Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Seite 6 von 40 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter

Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 29 Jun 2013, 14:48

Das hast du sauber hinbekommen Steffan, sehr schoen Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Sa 29 Jun 2013, 15:36

Hallo Guten Morgen,

danke Euch, freu mich auch über die Form, sieht richtig schnell aus. Jetzt stimmt auch die Höhe der Bordwand und damit die Proportionen des Rumpfes und man sieht wie klein das Schiff mit 13m Länge ist.

Heute morgen habe ich die Leisten wieder rausgenommen um sie weiter zu machen. Sie sind so rund geblieben wie sie waren. Very Happy Die eine Leiste hat sich viel besser verarbeiten lassen, weil die Maserung feiner und auch genau gerade lief. Wenn man welche kauft sollte man da genau gucken. Bei mir ging es natürlich nicht, weil ich die aus dem Baukasten genommen habe. Hier ist kein Laden in der Nähe wo es solche kleinen Leisten gibt.



Jetzt möchte ich die Leiste noch dreieckig gekommen. Laut Plan soll sie abgeschrägt werden, oben dicker unten dünn. Kann sein das es so war, auf den Bildern aus den Museum kann man es so erkennen, aber der Nachbau hat eine Spitze.
Vor dem Schleifen habe ich die Oberfläche derLeiste kurz dunkel gefärbt um besser sehen zu können wo ich etwas wegnehmen muss. Das Profil soll die Form eines Hauses gekommen also ein Rechteck mit Spitze.
Oben und unten lasse ich einen dünnen Streifen stehen und innen wo die Spitze sein soll nur eine dünnen Strich. Den schleife ich zum Schluss noch weg, dann sollte die Kante in der Mitte sein.



Jetzt muss ich hier erstmal aufräumen... und Schluss machen für heute.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Figurbetont am Sa 29 Jun 2013, 15:55

Hi Steffan,

du hast dich da richtig reingebissen um nicht zu sagen
durchgebissen.....
echt, du bist ein erstklassiger Bastler,
a) was das Durchhaltevermögen angeht
und
b) wie du das machst, bzw gemacht hast....

alle Achtung, dein Wikingerschiff
ist wirklich ein Augenschmaus....

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy 
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Sa 29 Jun 2013, 16:28

Hallo Ossi,

na, ich finde da ist ja nicht so lange Modell-Bauspaß an meinem Boot wie zum Beispiel an einem Linienschiff wie der Vic. Außerdem ist mein Maßstab 1:20 ja auch recht groß, da kann ich mir also für eine Leiste schon Zeit nehmen. Sonst bin ich zu schnell fertig.

Danke und schönes WE

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Figurbetont am Sa 29 Jun 2013, 18:22

alles was man mit seinem Geist und
seinen Händen herstellt ist achtenswert, Steffan.
 
Ob das Teil 1 cm oder fünf Meter groß ist, ist völlig egal.
Das einzig wichtige dabei ist das Herzblut, das muß
fließen.....und das muß der Betrachter spüren.
 
liebe Grüße
vom Ossi:)
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Di 02 Jul 2013, 11:50

Hi,

gestern Abend habe ich mir noch mal meinen Mast vorgenommen. Das Fall soll oben durch den Mast geführt werden und zwar durch ein Loch. Das hatten die Wikinger wohl auch einfach so gemacht, jedenfalls in den Anfängen ihrer Bootsbauzeit. Die Seile waren aus geflochtenem Leder und mit reichlich Fett konnte man so die Segel setzen. Ich hatte die Bohrung mit einem Packet-Band innen poliert. Das Vorbild ist aber erst um 1000 versenkt worden. Ist also ein späteres Boot. Es wird wahrscheinlich schon Rollen und Blöcke haben. Der Nachbau hat jedenfalls welche und auch alle anderen Modelle. Unwahrscheinlich das ausgerechnet das Fall nicht über ein Block läuft. Also Umbau:

Loch erweitern und Rolle basteln:

Da der Mast an sonsten fertig ist habe ich schon ein wenig geschwitzt, viel Holz ist da nicht mehr.

Zur Verstärkung soll der Mast oder die Rolle zwei Wangen bekommen. Denke oben kommen ja noch die Wanten und dann kommt alles bei der ersten Bö runter.

Der Mast hat jetzt auch das Loch für die Achse bekommen (doppelschwitz)

Zusammenbau:


Und fertig:


Ich habe den Block nur "zusammengebunden" ohne Kleber. Zum Schluss noch gebeizt und die Rille in der Rolle mit einem weichen Bleistift glänzend gemacht.
Der Block lässt sich "leicht" öffnen und wenn ich später bessere Rollen bauen kann (vielleicht, die eiert nämlich ein wenig Traurig 1 : ) kann ich sie tauschen.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Eliminator am Di 02 Jul 2013, 13:02

Hallo Steffan

Sieht wieder sehr schön aus was du da baust.
Das mit der Rolle fällt dann keinem mehr auf.
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Di 02 Jul 2013, 13:20

... Danke Thomas,

hab eben den Mast mal probegestellt und eine Schnur durchgezogen. Geht trotzdem, ist auch nur ganz wenig eierich Very Happy....
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Eliminator am Di 02 Jul 2013, 13:32

Denkst du Steffan, dass bei den alten Wikinger alles gerade war? Pfeffer
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von DickerThomas am Di 02 Jul 2013, 14:22

Steffan, Cool 

erste Sahne was du da baust, Zehn  Zehn  Zehn 

wundere dich nicht, wenn Wikinger vorbei kommen und Ihre Boote bei dir bestellen Ablachender
avatar
DickerThomas
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von karl josef am Di 02 Jul 2013, 17:28

 steffan,schöne intressante sachen die du da wieder machst,kann ja etwas eirich sein ist doch kein fungtionsmodell Cool  oder
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Di 02 Jul 2013, 18:09

Dank für eure Kommentare,

... na, jetzt wo ich schon mal dabei bin, dachte ich es währe schon schön wenn man z. B. das Segel setzen könnte. Denke nicht, dass man ständig damit spielen können soll, aber wenn man es beweglich baut könnte man es mal anders dekorieren. Schwimmen soll es jedenfalls nicht. Das geht leider nicht... Traurig 1 :

Apropos Mast. Der ist ja nun wieder fast fertig. Und seit heute Vormittag steckt er auf dem Rumpf. Mir schwante böses. Irgendwie recht klein und kurz... Billing wird da doch nicht gespart haben?? Masthöhe 6 Meter (Umgerechnet vom Modell) Der 1:1 Nachbau aus Roskilde soll lt. Internet eine Masthöhe von 10,3 m haben. Macht eine Höhe von ca. 50 cm bei 1:20. Mein Boot ist aber nur 34cm hoch. Als das Modell aufgelegt wurde hatte man für das Rigg leider keine Vorlage mehr, das war alles verrottet. Aber ich sitze hier und find den Mast zu kurz...

Hier ein Bild von dem Modell und der Roar Edge aus Roskilde


Der Mast ist wohl wirklich höher und vor allem viel dicker. Also so will ich es auch nicht machen, ich baue ja nicht genau das Schiff, aber für mein Empfinden werde ich den Mast ein wenig höher machen aber nicht sooo dick. Aber noch überlege ich... Habe noch ein passendes Rundholz hier...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Jörg am Mi 03 Jul 2013, 00:24

Es macht wie immer Freude Deinen Fortschritten zuschauen zu dürfen, Steffan ... Freundschaft 

das mit der "richtigen" Masthöhe ist allerdings schwer einzuschätzen ...  scratch 

Das Schiff war ja kein Kriegsschiff, sondern ein Fracht- und Reiseschiff,
bei dem Geschwindigkeit vielleicht nicht die Hauptsache war;
- hatte es eventuell einen kürzeren, "sichereren" Mast ... Question

Außerdem orientiert sich das Rigg von Roar Ege an ähnlichen norwegischen Booten;
- es funktioniert - aber muß es deshalb zwingend "historisch korrekt" sein ... Question 

Hier ist eine Zeichnung zu finden (anstelle des Fotos oben) ...
Code:
http://www2.rgzm.de/navis/ships/ship003/Ship003Engl.htm

Übereinander gelegt ... Mast könnte/sollte tatsächlich höher sein ... Question 



Verlaß Dich am Besten auf Dein ästhetisches Empfinden - was gut und stimmig aussieht, ist (meist) auch gut! Wink 

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Mi 03 Jul 2013, 14:57

Hallo Jörg,

vielen Dank für Deine tolle Recherche, die Seite hatte ich vor einiger Zeit auch gefunden, dann aber vergessen. Ich werde am nächsten WE mal die Rah und ein Segel aus Papier schneiden um die Größe einzuschätzen. Ich habe gelesen das die Segel fast quadratisch sein sollen, wobei ich glaube das sie ehr etwas schmaler als breit waren wegen der besseren Amwind-Eigenschafften. Eine kürzere Rah ließ sich auch einfacher handhaben. Vielleicht kann ich den Mast ja auch so lassen, mal sehen. Aber 10 m (50cm) ist mir definitiv zu hoch. Wahrscheinlich wurde die Funkantenne mitgerechnet...

Bin gespannt was rauskommt... Wink 
Und noch mal vielen Dank!

LG

Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Sigmund am Do 04 Jul 2013, 18:09

Mal eine Frage an euch Kenner. Es sieht so aus als ob der Mast genau mittig aufgestellt ist.
Müsste er nicht etwas nach vorne versetzt angebracht werden? Von wegen der besseren Fahreigenschaft oder wie das heißt?
Jetzt nicht auslachen - aber diese Frage beschäftigt mich.

Sigmund
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Cpt. Tom am Do 04 Jul 2013, 19:15

Hallo Sigmund, hier lacht Dich niemand aus......!! Der Mast ist bei dieser Art von Schiff eigentlich immer mittig, in der Luftfahrt würden wir das "trimmen" nennen. Er gibt dem Boot die richtige Lage wenn es im Wind liegt. Wäre er weiter vorne würde es das Schiff unnötig nach unten drücken oder Du must hinten schwerer beladen. Da Du das aber nie vorher berechnen kannst was Du lädst ist er dort sehr gut aufgehoben. Wenn ich falsch liege bitte um Berichtigung...
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Gast am Do 04 Jul 2013, 20:17

leichte Korrektur:
Der Mast war mittschiffs oder etwas hinter der Mitte des Schiffes, leicht nach Achtern geneigt, angebracht. Er wurde aber lediglich mit einem Holzkeil fixiert, so dass man ihn bei Bedarf leicht umlegen konnte.

(noch zur Länge vom Mast: der Mast eines 20-Ruderers ca. 60 und der eines 30-Ruderers ca. 80 Fuß hoch, das entspricht etwa 18 - 24 m nach heutiger Maßeinheit)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Sigmund am Do 04 Jul 2013, 21:10

Danke Euch für die Antwort. Das hätte ich nicht gedacht. ich dachte immer der Mast sei etwas nach vorne versetzt wegen dem leichteren steuern - so rein von meiner Logik her.

Sigmund
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Fr 05 Jul 2013, 20:29

So...

geschafft, habe den Mast verlängert. Auf 8 Meter, also nicht ganz so hoch wie der aktuelle Nachbau.



war ein Gefummel:



Ganz oben liegt der erste Keil (Ich habe einige Versuche gemacht bis das Stück passte und der Mast gerade und nicht verdreht zusammengeleimt werden konnte.)
Ich habe das Zwischenstück extra 2 mm dünner genommen damit man den Keil anschießend unter Holzleisten verschwinden lassen kann. Ich fand der Keil ohne Abdeckung sah zu sehr nach Flickwerk aus.
Die Streifen machen den Mast auch noch etwas stabiler. Die Hölzchen sind zwar nicht ganz in der Flucht aber der Mast ist gerade geblieben... Very Happy 

LG Steffan

Ach ja, gerade: In der Regel haben Segler senkrecht stehende Masten. Sollte man sich beim Bau sich verschätzt und musste den Druckpunkt nach hinten oder vorne verlegen war es einfacher den Mast entsprechend zu neigen. Eine leichte Neigung nach hinten gleicht manchmal den Versatz nach vorne aus, der bei mehrteiligen Holzmasten entsteht. Ich stelle meinen Mast senkrecht und werde es auch nicht ändern müssen weil mein Boot ja nie schwimmt  Traurig 1 :
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Jörg am Fr 05 Jul 2013, 23:20

WOW! Staunender Smilie ... eine ziemlich aufwändige "Mastverlängerung";
sieht phantastisch aus - als wenn das direkt so sein müßte! Very Happy 

Gruß - Jörg - Wink 
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Sa 06 Jul 2013, 01:21

Hi Jörg,

die Wikinger hätten einfach einen höheren Baum genommen und fertig. Hab versucht ein neues Rundholz zu drehen, also einen neuen Mast zu machen... schwierig ohne Drehbank oder Drechsel. Und dann der Mastfuß und die Rolle... da war es einfacher den Mast zu verlängern. Glaube damals waren die Masten alle massiv aus einem Stück... ist jetzt zwar nicht ganz "echt" aber es sieht ok aus und die Länge stimmt jetzt auch.

Als ich die Schachtel vom Bausatz aufgemacht habe war der Mast eins der Wenigen Teile die fertig aussahen. Ich hätte nie gedacht das ich so viel Zeit in ein 30 cm langes Rundholz stecke. Weiha!

Lg Steffan Very Happy
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Cpt. Tom am Sa 06 Jul 2013, 08:56

Steffan es hat sich aber gelohnt, das hast Du spitzenmässig hinbekommen. Klasse und wie Jörg schon erwähnt hat sieht es es aus als müsste das so sein. Zehn Zehn
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 06 Jul 2013, 15:00

Die Mastverlängerung hast du klasse gemacht Steffan Bravo 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Fr 12 Jul 2013, 12:49

Vielen Dank Tom und Peter, jetzt passt der Mast viel besser und ich bin froh da ich es jetzt gemacht habe und nicht erst später gesehen habe. Eine Verlängerung hätte ich bestimmt nicht mehr gemacht, wenn der Mast schon getakelt währe.

So bei der Verlängerung sind ein par tolle Leisten 1x1mm Buche entstanden... was machen? Da nur vier Leute am Mast arbeiten konnten hat sich einer gelangweilt und aus dem Abfall ein typisches Mitbringsel gebastelt. Ein kleines Modell der Skuldelev 3 für seine Tochter, damit Sie weis wo der Papa arbeitet.

(Ich hatte im Museum Haithabu einige kleine Spielzeugschiffchen gesehen)

Baubericht:
Wikingerboot (Spielzeug) für Skuldelev 3 Maßstab 1:20:20 = 1:400
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t17488-wikingerboot-spielzeug-fur-skuldelev-3-massstab-12020-1400#408086


Zuletzt von JesusBelzheim am Fr 12 Jul 2013, 17:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Link eingefuegt)
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Pirxorbit am Fr 12 Jul 2013, 13:21

... da steht es:



LG Steffan und ein Schönes WE mit viel Sonne...
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikingerschiff Skuldelev 3 / Teil I

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 40 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten