Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

PIKO unter Dampf (H0)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

PIKO unter Dampf (H0)

Beitrag von aviavi59 am Fr 01 Feb 2013, 16:17

ich möchte hier mal zeigen wie die Dampfloks von piko wirken wenn sie leicht behandelt werden

beides sind modelle aus der DDR zeit
die ich mit einigen farbtupfern und einer patina aus trockenfarbe ein stück mehr an die realität geführt habe

03 2157-0 (rekokessel DR)

das modell noch im plastiklook vor der behandlung:


und jetzt mit patina, trockenfarbe oxydschwarz mir ein bisschen rostbraun:












01 1512-1 (rekokessel boxpokräder DR)








bitte zu berücksichtigen dass dies meine ersten versuche in sachen alterung sind shocked

grüße ins land


AVI


Zuletzt von aviavi59 am Fr 01 Feb 2013, 16:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

Re: PIKO unter Dampf (H0)

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Fr 01 Feb 2013, 16:21

Hallo Avi,

die feinen Farb-Nuancen werten das Modell ganz schön auf! Bravo
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: PIKO unter Dampf (H0)

Beitrag von lok1414 am So 03 Feb 2013, 22:00

AVI, toll gelungen, deine Betriebsspuren - nicht Alterung!!!!!! - dezent und doch sichtbar. Für mehr nimm bitte keine Farben!!! - mein Tipp: nimm echte Stäube oder ggf. geriebene Pastellkreiden - kosten nur ein paar Cent. Zum Fixieren mit den Luftpinsel Matt oder Seidenmatt drüber.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

betriebsspuren

Beitrag von aviavi59 am So 03 Feb 2013, 22:29

danke wolfgang, jetzt habe ich endlich den so lange gesuchten begriff, alterung fand ich eh nicht so passend Very Happy
bisher habe ich die modelle nur mit dem pulver behandelt:



ich sag mal einfach nur "bahndreck" mit dem pinsel aufgetupft und verrieben
die farben scheinen mir so intensiv (reine pigmentfarbe) dass ich mich nicht traue da nochmals mit klarlack drüber zu stäuben
zumal ich festgestellt habe dass das zeug kaum noch zu entfernen ist und dem bahndreck in der optik sehr nah kommt
an den tenderfahrwerken zum beispiel, hat sich die optik durch die tiefenwirkung erheblich verbessert

muss mal in die bastelkiste schauen ob ich da opfer zum experimentieren finde Very Happy

danke für deinen rat

grüße aus dem RAW eberswalde

avi
avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

Re: PIKO unter Dampf (H0)

Beitrag von Bastlerfuzzy am Mo 04 Feb 2013, 13:40

Hallo Avi,

die Modelle sehen um Klassen besser aus, die Behandlung ist Dir gut gelungen. Bravo
Das Plastikhafte ist verschwunden.

LG Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

bahndreck

Beitrag von aviavi59 am Mo 04 Feb 2013, 17:42

...ja dietmar, ich war selbst erstaunt über die wirkung...
anfangs kostet das ja ein wenig überwindung, aber diese modelle fahren mit mir eines tages in die ewigen jagdgründe
ich hänge an soetwas, und da kommt ein verkauf im originalzustand eh nicht mehr in frage Very Happy

nun überlege ich ob die BR 86 ebenfalls so eine behandlung erfahren kann, ich denke dann verschwindet der durch das
blau doch fremd wirkende spielzeuglook der lok...

grüße

avi
avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

PIKO BR 52 kondenstender

Beitrag von aviavi59 am Di 05 Feb 2013, 20:39

...ist eingetroffen und musste unverzüglich in mein RAW

da wird einiges zu tun sein...




im tender wieder dieser furchtbare motor:



diese kreissäge fliegt raus Winker 2

ersatz durch eventuell diesen süssen liliput:




oder ein ganz neues konzept mit 2 motoren aus alten dvd laufwerken:



die passen exakt in die motorwanne in einer linie mit den ritzeln der drehgestelle:



leider ist dann kein platz für schwungmassen...

was meint ihr ?


gruß


avi


avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

Re: PIKO unter Dampf (H0)

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Di 05 Feb 2013, 20:47

Hallo Avi,

ich habe hier auch solche "Spielzeuge" liegen und irgendwie laufen die nur rund wenn die eine höhere Drehzahl haben.

Probiers einfach mal aus! Auf die Idee kam ich noch nicht Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

umzug

Beitrag von aviavi59 am Do 07 Feb 2013, 20:40

die arbeiten an der 52 werden hier weitergeführt:


Bauberichte/ PIKO BR 52 Kondenstender im RAW Eberswalde
http://www.der-lustige-modellbauer.com/t15442-piko-br-52-kondenstender-im-raw-eberswalde#359517

wenn die lok dann fertig ist zieht sie wieder nach hier zurück Very Happy

avi


Zuletzt von JesusBelzheim am Fr 08 Feb 2013, 16:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Link eingefuegt)
avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

Re: PIKO unter Dampf (H0)

Beitrag von steef derosas am So 21 Sep 2014, 00:08

hallo Avi. ich hab ein buhlermotor benutzt in meine piko 03. ich hab die schwungmasse abmontiert und zie lauft dennoch schön langsahm. zie ist allerdings digitalisiert, aber auch analog lauft zie nach meine meinung gut, und zicherlich in verhältnis zur piko motor. grüss, neukessel-01-nar
avatar
steef derosas
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Oke

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten