Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Mein HO-Fahrzeugpool

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von lok1414 am Di 28 Feb 2017, 19:24

Andere feiern die kommende "fleischlose Zeit", als "Grünzeug-Esser" gönne ich mir etwas zum Hobby:

... Roco E71 33






Die Lok E77 28 steht im Lokschuppen vom "Bw Berlin Anhalter Bf" (Verkehrs-Museum).

(Ein bessere Bild war nicht möglich, da die Exponate stehen "wie Sprotten in der Büchse".)
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von maxl am Di 28 Feb 2017, 21:58

Bei dieser E-Lok werde sogar ich als Dampflokfanatiker schwach, Wolfgang! Ein absolutes Spitzenmodell! Gratulation! Kann es sein, dass ich diese Lokomotive auch in Koblenz-Lützel gesehen habe?
Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von maxl am Di 28 Feb 2017, 22:06

Nachtrag: Nee - es war die E16:





Naja - grün ist sie auch... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von lok1414 am Sa 11 März 2017, 21:01

Heute kam ein "neuer" Dampfer in den 01er-Pool ...

... eine "Roco-Flei" BR 01 (ex Fleischmann 01 220) ...
Wie das Auge des Fachmanns schnell entdeckt ruht der Fleischmann-Neubaukessel, oder wie die DB dazu sagt "Hochleistungskessel", auf einem Roco 01er-Fahrwerk. Ein netter und gelungener Umbau. Noch ein paar Rohrleitungen (von Roco) unter das Führerhaus und die Umläufe ... und dann einen 2'2'T32-Tender dran. Muß mal in der Literatur nach einer geeigneten Betriebs-Nummer suchen





avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von Sturmpionier am Sa 11 März 2017, 22:25

, Einen Daumen Einen Daumen


,,Fastzinierend,,

.
avatar
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : da muß ich erst meine Frau fragen

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von steef derosas am So 12 März 2017, 00:17

hallo Wolfgang

der rahmen und triebwerk geben der hochleistungskessel das was sie bekommen soll. Sie scheint jetzt viel machtiger im vergleich zur ihre urschrungs-ausführung mit flm rahmen. Die Roco-01 hatte damals schon der barrenrahmen ausgebildet, was deine lok noch gefälliger macht. Ein hint habe ich noch: alle neukessel-01er hatten 1000-er laufräder im vorderen drehgestel. mir scheint das deine lok die 850-er hat, was nur die altbaukesselloks hatten. Ist nur ein hint: wink 1 :
Für loknummern, sehe mal aufs netz unter Albert Gieseler. Da findest du alle nummern der nk-01er
Eine nk 01 mit 32kbm-tender ist mir nicht bekannt, aber es könnte natürlich kurtzfristich mal vorgekommen sein
avatar
steef derosas
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Oke

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von Bastlerfuzzy am So 12 März 2017, 15:02

Hallo Wolfgang,

Deine Neubaukessel 01 mit Roco Fahrwerk sieht sehr gut aus, passt prima. Wenn Du sie noch aufpeppst, macht es doppelt Freude.
Ich habe das mit meinen Modell ebenfalls gemacht, dabei aber das Fahrwerk belassen. Sieh mal:
http://www.der-lustige-modellbauer.com/t4952-neubaukessel-br-01-der-db
Ist es dies noch der Fleischmann Tender?

Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von lok1414 am So 12 März 2017, 17:48

@Stefan: Deinen Hint (Hinweis) nehme ich gerne auf. 1.000er-Vorlaufräder werde ich sicherlich noch irgendwo in einer Kiste haben. Und ja, beim "Albert Gieseler" suche ich nach einer geeigneten Betriebs-Nummer.

@Dietmar: Die 01 167 von Fleischmann (habe ich noch im Originalzustand), die soll bleiben wie sie ist, denn die hat ja schon ein feineres Gestänge. Die 01 220 hat mich irgendwie gereizt - alt und neu zu kombinieren. Die fehlenden Rohrleitungen unter dem Führerhaus und Umläufe werde ich mir bei MEM in München/bzw. Detmold (meiner alten Heimat) noch besorgen, da sie mir "unter herum" etwas zu nackig aussieht.

Dem zu hohen Fleischmann-Tender werde ich ein anderes, kleineres Gehäuse verpassen ... ein T34-Gehäuse mit Rollenlager von Piko oder Revell wird es werden. Dann ist auch die Silhouette gefälliger ...



PS:
Im Moment bastele ich mal wieder an einer neuen Mehrsystem-Elok.
Die 216 010 (Version 1.0 und 2.0) sind in der Lackiererei.
Bei der umgebauten 120 005 muß ich mir noch die richtige Farbe beschaffen.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von Jürgen(S) am So 12 März 2017, 19:51

216 010 -hört sich gut an - also weiter schauen
mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von GregMic am Mo 13 März 2017, 04:47

Hallo Wolfgang

Unserem Modellbahnfreund Dietmar gebe ich Recht. Eine 01HK mit einem 2'2'T32 hat es wohl nicht gegeben und auch die Vorlaufachsen hatten 1.000mm Durchmesser. Was das Tendergehäuse betrifft: Ich denke, daß Du gewaltige Schwierigkeiten bekommen wirst, wenn Du das in 1:85 gehaltene Fleischmann-Tendergehäuse gegen ein Gehäuse in 1:87 tauschen willst. Das Problem sehe ich im Chassis. Da wirst Du gut 2 bis 3mm herunterhobeln müssen. Und dann stellt sich die weitere Frage, ob der alte Fleischmann-Motor überhaupt niedrig genug ist, um unter ein maßstabsgerechteres Tendergehäuse zu passen. Ich wollte in naher Zukunft einen neuen Beitrag zu einem im Modellbau recht stiefmütterlich behandelten Tender bringen, aber bringe hier kurz zwei Vorabphotos meiner 01 187:

Zuerst im originalen Zustand ab Fleischmann




und zum zweiten teilumgebaut, wobei sehr interessant der Unterschied zwischen der ersten Laufachse mit 850mm Laufraddurchmesser und der zweiten Laufachse mit 1.000mm Laufraddurchmesser gut zu erkennen ist. Entgegen deiner Kupplung zwischen einer 01HK mit dem 2'2'T32 sind eine handvoll 01HK tatsächlich mit dem Kurztender gelaufen. Unter anderem meine zukünftige 01 187



Gruß, Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von lok1414 am Mo 13 März 2017, 10:06

Hi Gregor,
Danke für die Hinweise.
Ok,ok, den T32 an einer 01HK habe ich mir abgeschminkt ... war ja auch nur so ein Gedanke um nicht ein "gewöhnliches" Modell zu haben.
Deine Warnung bezüglich der Größe des Tenders hatte mich neugierig gemacht. Also Fleischmann-Tendergehäuse runter und .... Oh, staun, darunter ist ein "T26"-Fahrwerk mit entsprechend niedrigem Ballast-Gewicht. Ein Piko/Revell-Gehäuse würde - mit kleinen Modifikationen an den Haltenasen - darüber passen, doch ein T26-Fahrwerk brauche ich noch an einer anderen Baustelle. Einen anderen T34-Tender habe ich noch übrig, den werde ich vorläufig mit der 01 220 kuppeln.
Um doch noch ein "außer-gewöhnliches" Modell zu haben, erlaube ich mir deinen Gedanken von der Kombination 01HK + T30 aufzugreifen. An die Kombination hatte ich gar nicht mehr gedacht. Doch jetzt ist es wieder da:  Das waren DIE 01HK-Loks, die einen Umlauf nach Enschde/Hengelo hatten, da dort nur kurze Drehscheiben waren. Stefan hatte ja vor längerer Zeit eine Motorisierung eines Revell-T30 vorgestellt.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von GregMic am Mo 13 März 2017, 15:10

Hallo Wolfgang

Die 01HK mit Kurztender ist nicht nur nach Enschede gefahren. Man ist ja jedesmal nach Exoten suchend und dann fündig vor lauter Glück so trottelig und speichert nicht gleich den ganzen Roman ab, will schreiben: Seinerzeit war ein Beitrag im HiFo des DSO. Da ging es um "meine" 01 187. Auf dem Weg von - ich glaube - Osnabrück zumindest über Münster nach Dortmund HBF hatten die 01HK ebenfalls den Kurztender, weil sie in irgend einem BW in Dortmund wendend ebenfalls nur auf einer kürzeren Drehscheibe drehen konnten. Ja, und was die Motorisierung des 2'2T30-Tenders anbelangt, da bin auch ich einen nicht gerade üblichen Weg gegangen. Aber das zu einem späteren Zeitpunkt in einem neuen Beitrag, denn ich habe mir eine kleine 2'2T30-Tender-Flotte zugelegt und denke, daß das einen eigenen kleinen Beitrag wert sein sollte.

Gruß, Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von gronauer am Mo 13 März 2017, 15:51

Hallo Gregor+Wolfgang!

Ich lese mehrfach Enschede als Ziel der 01.
Seid Ihr da sicher?
Lok-Wendebahnhof Hengelo, über Osnabrück-Rheine-Bentheim ist o.k. für Züge in Ri A-dam oder H.v. Holland.
Aber Enschede?
Was sollte das denn für ein Zuglauf gewesen sein?

Von Münster über Burgsteinfurt - Gronau nach Enschede fuhren zwar eine Zeit lang Eilzüge, bestehend aus 2 KW nach Amsterdam, aber die Züge bespannte in der Regel eine 03.
Eine 01 habe ich vor den Zügen nicht gesehen.

Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von lok1414 am Di 14 März 2017, 09:38

...mal etwas zwischendurch, meine kleine Sammlung der V160er-Familie und der V200er-Familie ...



Die 218 und die V167 fehlen auf dem Foto ... mangels Platz (!), da muß ich
die Amis wohl ausquartieren. Auf die V169 warte ich, das Liliput-Modell ist mir derzeit einfach zu teuer.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von Frank Kelle am Di 14 März 2017, 09:41

Da fehlt die V300 in Krauss/Maffei Lackierung Very Happy
Aber wohltuend keine Blau/beige Maschine...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von lok1414 am Di 14 März 2017, 10:29

@Frank: Dieselloks MÜSSEN "altrot" (bordeauxrot) sein ... !!! Pfeffer

Oh, was habe ich da denn für´n Blödsinn als Bezeichnungen geschrieben ...
... eine V232 001? ... nee, nee, muß V320 001 heißen und die V230 001 muß als V300 001 bezeichnet sein ....
...mir fehlt ´ne gute Tasse Kaffee ...!
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von GregMic am Di 14 März 2017, 14:52

Zu Manfred's Einwand Enschede betreffend:
Zugegebenermaßen schrieb ich fleißig "Enschede" mit. Das einzige, was ich jetzt spontan der mir vorliegenden Literatur angeben kann, ist, daß Rheiner Loks der Baureihe 01, 03 und 41 bis Oldenzaal fuhren. Maschinen der Baureihe 03 fuhren Personenzüge über Gronau, Enschede bis nach Hengelo. Jetzt ist aber eine gewisse Verwirrung meinerseits vorhanden, weil in einem älteren Beitrag im HiFo des DSO folgendes zu lesen war, daß Lokomotiven der Baureihe 01 und 03 im Sommer 1951 bis Hengelo kamen und die 20m-Drehscheibe in Hengelo zumindest bis 1964 abgerissen wurde und die 20m-Drehscheibe in Oldenzaal länger überlebte. Auf alle Fälle sollen 03er zwischen 1959 und 1964 mit dem 2'2T30 über Gronau, Enschede bis nach Hengelo und zurück unterwegs gewesen sein. Dabei konnte ich dem mittlerweile über 9 Jahre altem Beitrag interessante Zugläufe entnehmen (ich schreibe die Bahnhöfe in der Kurzschrift wie angegeben):

15.9.1958 50 170 von OsH Lz 93036 Oldenz 84985 Osn V Sdl
25.08.60 41 213 OsH 626 Rhn Lz Oldenz 4881 OsH
05.06.1961 41 202 OsH 80662 Oldenz Lz Benth Lv 623 Rhn 9527/29 OsV Lz OsH
12.06.1961 41 224 OsH 80662 Oldenz ? OsH
05.07.1961 03 111 OsH Sz OsH 192 Oldenz Lz 18667 Rhn 16700 K-Bbf Lz 18515 OsH
20.07.1961 01 133 OsH 80662 Oldenz Lz 9891 Benth Lv 623 Rhn 9527 Ibbenb 9529 OsR
07.08.1961 01 197 OsH 292 Benth Lz Rhn Lz Oldenz Nz 191 OsH F
26.08.1961 01 1074 OsH 292 Benth Lz Rhn Lz Oldenz Nz 171 OsH
18.09.1961 41 254 OsH 80662 Oldenz Lz 9891 Benth Lv 623 Rhn 9527 Ibbenb 9529 OsR 53 63
19.09.1961 01 1088 OsH 2504 Rhn Lz Oldenz 271 OsH 51 11
16.05.1962 50 056 OsH 83500 Oldenz 23929 Benth 93013 Rhn R Lz 18810 Benth 5055 OsR
16.05.1962 50 185 OsH 83502 Oldenz Lz Rhn Lz OsH
02.07.1962 41 241 OsH Vz 172 Oldenz Lz Benth Lz 93923OsH
10.07.1962 01 1058 OsH 292 Oldenz Lz 9891 Benth 5057 Rhn R 2547 OsH 3 7
06.02.1963 01 181 Osn 192 Oldenz Lz Rhn
05.08.1963 41 097 Osn Nz 172 Oldenz Lz Osn
31.01.1964 41 048 OsH 81038 Oldenz 93927 Lz OsH Sdl 6
04.01.1967 23 095 OsH 172 Oldenz 18725 OsH
12.01.1968 01 1097 OsH 392 Oldenz 18697 Rhn Fg 18699 OsH
31.05.1968 042 356 OsH 80660 Oldenz Lz 18253 OsH
02.02.1969 212 152 OsH 81035 Oldenz 18147 OsH Sdl
04.08.1970 042 347 OsH 62168 Oldenz Lz 77153 OsH

Soweit der Abzug, wie o.g. Text der in Oldenzaal wendenden Osnabrücker Lokführer vom Forumsmitglied des HiFo im DSO Ronald Krug (ich hoffe, den netten Menschen angeben zu dürfen) aufgeschrieben wurde. Ich habe den Wochentag und die Uhrzeiten des einzelnen Schichtendes weg gelassen. Alles andere mit eventuellen Schreibfehlern und Kürzeln wie mir vorliegend.

Und jetzt versuche einmal als reiner Modelleisenbahner (damit meine ich unter anderem mich) deine Modelle einem konkreten Vorbild nachzubauen, wenn es schon schwierig genug ist, wie im Falle des Kurztenders ein Vorbild aus den frühen 50ern und 60ern zu finden. Da suchst du Jahre oder mittlerweile Jahrzehnte, bis dir der Zufall hilft.

Dein Wissen (und damit meine ich auch wieder mich mit) wächst mit Informationen der Forensmitglieder, weil sie zu der Zeit dort lebend Aufzeichnungen machten oder ihr Wissen aus entsprechender Fachliteratur haben, die du selber nicht besitzt.

So machte uns unser Manfred wieder ein Stück schlauer. Jetzt müßte sich Manfred noch erinnern, ob seine 03er noch den Kurztender besaßen oder schon mit einem Tender 2'2'T32 oder 2'2'T34 unterwegs waren. Ich frage deshalb, weil mit Sicherheit anzunehmender Gewißheit oben angegebene 50er oder sogar 01.10, die 23er nicht vergessen nie einen Kurztender besaßen.

Wolfgang, hast du eventuell noch Notizen, wann und ggfs welche 01HK Enschede/Hengelo anfuhren?

Gruß, Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von steef derosas am Di 14 März 2017, 15:26

Hallo Wolfgang

Inzwischen möchte ich Dir ein paar photos und skitzen zeigen, in beziehung zur tender-lok kupplung.



das obere photo schautt eine neukessel-01, das 2te eine reko-01 und das 3te eine altbaukessel-01. Wie Du siesth, ist das höhe-unterschied tender/führerhaus in, etwas weniger beim reko-01, alle 3 fälle gut zu sehen. Die skitzen lassen doch eine grössere unterlinge abweichung sehen. Ich habe die skitzen beigefügt um eventuelle verzweiflung bei seite zu drücken. Mann bekommt solche vorbilder am besten aus gut geschossene photos



Zur Redaktion: die obenstehende bilder (copyright) sind herkömmlich aus das unten abgebildete buch
avatar
steef derosas
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Oke

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von lok1414 am Di 14 März 2017, 16:02

@Gregor: Alle meine Aufzeichnungen und Bilder (s/w-Abzüge und Dia) aus den Zeiten von Ende der 60er bis 1985 sind leider bereits in der "großen himmlischen Ablage". In einem "Anfall von Wahn", so den Familienverbund retten zu können, hatte ich Mitte der 80er Jahre alle Bilder und Bücher verschenkt, Aufzeichnungen entsorgt und Modelle endgelagert. Hat aber nichts geholfen ... außer ... futsch und weg. So lebe ich was die Informationen angeht aus der Erinnerung, die konnten nicht gelöscht werden ...  Pfeffer
Den Info-Pool bei den "Historischen" von Drehscheibe online möchte ich nicht wissen.

@Stefan: Danke für die Bilder. Sie zeigen sehr schön den Unterschied zwischen (zeichnerisches) Ideal und Realität. Woher letztendlich die Höhenunterschiede kommen wird verschiedene Ursachen haben. Ich dachte zuerst an die Tenderbeladung (Eigengewicht plus 34t Wasser und noch einmal 10t Kohle), die die Fahrwerksfedern so weit zusammendrückt, aber die Bilder 1 und 3 zeigen aufgerüstete Loks und da ist der Höhenunterschied deutlich zu sehen.
Für uns Modellbauer heißt das, dass man die Höhen nicht akribisch, bis auf die x-Stelle nach dem Komma einhalten muß ...  Hüpfeding
Die Alba-Bücher, früher VEB Transpress, waren die ersten, die ich mir in 2000 wiederbeschafft habe ... siehe meine Bemerkung oben.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von GregMic am Di 14 März 2017, 16:10

Nicht, daß es des Urheberrechtes wegen Ärger gibt! Stefan, schicke die Bilder lieber per PN an Wolfgang und gebe jedem an den Photos interessiertem den Hinweis, daß du ihm die Photos gerne per PN zusenden würdest. Jede Wette, ein Administrator wird die Photos löschen! Ist leider so.....

An Wolfgang, stimmt, ich hatte es vergessen. Du hattest mir ja vor längerer Zeit geschrieben, daß du seinerzeit aus privaten Gründen dein Hobby aufgabst und einen kompletten Neustart gemacht hast.....

Gruß, Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von gronauer am Di 14 März 2017, 16:34

Neeee Gregor!
Mit solchen Angaben kann ich leider nicht dienen.
In diesem Beitrag aus dem HIFO von DSO

Code:
http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,4174313

findet man in den beiden letzten Beiträgen noch weitere Angaben.

Fotos dieser "Amsterdamer" wie sie bei uns genannt wurden sind wohl sehr rar.
In einem Beitrag im Modellbahn Forum bei DSO findet man auch einige Info zu den Zügen.
Dort wird auch ein Bild von einer Modell-Nachstellung gezeigt.

Code:
http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?010,7769112,7769151#msg-7769151

Hoffe, alle Klarheiten beseitigt zu haben.

Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von GregMic am Di 14 März 2017, 17:14

Manfred
Wie schwer es teilweise ist, über DSO das Richtige heraus zu finden, zeigt dein erster Link. In diesem Link wird genau die gleiche Tabelle aufgeführt, die ich aus einem anderen Beitrag im HiFo über ein äußerst selten aufgeführtes Thema zum Kurztender fand. Ich habe die für mich leidliche Erfahrung gemacht, daß man selbst über die im DSO bereit gestellte Suchfunktion nur schlecht das findet, was man sucht. Daß ausgerechnet im Modellbahnforum Zugbildungen (wenn auch im Modell) gezeigt werden, erschwert eine Suche zusätzlich. Im HiFo ist ja auch schon gelegentlich die Frage aufgeworfen worden, ob man das HiFo nicht teilen wolle. So in etwa alles, was vor dem Jahr xxxx war und alles, was nach dem Jahr xxxx stattfand. Berichte oder Dokumentationen, die eisenbahngeschichtlich vor 1980 stattfanden, werden vergleichsweise immer seltener. Erschwerend kommt dazu, daß Beiträge, die ein Thema um 2007 behandeln, schon ins HiFo gestellt werden. 2007, das ist meines Erachtens nach doch erst gestern passiert..... 1956 geboren hatte ich als echter in Ge-Erle wohnender Ruhrpottjunge das Vergnügen, zwischen 1964 und 1967 Bismarcker 50er am Bahnübergang Üchtingstraße zu erleben, um dann ab 1967 die 50er verschwinden und dafür bis zum Dampflokende die wuchtigen 44er beobachten zu können. Das aber meist am Bahnübergang östlich des BW's Bismarck und am Bahnübergang in Recklinghausen-Süd, wenn ich Großmutter besuchte. Alles, was ich neben der 44er und 50er an selbst erlebtem über die Dampfloks habe, habe ich entweder über die abonnierten Zeitschriften Eisenbahn-Journal, das ich seit 1980 ununterbrochen beziehe, seit gut 3 Jahren vom Lok-Magazin und seit etwa 5 Jahren von der Eisenbahn-Geschichte sowie Bahn-Epoche. Gelegentlich kann ich mir ein Fachbuch leisten. Dann aber Fachbücher, die heute auf den Markt kommen. Fachbücher wie das "Rheiner Dampf" werden ja regelrecht mit Gold aufgewogen. Wenn sie angeboten werden, sind sie für uns kleine Würstchen beinahe unerschwinglich.

Und ich merke, je älter unsereins ist und je weiter mich/uns interessierende Informationen zurückliegen, je schwieriger wird es, an diese Dokumente heran zu kommen. Herrje, bin ich wirklich schon so alt???

Gruß, Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von steef derosas am Di 14 März 2017, 17:23

Danke für deine aufmerksamheit Gregor.
avatar
steef derosas
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Oke

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von GregMic am Di 14 März 2017, 21:10

Und wenn wir Lust haben, die Diskussion über Loks mit dem Kurztender und die damaligen Einsätze bei der DB weiter zu führen: Ich habe speziell für dieses Thema einen neuen Beitrag eingestellt. So können wir hier in Wolfgangs Beitrag ungestört seinem Bericht über seinen Fahrzeugpool folgen, ohne seinen Beitrag mit dem Thema Kurztender zu sprengen.

Gruß, Gregor
avatar
GregMic
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : kommt auf den Anlaß an, aber meistens gutgelaunt

Nach oben Nach unten

Re: Mein HO-Fahrzeugpool

Beitrag von Bastlerfuzzy am Mi 15 März 2017, 09:16

Hallo Wolfgang,

da hast Du auch eine schöne Dieselsammlung, gefällt mir.
Zur Neubaukessel 01, ich finde Dein Vorhaben ganz gut, daß Fleischmann Tender-Oberteil gegen eines von Piko aus zu tauschen.
Mit Sicherheit sieht dann das Modell gefälliger aus.

Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten