Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Seite 3 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von schuerfwunde am Mo 08 Okt 2012, 22:53

hiho,

mein Ständer wird an den Augen ein flackerndes Leuchten bekommen

Dazu noch Säbel oder Knochen gekreuzt ...


gruss Markus
avatar
schuerfwunde
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Kapitän zur See am Mo 08 Okt 2012, 23:03

Oha, da bin ich ja mal gespannt.
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Kapitän zur See am So 14 Okt 2012, 07:46

Moin....^^

Da es ja noch was dauern wird,bis die nächste Lieferung kommt,hab ich beschlossen die ersten Füllstücke zwischen den Spanten zusetzten.
Überall wo die Planken nachher gebogen werden müssen,werde ich diese Füllstücke einsetzten.Zum einem haben die Planken dann mehr auflagefläche und zum anderen finde ich das das Straken der Spanten einfacher fällt,da mann besser sieht wieviel geschliefen werden muss.

Mein Balsaholz das ich dafür benutzte bestelle ich hier
Code:
http://balsabar-shop.de/startseite

Da sich Balsaholz sehr leicht bearbeiten lässt,braucht mann nur leichtes Werkzeug.Ich benutzte eine Kleine Säge fürs grobe,dann eine Trapetztklinge aus nen Teppichmesser und zum Schluss ne kleine Schlüsselfeile fürs feine.

Auf den ersten Bild wurde erst mal ein Klotz eingeleimt.


Beim zweiten wurde die ungefähre Form ausgesägt und mit der Trapetzklinge bearbeitet.


Und zum Schluss noch mit der Schlüsselfeile.


Kleine lücken werde ich noch mit Holzspachtel füllen.
Die nächsten Bilder zeig ich dann wenn der Bug fertig verkleidet ist....^^

Wünsch euch einen schönen Sonntag.
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Stahlschiffbauer am So 14 Okt 2012, 08:15

Hast du richtig gut gemacht , sollte ich nachher auch so machen .
Solches Balsaholz gibts bei uns im Baumarkt .

Gruß Mario
avatar
Stahlschiffbauer
Alleskleber
Alleskleber

Laune : Beim basteln gut , da kommt man runter

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von JesusBelzheim am So 14 Okt 2012, 14:53

Das sieht gut aus Oli Bravo
Das werde Ich beim naechsten Rumpf auch so machen Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Kapitän zur See am Di 16 Okt 2012, 08:31

Inspiriert von Schuerfwundes Schiffsständer hab ich mir ein Sockelbrett gemacht.Das Brett ist aus 16mm starken MDF das ich mit einer Raspel bearbeitet habe.
Als Farbe hab ich Acrylfarbe genommen und mit einen dunklen Grauen Farbton angefangen das ich insgesamt 4 mal aufgehellt habe und jeweils im Trockenbürsten verfahren aufgetragen habe.
Allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich es noch heller machen sollte oder so lasse.





Ich hatte vor zum schluss noch Schwarze starkverdünnte Beize aufzutragen,aber den schritt werde ich wohl nicht machen.

Bin für Vorschläge und Ideen offen...^^
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Stahlschiffbauer am Di 16 Okt 2012, 10:19

Also ich finds gut , man muß nacher mal sehen wie es wirkt wenn die Pearl drauf steht .

Wieder eine Inspiration mehr .

Gruß Mario
avatar
Stahlschiffbauer
Alleskleber
Alleskleber

Laune : Beim basteln gut , da kommt man runter

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Jörg am Di 16 Okt 2012, 17:36

Hallo Oli,

Du verwendest Schlüsselfeilen für die Feinbearbeitung ... sicher, das geht auch;
aber warum macht Ihr Euch für solche Zwecke nicht ein paar einfache Schleifklötzchen zurecht?
Mit Schleifklötzchen hat man ein besseres Gefühl für die Form und kann fließender arbeiten! Wink

Ein schön handliches Stück Weichholz (z.B. Unterkonstruktionslatte o.ä.)
rundherum schön fest mit Schleifleinen umwickeln und an einer Schmalseite
die Überlappung mit zwei kurzen Nägelchen befestigen.
Ist das Schleifleinen verbraucht, einfach Nägel entfernen und neu beziehen.

Die Maße der Holzklötzchen kann man je nach "Handlichkeit" und Verwendungszweck variieren, ebenso die Körnung.
Ich hab' auch "Einwegklötzchen" in Gebrauch ... Schleifleinen einfach mit Kleber befestigt ... Very Happy

Aber vielleicht kennt Ihr das ja auch schon ... Very Happy

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von karl josef am Di 16 Okt 2012, 17:47

mit dem balsaholz,schöne leichte art,aber,wenn man mal nagel muß,hält doch dann nicht so gut(weil es,ich sage mal grobporig ist) oder scratch
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Jörg am Di 16 Okt 2012, 18:03

Die Spanten sind ja immer noch zum Nageln da, Reiner ... Wink
die Balsa-Füllstücke versteifen die Konstruktion bombenfest gegen Verziehen
und dienen als Auflage zum Verkleben der Planken ... eine gute Lösung, finde ich ... :)

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von karl josef am Di 16 Okt 2012, 18:07

Jörg schrieb:Die Spanten sind ja immer noch zum Nageln da, Reiner ... Wink
die Balsa-Füllstücke versteifen die Konstruktion bombenfest gegen Verziehen
und dienen als Auflage zum Verkleben der Planken ... eine gute Lösung, finde ich ... :)

Gruß - Jörg - Wink
war nur mal eine frage Pfeffer wegen dem verjüngen der planken im bugbereich.da kommen ja dann doch stellen wo sie nicht bis vorne reichen werden Embarassed
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Kapitän zur See am Di 16 Okt 2012, 18:40

Jörg schrieb:Die Spanten sind ja immer noch zum Nageln da, Reiner ... Wink
die Balsa-Füllstücke versteifen die Konstruktion bombenfest gegen Verziehen
und dienen als Auflage zum Verkleben der Planken ... eine gute Lösung, finde ich ... :)

Du hast es genau auf den Punkt gebracht,zusätzlich fällt mir das "Straken" leichter,da mann doch besser sieht wieviel geschliffen werden muss.

Normalerweise benutzte ich keine Schlüsselfeile dafür,aber aus Akkuten Schleifpapiermangel(muss dringend zum Baumarkt)hab ich die Schlüsselfeile benutzt.
Wenns ans Straken geht werde ich wieder Schleifpapier benutzten,ähnlich wie du es beschrieben hast.
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Madmak220 am Di 16 Okt 2012, 19:07

Sieht gut aus, deine Grundplatte!
Passt perfekt. Würde die so lassen!
Den Totenkopfständer würd ich noch etwas bearbeiten, dass er ähnlich "runtergerockt" aussieht.
avatar
Madmak220
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Kapitän zur See am Mi 17 Okt 2012, 06:35

Madmak220 schrieb:Den Totenkopfständer würd ich noch etwas bearbeiten, dass er ähnlich "runtergerockt" aussieht.
Wenn ich mir die Bilder so anschaue muss ich dir recht geben.Zum Glück dauert es ja noch eine Weile mit den Bau der Pearl,mal sehen was ich da noch ändern werde.
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Kapitän zur See am Sa 20 Okt 2012, 08:58

Guten Morgen zusammen.
Ich hab gestern Abend die Bugverkleidung fertig bekommen.Heut Abend wird sie dann noch,wenn der Leim gut durchgetrocknet ist,fertig geschliffen....

Sieht alles noch einwenig wüsst aus,aber das wird schon



avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Kapitän zur See am So 21 Okt 2012, 11:49

Gestern Abend hab ich das gröbste weggeschliffen,der Rest kommt dann wenn es um das straken des Rumpfes geht.

avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von JesusBelzheim am So 21 Okt 2012, 14:16

Das sieht sehr gut aus bisher Oli Bravo
Wird der rest auch noch aufgefuellt?
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Kapitän zur See am So 21 Okt 2012, 14:29

Hallo Peter,da bin ich mir nocht sicher.
Eigendlich wollte ich nur dort auffüllen wo die Planken nachher gebogen werden müssen.Aber da die Wartezeiten von 4 Wochen irgendwie überbrückt werden müssen,kann es schon passieren das ich überall Füllstücke machen werde.
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von JesusBelzheim am So 21 Okt 2012, 15:06

Dann warte Ich mal ab ob dir die ungeduld noch mal packt Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von schuerfwunde am So 21 Okt 2012, 18:30

hiho,

das sieht interessant aus ich hatte mir schon Gedanken gemacht wie man die Planken an den dünnen Spanten festmachen soll


gruss Markus
avatar
schuerfwunde
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Kapitän zur See am So 21 Okt 2012, 19:17

schuerfwunde schrieb:hiho,

das sieht interessant aus ich hatte mir schon Gedanken gemacht wie man die Planken an den dünnen Spanten festmachen soll


gruss Markus

Hallo Markus,
die Planken an die Spanten zukriegen ist nicht das Problem,Ich mache das mit den Balsaholz aus dem Grunde das die Planken mehr auflagefläche haben und dementsprechend mehr Leimfläche und das ich besser sehe wieviel ich straken muss.Das ist für mich so einfacher als nur die Spanten nachher zu straken.

Die Planken bekommt mann später mit Nägelchen fest oder mit Pinwandnadeln.Oder wenn es ganz ohne sein soll mit passend gebogenden Leisten die mann mit Pinwandnadeln,oder ähnliches,am Spannt befestigt nicht in der Planke selbst.
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Madmak220 am Mo 22 Okt 2012, 08:43

Sieht schon gut aus.
Lässt sich das Balsaholz denn gut wegschleifen???
Beim Straken muss man ja einige Millimeter abnehmen.
Kommt bestimmt einiges an Schleifmehl zusammen...
avatar
Madmak220
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Kapitän zur See am Mo 22 Okt 2012, 19:07

Balsaholz lässt sich sehr gut schleiffen.Einige Milimeter sind Ruck-Zuck mit der Feile weg.Ja Schleiffmehl ist ein gutes Stichwort.
Versucht nicht Balsaholz in der Küche zuschleifen wenn die Frau in der nähe ist......^^Meine war den ganzen Abend nicht gut auf mich zusprechen....
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Hubert am Mo 22 Okt 2012, 19:13

Da schau ich immer wieder gerne in deinen Baubericht !
avatar
Hubert
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Alles gut ?

Nach oben Nach unten

Re: Des Kapitän´s Black Pearl Teil 1

Beitrag von Jörg am Mo 22 Okt 2012, 23:57

Mach' mal so weit vorgreifend nicht zu viel mit Balsa zu, Oli Rolling eyes

Mir scheint, Du hast da z.B. im Bugbereich schon einige Ecken zugemacht,
wo eigentlich später Bauteile des untersten Decks eingreifen sollen ... shocked

Mit solchen Eingriffen würd' ich lieber abwarten bis klar ist,
was die Bauanleitung hier vorsieht ...
dann kann man besser einschätzen was sinnvoll ist ... und "verbaut" sich nix ... :P

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten