Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Seite 1 von 12 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von kaewwantha am Mi 13 Nov 2013, 20:23

Dann will ich mal einen neuen Baubericht Starten. Die Planung meiner Enterprise bezieht sich auf das Plastik Modell von der Firma Revell im Maßstab 1/400, sowie von Fotos aus dem Internet. Dabei habe ich fest stellen müssen, dass im Revell kleiner Fehler sind, vor allen Dingen im Bereich der Insel. Die werden von mir soweit ich sie finde abgeändert. Die Pläne dafür habe ich selber gezeichnet beziehungsweise bin noch dabei.
Der Bericht zur Planung ist unter folgendem Link zu finden: https://www.der-lustige-modellbauer.com/t4179-planung-des-flugzeugtragers-cvn-65-enterprise-1-200
Die Vorstellung des Plastik Modelles findet Ihr hier. https://www.der-lustige-modellbauer.com/t3639-flugzeugtrager-cvn-65-enterprise-von-revell-1-400

Modeldaten:
Länge über alles: 171,5 cm
Breite Flugdeck: 39,2 cm
Breite Rumpf:19,3 cm
Tiefgang: 5,4 cm
Antrieb: 4 Motoren
Steuerung: 4 Ruder
Gewicht bis jetzt zirka: 5 Kilo

Als erstes kurz was zur Geschichte wie sie von Revell wiedergegeben wird.
Bei der Indienststellung im Jahr 1961 war der nuklear angetriebene Flugzeugträger USS Enterprise (damalige Klassifizierung CVAN-65) das größte und modernste Kriegsschiff der Welt. Bis zur Fertigstellung des Trägers Nimitz fünfzehn Jahre später galten alle Superlative im Kriegsschiffsbau bei der Enterprise. Nachdem der Träger zwischenzeitlich mehrfach modernisiert wurde und über 40 Jahre im Dienst ist, soll er der U.S. Navy auch weitere 15 Jahre und gegebenenfalls auch mehr zur Verfügung stehen.
Durch den Atomantrieb war es der Navy erstmals möglich, einen Träger länger und unabhängig von der Treibstoffversorgung im Einsatz zu halten. Zusammen mit seinerzeit ebenfalls vorhandenen Begleitschiffen, die gleichfalls nuklear angetrieben waren, zum Beispiel der Kreuzer Long Beach, konnte ein Einsatzverband gebildet werden, der schnell und relativ unabhängig operieren konnte. Durch den gewonnenen Raum konnte die Enterprise mehr Flugzeugtreibstoff und Flugzeugmunition mitführen, als dies bei den konventionell angetriebenen Trägern z. B. der Forrestal - Klasse der Fall war.
So war das Design und die Konzeption für die Enterprise auch maßgeblich für die nachfolgenden Flugzeugträger der Nimitz - Klasse und so verzichtet die U.S. Navy auch heute nicht auf den Bau und den Einsatz von Atomangetriebenen Trägern.
Mit einer Länge von 342,3 Metern über die Katapultauslegern am Bug, einer Breite von 78,3 Metern und einer Gesamtverdrängung von mehr als 93000 Tonnen ist die Enterprise in der Lage mehr als 76 Flugzeuge, von Abfangjägern über Bombern bis zum Aufklärer, mitzuführen. Diese Flugzeuge eines kompletten Geschwaders können über 4 Dampfkatapulte in kürzester Zeit bei Alarm in die Luft gebracht werden. Ca. 3300 Mann Stammbesatzung und noch einmal 2500 Mann Personal für die fliegerischen Verbände sorgen dafür, dass der Träger seinen Aufgaben nachkommen kann.
Hatte die Enterprise anfangs keine Eigenbewaffnung außer den Flugzeugen, wurde sie ab 1967 entsprechend neuerer oder anderer Einsatzbedingungen auch mit Waffen zur Eigenverteidigung, wie zum Beispiel MK 29 - Startern mit Flugkörpern zur Flugzielbekämpfung ausgerüstet. Ab 1984 kamen dann noch MK 15 Phalanx Gatling Geschütz zur Nahbereichsabwehr hinzu.
Bis zum Jahr 1965 gehörte die Enterprise der Atlantikflotte an, wurde dann aber in den Pazifik verlegt, weil sich hier in den Weiten des pazifischen Ozeans die Vorteile des Atomantriebes besser nutzen ließen. Nach der Überholung in den Jahren 1990 bis 1995 in der Stammwerft Newport News SB verlegte das Schiff den Heimathafen wieder an die Ostküste, da der Navy inzwischen mehrere andere Atom-Träger zum Einsatz im Pazifik zur Verfügung standen.

So hier geht es jetzt Los.
Als erstes wurden die SpantenZeichnungen kopiert und auf eine 8 mm starke Sperrholzplatte geklebt. Als der Leim getrockner war wurden die Spanten mit der Dekupiersäge ausgesägt. Die Innenteile habe ich mit der Stichsäge ausgesägt, wobei oben ein schmaler Streifen von 10 mm stehen gelassen wurde, damit die Spanten beim Beplanken wenn die Leisten angenagelt werden, nicht Federn können, das vereinfacht das Nähgel einschlagen erheblich. Anschließend habe ich den Kiel ausgeschnitten, da der Kiel aus drei Teilen besteht wurde er auf einer geraden Fläche als erstes zusammen geklebt und an den Klebestellen mit kleinen Abfall Hölzern verstärkt.
Als nächstes habe ich mir im Baumarkt ein Leimholzbrett mit den Abmessunge 18 mm stark, 300 mm breit und 2000 mm lang besorgt. Darauf wurde eine Mittelinie angezeichnet, an dieser Linie wurden Messing Stuhlwinkel angeschraubt so, dass der Kiel stramm dazwischen klemmt. Dann war es soweit und der erste Spant wurde festgeklebt und mit Hilfe von einem Anlagewinkel ausgerichtet. Das wurde dann mit allen 19 Spanten durch geführt. Nach dem der Holzleim, ich verwende wieder den Wasserfesten Holzleim von Ponal, getrocknet war wurden die Spanten gestrackt so, dass die Leisten eine saubere Linie bilden. Zu dem Holzleim man kann auch den von Uhu oder auch den Bindan Propellerleim verwenden, das macht keinen Unterschied. Zur Versteifung der Spanten wurde die Flugdeck unter Konstruktion angefertigt, das habe ich aus 4 mm Pappelsperholz gemacht.

Bild 1 Der zusammen geklebte Kiel


Bild 2 Die aufgestellten Spanten mit der Grundauflage des Flugdecks


Bild 3 Die Aufgestellten Spanten von der Seite

Baubericht wird fortgesetzt.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von Der Rentner am Mi 13 Nov 2013, 20:33

Geht,s nicht auch mal kleiner............... Very Happy  Cool 
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von Gast am Mi 13 Nov 2013, 20:38

Sauber Helmut Cool 

den Plan habe ich ja schon sehen dürfen Winker 2 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von kaewwantha am Mi 13 Nov 2013, 21:00

Hallo Reinhard,
man kann schon kleinere Modelle bauen, aber die Träger sind halt alle so groß und ich will meinem Maßstab treu bleiben. Da kann man die Größen so schön miteinander vergleichen.

Hallo Tom,
in der Zwischenzeit bin ich mit den Plänen weiter gekommen und damit ich sehe ob man danach wirklich bauen kann, musste ich jetzt damit Anfangen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von JesusBelzheim am Do 14 Nov 2013, 06:57

Der Anfang sieht schon mal gut aus Helmut Bravo 
Da nehme Ich auch mal Platz und warte wie es weiter geht Very Happy 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von Ronny82 am Do 14 Nov 2013, 08:05

Uuiii toll,

da werd ich doch gern zuschauen was du da so tolles zauberst...
avatar
Ronny82
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ...

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von ClydeBarow am Do 14 Nov 2013, 12:10

Winker Hello  Helmut
Tolles Projekt aber von der Größe her kannste doch
auch den bauen?
Code:
http://www.ebay.de/itm/RARITAT-Flugzeugtrager-GRAF-ZEPPELIN-2-80m-Bausatz-/161147285591?pt=RC_Modellbau&hash=item2585207057
sunny
avatar
ClydeBarow
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von METTIGEL66 am Do 14 Nov 2013, 13:04

Hallo Helmut,

der Anfang sieht schon mal sehr vielversprechend aus. Wahnsinn, was Du so aus dem Nichts heraus auf die Beine, ääh, Helling, stellst. Da bin ich mal gespannt, wie es weitergeht.
avatar
METTIGEL66
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Bin 'ne rheinische Frohnatur

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von Gast am Do 14 Nov 2013, 15:13

Hallo Helmut,

der Anfang sieht verdammt gut aus Cool 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von kaewwantha am Do 14 Nov 2013, 16:10

ClydeBarow schrieb:Winker Hello  Helmut
Tolles Projekt aber von der Größe her kannste doch
auch den bauen?
Code:
http://www.ebay.de/itm/RARITAT-Flugzeugtrager-GRAF-ZEPPELIN-2-80m-Bausatz-/161147285591?pt=RC_Modellbau&hash=item2585207057
sunny
Hallo Ralf,
das ist aber der falsche Maßstab, paßt nicht in meine Flotte rein.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von Sigmund am Do 14 Nov 2013, 16:17

Das wird ja wieder eines deiner Meisterwerke. Der Anfang erstaunt mich schon.
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von kaewwantha am Do 14 Nov 2013, 16:24

Hallo Peter, Ronny, Olli, Tom,
vielen Dank für Euer Kompliment, bis jetzt konnte ich noch nicht viel falsch machen.

Hallo Sigmund.
ob das ein Meisterwerk wird, na ja mal abwarten.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von outcast94 am Sa 16 Nov 2013, 08:03

hallo Helmut,

jetzt geht's looosss......
freue mich dich zu begleiten zum bau der Enterprise.

eine frage hätte ich, wie baust du die Insel?? ich finde die erste variante sehr interessant mit den runden kegelförmigen aufbau, was wie eine turbine aussah....

viel glück und spass

mike
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von kaewwantha am Sa 16 Nov 2013, 09:53

Hallo Mike,
ich werde die Insel mit dem runden Kegel bauen, obwohl ich noch nicht weiss wie ich Form hin bekomme. So gefällt mir der Träger am besten.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von Rouper am Sa 16 Nov 2013, 10:47

Morgen Helmut,Winker Hello 

ich bin auch schon gespannt über deinen Bericht, es ist ja ein großes Modell aber der Maßstab ist ja immer noch Sauklein.
avatar
Rouper
Alleskleber
Alleskleber

Laune : Der traurigste Tag aller Tage ist der an dem man nicht gelacht hat

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von kaewwantha am Sa 16 Nov 2013, 10:57

Hallo Bernd,
ja die Abmessung des Modells ist groß, aber die Teile sind sehr klein.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von kaewwantha am Sa 16 Nov 2013, 11:03

Hier mal ein Kleines Update.
Der nächste Schritt war das anfertigen der 3 mm Sperrholzteile mit den Hangartoren. Diese wurden dann an den entsprechenden Stellen an dem Spantengerüst als Teil der Beplankung angebracht. Dadurch werden weniger Kiefernleisten benötigt und auch das Ausschneiden der Hangartore geht einfacher als in der Leisten Beplankung. Danach wurde die Beplankung mit 8 x 3 mm Kiefernleisten weitergeführt. Als erstes wurden natürlich die Lücken zwischen den Hangartoren geschloßen, damit ich mit eine Kante als Übergang zu der Beplankung mit den Leisten habe. Teilweise wurden auch noch Verstärkungen an den Enden des Sperrholzes angebracht damit für die Leisten ein Klebefläche vorhanden ist. Die Leisten wurden alle genagelt, die Nägel werden alle nach dem trocknen des Leimes wieder raus gezogen. Das erleichtert das schleifen unheimlich, da sonst das Schleifpapier durch die Nägel schneller verschleißt. Zum Nageln habe ich die Leisten an den entsprechenden Stellen mit einem 0,9 mm starken Bohrer und meiner KLeinbohrmaschne vorgebohrt. Durch diese Mehrarbeit vermeidet man das unschöne Reißen der Leisten beim nageln.


Bild 4 Die Hangartore am Heck Steuerbordseite


Bild 5 Das Hangartor am Heck Steuerbordseite


Bild 6 Das Hangartor in der Mitte Steuerbordseite


Bild 7 Das Hangartor am Bug Steuerbordseite


Bild 8 Die Lücken zwischen den Hangartoren werden mit den Kiefernleisten geschlossen.


Bild 9 Die Lücken schließen sich


Bild 10 Die Lücken sind geschloßen

Wird Fortgesetzt.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von outcast94 am Sa 16 Nov 2013, 12:21

hallo Helmut,
find ich grosse klasse das mit den kegelförmigen aufbau auf der Insel der Enterprise, werde mir da mal auch was durch den kopf gehen lassen und dir, wenn du es möchtest dir dabei gerne unter die arme greifen....
ich persönlich finde das dieser aufbau eben die Charakteristik eines solchen schiffes wiedergeben...

bis dato

mike
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von Gast am Sa 16 Nov 2013, 12:37

Hallo Helmut,

Einfach nur Klasse was Du da Zauberst Freundschaft 

Werde Dir weiter von hieraus über die Schulter schauen Very Happy 

Hmm.. der Kegel war oder ist doch der Radarmast oder ?

Vielleicht erstmal ein Papiermodel vom Kegel erstellen...


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von outcast94 am Sa 16 Nov 2013, 12:43

hi Tom,

ja das war der alte radarturm und nach seinem ersten umbau wurde der Enterprise diese eigentümliche form genommen.....
denke auch erstmal nen kartonabschnitt nehmen und eventuell auf 1mm plastiksheet übertragen....
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von Gast am Sa 16 Nov 2013, 12:47

Hi Mike,

so etwas habe ich auch schon gedacht....

Ich schaue gerade im Archiv noch eine Papierbausatz der Enterprise in 1/200 Wink 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von Gast am Sa 16 Nov 2013, 13:10

Hmm... leider nichts gefunden... nur eine in 1/300 aber schon nach dem Umbau Embarassed 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von outcast94 am Sa 16 Nov 2013, 13:41

so,
habe auch nichts grosses brauchbares gefunden, die meisten Fotos sind nach dem umbau...
aber...
ich habe ein buch von Stefan Terzibaschitsch , leider ist er schon verstorben, ich hatte in meiner Jugend einigen Schriftverkehr mit ihm....
und zwar Flugzeugträger der u.s. navy.... eine seitenrisszeichnung in ca 1:12oo und ein paar schön detallierte Fotos der Insel mit dem kegelaufbau....
zwecks urheberrechts mag ich diese so nicht einstellen...

grüsse

mike
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 16 Nov 2013, 15:44

Das sieht bisher ganz gut aus Helmut Bravo 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von kaewwantha am Sa 16 Nov 2013, 21:00

Hallo Mike, Tom und Peter,
vielen Dank für Euer Kompliment.

Hallo Mike und Tom,
die Kegelform alleine wäre nicht das Probleme, aber das Teil ist unten rund mit geraden Teilen dazwischen und geht nach oben hin rund in den Kegel rein. Ich werde Morgen mal, Bilder von dem Revell teil einstellen. Denn hier wäre ich für Ideen dankbar.

avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Flugzeugträger CVN 65 im Maßstab 1/200 nach eigener Planung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 12 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten