Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Baubericht GTK-Boxer 1:35

Nach unten

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Empty Baubericht GTK-Boxer 1:35

Beitrag von toti68 am Di 19 Nov 2013, 14:59

Leider habe ich es versäumt Bilder vom Zusammbau zu machen !!!!
also geht es jetzt rein um die Bemalung!!!

Der Bausatz stammt von revell und ist im Maßstab 1:35 gebaut

Das Original

Die Entwicklung des Boxers begann 1998 als Gemeinschaftsprojekt von Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Nachdem sich Frankreich recht bald zurückzog, wurde 1999 das ARTEC-Konsortium (Armoured Vehicle Technology) gegründet. Die daran beteiligten Firmen sind Krauss-Maffei-Wegmann und Rheinmetall Landsysteme aus Deutschland und STORK aus den Niederlanden.
Ab 2001 wurden 8 Prototypen fertiggestellt und eingehend getestet. 2003 stieg Großbritannien aus dem Programm aus und nur Deutschland und die Niederlande hielten am Boxer fest, der weiter zur Serienreife getrieben wurde. 2006 wurde die Beschaffung von 272 Boxer genehmigt. Im September 2009 wurde das erste Serien Fahrzeug ausgeliefert und vom BWB bis zur Indienststellung im Okt.2010 unter Einsatzbedingungen getestet.
Das Fahrzeug ist modular aufgebaut und besteht aus einem Fahrmodul und einem versionsspezifischen Modul. Das Fahrmodul umfasst den vollständigen Antriebsstrang und alle Antriebskomponenten, den Fahrerplatz, wichtige Unterstützungskomponenten, wie die ABC-Schutzeinrichtung, die Klimaanlage, die Brandunterdrückungsanlage für den Motorraum und alle Schnittstellen zum Missionsmodul. Die Fahrzeuge verfügen über einen permanenten Achtradantrieb, ein automatisches Getriebe, Reifen mit Notlaufeigenschaften, ein zentrales Reifenfüllsystem, zuschaltbare Differentialsperren und Antiblockiersystem. Die beiden vorderen Achsen sind lenkbar.
Der ballistische Schutz schützt die Besatzung gegen Beschuss mit mittleren Kalibern sowie gegen Einwirkung von Artilleriesplittern (bis 155 Millimeter) und Bomblets. Ausserdem verfügt der Boxer über einen Minenschutz der Klasse IIIb.
Die Missionsmodule können innerhalb einer Stunde getauscht werden. Für Deutschland sind mittlerweile eine ganze Reihe von Missionsmodulen angedacht. Darunter Gruppentransportfahrzeug, Sanitätsfahrzeug, Führungsfahrzeug und Fahrschulfahrzeug. Darüberhinaus hört man von Modulen für Instandsetzung, Pioniergruppe, Stückguttransport, Artilleriebeobachtung, Mörser, usw.

Das Gruppentransportfahrzeug soll mit 125 Stück in die Bundeswehr eingeführt werden. Es bietet 8 Soldaten und ihrer Ausrüstung Platz und ist bereits für den IdZ (Infanterist der Zukunft) ausgelegt. Als Bewaffnung steht eine Waffenstation mit wahlweise MG3, 12,7mm Browning oder 40mm Granatmaschinenwaffe zur Verfügung.
Die Fahrzeuge, die 2011 nach Afghanistan verlegt wurden, wurden auf Rüststand A1 aufgerüstet. Diese umfasst einen verbesserten Minenschutz, den um 20cm erhöhten Sockel für die FLW200, der CG12 Störsender, ein Blendschutz für die FLW Optik und Änderungen am Kühlluftauslass.

Der Boxer ist 7,93m lang, 2,99m breit und 2,37m hoch. Der Antrieb erfolgt über einen 720PS Motor, der das maximal 33t schwere Fahrzeug auf 103km/h beschleunigen kann. Die Reichweite beträgt ca.1050km.
Die Steigfähigkeit beträgt 60%, die Grabenüberschreitfähigkeit 2m und der Wendekreis 15m.


Der Zusammenbau ging eigentlich recht gut, nur das Fahrgestell ist wirklich total auf spannung....aber es hält..;-))


Die erste Grundierung erhält der Boxer in Chaos-Black von Vallejo.....wobei die Oberen Bereiche wo Ausbleichungen entstehen mit weiß Aufgehellt wurden.
Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img10810

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img10811

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img10710


Zuletzt von John-H. am Di 19 Nov 2013, 16:29 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Überschrift editiert!)
toti68
toti68
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Empty Re: Baubericht GTK-Boxer 1:35

Beitrag von toti68 am Di 19 Nov 2013, 15:07

Nach 24 std. Trocknung kam die nächste Grundierung mit der Airbrush....in Bronze-Grün von Vallejo nach der Trocknung wurde diese ganz leicht mit Haarspray übergenebelt um später die Tarnfarben wieder abzutragen um so Lackplatzer/schäden darzustellen.
Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img11110

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img11210

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img11111

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img11211
toti68
toti68
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Empty Re: Baubericht GTK-Boxer 1:35

Beitrag von toti68 am Di 19 Nov 2013, 15:19

Jetz kommt der eigentliche Tarnanstrich dazu verwendete ich das Umtarnset von Vallejo..
diese wurden mit etwas weiß Aufgehellt...
nach dem trocken wurde mit einen Zahnstocher und wattestäbchen (in Verdünner Tauchen und über die lackierung streichen) die tarnfarbe vorsichtig abgeschrabt um Lackplatzer/schäden Darzustellen, ebenso sieht man schon leichte Regenverlaufspuren (AK Streaking Grime) und Verstaubungs spuren am Fahrzeug (AK Africa-Dust)

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img11310

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img11311

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img12410

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img12411
toti68
toti68
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Empty Re: Baubericht GTK-Boxer 1:35

Beitrag von toti68 am Di 19 Nov 2013, 15:20

Morgen geht es dann mit den Reifen weiter !!!!

hoffe ihr habt spass am Baubericht....Very Happy
toti68
toti68
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Empty Re: Baubericht GTK-Boxer 1:35

Beitrag von kaewwantha am Di 19 Nov 2013, 19:00

Hallo Toti,
was Du bis jetzt gebaut und lackiert hast gefällt mir gut.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Empty Re: Baubericht GTK-Boxer 1:35

Beitrag von toti68 am Di 19 Nov 2013, 19:37

Hallo Helmut
Ich danke dir......das Modell ist schon fertig (bis auf den allerletzten schliff) kannst du dir unter.....Vorstellung der Modelle angucken...
Gebe hier nur noch mal einen kleinen Rückblick......Very Happy 
Auf bemalung usw...
toti68
toti68
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Empty Re: Baubericht GTK-Boxer 1:35

Beitrag von toti68 am Mi 20 Nov 2013, 08:07

So weiter geht es mit den Reifen, diese wurden mit Chaos-Black Grundiert und nach dem trocken
mit Gulf-War-Sand Pigmenten  und Afrika Dust Effekt behandelt nach der Trocknung wurden diese mit Verdünner leicht verwaschen und wieder abgetragen, um so den verstaubungs Effekt zu erzielen
anschließend wurden die Profiloberflächen mit Grau-Schwarz trockengemalt weil ich das Fahrzeug so darstellen will als ob es in der Wüste Afghanistans unterwegs ist aber auf einer Straße und nicht im Gelände und da ist die verstaubung nicht so intensiv vor allem nicht auf den Profiloberflächen.
Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img12610Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img12611Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img12612Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img12510Baubericht GTK-Boxer 1:35 Img12412
toti68
toti68
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Baubericht GTK-Boxer 1:35 Empty Re: Baubericht GTK-Boxer 1:35

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten