Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Klabauter am Di 12 März 2013, 06:48

Eigentlich wollte ich den Baubericht noch nicht so früh starten, aber da es einige schon erraten haben und es quasi jetzt raus ist, was ich da baue, fange ich mal mit dem dazugehörigen Baubericht an.

Wie ich mittlerweile mitbekommen habe, hat wohl fast jeder zweite eine Tön 12 gehabt, im Keller liegen oder noch im Einsatz.
Ich kam auf die Tön, weil eine als "Vermächtnis" bei uns im Club bei einem unserer Youngster landete und mir auf Anhieb gefiel.
Kurz entschlossen erstand ich dann einen begonnenen Bausatz in der Kleinanzeigenbucht.

Das Deck, Motor, Welle und Ruderhacke (?) waren bereits verklebt, allerdings so schlecht, daß a) ein Rückbau unumgänglich aber auch b) (fast) kein Problem war.
Innerhalb kürzester Zeit, hatte ich einen fast neuwertigen Bausatz vor mir.

Bei der Suche nach dem Bausatz und der anschließenden Recherche, fiel mir die Häufung der Töns auf. Das gibt natürlich eine Menge Basteltipps und Beispiele aber auch eine gewisse Monotonie bei Treffen und wohl auch einen Und-noch-eine-Tön-Effekt.

Daher stand schnell fest, daß meine Tön anders werden sollte. Die Frage war nur: wie anders?

Wie genau ich auf eine Geistertön kam, weiß ich eigentlich schon nicht mehr genau. Auf alle Fälle stellte sich mir auch deshalb gleich zu Anfang die Frage nach der Besatzung, deren Aussehen und Beschaffung.
Dies war wohl auch der Grund, daß ich den Bau von "Hinten" anfing, Besatzung, Aufbauten und dann erst der Rumpf und Technik.

Voila: Kapitän Klaus Klapper und Matrose Hein Hibbel,

bis auf ein paar kleine Anpassungen fast fertig zum Auslaufen.



Zwischenzeitlich fing ich mal an mit dem Altern zu experimentieren, da ich auf diesem Gebiet garkeine Erfahrung habe (siehe Rettungsring und Bekleidung).
Am Rettungsring wurden die Seile erhitzt und verbogen, dann einfach mal mit Schwarz und Grau (Sprühdose) benebelt und mit Spiritus "gewasht" und seidenmatt versiegelt.
Die Kleider sind aus einem alten Hemd von mir, aus Mangel an Nähfähigkeit mit Sekundenkleber geklebt, gebürstet und gefärbt. Die Färbung / Alterung der Kleidung mit Schwarz- und Hagebuttentee, Bleistift, etwas schwarze Lackfarbe und Brandeisen, leicht mit Klarlack versiegelt.
Hein Bibber bekommt sein Hemd, sobald mal wieder Rotkraut auf dem Speiseplan steht.

Mittlerweile bin ich jetzt am Ruderhaus angelangt und etwa zu 70% damit fertig.
Hier mal Erstkonzept und "Probesitzen":



Da mir das Graupnerholz überhauptnicht zusagt, habe ich mich entschlossen die Teile als Schablone zu benutzen und alles aus anderem Holz (meist sogenanntes Flugzeugsperrholz) zu fertigen.
Leider kam mir diese Erkenntnis erst nach dem Zusammenbau des Grundgerüstes und beim Abschleifen für das Altern, so daß ich die Rückwand auf der Außenseite mit einer Lage Sperrholz abdeckte. Das Holz vom Bausatz ist mMn zu grobporig, faserig und weich. Selbst nach einem Feinschliff blieb die Rauheit erhalten und gab kein annähernd stimmiges Bild mit dem Rest.

Vom Bau des Steuerstandes habe ich keine Bilder nur vom "Endprodukt":

Das erste ohne, das zweite mit verkleidetem "Graupnerholz".

Wem es aufgefallen ist: das Ruderhaus ist 10 mm länger wie das Original und auch die Heckfenster sind modifiziert.
Apropos Heckfenster; eine Frage an Herrn Graupner: Wieso ein Mittelfenster, welches vom hinteren Mast verdeckt wird?

Frontansicht und von der Seite:

Jaaaa, die Tür läßt sich trotz Schräglage bewegen und war so voll beabsichtigt! Nö Quatsch, reiner Zufall.
Das Ganze mal noch von oben:

Der Kompass funktioniert, die Instrumente sind mittlerweile gealtert und werden noch "bezeigert" und beleuchtet.

Jetzt bin ich aber geschafft:

So ein BB strengt fast mehr an wie das Bauen selbst.

Bis bald
Andreas, euer lustiger Klabauter.
avatar
Klabauter
Mitglied
Mitglied

Laune : gereizt!

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Der Rentner am Di 12 März 2013, 10:08

Ablachender
Klasse, viel Spass beim werkeln........... Wink
avatar
Der Rentner
Allesleser
Allesleser

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Eliminator am Di 12 März 2013, 10:10

Eine echt tolle Idee und ich freue mich schon auf deinen Baubericht sunny
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Dornierfan am Di 12 März 2013, 10:15

Die gammeligen(unten ausgefranzten) sehen klasse aus. Mal was neues-da bleibe ich dran!
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Frank Kelle am Di 12 März 2013, 11:52

DAS ist mal was anderes aus der "guten alten Tön12"!
Bin gespannt!!!
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Figurbetont am Di 12 März 2013, 17:27

grrrrrrrr.....ich liebe Gespenstergeschichten......
weiter so...wunderbar...mal was ganz anderes....freu
mich und guck weiter zu......

liebe Grüße
der Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von kaewwantha am Di 12 März 2013, 19:28

Hallo Andreas,
da bin ich gespannt wie es weiter geht.
Bis jetzt sieht es ganz gut aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von John-H. am Di 12 März 2013, 22:03

Hallo Andreas, die Idee mit deine mKlabauter finde ich gut,
das Steuerhaus gefällt mir bisher auch sehr gut! Bravo

Nur, der intakte Steuerstand passt nicht zum Gesamtbild,
da ist alles so ordentlich und noch funktionell! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Di 12 März 2013, 22:07

Hallo Andreas,


da wird gespannt auf die Fortsetzung gewartet! 2 Daumen
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Jörg am Di 12 März 2013, 23:37

Sehr schöne Idee, Andreas ... sunny

Wenn der Steuerstand farblich gealtert ist, paßt das schon alles:
ich empfehle eine fahle grünliche Beleuchtung (wenn möglich) ... Very Happy

Bin mal gespannt, wie sich das weiter entwickelt und als kleine Aufmerksamkeit
spendier' ich Dir noch einen passenden, selbst gemalten Wimpel ... Ablachender




Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Klabauter am Mi 13 März 2013, 01:57

John-H. schrieb:Nur, der intakte Steuerstand passt nicht zum Gesamtbild, da ist alles so ordentlich und noch funktionell! Wink
Ja ich weiß... Da habe ich einfach drauflosgebaut und am Ende war er dann zu schön. Traurig 1 : Das Messing bzw. der Steuerstand lag mittlerweile schon eine viertel Stunde in Drano, glänzt also nicht mehr so, dem Lack hat es jedoch fast nichts ausgemacht. Und ich kann mich nicht überwinden, das Holz mehr zu malträtieren. Naja nachdem der endgültige Seidenmattlack drauf ist, wird es dann schon anders aussehen.

Jörg schrieb:Wenn der Steuerstand farblich gealtert ist, paßt das schon alles: ich empfehle eine fahle grünliche Beleuchtung (wenn möglich) ... Very Happy
Die grünen LEDs liegen schon hier. Wink Ich suche aber noch eine Schaltung, die bewirkt, daß es schön an- und abschwillt, sozusagen pumpt.
Wer also eine (einfache) Schaltung weiß, bitte melden!
avatar
Klabauter
Mitglied
Mitglied

Laune : gereizt!

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Klabauter am Mi 20 März 2013, 23:43

Hallo Leute,

ich werde hier gerade irre. Roofl

Ich habe ein Lackproblem! Mein matter Klarlack ist nicht matt, sondern eher seidenmatt.
Gestern bin ich kurz vor der Arbeit noch zum Baumarkt gehechtet, um mir eine Sprühdose matten Klarlack zu kaufen, damit es mit meinem Steuerhaus mal weiter geht. Gestern Abend (Nacht) lackiert und einen Mordsschreck bekommen. Es glänzte!

Naja, dachte ich, eventuell ist der Tipp mit dem Glanzlack unter der Alterung doch nicht so gut, oder zu wenig geschüttelt. Also Schüttelorgie veranstaltet, zweite Schicht drauf; gleiches Ergebnis.
Also ALLES wieder runter vom Holz und eine Aceton-Waschung vorgenommen. Die (sekundäre) Alterung (Ölfarbe) war natürlich jetzt für die Katz, die ging gleich mit.
Nächster Durchgang, wieder: seidenmatter Glanz.

Nachdem er heute durchgetrocknet ist, ist es ein Tick besser aber nicht wirklich so, wie ich es mir vorstelle, nämlich: MATT

Heute bin ich 3 Stunden früher von der Arbeit weg, um noch beim (na wie heißt der noch? Nein nicht Eisen-Karl) vorbei zu schauen um einen anderen matten Klarlack zu kaufen.
3 Teile neu lackiert und die Nerven verloren, als es mir schon wieder entgegenschimmerte.


Dummerweise haben beide Baumärkte in Reichweite (Sprüh-)Lacke vom gleichen Hersteller, allerdings andere Produktlinien.

Lack A: Auto-K Racing
Lack B: Belton perfect (Rat vom Verkäufer: der ist hochwertiger als die Hausmarke. "Logisch" kostet ja auch 3 Euronen mehr.)
Bliebe Lack C vom Baumarkt B. Nur, in diesem Fall leider, ist der vom gleichen Hersteller, also wieder Kwasny und wird wahrscheinlich wieder seidenmatt glänzen.

Jetzt die Frage in die Runde und in Ermangelung eines Kompressors: kennt jemand einen wirklich matten Klarlack aus der Sprühdose???
Oder soll ich das Holz naturbelassen, was natürlich bei einem Boot, das ins Wasser soll, wohl suboptimal sein könnte.


Euer (genervter) Klabauter
avatar
Klabauter
Mitglied
Mitglied

Laune : gereizt!

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Figurbetont am Do 21 März 2013, 09:50

guten morgen, Klabauter Andreas

lack- und Farben- und Kleberprobleme
werden dich dein ganzes Bastlerleben begleiten...
ich hab da auch die Seuche.....aber wenn man
die Beiträge hier liest, bin ich in guter Gesellschaft.

...mittlerweile, lieber Andreas, laß ich als Figurenbauer
die Finger weg von Baumarktprodukten aus Großserien.

als Matlacck verwende ich seit einem Jahr das Mattlackspray
von Tamyja und bin begeistert davon, weil anscheinend
die Spraydüse viel feiner verteilt als
bei Baumarktprodukten.... bei mir wirds absolut matt,
auf allen möglichen Oberflächen.

der Nachteil von dem Zeug ist halt der Preis....bisher
hab ich die Dose nur als Minidose gefunden und
das zu einem Preis, der einem die Tränen ins Auge treibt.
bei deinem Törn12 wär die Dose leer hinterher......

ich drück dir die Daumen daß du das hinbekommst....
das mit deinen Klabautermännern....schönes Thema
übrigens...

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Klabauter am Do 21 März 2013, 15:26

Da vor einigen Tagen die Bauaufsichtsbehörde und das Reichsschifffahrtsamt da waren, mußte ich, auf Grund dessen, daß beide Behörden meinten, mein Bauprojekt wäre arg gammelig, verrottet und deshalb gefährlich, Wachpersonal einstellen.
Ich griff deshalb auf einen entfernten Verwandten zurück, der bei der Spionageabwehr gearbeitet hat.


Leider hindert er auch die Werksphotographen an ihrer Arbeit.
Gleichzeitig stellte ich die Produktion teilweise auf Automation um und leistete mir einen kleinen Roboter, wie ihr im Hintergrund sehen könnt.
Hier kommt gerade die rechte Tür aus der Vergammel- und Lackiererei.

Als der Wachdienst bei der Kaffeepause war, sind unserem Werksphotographen doch noch ein paar Bilder gelungen.
Der Vergammler war schon da und ist fast fertig. Sein Moos und Algen wären gerade alle, sagte er und ist erstmal mit dem Wachmann einen Kaffee trinken.

Der Glaser ist vorne und rechts auch fertig, murmelte er bräuchte eine Pause und ist... Ja wo wohl?

Der Tischler, der den Kartentisch einbauen sollte, schlürft auch gerade einen Kaffee, hat aber wenigstens vorher noch die linke Tür eingehängt.

Nur der kleine Roboter ist noch treu bei der Arbeit und wartet darauf, daß ihm jemand die fertige Tür abnimmt.



Gerade ist eine Eilmeldung aus der Lackiererei eingetroffen:
Nichts Neues von der Mattlackfront.
Sobald eine Lösung für das glänzende Problem gefunden ist, geht es weiter.
Wir kochen derweil Kaffee....

Hat man da noch Töne???
Ich glaube, ich brauche jetzt erstmal einen TEE!!!
avatar
Klabauter
Mitglied
Mitglied

Laune : gereizt!

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von JesusBelzheim am Do 21 März 2013, 17:16

Das sieht richtig gut aus bisher Andreas Bravo

Da freut man sich schon auf weitere fortschritte Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von doc_raven1000 am Do 21 März 2013, 17:43

Auf was für Ideen manche Modellbauer kommen Winker Hello
lediglich die Sklette würde ich farblich noch was bearbeiten...
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Jörg am Do 21 März 2013, 21:40

Prima, Andreas ... sowohl die bisherigen Ergebnisse, als auch die Berichterstattung! Very Happy

Weiter so ... ich geh' dann derweil mal 'n Käffchen schlürfen ...


Gruß - Jörg - Tassensmilie
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Klabauter am Fr 22 März 2013, 15:06

Tick, tick, tick, tütelüt... Telegramm von der Mattfront:

Telephonische Auskunft von Kwasny:

Klarlack matt Racing ist das matteste, was sie in ihrer Produktlinien haben.
Klarlack matt Belton ist etwas seidenmatter, auf der "Mattskala".

Also hat mich mein lösungsmittelvernebeltes Auge doch nicht getäuscht.
Mir ist der Racing aber immer noch zu seidig. Liegt das vielleicht am Untergrund?

Ich habe gerade auch was bei EBay gelernt:
Da bezeichnet einer seinen Lack als "stumpfmatt". Klingt für mich wie "leblos tot", leider ist es Tarnfarbe und nicht klar. :traurig1:
Und nachgeschlagen bei Wiki:
Einteilungsschemata:
Hochglanz
Seidenglanz bzw. seidenmatt
stumpfmatt
tiefmatt
Oh-Keee... Es gibt also wirklich noch matteres Matt. Roofl Ja die deutsche Wort- und Sinnschöpfung ist unergründlich.

Das einzige was ich jedoch in stumpfmatt gefunden habe, ist das da:
Code:
http://www.ebay.de/itm/330893945111
Stellt sich natürlich die Frage ob das ein "normaler" Acryllack ist und auch für andere Materialien taugt oder nur für Holz ist.
Und Borma gibt es auch nur mit matt an, nicht mit stumpfmatt.

Gruß, euer
Klabauter

PS: @Jörg:
Ich bin am überlegen, ob ich mir den Wimpel drucken lasse.
avatar
Klabauter
Mitglied
Mitglied

Laune : gereizt!

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Jörg am Fr 22 März 2013, 15:28

Echt ermattende Recherchearbeit ... Twisted Evil

Wie ... drucken, den Wimpel - auf Gewebe/Stoff?
Geht denn das? scratch

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von John-H. am Fr 22 März 2013, 15:39

Jörg schrieb:

Wie ... drucken, den Wimpel - auf Gewebe/Stoff?
Geht denn das? scratch

JA! Twisted Evil
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Klabauter am Fr 22 März 2013, 15:44

John-H. schrieb:
Jörg schrieb:

Wie ... drucken, den Wimpel - auf Gewebe/Stoff?
Geht denn das? scratch

JA! Twisted Evil

Hier zum Beispiel:
Code:
http://www.schiffsmodellflaggen.de/deutsch/Katalog/katalog.html
avatar
Klabauter
Mitglied
Mitglied

Laune : gereizt!

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Jörg am Fr 22 März 2013, 15:51

Danke für die Auskünfte ... ist ja toll! Very Happy
Gleich als Lesezeichen gesetzt!

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von rc-radi am Fr 22 März 2013, 16:39

Ahoi ---

Kann das nur bestätigen --- die Flaggen dieses Herrn Blissenbach sind einsame Spitze ! Bravo
Hab selbst welche und bin begeistert...

Die Verklebung an der Liekkante muss mit Textilkleber * erfolgen!! Sekundenkleber taugt in diesem Falle nix...

* =
Code:
http://www.kurzwarenland.de/Guetermann-Textilkleber-HT2
avatar
rc-radi
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Eliminator am Fr 22 März 2013, 17:45

Ja kann ich auch nur sagen.

Ich habe mir bei ihm die Flaggen für meine Mayflower gekauft und die sind super!
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Klabauter am Do 28 März 2013, 22:56

Hallo heute habe ich 3 gute und 3 schlechte Nachrichten.

Die drei guten:
Der Glaser hat alle Fensterrahmen fertig, der Tischler die rechte Tür und die Vergammelei die linke Seitenwand. Winker 3

So und jetzt die schlechten:
Der Tischler wurde gefeuert! Den Einbau des rechten Türschlosses hat er total versaut, außerdem ist der Kartentisch immer noch nicht fertig...
Der Glaser wird zum Tischler umgeschult. Er baut zwar wunderschöne (eigentlich zu schöne) Fensterrahmen, aber dafür hat er 2 von 2 Scheiben beim Einbau zerbrochen.

Aber seht selbst:

Die rechte Tür:
Sieht ja ausgebaut noch super gut aus, bis auf die kaputte Scheibe natürlich,...

aber sie passt nicht! Das Türschloss ist zu tief und stößt an den Steuerstand und wenn sie schließen würde, würde das Steuerrad blockieren.


Und hier die linke Seitenwand:

Und auch gleich Grund Nummer zwei, warum der Glaser jetzt Tischler wird. Scheibe eingebaut und KRACK, kaputt war sie. Da hilft kein Boatglas mehr. Die ist hin!
avatar
Klabauter
Mitglied
Mitglied

Laune : gereizt!

Nach oben Nach unten

Re: Die "fliegende" Klabauter (Tön 12)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten