalerweise trocknet diese Masse unter geringem Volumenverlust und bildet eine porzellanartige Oberfläche aus. Somit verbindet sie sich kaum mit anderen Materialien. Ich hatte daher gehofft, den Originalsockel aus der Umrandung hoch heben zu können, um die Markung zu zeigen, aber diesmal klappte es nicht. Die Markung bleibt verborgen, aber wenigstens wackelt die Figur nun nicht mehr auf dem Sockel.









Da die Arme beim Bemalen nicht stören, montierte ich sie. An den Verbindungsstellen gab es leichte Zapfen und Aushöhlungen bei relativ großen Flächen, weshalb ich auf zusätzliche Drahtstifte verzichten konnte. Jetzt ging es ans Ausbessern mit APOXIE. Am schwierigsten war die Nachmodellierung der beiden Daumenspitzen. Außerdem mussten Lücken an den Armansätzen geschlossen werden.









Viele Grüße, HW


Zuletzt von Jörg am Mi 15 Aug 2018, 23:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bildgrößen angepaßt!)
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Sa 04 Aug 2018, 17:35

gut das du dir noch einige schöne Stücke aus der Sammlung sichern konntest. Sie sind dann auch gleichzeitig noch eine Erinnerung an deinen verstorbenen Sammlerfreund.
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von lakotafan am Di 07 Aug 2018, 19:40

Schön mal wieder was von Dir zu sehen, Hans-Werner !

Winker Hello
avatar
lakotafan
Mitglied
Mitglied

Laune : mal so, mal so, aber am liebsten gut

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 08 Aug 2018, 14:02

Ich habe auch Figuren in Sammlerbemalung von Horst, Annie. Das ist eine noch bessere Erinnerung.

Ich bin auch froh, dass es wieder voran geht, Ute. Trotzdem muss ich leider entscheiden, ob ich basteln bzw. bemalen kann oder ob ich am PC sitze. So wird es hier immer ein paar Tage Pause geben, bis die nächste Fortsetzung eingestellt wird. Hoffentlich bin ich dann auch Sonntag mal wieder im FR-Chat.

Für die Kolben wählte ich dunkles Rotbraun (REVELL Email Color Matt 37) und ganz dunkles Braun (REVELL Email Color Matt 84).



Die Bemalung des Priesters begann ich mit mattem Weiß (REVELL Email Color Matt 5) und glänzendem (REVELL Email Color 4) für die Augen. Zusammen mit den Gewehrkolben [siehe oben] bemalte ich den Buchumschlag mit dem dunklen Rotbraun und das Kreuz und den Sockel mit dem ganz dunklen Braun. Für die Iris wählte ich glänzendes Braun (REVELL Email Color 80).





Vor der Fortsetzung der Bemalung schuf ich mit scharfem Bastelmesser noch vernünftige Kanten an den Frackärmeln. Die kleinen gussbedingten Ausfüllungen zwischen den Handgelenken und den Ärmelkanten hatte ich leider erst bei der Bearbeitung der Bastelbilder entdeckt. Das Schnitzen wäre vor der Montage und der Nachmodellierung der Daumenspitzen deutlich einfacher gewesen. So musste ich beim Schnitzen besonders vorsichtig sein, stieß dabei aber an den Rändern wieder auf Blasenhohlräume. Die kleinen Löcher wurden beim Modellieren an den Umbauten von Annie Ende April [siehe unten] schnell verfüllt. Nun bekamen in der nächsten Bemalungsserie zuerst die Augen ihre schwarzen Pupillen.





Mit dem Neustart meiner Bastelarbeiten und Bemalungen Ende März 2018 wollte ich die Figuren von Annie hauptsächlich als „Auffanglager“ für angemischte APOXIE-Reste nutzen. Daher montierte ich bei Hop Sing zuvor die Beine am Körper.





Nun ging es an die Anpassung des jugendlichen Gesichts an das Vorbild von Bonanza. Mit APOXIE SCULPT überarbeitete ich die Augen, die Nasenflügel mussten verbreitert werden, die Wangenknochen wurden prägnanter und das Kinn brauchte eine rundere Gestalt mit Ansatz zum Doppelkinn. Glücklicherweise gibt es genug Vorbild-Fotos der Serien-Darsteller im Internet. Zur Kontrolle modellierte ich anfangs nur die linke Gesichtshälfte und machte Nahaufnahmen davon. Diese mailte ich an Annie. Sie konnte sich das Ergebnis noch nicht richtig vorstellen, war sich aber sicher, dass ich es gut hinbekomme.







Mit scharfem Messer und Schmirgelpapier glättete ich die Übergänge beim Auge, an der Wange und am Doppelkinn. Nach erneuter krankheitsbedingter Zwangspause modellierte ich Ende April auch die rechte Gesichtshälfte. Bei der Bearbeitung der Bilder entdeckte ich auch hier leichte Fehler, die zu korrigieren waren. Außerdem sah ich, dass am Außenrand des linken Ohres noch ein Gussgrat war.







Viele Grüße, HW


Zuletzt von Jörg am Mi 15 Aug 2018, 23:57 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bildgrößen angepaßt!)
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Mi 08 Aug 2018, 14:58

Es ist immer wieder spannend zu sehen wie Schritt für Schritt aus einem Teil etwas völlig Neues entsteht. Massstab
Zumal die wirklich auf jede Kleinigkeit achtest und korrigierst, bis alles genau seinem Vorbild entspricht.
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 12 Aug 2018, 15:36

Viele Ungenauigkeiten sehe ich erst bei der Bildbearbeitung, Annie. So stark vergrößert meine Lichtlupe nicht. Daher sind oft mehr Korrekturen nötig als zuerst gedacht. Für manche Details muss ich auch warten, bis meine angeschlagenen Gesundheit höchste Konzentration zulässt.

Zusammen mit Hop Sing [siehe oben] diente mir die Taille des Rangers Ende März 2018 zum Verbrauch des angemischten APOXIE.



Und mit der Modellierung des Gesichtes von Hop Sing ging es auch hier weiter. Zuerst entstand die eigentliche Hutkrempe. Nach dem Glätten der neuen Hutkrempe modellierte ich das fehlende Stück vom Hutband.





Mit den detaillierten Modellierungen an Hop Sing und am Ranger brauchte ich neue „Auffanglager“ für APOXIE. Der Papo-Bauer bekam seine grobe Kopfform. Ende April war es dann Zeit zur Gestaltung der schottischen Mütze. Als Vorlage diente mir ein Gemälde zu den Rogers‘ Rangers aus der Mitte des 18. Jahrhunderts (Franzosen- und Indianer-Krieg). Zuerst modellierte ich das am Kopf anliegende Band und setzte dann die grobe Form als runde Platte drauf.





Außerdem füllte ich beim Jungen die Taille auf.



Mit ein wenig APOXIE bekamen auch die beiden Schultern der Siedler-Mutter ihre endgültige Form.






Viele Grüße, HW


Zuletzt von Jörg am Do 16 Aug 2018, 00:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bildgrößen angepaßt!)
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am So 12 Aug 2018, 16:41

schön zu sehen das es weiter geht. Die Mütze auf dem Papo-Bauern finde ich echt Spitze, passt echt gut zu einem späteren Schotten.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 15 Aug 2018, 19:04


Danke, Annie!

Mal sehen, ob ich morgen mal weiter modellieren kann.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Frank Kelle am Mi 15 Aug 2018, 19:32

Der Bauer gefällt mir richtig gut, kommt in seiner Ausstahlung sehr natürlich "rüber"! (Die anderen Beiden natürlich auch - aber DER spricht mich regelrecht an)
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 19 Aug 2018, 14:12


Vielen Dank, Frank! Very Happy

Ich habe Spaß daran, die einfachen Figuren zu historisch besser passenden umzuwandeln, auch wenn dies manchmal gar nicht einfach ist und viele Kleinstarbeiten erfordert.

Schönen Sonntag noch, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 11 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten