Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Raievskie Schanze 1/72

Seite 2 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von Andisan am Mo 12 Aug 2013, 19:18

Hey Thomas,

wenn Du ein Makro benutzen würdest, würde sicherlich die Kamera glühen bevor alle Figuren im Kasten sind...

Deinen Figurenaufmarsch finde ich schon mal beeindruckend.
Respekt vor Deinen Großprojekten, da schaue ich gerne zu. Vielleicht traue ich mich auch irgendwann an mehr als 5 Figuren auf eine Platte zu packen..

Man gut, ich kenne mich mit der Materie mal so garnicht aus und kann einfach nur genießen!
avatar
Andisan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von DickerThomas am Di 13 Aug 2013, 08:53

Danke Andi und Ossi,

für eure netten Kommentare

@Andisan, die größeren sind eigentlich auch nicht anders als die kleinen, man braucht lediglich mehr Zeit und bei deinen Malkünsten und deiner Detailtreue kämen ware Meisterwerke raus.. Einen Daumen Einen Daumen 

@Ossi, danke auch für die Information, wobei ich davon ausging ,daß nach einer gewissen Zeit, wenn die Batterien im Dauerfeuer waren, haben die Kanoniere angefangen auch die Rohre mit Wasser zu kühlen, um ein Selbstenzünden des Pulvers, durch die Umgebungswärme, beim Laden zu verhindern bzw. um ein Verformen des Rohres aufgrund ungleicher Erwärmung zu vermindern. Ich dachte deswegen haben auch die Kriegsschiffe an jedem Geschütz einen Wassereimer mit langem Seil gehabt um Meerwasser zum Kühlen aufzunehmen. Die bei mir dargestellte Batterie liegt schon mehr als 1 Stunde im Dauerfeuer mit den Franzosen. Oder irre ich mich da gewaltig ?
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von marcolux am Di 13 Aug 2013, 09:54

Wasser ja...aber nur zum Rohrreinigen...


Zuletzt von marcolux am Di 13 Aug 2013, 10:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
marcolux
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von Lützower am Di 13 Aug 2013, 10:20

Hallo Thomas,

der Wassereimer an der Kanone wurde gebraucht, um den Wischer einzutauchen und das Rohr nass auszuwischen.
Das ist auch heute noch bei Vorderladerkanonen Vorschrift.
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von DickerThomas am Di 13 Aug 2013, 11:16

Danke für die Info, Hans-Werner, Marco
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von Figurbetont am Di 13 Aug 2013, 11:41

Hi Thomas,

die Erwärmung der Kanonenrohre war nicht so
groß wie man annehmen möchte
wenn man die gewaltigen Mündungsfeuer
in den Piratenfilmen sieht...alles nur Show....
zumeist sieht man beim Schwarzpulverschießen
nur Funken fliegen.
Die Erwärmung von Kanonen- und Waffenrohren/läufen
kommt ja nicht durch die Entzündung von Pulver
zustande, sondern durch die Reibung und den Druck der
Geschosse im Rohr bzw. im Lauf.
Die Hitze beim Abbrennen ist auch nicht so hoch, daß
der Lauf schaden nehmen könnte.
Die Kanonenrohre waren zu der Zeit aus Eisen und die
Schmelztemperatur war mit Pulverabbrennen nicht zu
erreichen.
Der Druck und die Reibung war bei diesen Vorderladerkanonen
bei weitem nicht so hoch wie bei den späteren Geschützen
mit gezogenen Rohren.....Kanonenrohre von Vorderladerknaonen
hatten glatte Läufe und die Kugeln waren zumeist
Volleisenkugeln, die zum Schießen noch verdämmt werden mußten.
Also hohe Temperaturen entstanden nicht und waren kein Problem.
Die glatten Kanonenrohre schossen auch sehr ungenau deshalb haben heiße
Rohre sowieso nichts ausgemacht bezüglich der Treffgenauigkeit.
Es wurde zur Vorderladerkanonenzeit nicht gezielt geschossen sondern
nur indirekt....da kam es auf fünfzig oder hundert Meter nicht an.
deshalb hatten diese Kanonen auch nur eine grobe Visierung...
wenn überhaupt eine vorhanden war.

Das Hauptproblem und warum Vorderladerkanonenschießen so
gefährlich ist liegt in der Explosivität des Schwarzpulvers.
Damit hat sich schon so mancher ungewollt in den Himmel
befördert. Es gibt beim Laden von Vorderladern sehr strenge
Ladevorschriften an die man sich auch besser genau hält.
Da genügt ein winziger Funke. z. B. beim Laden des Gewehrs
oder der Kanone....und rumms.....sehr unangenehm wenn einem
der Ladestock durch die Handfläche fetzt.

Es dürfen dabei keine Ladeutensilien aus Eisen benutzt werden
wegen Funkenerzeugung.
Kanonen müssen nach jeden Schuss sorgfältig erst nass, dann trocken
gewischt werden wegen der starken Pulverablagerungen im Lauf,
sonst geht spätestens nach dem dritten Schuss die Kugel nicht
mehr in den Lauf.

Die Jungs haben recht, das Wasser ist nur zum auswischen der
Kanone.

Das ist aber alles nur ganz grob gesagt jezt....da gibt es noch ganz viel
drüber zu erzählen....man kann sich das alles im Internet zusammen
suchen....
oder mal selbst erleben...einfach bei einem Verein der mit Schwarzpulver schießt
mal anfragen und angucken...macht irre Spaß und richtig dreckig....

so, Klugscheißermodus aus.

wers mal sehen will...ein Bastlertreffen bei mir steht ja noch aus...
es ist bisher leider an der Terminflut im unserem Schützenhaus
in diesem Jahr gescheitert...es war einfach kein Termin zu kriegen,
der auch nur annnähernd gepasst hätte, obwohl ich unseren frühzeitig
angemeldet hatte. Da war einiges andere wichtiger, das muß ich sogar
als geschäftsführendes Vorstandsmitglied einsehen.....sorry....
Momentan ist noch kein Ende der Stressphase in sicht.....
Mit größter Wahrscheinlichkeit werde ich aufs nächste Frühjahr
ausweichen müssen.
Dafür schießen wir dann auch mal mit ner Kanone und einigen
Vorderladern....

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy 
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von DickerThomas am Di 13 Aug 2013, 11:54

Vielen Dank, Ossi,

das mit der Zündgefährlichkeit von dem netten Schwarzpulver wußte ich, habe mal bei unserem Schützenverein schiessen dürfen, da mussten ich sogar auf mein Schuhwerk usw. achten, damit ich nicht versehentlich statisch geladen war und dabei ein kleiner Funke entsteht. Richtig unangenehm das Zeug...


@Ossi bzw. Marco,

ich habe pro Kanone ca. 7 Kanoniere, sowie nochmals 6 Kanoniere an den Munitionsprotzen,, und 2 Offiziere, das sind insgesamt 50 Mann + 20 Jäger, die bei 2 Kanonen sich im Nahkampf mit den bereits eindringenden Franzosen (ca.15 in der Schanze) befinden, dann noch mein Generalstab (6 Reiter).

Die Anzahl der Kanoniere müsste auch für ne schwere Batterie doch ausreichend sein, oder ?
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von marcolux am Di 13 Aug 2013, 11:57

Yep.....
Die Jäger wurden ja auch zum Munitionholen eingesetzt.....dürfte genügen..
avatar
marcolux
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von Lützower am Di 13 Aug 2013, 11:58

Hallo Ossi,

ich hab vor ein paar Jahren in Leipzig bei der Völkerschlacht-Darstellung erlebt, wie ein Kanonier schlampig, wenn überhaupt, gewischt hat. Der Ladestock hat seine Hände zumindest zertrümmert. Ein unhistorischer Huschrauber hat den Kanonier dann abgeholt. Gott sei Dank habe ich bei den vielen Re-enactment-Veranstaltungen nur einmal einen derartigen Unfall erlebt.
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von DickerThomas am Di 13 Aug 2013, 12:06

Hallo Hans-Werner,

hast du eigentlich die "Lützower" vom Detlev gesehen ?

Schau mal in der Gallerei bei den Figuren, mgl. interressieren die dich...
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von Lützower am Di 13 Aug 2013, 13:34

Hallo Thomas,

vielen Dank! Mal sehen, ob ich sie finde.
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von DickerThomas am Mi 14 Aug 2013, 08:01

So nur zur info:

die Russen sind bereit zum Washing, bei den ersten Franzosen fehlt jetzt noch die fein -Überarbeitung schw., und 3 Grundfarben, dann noch das Washing, mgl. bis zum WE das Aufsetzen der Figuren aufs Dio, wobei zuerst nochmal leztes Probestellen, dann gibt's wieder Bilder....
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von Lützower am Mi 14 Aug 2013, 08:31

Hallo Thomas.

danke für den Tipp. Habe die Figuren in dem freundlichen Schwarz gefunden. Die haben mir sehr gut gefallen. Warum wohl? sunny
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von DickerThomas am Mi 14 Aug 2013, 08:33

Moin Hans-Werner, Winker 2 

gern geschehen, und tja, wer weiß, warum die dir gefallen haben .......... Wink 
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von DickerThomas am Mi 21 Aug 2013, 08:59

So nachdem ich die ersten Franzosen einem Washing unterzogen habe, habe ich gestern mal das Probestellen durchgeführt, so in etwa werden die Figuren auf der Vignette eingbaut bzw. verklebt......

Von der Schanze aus gesehen, von links nach rechts







Die Bilder sind etwas unscharf, aber da waren die Batterien am Schwächeln bei der Digicam, das sind etwas mehr als 90 Figuren auf 70cm Breite und 15 cm Tiefe....

Heute abend werden die Figuren die auf dem Wall stehen zuerst festgeklebt und dann von links nach rechts.....
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von Eliminator am Mi 21 Aug 2013, 09:05

Bo e Thomas was für ein Durcheinander affraid 

Machst du die grünen Standblättchen noch ab?
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von DickerThomas am Mi 21 Aug 2013, 09:20

Teilweise, dort wo die auf den "Holzplatten" stehen, bei den anderen werden die mit eingesandet, damit man die nicht mehr sieht...
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von Eliminator am Mi 21 Aug 2013, 09:24

Achso Thomas und ich wollt dich ja schon fragen wann du den Untergrund machen willst.
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von marcolux am Mi 21 Aug 2013, 09:40

Hallo Thomas...

Sieht schon vielversprechend aus...

Kann nur gut werden.
avatar
marcolux
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von DickerThomas am Mi 21 Aug 2013, 09:43

Danke Marco, Freundschaft 

muß dem ganzen vermutlich noch einen Kleinen Liksschubs geben (die Hintersten Figuren, Protzen und Reiter usw.), da ist wirklich kaum noch ne frei Stelle.... Pfeffer 
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von marcolux am Mi 21 Aug 2013, 09:45

Da dürfen keine freien Stellen sein....voll muss es sein...Very Happy 
avatar
marcolux
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von DickerThomas am Mi 21 Aug 2013, 09:48

Schau mal hin was da noch Platz zwischen den Figuren ist....

ncihtmehr viel..
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von marcolux am Mi 21 Aug 2013, 09:50

Noch zuviel...Pfeffer 
avatar
marcolux
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Besser gehts nimmer

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von DickerThomas am Mi 21 Aug 2013, 10:10

........ Ablachender Ablachender Ablachender Ablachender ....

auf der anderen Seite will ich mal versuchen nen Granateneinschlag darzustellen, hab mir überigens die Hät Figuren der leichten Infantrie, Chasseure gekauft (alle 3 Formen, marschierend , in action und den Kommandostab, den du ja auch genutzt hast), werde die tw. zu Füllieren umbauen (Feder weg)...
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von Andisan am Mi 21 Aug 2013, 21:58

Hallo Thomas,

sieht sehr beeindruckend aus!

Hoffentlich vergisst Du nicht eine Figur und fragst Dich dann wo die noch hin sollte - wie bei Schrauben und Möbeln eines schwedischen Herstellers:?: 
avatar
Andisan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Raievskie Schanze 1/72

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten