Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von ClydeBarow am Mi 26 März 2014, 15:55

Sieht doch schon gut aus.Es gibt auch schon Fortschritte bei den Jungs,
schon gesehn?
avatar
ClydeBarow
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von providereMS62 am Mi 26 März 2014, 16:37

Bravo, Christian...freut mich für dich und sieht sehr vielversprechend aus!
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Wolfgang am Mi 26 März 2014, 17:50

Hallo Christian,
es freut mich, dass deine "OP" so glimmlich abgelaufen ist.
Solltest du nochmal eine Leimstelle wieder lösen müssen, hätte ich den Tip mit Wasser.
Auch ich musste bereits verleimte Spanten wieder herauslösen. Dazu wässerst du die Leimstelle ausgiebig
mit einen dickeren Wasserfarbenpinsel, tränkst immer wieder nach.
Nach ca. 1/2 Std. hat sich der Leim soweit angelöst, dass du das verleimte Teil mit Sorgfalt wieder "heraushebeln" kannst.
Dies funktioniert auch mit sogen. "wasserfesten" Leim, da dieser nur oberflächlich wasserfest ist. Wird er permanenter Feuchtigkeit
ausgesetzt verhält er sich wie der andere Leim auch.
Diesbezüglich kannst du auch in meinem BB nachschauen.
Ich hoffe aber, dass du den Tip zukünftig nicht benötigst.
avatar
Wolfgang
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Nordolf am Mi 26 März 2014, 22:03

Sehr schön Cool 
Meine Lieferung kam auch gestern an.
Interessant zu sehen das du deine Teile schon verbaut hast und schön zu lesen das du zufrieden bist.
Ich glaub wir machen alles richtig mit der zusätzlichen Sektion.
Auch der Innenausbau vom Hersteller schaut schon sehr vielversprechend aus.

Nordolf
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Der Rentner am Mi 26 März 2014, 23:04

Deswegen sage ich mir immer,
Eile mit Weile........  Pfeffer 

Wartet ab was da noch alles kommen kann......  Embarassed 

Bei mir wird der Rumpf erst zusammen geklebt wenn alle Teile da sind,
auf der Rückseite des Großen Fotos sieht man sehr schön wie die einzelnen Segmente
zusammen kommen.....  Wink 
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Darwins Beagle am Mo 14 Apr 2014, 12:25

Hallo Leute,

ClydeBarow schrieb:Sieht doch schon gut aus.Es gibt auch schon Fortschritte bei den Jungs,
schon gesehn?

Danke Ralf! Jeps, die Vorschau geht ja leider nur bis Ausgabe 15.

providereMS62 schrieb:Bravo, Christian...freut mich für dich und sieht sehr vielversprechend aus!

Hi Michael. Vielen Dank auch dir  Freundschaft . Zu Beginn sieht ja alles noch relativ gleich aus. Ich bin auf die Außenverkleidung gespannt und auf die Änderungen bzgl. der Torpedosektion. Das wird noch interessant. scratch 

Wolfgang schrieb: Ich hoffe aber, dass du den Tip zukünftig nicht benötigst.

Hi Wolfgang. Danke für deinen Ratschlag  Cool . Ich hoffe ebenfalls, dass ich zukünftig die Teile nicht mehr demontieren muss.

Nordolf schrieb:Sehr schön Cool
Ich glaub wir machen alles richtig mit der zusätzlichen Sektion.
Auch der Innenausbau vom Hersteller schaut schon sehr vielversprechend aus.

Hi Stephan. Auch dir sei gedankt  Prost ! Ich denke auch, dass das Verbauen der Zurüstteile die richtige Entscheidung war. Die Fortschritte zeige ich weiter unten.

Der Rentner schrieb: Bei mir wird der Rumpf erst zusammen geklebt wenn alle Teile da sind

Jeps, Reinhard. Gerade bei Etappenbausätzen sollte man manchmal mehr Geduld walten lassen Pfeffer . Das hab ich nun auch berücksichtigt, indem ich die Kielsegmente noch nicht miteinander verbunden habe.

So liebes Wolfsrudel, nun geht es weiter.

Die Ausgaben 12-15 wurden verbaut. Auch hier hab ich wieder auf die altbewährte Legowinkelverleimmethode zurückgegriffen. Wie immer, wurden sämtliche Rußränder mit einer Schlüsselfeile entfernt.







Alle Kielteile wurden noch nicht miteinander verleimt. Das hat den riesengroßen Vorteil, die Einzelspanten rechtwinklig auf einer ebenen Arbeitsplatte auszurichten. Die Vorgehensweise in der Bauanleitung ist für Anfänger eher nachteilig, da die leicht empfindlichen Hohlspanten auf der Steuerbordseite unnötig belastet werden und dadurch sogar brechen könnten. Außerdem kann man die zu verklebenden Spanten nicht mehr gut am Kiel ausrichten.

Hier mal das bisherige Bauergebnis:





Abschließend noch Detailaufnahmen des im Originalbausatz NICHT enthaltenen Bugtorpedoraums. Wie man sehen kann, passen die Bauteile 1:1 hervorragend mit den Originalreilen zusammen. Ich vermute, dass es beim Verbauen der folgenden Amati-Bauteile kaum zu nennenswerten Problemen kommen dürfte. Aber man soll ja bekanntlich den Tag nicht vor dem Abend loben  sunny







Nun heißt es wieder warten auf die nächste Lieferung, wo die Verbindung der Steuerbord- und Backbordseite mittels Schrauben im Zentrum stehen wird. Bis dahin werde ich mich um eine Helling. kümmern. Näheres dazu demnächst. Euch bis dahin eine gute Zeit! Ahoi  Kaffeetrinker 
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : konzentriert und motiviert

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von providereMS62 am Mo 14 Apr 2014, 12:43

Hallo Christian,

ich freue mich immer wieder von Neuem und kann mir ein (positiv gesinntes) Schmunzeln nicht verkneifen, wenn ich die Legosteine im Einsatz sehe!

Wenn man deine Baufortschritte mit den modifizierten Bauteilen sieht, kann man kaum erwarten bis es wieder weiter geht. Es freut mich auch, dass die modifizierten Bauteile so optimal mit denen des Bausatzes harmonieren. Ich kann dir zu deiner Entscheidung nur nochmal gratulieren, einen Fehler hast du damit bisher auf jeden Fall nicht gemacht!

Also, bis dahin und "denn man tau"!
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Darwins Beagle am Mo 14 Apr 2014, 17:40

providereMS62 schrieb: einen Fehler hast du damit bisher auf jeden Fall nicht gemacht!
Also, bis dahin und "denn man tau"!

Hi Michael,

vielen Dank. Ich denke auch das es die richtige Entscheidung war, den Torpedoraum zu bauen. Zu deiner norddeutschen Redewendung musste ich erstmal recherchieren Very Happy 

"Dann man tau" ist grob übersetzt eine freundliche Aufforderung, etwas zu tun. Sie können diese hören, wenn jemand Sie bittet, mitzuhelfen oder Sie dazu einlädt, etwas gemeinsam zu unternehmen. Eine hochdeutsche Entsprechung von "Dann man tau" ist in etwa die Redensart "Dann mal los". Hierbei fällt vor allem der Unterschied zwischen "man" und "mal" und auch zwischen "los" und "tau" auf."

In diesem Sinne, Michael  Cool .
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : konzentriert und motiviert

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Gast am Mo 14 Apr 2014, 20:19

...na, das hat doch "Gesicht"- Christian.
Gruß Thomas

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von providereMS62 am Di 15 Apr 2014, 09:29

Schöne Ostern wünsche ich dir noch!  Winker 2
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Highlander am Mi 16 Apr 2014, 16:50

Hallo Christian Winker Hello  Toll sieht dein Boot schon aus, klasse Arbeit. Denke mal die Mühe hat sich gelohnt bzw wird sich lohnen  und alles weitere wird sich zeigen. Hut ab zu deinen Mut und weiterhin viel Erfolg.
Gruß Ralf
avatar
Highlander
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von ClydeBarow am Mi 16 Apr 2014, 17:18

Hallo Christan
Man kann schon erahnen was es wird  2 Daumen
Ich hoffe das ich in 3-4 Monaten noch das Abo
abschließen kann.
avatar
ClydeBarow
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Darwins Beagle am Do 17 Apr 2014, 19:34

Vielen Dank für eure Beiträge,

@ Thomas: danke für dein sprichwörtliches Kompliment Gentleman 

@ Michael: dir und allen anderen wünsche ich ebenfalls frohe Ostern! Willkommen 

@ Ralf: auch dir danke für deine Worte. Da die Torpedosektion ja quasi auch ein Bausatz ist, hoffe ich auf gutes Gelingen. Das wird schon passen.2 Daumen 

ClydeBarow schrieb: Ich hoffe das ich in 3-4 Monaten noch das Abo
abschließen kann.

Hi Ralf,

ich möchte dir jetzt keine Angst machen .Aber ich hab anfang Januar bei der Internationalen Presse angerufen (Vertrieb Hachette) Telefon und gefragt, ob ich das U 96 Abo NACH dem Ende des Black Pearl Abos (im Juli 2014) abonnieren kann. Die freundliche Frau am Telefon meinte, der Abschluss eines Abos sei nur in den ersten sechs Monaten möglich, danach nicht mehr. Bei der Black Pearl konnte man nach einer Weile auch kein Abo mehr abschließen. Ich rate dir, dich lieber nochmal zu erkundigen. Meine Angaben sind natürlich ohne Gewähr.

Euch allen Frohe Ostern!!!! Essen 1   Prost   Kaffeetrinker 
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : konzentriert und motiviert

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von ClydeBarow am Fr 18 Apr 2014, 13:40

Hallo Christian
Danke für die Info ich werd am Dienstag mal da anrufen und mich schlau machen.
avatar
ClydeBarow
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Darwins Beagle am Sa 17 Mai 2014, 15:19

Hallo Leute,

lange habe ich nichts von mir hören lassen. Die letzten Wochen war einfach zu viel los und ich bin kaum ans Bauen gekommen. Nun geht es aber auch hier weiter.

Zunächst suchte ich ein geeignetes Brett für eine Helling. Im Keller wurde ich fündig. Wofür man Teile alter Ehebetten noch verwenden kann  Wink Seht selbst:

Zuerst wurde mit Bleistift und mit Hilfe einer langen Leiste eine Mittelinie aufgezeichnet:





Anschließend legte ich die bereits miteinander verleimte Steuerbordseite und die unverleimten Segmente der Backbordseite nebeneinander, um zu sehen ob alles seine Richtigkeit hat:



Im Baumarkt kaufte ich zwei Packungen billiger Metallwinkel. Tipp: Man sollte die "Winkel" niemals als Winkelmaß zur Ausrichtung der Spanten gebrauchen, da die Rechtwinkligkeit doch sehr zu wünschen übrig lässt (sieht man an späteren Bildern genauer). Meine Empfehlung: LEGO Steine  Pfeffer



Im Supermarkt gab´s Fußball Sammelkarten aus Plastik, die zusätzlich in Folie eingepackt sind. Sehr sinnvoll. Die Verpackung zweckentfremdete ich als Klebeunterlage für die Verbindung zweier Segmente.



Zum Montieren der Winkel nahm ich zwei Holzplattenreste der Rumpfsektionen und klemmte sie, mit einem Winkel an jeder Seite, mittels einer Klemme fest. Mit einer Ahle markierte ich dann exakt die Mitte der Bohrlöcher. Dies hat folgenden Hintergrund: setzt man die Schraube nicht genau in der Mitte, so wird der Winkel um einige Millimeter verschoben, was dazu führt, dass die Winkel nicht mehr eng am Rumpf anliegen und man etwas dazwischenklemmen muss.



Außerdem markierte ich die Position der Winkel mit Bleistift um die richtige Position kontrollieren zu können.



Dann müssen eigentlich nur noch alle Winkel an ihrem Bestimmungsort festgeschraubt werden. Ich habe darauf geachtet, dass ich das Boot auch Kieloben in die Helling setzen kann. Dabei muss man auf die Querstreben achten und die Winkel entsprechend ihrer Länge auswählen. Wenn die Winkel zu lang sind (oder an der falschen Stelle positioniert), stoßen die Querstreben gegen die Winkel und das Boot passt nicht mehr rein.





Erste Rumpfhälfte passt:



Anschließenmd wurden nach und nach, Abend für Abend, die einzelnen Segmente mit der Steuerbordseite verleimt. Hierbei ist darauf zu achten, dass sich die Kielsegmente nicht durch das Festklemmen verschieben. Einige Millimeter Ungenauigkeit könnten sich später evtl. böse rächen. Sämtliche Teile, auch die Teile des Zurüstkits der offenen Torpedosektion, passten haargenau.



Und so sieht der bisherige Bauzustand aus. So langsam kann man wunderbar die Form erahnen.







Hier ein Blick auf die offene Torpedosektion:



Alles schnurgerade entlang der Mittelinie.



So, das war´s erstmal. Nun mal wieder warten auf ide Plasteteile. Wow.

Wie viele andere auch, so plane ich, die Wassereinlässe zu öffnen (komischerweise sind die beim gezeigte Modell auf der Hachette Homepage auch offen...zumindest scheint es so...oder sie sind schwarz angemalt). ich habe schon einige Überlegungen angestellt. Vielleicht übernehme ich eine Idee aus dem historischen Schiffsmodellbau. Dort werden nämlich auf die unteren Decks, hinter die Kanonenrohrattrappen, einfach schwarze Leisten geklebt. um eine Tiefenwirkung zu erzielen, müsste man dafür natürlich ein bisschen von dem Spant wegnehmen. Auf der anderen seite, ist die Auflage- und Klebefläche für das Plastikteil eigentlich groß genug. Warten wir´s ab.

Die Innenverkleidung der Bugtorpedosektion ist ebenfalls schon bestellt. Bin schon auf die weiteren Arbeiten gespannt (vor allem die Farbgebung dürfte für mich noch eine Herausforderung werden, da keine Erfahrung). Eigentlich hätte ich Lust darauf, das ganze Modell etwas älter aussehen zu lassen. dafür muss ich aber noch recherchieren.

Wer Tipps zum Anmalern hat (Rostspuren, brushen...keine Ahnung wie die anderen Fachbegriffe heißen): Immer her damit. Ihr könnt gerne eure Tipps in meinen Baubericht schreiben ich sage schonmal danke im Voraus  Foreenmusketier 













avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : konzentriert und motiviert

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Wolfgang am Sa 17 Mai 2014, 16:08

Schöne Baufortschritte Christian  Cool 
Dein Hinweis auf die Rechtwinkligkeit der Stuhlwinkel kann ich nur unterstreichen:
Verwendung als Halterung: ja; als Richtmaß auf keinen Fall.
Übrigens: den Bau der Helling habe ich noch vor mir.
avatar
Wolfgang
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Der Rentner am Sa 17 Mai 2014, 16:19

Cool 

Ich bin auch bald soweit......  Pfeffer 
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von ClydeBarow am Sa 17 Mai 2014, 19:16

Winker Hello  Christian
Wofür doch ein altes Bett nicht alles gut ist  Very Happy 
Sieht gut aus bis jetzt.Es gibt auch die ersten
Bauteile für den Torpedoraum schon gesehn?
Die Winkel hab ich auch die kannste wirklich nur für so
etwas gebrauchen.
avatar
ClydeBarow
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Darwins Beagle am So 18 Mai 2014, 10:41

Hi Leute,

dankeschön.

ClydeBarow schrieb:Es gibt auch die ersten
Bauteile für den Torpedoraum schon gesehn?

Jeps, Ralf. Hab ich schon geordert. Wie gesagt, ich muss mir mal Gedanken über die Farbgebung des Modells machen. Gerade was die Inneneinrichtung angeht bin ich mir noch nicht sicher, wo es langgehen soll. Auf den Amati-Bildern sind ja bspw. die Wände beige. Ich hätte eher erwartet, sie sind grau o.ä. Hat jemand Fotos aus dem Innern eines U-Bootes?  Winker 2 
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : konzentriert und motiviert

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Wolfgang am So 18 Mai 2014, 11:05

Hallo Christian,
schau mal hier:
Code:
http://www.u-boot-archiv.de/dieboote/farben_maerz_1940.html
avatar
Wolfgang
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von ClydeBarow am So 18 Mai 2014, 11:24

Winker Hello  Christian
Wolfgang war schneller mit dem Link  Very Happy 
Hab jetzt auch das Abo ich beginne aber mit
Ausgabe 4  sunny 
avatar
ClydeBarow
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Highlander am So 18 Mai 2014, 18:04

Hallo Christian. Tolle Arbeit und Tipps. Zum Thema Rost. Ich nehme ein Stück Eisen lege es in ein Glaß und gieße Essig da zu . Nach einer weile rostet es, wenn sich genug Rost gebildet har krate ich ihn ab filter den Essig durch einen Kaffefilter und mahle nach dem trocknen den Rost in einem Mörser. Mit dem Roststaub erziehle ich recht schöne Ergebnisse. Hoffe konnte dir da mit helfen Gruß vom Highlander,
avatar
Highlander
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von SibirianTiger am So 18 Mai 2014, 21:25

Hi Chris, mein Rost is ne Freischnauze Mischung zwischen folgenden Farben: Revell Rost Aqua und n Schuß Kupfer von Citadell, beides miteinander mischen und via Drybrush auftragen. Ich geb dir den Tipp es erst mal in Tropfenform zu testen, ich nehm meißt 4 Tropfen Revell Rost und ein Tropfen Kupfer von Citadell. Du solltest für dich die Mischung so machen wie du sie haben willst und erstmal die Varianten solang testen und rumeperiementieren bis du die für dich passende Mischung hast.
avatar
SibirianTiger
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von providereMS62 am Mo 19 Mai 2014, 18:04

Tolle Erklärung, Bebilderung und Umsetzung...einfach Topp! Mehr ist hier nicht zu sagen!!!  
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Darwins Beagle am Mi 21 Mai 2014, 16:25

Wow, Leute!

Herzlichen Dank für die hilfreichen Tipps, Links und Tricks Foreenmusketier . Ihr seid klasse!!! Freundschaft 
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : konzentriert und motiviert

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten