Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Frank Kelle am Sa 09 Mai 2009, 15:22

Hallo zusammen!
DEN konnte ich euch nicht vorenthalten... Nachdem er mir ein paar Tage auf den "Zwirn" ging, daß er eine große Styroporplatte suchte, machte ich mir Gedanken. Dann sollte ich ne Zeichnung ausdrucken - und mir wurde es etwas klarer... HEUTE machte der Flieger seinen ersten Einsatz.
Gestern freihand die Konturen aufgemalt auf das Styropor, ausgeschnitten und geraspelt. Dann der Antrieb von einem Ihm längst "erlegten" Billig-RC-Flugzeug drunter und.....

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn P137

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn P237

Das "Ding" flog wie "Nachbars Katze"!! Schnell, aber schlecht steuerbar (war das Spender-Flugzeug auch). DA will er noch weiter bauen, ich schau extra nur zu... Aber Spass - Spass hat es auf jeden Fall schon mal gemacht!!!
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Gast am Sa 09 Mai 2009, 15:41

Das Katzentribunal wartet schon auf Dich, Frank! Twisted Evil
"....Flog wie Nachbar`s Katze....."
Da sind einige Jahre täglich 20 Mäuse fangen locker drin.... Wink
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Frank Kelle am Sa 09 Mai 2009, 15:46

Very Happy Meine beiden haben es ja nicht gelesen... Very Happy
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von *tauchteuferl* am Sa 09 Mai 2009, 16:06

klasse frank Wie geil
*tauchteuferl*
*tauchteuferl*
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Gast am Sa 09 Mai 2009, 16:19

wink1 Frank,

bei mir fliegt auch jede Styroporplatte, wenn der
Wind nur stark genug ist, auch ohne Motor.

Dennoch, Hut ab vor die Ideen Deines Sohnes. Auf
so was muss man erst einmal kommen.

Bitte weiter berichten ...

Gruß


Marian



.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Gast am Sa 09 Mai 2009, 16:34

Ich find das beste daran: Es fliegt!

Weiter so Bravo
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Frank Kelle am Sa 09 Mai 2009, 17:03

Euer Wunsch ist mein Befehl...

DAS waren die Anfänge...

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn P010

Das MUSS doch festzumachen sein (die Kabel am Motor gehen ab)

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn P138

Test Test - "NIMM DIE KAMERA WEG!!""

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn P238
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Kelles Kleener am Sa 09 Mai 2009, 18:04

Soo. Nachdem mein Vater ohne mich vorher zu fragen Bilder gemacht hat..
...
Können wir das ganze ja auch mit einem kompletten Baubericht abrunden.

Zuerst ein wenig Hintergrund über das Vorbild:
Die F-19 hat nie existiert. Sämtliche Vorlagen und Zeichnungen sind aus Studien und vereinzelten Prototypen entstanden, besonders allerdings das C-64 und Amiga Spiel Project Stealth Fighter.
Aus dem nie gebauten Modell entstand kurze Zeit später auch ein 1 zu weisnichwas Modell von Revell, das mir allerdings zu klein ist (Habs mal gebaut, nicht viel Spass bei gehabt. Ist nicht so meine Sache).
Ausserdem wurden die Entwürfe und die Ergebnisse der Tests schliesslich in den tatsächlichen Stealth Bombern, der B-2 und der F-117 in die Realität übernommen. Diese beiden sehen allerdings nicht so schön aus wie das runde Designer- Flugzeug F-19.
Die F-19 A, wie sie auf der Zeichnung genannt wird, ist dann der tatsächliche Air-Force Entwurf mit etwas längeren Deltaflügeln und anderem Leitwerk.

Die Basis ist eine 1qm große, etwa 15cm dicke Styroporplatte... gibt´s im Baumarkt vermutlich als Dämmmaterial, ich hab´s vom Dachboden meines Onkels.
Ehemalige Softair-Zielscheibe.. daher die bunten Kügelchen am Bauch des Flugzeugs! : D
Nach besagtem Ausdrucken der Zeichnung ging es dann ans Anzeichnen an die Platte.. gar nicht so schwer, wenn man den Maßstab bedenkt.
Das tatsächliche Aussägen wurde mit einem 40cm Küchenmesser erledigt, nur Einstechen, kein Sägen um die Platte nicht zu sehr zu belasten.

Da sah das Modell doch schon wie eines aus, der erste Testflug zeigte aber, das es trotzdem wie ein Stein zu Boden sank.
Also, Edding raus (damit lassen sich die Zeichnungen am Besten auf das Styro übertragen, Kugelschreiber oder Fineliner reissen da nur unnötig) und die Stromlinienform anzeichnen.
Wieder das Messer gezückt.. vorsichtig die Flügel ansägen, denn die sind nicht grade (die Spitzen der Flügel zeigen nach unten, wie die Flügel einer Möve etwa), von der anderen Seite das gleiche.. dort kann man dann etwas härter vorgehen, da muss richtig Material weg.
Auch sollten alle Kanten etwas schräg abgesägt werden, um etwas Auftrieb zu erzeugen.
Hinten hab ich dann den Triebwerks-Slot ausgehöhlt und auf der anderen Seite abgeschrägt..
Siehe da, sie fliegt, wenn auch nicht weit...
Hmm.. der originale Entwurf im Kopf sah ja vor, da einfach Plastikflaschen mit Wasser dranzuhängen und die mit Luft vollzupumpen... aber warte mal, ich hatte da doch von der Inter noch...
Zack, das Flugzeug von der Intermodellbau 2007 rausgeholt, die Steuereinheit und die Propeller rausgebaut und mit entsprechenden Aushöhlungen in das Modell einverleibt (Siehe Bild 2)
Leider halten die dort gezeigten Isolierklebestreifen nicht, also wurden diese später dank meines Großonkels gegen Doppelseitiges Klebeband ausgetauscht. (Siehe Bild 4... Kommentar Frank: "Das war meine letzte Rolle! T___T")
Die Propeller waren am vorherigen Modell allerdings vorne angebaut...
Ergo drehte sich das S-- ding im Kreis und knallte zu Boden.
Durch den Großonkel wurde auch dieses Problem gelöst, indem die Gleichstrom-Motoren umgepolt wurden.
Jetzt fliegt`s richtig rum.. aber der Start will noch nicht recht gelingen.

Lange Rede, kurzer Sinn, was noch nicht gezeigt wurde ist das Leitwerk, Seitenruder und Triebwerksschächte jetzt drangeklebt wurden.
Als nächstes kommt dann die Pilotenkanzel (Mal sehen, wer da drin mitfliegt), der Lack (denn Tarnkappenbomber sollten ja nicht weiß sein) und die Aufschriften der USAF.
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Gast am Sa 09 Mai 2009, 18:27

Hallo Tobias, gibbet den Bericht auch als Hörbuch??? affraid

ja ja, ganz der Papa mit wenig Worten viel sagen Roofl

aber im ernst, schön beschrieben was du da macht und weiterhin viel Erfolg
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Frank Kelle am Sa 09 Mai 2009, 18:28

Bilder kommen Mike, habe gerade welche gemacht! Das war ja SO nicht geplant!
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Gast am Sa 09 Mai 2009, 18:32

Tja Frank, unsere Kinder überaschen uns immer wieder!!! Twisted Evil
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Kelles Kleener am Sa 09 Mai 2009, 18:44

Neue Bilder:

Bomber mit Tarnendem Untergrund..
Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn P140

Triebwerk:
Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn P240

Von der Seite:
Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn P330

Unterseite mit neuer Verkabelung:
Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn P421
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von kaewwantha am Sa 09 Mai 2009, 18:53

Hallo Tobias,
das ist eine tolle Idee. Sieht nicht schlecht aus.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von *tauchteuferl* am Sa 09 Mai 2009, 19:16

die idee ist klasse

hab so mal eine p51 mustang (auch rc) gebaut ..

besser gehts mit den styrodurplatten die sind nicht so grobkörnig wie die styropor ..und lassen sich super verarbeiten

bin gespannt wie es weitergeht
*tauchteuferl*
*tauchteuferl*
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Kelles Kleener am Sa 09 Mai 2009, 19:19

*tauchteuferl* schrieb:die idee ist klasse

hab so mal eine p51 mustang (auch rc) gebaut ..

besser gehts mit den styrodurplatten die sind nicht so grobkörnig wie die styropor ..und lassen sich super verarbeiten

bin gespannt wie es weitergeht

Styrodur ist für sowas ja auch eher geeignet, aber ich hatte eben nur Styropor da.
Hatte schon überlegt ob ich das irgendwie Spachteln oder mit Füllschaum bearbeiten kann, ohne das es zu schwer wird... die Kanten sind einfach unschön.

Wenn ich mal Langeweile und nen Motor hab, kann ich mich ja mal an Yukikaze versuchen:
Code:
 http://www.dzetaplus.com/image/dzeta-rt-yukikaze.jpg
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von *tauchteuferl* am Sa 09 Mai 2009, 19:34

ne spachteln hat da keinen sinn das einzige was ordentlich geht ist schneiden mit einem heissen draht zumindest hab ich die erfahrung beim schneiden von tragflächen gemacht Bastler
*tauchteuferl*
*tauchteuferl*
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von John-H. am Sa 09 Mai 2009, 19:41

Hallo Tobias, nicht schlecht was du hier zeigst! Very Happy
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Kelles Kleener am Sa 09 Mai 2009, 20:00

Grade ein weiterer Startversuch... meine Wurftechnik ist nicht vom Feinsten (Vorallem da man das armdicke Modell nicht einfach packen kann) und die Motoren erzeugen scheinbar nicht genug Schub.
Dafür sind jetzt diese verdammten Isolierungen festgemacht.. diese öffneten sich regelmäßig und brachten besagte Maschinen zum stehen.
Aber es zeigt sich der Vorteil von Styropor.. es kann zu Boden gehen, so oft es will, das dauert bis da erstmal irgendwelche Risse entstehen. ^^
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Kelles Kleener am Sa 09 Mai 2009, 20:03

*tauchteuferl* schrieb:ne spachteln hat da keinen sinn das einzige was ordentlich geht ist schneiden mit einem heissen draht zumindest hab ich die erfahrung beim schneiden von tragflächen gemacht Bastler

Hab ich der Mutter auch gesagt, die war allerdings dagegen weil das eben ziemlich stinkt und ihre Wäsche draußen hang.. Naja.
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Kelles Kleener am Sa 09 Mai 2009, 20:53

Grade wurde noch eine M61 Minigun eingebaut, zwar nicht an einem Originalen Platz, aber tatsächliche Bilder existieren von dem Flugzeug ja nicht..
Neue Bilder folgen dann aber erst morgen, reicht jetzt erstmal.
Kelles Kleener
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Gast am So 10 Mai 2009, 10:47

Pendragon schrieb:na endlich mal ein vernünftig gebautes Modell aus dem Hause Kelle
schau genau hin Frank,kannst noch was lernen von deinem Sohn Twisted Evil

tja, da hängt die Latte jetzt aber sehr hoch Frank, wenn das schon unserem Drachen auffällt Very Happy

Mach so weiter Tobias!!! Very Happy
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn Empty Re: Styropor - Selbstbauflieger von meinem Sohn

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten