Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

V 200 umgebaut

Nach unten

V 200 umgebaut

Beitrag von Jürgen(S) am Mo 25 Nov 2013, 00:12

MBW V200 Umbau
Wie schon vorher auf meiner Hausseite berichtet – so hatte ich mir von MBW die V200 besorgt. Ja ein schönes Modell –mit nur einem kleinen Problem – ich fahre analog – und mit Fahrtrafos – die es nicht gerne sehen –wenn ich über 1,5 A mit den Fahrzeugen komme.
Also umbauen –das auch das Problem gelöst wird – und da z.Z. gerade Sonderangebote bei Lemo –Solar sind für einen passenden Faulhabermotor  (S2342L18 ) für nur 19 € - gleich mal 5 eingekauft . Das ich damit für 38 € das schöne MBW Modell mit 100% verbessern konnte –war es also keine Frage. Wie ich es gemacht habe –zeigen die Bilder.
Gleichzeitig hatte ich bei MBW die verbesserten Drehgestelle erhalten –die dann gleichzeitig getauscht wurden.
Erstmal alles demontieren und die Motoren tauschen. Gleichzeitig wollte ich etwas mehr Gewicht der Lok geben – deshalb wurde eine Gussform –passend zu den neuen Motoren gemacht  - Blei eingegossen – was man direkt im Lok Boden machen kann –da der aus Metall ist.
Danach  wurden auch neue Kardanwellen aus Metall hergestellt –da eine erhöhte Zugkraft zu erwarten war. Und natürlich (trotz analog) erhielt die Lok auch eine V200 Geräusch Elektronik.
Den Rest kann man aus den Bildern ersehen – Resultat jetzt kann meine V200 bis zu 8,4m Züge bei 3% Steigung  ziehen bei nur 1,05 A Belastung …..
Vielleicht was zum nachbauen
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen(S)










und hier die Daten vor dem UMbau
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: V 200 umgebaut

Beitrag von NWRR am Mo 25 Nov 2013, 08:40

Moin, aus Berne... Hai Jürgen....darf ich dich mal etwas intimes Fragen.....Warum....noch analog ??????? ...Bei den digitalen Möglichkeiten....vor Allem in Baugröße 0........
Question Question Question Question scratch scratch scratch 

sunny sunny
NWRR
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: V 200 umgebaut

Beitrag von Jürgen(S) am Mo 25 Nov 2013, 11:53

Hallo Wolfgang
natürlich darfst du fragen Very Happy 
ganz einfach - von meinen fast 80 Fahrzeugen sind 75 analog und nur 5 Digital .
Digital -kommt bei mir nur Lenz in Frage und dazu gibt es bei der MOB Bahnlinien die ich wahlweise analog / digital fahren kann .

das wird hier eingestellt .
Habe andere Firmen getestet evil or very mad 
verbringe meine Freizeit aber lieber mit Basteln -als mit Problemlösungen .
mfG
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: V 200 umgebaut

Beitrag von NWRR am Mo 25 Nov 2013, 12:34

....Moin zurück.... ich habe nur gute Erfahrungen ohne Problemlösungen gemacht + meine paar Lok´s auch komplett umgebaut...meine Weichen schalte ich mit der Hand + ´ne automatische Steuerung kommt mir auch nicht ins Haus.....auch eine Steuerung per Tablet oder PC ist nichts für mich......in der Beziehung, bin ich doch ein wenig altmodisch.....

sunny sunny sunny sunny 
NWRR
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: V 200 umgebaut

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten