Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Ein Android

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 12:14

Hallo Ossi,

schön Dich hier zu lesen. Diese Marionette ist schon geraume Zeit fertig, der eigentliche Bau hat rund zwei Wochen verschlungen.
Wenn ich eine Marionette mit Fimo air baue ( solch eine werde ich Euch auch noch zeigen, aber das dauert noch ein wenig ) , benötige ich mindestens einen Monat, dazu kommt die Zeit für die Bekleidung. Ich nähe nicht selber, das kann ich nun wirklich nicht, meine Frau strickt die Pullover, meine Tochter kann nähen.

So sollte die Marionette aussehen, wenn sie mit dem Kreuz verbunden werden soll.


avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 12:22

Das aufbinden:

Am besten auf einem langen Tisch. Marionette hinlegen, das Spielkreuz darüber im Abstand von ungefähr einer Elle . Zeitgenössisch: Zwischen Kopf und unterem Ende des Kreuzes ungefähr 40 bis 50 cm.
An den Schultern der Marionette je einen Faden befestigen, diesen zu dem beweglichen Balken führen, anknüpfen. Schultern und Balken sollen parallel zueinander stehen.


avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 12:28

Jetzt den Kopf einhängen, je einen Faden links und rechts anknüpfen.

Das Spielkreuz irgendwo aufhängen, so lässt sich jetzt besser arbeiten. Die Fäden des Kopfes werden an dem kleinen Querbalken verknotet. Der Kopf sollte gerade so frei sein, nicht stramm hoch ziehen, locker bitte.


[/url

[url=http://www.servimg.com/image_preview.php?i=124&u=18601962]
avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 12:38

Die verbleibenden Fäden sind einfach: Beine mit der Beinschaukel verbinden, Beine müssen dabei aushängen.

An eine Hand einen Faden knüpfen, diesen zum Kreuz führen, vorn am Kreuz ist ein kleiner Pröppel, darüber legen und zur anderen Hand führen, dort verknoten. Zum spielen einfach den Faden in die Hand nehmen.

Voilá, und da ist sie nun: eine Marionette, täuschend echt wie ein Mensch, das glaubt mir keiner!

Die Marionette habe ich meiner Enkelin geschenkt, sie ist auf einem Internat und hat so etwas von ihrem Opa.








avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Figurbetont am Fr 08 Nov 2013, 12:40

oh ja, ein Hobby
kann so wunderschön sein....

selbstgebaute Marionetten....
das sind noch so Träume die man hat
wenn man jung ist.....
und wo sich dann der Künstler in einem
meldet und schimpft, daß man seine
Neigungen nicht auslebt....

aber ich mußte mich entscheiden....Kunst
oder Familie...Geld oder rumkrauchen.....
eigentlich traurig.

liebe Grüße 
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Männeken am Fr 08 Nov 2013, 13:06

Hallo Ossi,

Figuren und Marionettenbau waren bei mir aber nur Nebenerwerb.
Den weitaus größeren Anteil meines Berufslebens verbrachte ich im Gefängnis shocked , schööön war´s da auch nicht, nur ein sicherer Arbeitsplatz.

Aber selbst die Figuren waren nach einiger Zeit nervig.
Mein gesamtes Jahr war verplant: Dienst in der JVA in der Woche sowieso, mindestens jedes dritte Wochenende auch. Zwischendurch habe ich an den "freien" Wochenenden Marionettenkurse geleitet, mehrere pro Jahr.
Nach Dienstschluss hinsetzen und Auftragsfiguren kneten, in der Vorweihnachtszeit habe ich sogar Urlaub genommen, sonst hätte ich die Flut der Aufträge nicht abarbeiten können. Spaßig war das nicht!

Dieser Stress führte dazu, dass ich nach unserem Umzug an den Niederrhein keine Aufträge mehr annahm.
2009 hatte ich einen heftigen Unfall mit dem Fahrrad, Folge: Trümmerbruch des rechten Oberarms.
Als ich den Arm wieder einigermaßen bewegen konnte, habe ich um die Muskulatur zu stärken, meine Fimokiste wieder hervor gekramt.

Anfänglich habe ich nur für mich Figuren gebaut, einfach zum Spaß. Das war richtig schön.
Aber, da ich auch damals schon in einem Forum Bilder von den Figuren einstellte, kamen wieder Anfragen nach Auftragsmänneken.
OK, ab und zu mache ich das auch, ABER in homöopathischen Mengen! Und nur, wenn die Fotos in Ordnung sind.

Gruß
Reinhard
avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Ein Android

Beitrag von Gast am Fr 08 Nov 2013, 18:04

Mich würde nicht wundern wen da die Auxburger Puppenkiste nicht angefragt
hat.bei dem Talent.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten