Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Frage: Innenbeleuchtung Ruderhaus / Brücke bei Zivilschiffen / Frachtern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Frage: Innenbeleuchtung Ruderhaus / Brücke bei Zivilschiffen / Frachtern

Beitrag von Frank Kelle am Mo 10 Jun 2013, 21:48

Hallo zusammen!
Wieder mal eine "ganz" einfache Frage:
Wir war das RUDERHAUS / die Brücke der Frachter / Zivilschiffe in den 50/60er Jahren in der Nacht beleuchtet, oder waren die DUNKEL?

Im Buch "Alles über ein Schiff und seine Ladung" wird berichtet, daß das RUDERHAUS in der Nacht unbeleuchtet war, nur der Kartenraum war gedämmt beleuchtet. So konnte der Wachwechsel (1. oder 2. Offizier) sich relativ schnell eingewöhnen (er hatte nach seinem Dienstplan 10Min. Zeit dafür).

Irgendwie hatte ich bisher den Eindruck, da herrschte eine Art "Rotlicht", ähnl. wie bei Kriegschiffen. Wisst IHR da mehr???? Oder bin ich da den üblichen Verdächtigen - sprich Spielfilmen und Dokumentationen auf den Leim gegangen?

Wohlgemerkt: ich meine die ALTEN Schiffe, HEUTE dürfte das allein durch die ganzen Bildschirme usw. anders sein...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Frage: Innenbeleuchtung Ruderhaus / Brücke bei Zivilschiffen / Frachtern

Beitrag von OldieAndi am Mo 10 Jun 2013, 21:56

Hallo Frank,

genau weiß ich es auch nicht, aber ich vermute, dass höchstens einige Instrumente (nicht zu hell) angeleuchtet waren. Schließlich sollte man draußen noch etwas erkennen können.
Filmaufnahmen bedingen nun mal eine Beleuchtung im Dunkeln, sonst bleibts auf der Leinwand finster. Ich glaube nicht, dass das authentisch war.

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Frage: Innenbeleuchtung Ruderhaus / Brücke bei Zivilschiffen / Frachtern

Beitrag von Straßenbahner am Di 11 Jun 2013, 02:41

Hallo Frank,
im menschlichen Auge sind Fotorezeptoren für unser Sehen zuständig, für das photopische Sehen (helles Licht farbliches Sehen) sind die Zapfen der Netzhaut, bei skotopische Sehen (Dunkelheit schwarz weiß Sehen) sind die wesentlich lichtempfindlicheren Stäbchen zuständig. Im mesopischen Bereich (Dämmerung) tragen sowohl Zapfen als auch Stäbchen zur Bildwahrnehmung bei. Diese vom Adaptionsvermögen abhängige Farbwahrnehmung wird als Bezold-Brücke-Phänomen bezeichnet.
Im skotopischen Bereich (Adaptationsleuchtdichten < 0,01 cd/qm;) werden die Stäbchen als Empfängertypen aktiv. Da sich im gelben Fleck nur Zapfen befinden, kann man in der Dunkelheit direkt fixierte Gegenstände nur schwer oder gar nicht erkennen.
Außerdem sind die Stäbchen zeitlich träger als die Zapfen. Diese etwas längere Anpassung bei dunklen Lichtverhältnissen ist der Pulfrich-Effekt, das Auge benötigt mehr Zeit bis zur Wahrnehmung von Objekten im Sichtfeld. Daher war die Komandobrücke dunkel, die Instrumente waren bestimmt mit Ocker oder Roter Beleuchtung wegen blendfreiem Ablesen da dieses Licht eine geringere Leuchtdichte hat.
Gruß Helmut

avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Frage: Innenbeleuchtung Ruderhaus / Brücke bei Zivilschiffen / Frachtern

Beitrag von retarder am Di 11 Jun 2013, 11:18

wir sitzen ja nu wirklich oft an der elbe.
Bei den schiffen die abends vorbeikommen ist KEIN licht auf der brücke. ich habe mal beobachtet, dass eine kleine lampe (vielleicht ein leselicht mit 5watt birne) eingeschaltet war, die man gerade so durchs fenster erkennen konnte.
ich denke nicht, daß das vor 50/60 jahren anders war
avatar
retarder
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Frage: Innenbeleuchtung Ruderhaus / Brücke bei Zivilschiffen / Frachtern

Beitrag von Frank Kelle am Di 11 Jun 2013, 11:25

Super - Danke für eure Antworten!
Das heisst allerdings auch mehr Arbeiten für meine Cap, ich muss ne Zwischenwand ziehen Very Happy
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Frage: Innenbeleuchtung Ruderhaus / Brücke bei Zivilschiffen / Frachtern

Beitrag von Figurbetont am Di 11 Jun 2013, 11:29

es ist so wie beim Autofahren.
Wer hat nachts schon beim fahren
innen Licht ?...doch höchstens
nur die Armaturenbeleuchtung....
alles andere würd mich jeck machen.
Auf Schiffen dürfte es nicht anders sein.

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Frage: Innenbeleuchtung Ruderhaus / Brücke bei Zivilschiffen / Frachtern

Beitrag von retarder am Di 11 Jun 2013, 12:43

Figurbetont schrieb:es ist so wie beim Autofahren.
Wer hat nachts schon beim fahren
innen Licht ?..

Ich, meld!!!

allerding nur die grüne oder blaue nachtbeleuchtung.
so muss man nicht so angestrengt schauen, wenn mal wieder einer mit fernlicht entgegenkommt.
aber hast schon recht, "normale" innenbeleuchtung ist nur störend.
avatar
retarder
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten