Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von doblist am So 10 März 2013, 14:06

Den roten Fokker Dreidecker habe ich bereits vor einem Jahr gebaut und wollte schon länger eine Bodenplatte und Figur ergänzen. Vor ein paar Wochen habe ich dann eine passende Figur bei Model Cellar Productions gefunden und hier ist das Ergebnis.

Die Lederjacke und die Bretter am Boden sind mit Ölfarben bemalt , der Rest ist in Acryl. Die Figur ist ca. 37 mm hoch , also recht klein - ein für mich ungewohnter Maßstab - die meisten meiner Figuren liegen sonst zwischen 120 und 200 mm .


Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen (* 2. Mai 1892 in Breslau; † 21. April 1918 bei Vaux-sur-Somme, Département Somme) war ein deutscher Jagdflieger im Ersten Weltkrieg. Er erzielte die höchste Zahl von Luftsiegen, die im Ersten Weltkrieg von einem einzelnen Piloten erreicht wurde. Den berühmten Beinamen „Der Rote Baron“ erhielt von Richthofen, der einen Großteil seiner Einsätze in mehr oder weniger rot gestrichenen Flugzeugen flog, erst nach dem Krieg. Er geht vermutlich auf ein englisches Nachkriegsbuch zurück, das seinen Titel „Freiherr“, den es im Englischen nicht gibt, mit „Baron“ übersetzte. Im Ersten Weltkrieg wurde Richthofen auf französischer Seite « le petit rouge » (deutsch: „Der kleine Rote“) oder auch « Diable Rouge » (deutsch: „Roter Teufel“) genannt. Seine gesammelten Tagebücher tragen den Titel „Der rote Kampfflieger ( Quelle: Wikipedia )












Zuletzt von John-H. am So 10 März 2013, 14:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Überschrift erweitert!)
avatar
doblist
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von Uwe K. am So 10 März 2013, 14:13

Wow, der schaut aber klasse aus.
Ich bin ein Fan des "Roten Barones".
Ist das dann 1:48?
Uwe

Uwe K.
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von doblist am So 10 März 2013, 14:15

Uwe K. schrieb:
Ist das dann 1:48?
Uwe


Ja , genau - das habe ich ganz vergessen das dazu zu schreiben , das ist 1:48 !

avatar
doblist
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von John-H. am So 10 März 2013, 14:27

doblist schrieb:
Ja , genau - das habe ich ganz vergessen das dazu zu schreiben , das ist 1:48 !

Ich habe die Überschrift um diese Information erweitert!
Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von Figurbetont am So 10 März 2013, 14:36

den haste richtig gut hinbekommen....tolle Lederjacke...
wirklich spitze....
alles stimmt.....ein schönes dio...
an den DR-I wirste sicher nochmal bisserl drangehen.....
da fehlt bisserl Tiefe...
aber kein Problem.....schön gemacht, Markus

das Buch vom Roten Baron, welches du ansprichst,
ist lesenswert...aber man sollte die damalige
patriotischen Darstellungsweise beachten.....
einige Passagen sind für uns heute doch etwas
zu schnodderig und menschenverachtend.
...aber lesenswert....ist halt im Krieg geschrieben.

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von doblist am So 10 März 2013, 14:39

Figurbetont schrieb:
an den DR-I wirste sicher nochmal bisserl drangehen.....
da fehlt bisserl Tiefe...


Hier mal ein Foto das ich letztes Jahr gemacht habe , da war das Flugzeug besser beleuchtet - sieht , glaube ich , besser aus.
Heute hatte ich zuviel Licht !

avatar
doblist
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von Jörg am So 10 März 2013, 14:54

Na, Markus ... mit dieser schönen Vignette triffst Du ja bei bei mir Voll in's Rote! ... Cool

Rein gestalterisch und malerisch gibt es daran nix auszusetzen ... sehr schön und stimmig gemacht! Very Happy

Ein paar wenige Kritikpunkte (eigentlich schon fast Krümelkackerei) ...

- die Uniformfarbe ist zu "blau" und wirkt damit fast schon "französisch" Wink
- keine goldenen Kokarden oder Litzen an der Mütze ... Oben Nationalfarben Schwarz/Weiß/Rot, Unten Preuß. Schwarz/Weiß/Schwarz;
in diese Größe zwar fast nicht machbar - aber Hauptsache nicht Gold - die Litze in Uniformfarbe oder in dieser Größe in Mützenbandfarbe, also Rot Wink
- die hier dargestellten Ledergamaschen sollten eigentlich schwarz sein.

Aber wie gesagt, Markus ... das ist eigentlich Krümelkackerei und tut der sehr schönen Vignette keinen Abbruch. Very Happy

Farblich sehr schön dargestellt ist die braune Lederjacke mit dem Pelzkragen
und auch der Dreidecker ist Dir sehr überzeugend gelungen:
man vermeint unter dem Roten Anstrich sogar noch sehr schwach
die Stromung des ursprünglichen Sichtschutzanstrichs zu erkennen.
Ich meine nicht, das da Tiefe fehlt - der war einfach (fast) nahtlos mit Leinen bespannt.
Das ist sehr gut dargestellt - ein "mehr" wäre Übertreibung.
Höchstens die beiden Luftansaugstutzen am Vorderrumpf könnten/sollten metallisch sein.
Auch der Holzpropeller ist sehr schön dargestellt - das AXIAL Logo liegt doch bei - vergessen? Wink

Der einzige, wirklich irritierende Punkt ist eigentlich nur der Hochglanzdielenboden auf der Base ... Suspect
Hier wurden damals nur sägerauhe Bretter verlegt, die natürlich sehr schnell
einen entsprechenden Verwitterungs- und Verschmutzungsgrad hatten ... Wink

Gruß - Jörg - Very Happy


Zuletzt von Jörg am So 10 März 2013, 14:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Korrektur)
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von Figurbetont am So 10 März 2013, 15:07

aha...auf dem neuen Foto sieht das schon wieder ganz anders
aus.....
es lag an der Belichtung des Fotos......so siehts prima aus,
Markus.....sehr gut.

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von doblist am So 10 März 2013, 15:10

Erst mal Danke für die ausführliche und konstruktive Kritik ! !

Jörg schrieb:

- die Uniformfarbe ist zu "blau" und wirkt damit fast schon "französisch" Wink



Das ist London neutral grey von Vallejo mit weiß aufgehellt und schwarz abgedunkelt.
Aber Du hast recht - es wirkt etwas bläulich auf den Fotos , ich Wirklichkeit nicht so stark , aber doch eher ins blaue als neutral grau.




Jörg schrieb:

- keine goldenen Kokarden oder Litzen an der Mütze ... Oben Nationalfarben Schwarz/Weiß/Rot, Unten Preuß. Schwarz/Weiß/Schwarz;
in diese Größe zwar fast nicht machbar - aber Hauptsache nicht Gold - die Litze in Uniformfarbe oder in dieser Größe in Mützenbandfarbe, also Rot Wink
- die hier dargestellten Ledergamaschen sollten eigentlich schwarz sein.



Was die Goldenen Farben angeht hat mich dann die Bemalvorlage vom Karton der Figur getäuscht - das werde ich noch ändern !
Die braunen Gamaschen lasse ich aber:

1. Sieht es besser aus
2. ist es sicher nicht ausgeschlossen das er auch mal braune Gamaschen hatte , oder ? Ich denke mal das es grundsätzlich auch braune gab .

Jörg schrieb:

Auch der Holzpropeller ist sehr schön dargestellt - das AXIAL Logo liegt doch bei - vergessen? Wink


Der Bausatz war von revell - lag da ein Logo dabei ? kann mich nicht erinnern - eventuell habe ich es verloren - oder es war nicht dabei .....



Jörg schrieb:


Der einzige, wirklich irritierende Punkt ist eigentlich nur der Hochglanzdielenboden auf der Base ... Suspect
Hier wurden damals nur sägerauhe Bretter verlegt, die natürlich sehr schnell
einen entsprechenden Verwitterungs- und Verschmutzungsgrad hatten ... Wink


Da hast Du natürlich absolut recht das das eher hell braun bis grau verwittert war - aber da nehme ich mir die Freiheit das so zu malen - einfach weil es mir besser gefällt .
Aber richtig ist es nicht - da gebe ich Dir zu 100 % recht !
avatar
doblist
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von Jörg am So 10 März 2013, 15:18

Mit den Farbbezeichnungen der diversen Hersteller kenne ich mich natürlich nicht aus, Markus
aber Neutralgrau ist wohl schon vom Namen her nicht so ganz richtig,
das Feldgrau der Uniform hatte eher einen leichten Stich ins Grün ... scratch

Gold ... war der Orden Pour le Mérite - der "Blaue Max", wegen der blauen Emailauflage des Kreuzes Wink

Die Gamaschen sollst Du so lassen ... ich schrieb sollten "eigentlich" schwarz sein.

Gruß - Jörg - Wink


Zuletzt von Jörg am So 10 März 2013, 16:46 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Korrektur)
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von JürgenM. am So 10 März 2013, 17:20

Hallo Markus,

Dein Diorama sieht sehr gut aus .... eine tolle Leistung die Du uns jedes mal zeigst
avatar
JürgenM.
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von Jörg am So 10 März 2013, 17:58

Hallo Markus,

Ich weiß, wie klein der Fokker DR.I auch im Maßstab 1:48 noch ist,
aber hier haben sich doch ein paar gravierende,
leider auch gut sichtbare Baufehler eingeschlichen ...



Da ist eine Querstrebe direkt im Cockpitausschnitt, wo eigentlich der Pilotensitz sein sollte
und auch die beiden Spandau-MG sind viel zu weit vorne montiert ... shocked

Woher die Querstrebe kommt, kann ich mir nicht erklären;
möglicherweise hast Du das komplette Windschott samt Sitz zu weit vorne platziert Question

Die Endstücken der beiden MG sollten im rechteckigen Teilausschnitt des Cockpits sitzen;
montiert auf den kleinen Fortsätzen der dort befindlichen Querstrebe.

Die Munitionszuführung (jeweils rechts) - sollte vom rechten MG
in diesen kleinen Eckauschnitt der (Blech-) Verkleidung führen.
Mir scheint, Du hast hier auch fälschlich die Rohre der Gurtabführungen angeklebt
- die sind auf den linken Seiten der MG.
Die Bauanleitung ist da eigentlich recht klar und unmißverständlich ... scratch

Zum Vergleich mal den Bereich der MG-Installation an einem etwas größeren Modell ... Wink

Rechts fehlt hier das Blechverkleidungsteil, aber die Munitionszuführungen sind erkennbar.

Die Axial-Logos liegen 2x als Element #4 auf dem Revell-Decalbogen vor.

Schade ... denn auf den ersten Blick wirkt Dein Fokker Dr.I nämlich wirklich sehr schön! Very Happy

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von doblist am So 10 März 2013, 20:23

Jörg schrieb:


Da ist eine Querstrebe direkt im Cockpitausschnitt, wo eigentlich der Pilotensitz sein sollte
und auch die beiden Spandau-MG sind viel zu weit vorne montiert ... shocked

Woher die Querstrebe kommt, kann ich mir nicht erklären;
möglicherweise hast Du das komplette Windschott samt Sitz zu weit vorne platziert Question



Erst mal Danke das Du dir soviel Mühe machst !!

Richtig erkannt - der fehler war mir auch schon selbst aufgefallen - der Sitz ist zu weit vorne ! Warum ? Keine Ahnung , wahrscheinlich habe ich die Bauanleitung falsch verstanden . Das fällt Dir oder einem anderen Fachmann natürlich sofort auf !
Ein ärgerlicher und gravierender Fehler.

Jörg schrieb:

Die Endstücken der beiden MG sollten im rechteckigen Teilausschnitt des Cockpits sitzen;
montiert auf den kleinen Fortsätzen der dort befindlichen Querstrebe.

Die Munitionszuführung (jeweils rechts) - sollte vom rechten MG
in diesen kleinen Eckauschnitt der (Blech-) Verkleidung führen.
Mir scheint, Du hast hier auch fälschlich die Rohre der Gurtabführungen angeklebt
- die sind auf den linken Seiten der MG.
Die Bauanleitung ist da eigentlich recht klar und unmißverständlich ... scratch

Zum Vergleich mal den Bereich der MG-Installation an einem etwas größeren Modell ... Wink

Rechts fehlt hier das Blechverkleidungsteil, aber die Munitionszuführungen sind erkennbar.

Das war mir nicht bewusst - fällt auch weniger auf als der Fehler mit dem Sitz.
Finde ich nicht so schlimm - merkt kaum jemand bei der Größe !

Aber Danke für den Hinweis !


avatar
doblist
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von Jörg am Mo 11 März 2013, 09:03

doblist schrieb:(...) fällt auch weniger auf als der Fehler mit dem Sitz.
Finde ich nicht so schlimm - merkt kaum jemand bei der Größe !
Täusch Dich da mal nicht, Markus! Wink

Zur Sicherheit vor kritischen Blicken MG und Cockpitausschnitt
eine provisorische Witterungs-Schutz-Plane überwerfen (Tempo/Weißleim) Question

Dann z.B. noch so kleine keilförmige Halteklötzer vor und hinter die Räder
und Dein Fokker ist in Bereitschaft abgestellt ... Very Happy

Scheint ja gerade geregnet zu haben, die Bohlen glänzen noch ganz nass! Pfeffer

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von Lützower am Di 25 Jun 2013, 19:47

Hallo Markus,

auch wenn Fachleute ein paar Punkte kritisieren mögen, ich finde dein Dio einfach ganz toll gelungen. Und es zeigt, dass du nicht nur die großen Figuren hervorragend bemalen kannst. Ansonsten wünsche ich dir weiterhin Gute Besserung und dass wir bald wieder neue Arbeiten von dir sehen können.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen 1:48

Beitrag von Figurbetont am Di 25 Jun 2013, 21:42

tja, da kämpfen zwei
Seelen in der Brust..........

die Seele des Figurenbauers und auf der anderen
Seite die des flugzeugbauers.....

schwierig, schwierig....wie hoch ist der Aufwand, das
in Ordnung zu bringen.....

abwägen und dann doch die
Notlösung mit der Sitzabdeckplane...
oder einer Leder-Fliegerhaube mit großen
Stulpenhandschuhen.....Fliegerbrille....
die übrigens gar keine Notlösung wäre.....
sondern ein schöner Eyecatacher

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten