Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Figurbetont am Mi 04 Apr 2012, 16:01

ihr C64 Jungs wart mal die Könige, Bernd,
als der rauskam......ich arme Socke hatte damals
so viel mit mit meinen Freiersfüßen zu laufen.....
da kam ich nicht zur Computerei.......
diese damalige Wissen um das Beriebssystem DOS
und die Grundlagen des Computers fehlt mir heute......
...dafür weiß ich halt einige andere schicke Sachen....grins....
die nutzen mir aber nix...weil ich die nicht erzählen darf....

es lacht mal leise in sich rein
der Ossi Very Happy

Figurbetont
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Gast am Mi 04 Apr 2012, 16:04

Hallo,

sehr interessanter Bericht.
In Sachen Grafikbearbeitung bin ich nicht so bewandert, eher Hardware und Programmieren.

Tom; ich fotografiere mit einer Fujifilm Finepix S5600 (etwas älter wie deine).
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 04 Apr 2012, 16:09

Figurbetont schrieb:...dafür weiß ich halt einige andere schicke Sachen....grins....
die nutzen mir aber nix...weil ich die nicht erzählen darf....

Du ERZÄHLST sie doch auch gar nicht, du schreibst sie dir nur auf Pfeffer
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Rouper am Mi 04 Apr 2012, 16:11

Du alter Schelm, bei mir war es anders. Als die Kiste im Haus war,
ist es nicht lange gegangen und wir haben den Bock zerlegt und
verschiedene Teile ersetzt damit die Kiste schneller läuft.
5 1/4 Zoll Disketten was für ein Irrsinn, wenn mir damals einer
gesagt hätte, das ich heute eine Speicherkapazität von 2 TB habe
hätte ich wahrscheinlich die Welt nicht verstanden.
Und auch keinen Platz für die dazu gehörigen Geräte gehabt. Embarassed

Gruß Bernd
Rouper
Rouper
Alleskleber
Alleskleber

Laune : Der traurigste Tag aller Tage ist der an dem man nicht gelacht hat

Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 04 Apr 2012, 16:25

Hm, wie wäre es mit einer Abgrenzung der Diskussion hierzu? Da blickt doch bal gar keiner mehr durch irgendwie Wink


Kritisch wird es dann langsam, wenn die Industrie ans Ende der möglichen Speicherkapazität kommt, dann bricht ein ganzer Industriezweig zusammen. (Gab da EIN Mal eine Doku darüber, wurde danach nie mehr wiederholt)
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Figurbetont am Mi 04 Apr 2012, 16:55

.das könnt ihr Admins machen wie ihr das für richtig haltet,
Tommy....
mir solls recht sein.......

...zumal mein Beitrag, wenns von den Mädchens und Jungs
gewünscht wird, gerne noch bisschen fortgesetzt wird.

--------------------------
zu deinem Beitrag, daß es irgendwann nicht mehr weitergeht
mit der Speicherung.......
keine sorge, die sind feste am arbeiten, die wissenschaftler....
ein Ende ist nicht abzusehen.....nur die Speicher-
medien ändern sich....wenn Geld zu verdienen ist, schaffen die wie
die Wilden.......

der Ossi..... Very Happy
der die arme Menschheit bedauert bei der sich alles um den
Mammon dreht und nie um das menschlische....
und wer nicht mitmacht beim Tanz um das goldene Kalb, der wird
untergehen....schauder, schauder.....
Figurbetont
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Gast am Mi 04 Apr 2012, 17:25

..Ich finde eine Abtrennung sinnvoll!
Gruß Thomas
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Rouper am Mi 04 Apr 2012, 17:32

Jetzt dreht doch nicht gleich durch, das ist doch ein offener Bericht,
wo man mal kurz abgeschweift ist. Wie das in anderen Berichten auch passiert!
Siehe mein Freund aus dem Norden, will keine Namen nennen. Ablachender

Gruß Bernd
Rouper
Rouper
Alleskleber
Alleskleber

Laune : Der traurigste Tag aller Tage ist der an dem man nicht gelacht hat

Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Gast am Mi 04 Apr 2012, 17:39

Nun, mit Durchdrehen hat das wenig. Aber einmal Hand aufs Herz. Ossi`s "Kleiner Lehrgang" ist in dem Sinne kein Baubericht und er gliedert hier einen guten Lehraufbau. Vom Einfachen zum Schwierigen;vom Bekannte zum Unbekannten.
Wenn dann spezielle Fragen aufkommen, so kann dann explizit hier für alle geantwortet werden. Ossi findet dann bestimmt immer eine Erklärungsbrücke...
Gruß Thomas
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von AlfredErnst am Mi 04 Apr 2012, 19:20

Würde ich auch sagen trennen wir Ihn halt.

Servus Ossi,

ich habe meinen ersten Computer selber gebaut war ein zweiplatien Comüter mit einer 8 stellingen 7 Segment-Anzeige.
Programmierung in Assembler.

Dann den ZX 81, ZX Spectrum, C64 mit Zwei-Diskettenlaufwerken, C128, AMIGA 500, Amiga 4000.

Jetzt so einen Blechtrottel von Personal-Computer.
AlfredErnst
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Figurbetont am Mi 04 Apr 2012, 20:38

...wir sind ja gleich jung, Alfred.......
ich kann mich erinnern wie meine Kollegen fast dem Amiga-Koller
erlegen sind...ich konnte das nicht verstehen weil ich keinen sinn
in den Dingern fand....wie gesagt, das hat sich geändert...aber
mit der Computertechnik stehe ich bis heute auf dem
Kriegsfuß, weil ich jede menge Kollegen hatte die sich drum
gerissen haben an meinen Blechkisten zu basteln.
Mein Interesse galt der Software.....bis heute.....da muß ich alles
rausfinden...und wieder vergessen....lach.

der Ossi Very Happy
Figurbetont
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Falkenauge am Do 05 Apr 2012, 09:20


Bei uns an der Uni war Mitte der 1980'er der Atari groß im Rennen. Und als das Adventure-Game King's Quest herauskam, wurden die Nächte verdammt kurz! Very Happy

Viele Grüße, HW
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von blindman am Do 05 Apr 2012, 22:31

Hallo Ossi,
ich hab mal eine Frage, die du vielleicht beantworten könntest. Ich habe eine Software (3D Grafix von Neon), ein damals sehr mächtiges 3D Grafikprogramm mit für die Zeit überraschenden Funktionen, das Programm läuft übrigens immer noch einwandfrei unter Windows 7, 64bit, obwohl es für Win 95/98 konzipiert war. Normalerweise arbeite ich mit Blender und Cinema 4D, aber dieses Programm ist gerade für Testaufbauten einfach genial weil einfach und schnell zu bedienen bei sehr kurzer Renderzeit.

Jetzt gibt es diese Enwicklerfirma schon viele Jahre nicht mehr. Kann ich dieses Programm kopieren und weitergeben (unendgeltlich) ohne mit dem Urheberrecht in Konflikt zu geraten? Oder gilt das Urheberrecht weiter, auch wenn die Firma erloschen ist? Danke schon mal für deine Antwort.
blindman
blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Hier im Forum immer Topp!!

Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Figurbetont am Fr 06 Apr 2012, 13:15

....da haste richtig Glück gehabt, Bernd, daß dein 3D Graphix auch
auf Win 7 weiterläuft. Bei vielen Programmen macht Win 7 einfach zu,
so wie bei mir und meinem Corel 12.... deshalb hab ich zwei PCs....
einen mit XP und einen mit Win7 64 bit, den meine Frau aber mitbenutzt.
aber der Tip von Alfred Ernst wie XP gleichzeitig mit Win 7 läuft
war echt wirksam.....das geht dann auch.
Diese 3D Programme sind sehr komplex in der Bedienung und dem
Begreifen der Denkweise dieser Programme und wie man vorgehen muß.....ich benutze auch den Blender...aber das krieg ich in meinem Alter nicht mehr so richtig auf die Reihe.....da muß man sich sehr spezialisieren
auf das Programmm.....leider..... sonst wird man völlig irre im
Köpfchen......aber der Blender ist schon was ganz tolles und Cinema 4D
hab ich auch schon mal gesehen......in Betrieb bei einer Vorführung.
Ich bewunder euch 3D Spezies echt.....da muß man mit Herz dabeisein...
sonst läuft da nix....

zu deiner Frage......
rechtlich gesehen darfst du deine legal erworbenen Programme weiter-
geben , also verkaufen oder verschenken, aber nur als Originalsoftware.
Also Original CD mit Originalhandbuch.
Die Lizenz ist an diese Originalsoftware gebunden und du hast dich bei
der Installation verpflichtet, das Programm von deiner Festplatte zu löschen, wenn du die Software weitergibst.
Aber mal ehrlich, wer will das alles kontrollieren, die firmen haben genug mit sich selbst zu tun......außer Microsoft und Adobe z.B. die ja
wie man mutmaßt heimlich die nutzer per Internet kontrollieren und
ausspionieren.
Aber Probleme können nur kommen wenn du das gewerbsmäßig
vertreiben würde.....das würd ich lieber nicht tun...über Ebay oder so....
Bei der Firma Neon und dem Graphix 3D ist es so, daß die nicht mehr existiert und kein Hahn mehr danach kräht.....aber irgendjemand hat sicher die Programme gekauft. Und damit auch das Urheberrecht.
Eine begrenzte Weitergaben an einen oder paar Freunde.... wie vorhin schon gesagt,wer wird das noch kontrollieren können, nach so vielen Jahren.

nett grüßt, der Ossi Very Happy
Figurbetont
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von blindman am Fr 06 Apr 2012, 15:05

Ich danke dir, Ossi, für deine ausführlichen Informationen. Ja, Blender ist wirklich eine Sache für sich, steht aber im Funktionsumfang den teuersten 3D Programmen in nichts nach. Vor allem ist ja eine komplette Gameengine enthalten und das Programm hat mal gerade mal um die 130 MB Größe. Ich bin seit Blender 2.37 dabei. Leider ist es ein bisschen umständlich und völlig anders zu bedienen als die konventionellen kostenpflichtigen Programme.

Ich wünsch dir frohe Ostern.
blindman
blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Hier im Forum immer Topp!!

Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von blindman am Fr 06 Apr 2012, 15:08

Hallo nochmal Ossi.
Ich habe gerade mal ein bisschen rumgegoogelt und das 3D Live Grafix bei Amazon gefunden, wird dort für 11 Euro angeboten. So wie es aussieht hat Imsi die Rechte übernommen......Sachen gibts.....
blindman
blindman
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Hier im Forum immer Topp!!

Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Figurbetont am Fr 06 Apr 2012, 16:15

ein Schandpreis für das tolle Graphix Programm, Bernd....
also besteht der Lizengeber doch noch.......also mit Vorsicht....
aber nicht übermäßig zu geniessen.
Hi Bernd

bei Blender liegts vielleicht am Alter der Entstehung...
ich kann mich gut erinnern als ich da mal eingestiegen bin
und einen Monat probeentwürfe gemacht hab...
das war eine elende Quälerei 8 Stunden im Büro mit
Illustrator und Corel zu arbeiten und abends zuhause
den Blender zu bedienen...ich war nachher wirr im Kopf...
und da hab ichs aufgegeben weil ich keine richtige ernsthafte
Verwendung bei mir für den Blender hatte.
Heute tut mir das echt leid, weil die 3D Entwurfsarbeit für
meine Modellbauerei mir sicher Spaß machen würde....das
hab ich dem Michael Bauer auch schon mal geschrieben
nachdem ich seine Kartonbögen gesehen hab. Du machst das ja auch...

es ist halt so, man kanns entweder richtig machen, oder besser
garnicht...so halber Kram, das geht nicht bei den schwierigen
Dingen.

der Ossi Very Happy
Figurbetont
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Figurbetont am Do 03 Mai 2012, 11:52

Hallo, ihr Lieben, der April hatte es wieder mal in sich......

Termine Termine.......jede Menge Arbeit......privater Stress
(Frauchen hat den Flattermann auf der Treppe gemacht
und einen bösen Sturz hingelegt...zwei Wochen Couch-Ruhe....)
also kurz gesagt ich hatte wenig Zeit um noch viel nebenbei zu
schreiben, geschweige denn viel zu basteln.....

...aber mein kleiner Exkurs soll natürlich wie versprochen weitergehen.
Es sei denn ihr bremst mich aus und sagt, daß ich hier keinen
allgemein bekannten Senf verbreiten soll, da viele Forenkollegen
schon länger damit arbeiten.

Ich hatte ja beim letzten Exkurs angekündigt einmal etwas über
Dateiformate, Bildbearbeitung und Bildaufbereitung zu
schreiben, nachdem der Andreas (OldieAndi) seine
Schwierigkeiten geschildert hat, vernünftige Ausdrucke von
heruntergeladenen Dateien zu erreichen. Es haben mich auch andere
Freunde hier aus dem Forum danach gefragt.
Gut, dann will ich dieses Thema einmal vorziehen........

Graphik

stammt von einem altgriechischen Wort [graphein] und heißt übersetzt
" die (be)schreibende (Kunst)".
In der Wortbedeutung umfaßt das Wort Graphik alles, was mit Malen, Zeichnen
und Schreiben zu tun hat. Deshalb gab und gibt es, seit der PC zum brauchbaren
Instrument geworden ist auch Graphikprogramme, mit denen man schreiben,
malen und zeichnen konnte.

In der Zwischenzeit gibt es eine Riesenmenge von verschiedenen Graphik-
programmen auf dem Markt, mit einer Unzahl von mehr oder weniger
brauchbarer und einsetzbaren Funktionen und Formaten.

Die verschiedenen Hersteller bieten je nach Aufgabe unterschiedliche
Programme, wobei sich die Hersteller durchgesetzt haben, die sogenannte
Graphikpakete auf den Markt gebracht haben, mit denen man mehr oder
weniger alle vorhandenen bzw. auftretenden Aufgaben mit diesen
Graphikpaketen erledigen kann.
Wenn es interessiert, kann ich so ein Programmpaket einmal aufdröseln
und aufzeigen was alles für Programme in so einem Paket stecken
und was man damit alles machen kann...
Diese Programmpakete sind wahre Alleskönner.... also bescheid sagen.

Aber ernsthaft braucht man in der Praxis höchstens 25% Prozent eines
solchen Paketes...alles andere ist mehr oder weniger Ballast...wobei man,
wenn man mit dem Rest ausnahmsweise einmal etwas machen muß,
geht die mühsame Nachguckerei im Handbuch los und da steht man
als Profi genauso wie ein Ochse vorm Berg wie jeder andere Anfänger.

...dann mal weiter im Text...

Diese Aufteilung der verschiedenen Programme in Graphikpakete war nötig,
da der PC aus technischen Gründen zwei grundsätzlich verschiedene Arten
von graphischer Bilderstellung oder Bildbearbeitung kennt.

Es handelt sich dabei erstens um die Bitmap-Programme und zweitens um
die Vektor-Programme.

Was ist der Unterschied?

1. Das Bitmap-Programm oder auf gut deutsch Malprogramm

Mit Bitmap-Programmen werden hauptsächlich Fotos retuschiert und
bearbeitet. Mit verschiedenen programminternen Werkzeugen können
Farben und Bildpunkte verändert werden, oder wie mit einem
Radiergummi entfernt werden. Unscharfe Bilder können schärfer gemacht
werden, oder rote Augen korregiert werden. Es gibt fast nichts was man
mit einem richtigen Profiprogramm fotomäßig nicht machen könnte.
Also glaubt heutzutage keinem Photo mehr....alles gelogen....

Die wichtigsten dieser Profi- und Halbprofiprogramme sind:

Adobe Photoshop, Paintshop Pro, Corel Photo Paint und Ulead PhotoImage...
und noch einige andere natürlich.

Diese Programme funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip
nämlich ganz grob gesagt so:

Die Bilder werden im sogenannnten Bitmap-Format abgespeichert.
Dabei wird das Bild in voneinder völlig unabhängige einzelne
Bildpunkte aufgelöst. Man kann es sich wie ein Schachbrettmuster vorstellen.
Jeder Feld auf dem Schachbrett ist ein sognanntes Pixel und jedes
einzelne Pixel enthält abgespeicherte Informationen über die Lage
auf dem Bildschirm in Form von Koordinaten, sowie die Helligkeit des Punktes
und die jeweilige Farbe. Diese gespeicherten Informationen zu jedem einzelnen
Bildpunkt sind auch der Grund für die manchmal enorme Dateigröße eines einzelnen Bildes.
Bei den heutigen Digicams mit ihrer Auflösung von 3000 mal 2000 Pixeln
ergibt sich schon eine Riesendatenbank von über 6 Millionen Datensätzen pro Bild.
Das Bitmap-Format hat deshalb zwei große Nachteile.
Bitmap-Bilder sind sehr groß und sie sind nicht auflösungsunabhängig.
d.h. eine Bildvergrößerung verschlechtert deutlich die Bildqualität weil
die einzelnen Pixel sichtbar werden...es ensteht der sogenannte
Treppen-Effekt.

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Bitmap11

Die wichtigsten Bitmap-Formate sind: BMP, GIF, JPG, PNG, PSD, TIFF
und sehr, sehr viele mehr........



2. Vektor-Programme oder tech. Zeichenprogramme

Vektor,lateinisch, auf deutsch übersetzt " der etwas trägt"

Mit Vektor-Programmen werden technische Zeichenungen und
plakative Graphiken erstellt und bearbeitet.
Die hohe Zeichengenauigkeit, die die softwaremäßig voreingestellt
werden kann, reicht bis in den tausendstel mm Bereich und bleibt in
jeder Vergrößerung erhalten. Das erlaubt praktisch eine stufenlose
Vergrößerung der Zeichnungen, sowie das Drucken ohne Qualitätsverluste.
Der kleinste mögliche Vektor besteht aus einem Anfangs und einem
Endpunkt. Nach oben hin wird die Anzahl der Punkte lediglich durch
die PC Leistung begrenzt. Dadurch, daß zwischen zwei Punkten
alles durch methematische Formeln vom PC berechnet wird, ist die
Datenmenge sehr viel geringer als bei Bitmapdateien.

Vektor-Dateien haben ein eigenes Datenformat welches vom
Programm bestimmt ist. Diese Datenformate sind zwischen den einzelnen
Programmen wie etwa Auto CAD und Corel Draw nur mit Einschränkungen
les- oder bearbeitbar, da viele Sonderfunktionen und Einstellungen in den
Programmen unterschiedlich sind und das eine Programm dem anderen
die Information nicht gönnt......Konkurrenzdenken der Firmen die uns
Anwendern das Leben schwer macht.


Die wichtigsten Vektor-Programme und ihre Dateiendungen:

AutoCAD erzeugt Dateien mit der Endung .DXF
Adobe Illustrator erzeugt Dateien mit der Endung .AI
Corel Draw erzeugt Dateien mit der Endung .CDR
Macromedia Freehand erzeugt Dateien die auf .WMF

Das waren kurz gesagt die Hauptunterschiede zwischen den
Arten der Bilddarstellung am PC.
Es würde ein ganzes dickes Buch füllen aufzuzeichnen, was und wie
man mit diesen Zeichenprogrammen arbeitet und die meisten
werden auch kaum in Versuchung kommen sich da richtig reinzustürzen
in diese technische Zeichnerei, aber schaut euch ruhig mal die
Arbeiten von einigen unserer Forenkollegen z.B. vom Bernd und
seinem Wahnsinns Stuka an und auch bei den Kartonbauern sind
einige tolle Selbstentwickler-Cracks, wie der Michael Bauer z. B.,
die mit ihren 3D Vektorprogrammen tolle Sachen zaubern.

Warum sollte man ein Graphikprogramm haben ??? oder die ganz großen
Vorteile von Graphikprogrammen !


Ein Graphikprogramm wie Adobe Illustrator oder Corel Draw
bietet dem Nutzer die Möglichkeit beide Formate, also Bitmap und Vektor
auf einer gemeinsamen Oberfläche darzustellen und auch beide Formate
mit ihren jeweiligen Vorteilen gleichzeitig und in einer Datei zu nutzen,
abzuspeichern und zu drucken.
Die Importmöglichkeiten für fast alle möglichen Dateiformate kann durch
frei angebotene Plug In´s erheblich erweitert werden.

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Vektor10



Was ist eigentlich PDF (Portable Document Format) ?

PDF ist ein offizieller, offener Standard mit der Bezeichnung ISO 32000.
Unter der Leitung der International Organization for Standardization (ISO)
wird ISO 32000 kontinuierlich weiterentwickelt, damit die Integrität und
Langlebigkeit von PDF-Dateien gesichert und für die Milliarden von
PDF-Dateien, die es heute bereits gibt, ein offener Standard erhalten bleibt.
(Zitat in Wikipedia)


Auf gut deutsch ist PDF ein Format mit dem alle PC´s der Welt
graphisch miteinander unabhängig vom Betriebssystem
kommunizieren können.
Um das zu erhalten und weiterzuentwickeln ist der Adobe Reader
weltweit kostenlos downloadbar. Wer sich was gutes tun will
besorgt sich den Adobe Acrobat..damit kann man PDF Dateien
richtig bearbeiten.....ca. 70-80 Euro......aber für unsere Zwecke reicht
auch der Reader.
Einer der größten Vorteile von PDF ist die universelle Nutzbarkeit
sowohl für den absoluten Profi, um hochtechnisierte Dateien wie
medizinische, hochauflösende Bilder oder z.B. Weltraumfotos mit
48-Bit Farbtiefe zu senden und zu nutzen, als auch für Lieschen Müller,
die mal schnell ein Foto mit bisschen Text rund um die Welt an ihre Freundin
in Neuseeland oder in Pusemuckel schicken will.

Die tolle Nutzbarkeit von PDF will ich einmal an einem Beisspiel
aus unserem Modellbaubereich demonstrieren.

Mittlerweile werden im Internet eine Unzahl von Modellbauplänen angeboten,
mit steigender Tendenz.......ob gegen Bezahlung oder frei verfügbar.
Gegen Bezahlung haben einige Firmen einen eigenen Standard geschaffen,
zum Glück läßt diese Eigenbrödelei stark nach.
Die meisten schicken mittlerweile durch Password gesicherte PDF Dateien,
die nach Bezahlung geöffnet werden können.
Freie Downloads können aber sofort nach dem Runterladen geöffnet werden.....

Als "nur Figurenbauer" hatte ich die Idee, einmal auszuprobieren, ob ich auch
mal ein Kartonmodell überhaupt bauen kann....dazu habe ich mir einfach mal
einen freien Modellbaubogen runtergeladen.....klappte prima....

Das nachfolgende Beispiel basiert auf dem Download einer Hawker Tempest
von der Seite:
kartonwork.pl/forum/viewtopic.php?t=14792
bei der Firma liegt auch das Urheberrecht für den Bogen.

PDF Format...alles klar....ausdrucken und ran an den Speck.
PDF hat einen eigenes internes Druckerprogramm mit dem man problemlos
in Prozentschritten vergrößern und verkleinern kann.
Verkleinern ist dabei das kleinste Problem......aber beim Vergrößern
stößt man leicht an seine Grenzen...wer hat schon privat einen A3 Drucker
zuhause.....sicher die wenigsten.....

Nächste Möglichkeit zum ausdrucken von Vergrößerungen wäre ein Besuch
im Copy Center...aber wer weiß, was da die Farbkopie kostet, verliert dabei
schon mal leicht den Verstand und verdruckt möglicherweise bis die Farbe
stimmt, die Aussteuer von Fräulein Tochter oder der Oma ihr Erbe.
Ich empfehle in so einem Falle bzw. generell, wenn kein Graphikprogramm
oder A3 Drucker zur Vefügung steht, die PDF Datei in einem kostenlosen
Viewer zu öffnen, die benötigten Bauteile jedes für sich aus der Datei
auszuschneiden, diesen Ausschnitt über die Zwischenablage als neues
Bild darstellen lassen und über diesen Viewer einzeln auszudrucken....
Diese kostenlosen Viewer sind heutzutage so ausgereift und mit technischen
Finessen versehen....... sodaß man Farben verändern kann, vergrößern und
verkleinern und noch mehr brauchbare Sachen damit anstellen kann.
Die meisten Viewer haben Voreinstellungen für den Import und die Wiedergabe....
diese Voreinstellungen sollte man generell bis zur besten Qualität ausreizen,
solange der PC das hardwaremäßig mitmacht......bisschen was geht aber
immer...und die Druckqualität wirds einem danken.
Wenn man die Teile, die man braucht einzeln ausdruckt, kann man auch
verschiedene Papierstärken bedrucken..aber mit Einschränkung.
Einige Drucker können keinen dicken Karton ausdrucken...also 260 g/m2.
Normalerweise aber laufen diese dicken Brocken klaglos durch.
Es sollten jedoch nur Papiere verschiedener Dicken von derselben
Papierfirma benutzt werden, weil jede Firma ihr eigenes Papierrezept hat,
sonst bekommt man zum Teil ziemliche Farbverschiebungen....
Druckerpapier "hochweiß" z. B. ist seit einigen Jahren nicht mehr genormt,
weil das "hochweiß" durch die Änderung der Umweltvorschriften für die
früher eingemischten Chemiekalien von jedem Hersteller in der hochweißen
Qualität nicht mehr hergestellt werden kann......
Es gibt da enorme Qualitätsunterschiede, da viele außerhalb der
EG. produzierte Papiere auf dem Markt sind....Discountkram halt......
also EG Produkt kaufen....die paar Cent machen die Druckerei sicherer
und farbgenauer.
Jeder Anwender schwört auf seinen Viewer...ich schwöre auf den
"IrfanView", aber das kann man auch mal ausprobieren......die Viewer
sind allermeist kostenlos, sehr viel tun die sich in ihrer Leistung gegenseitig nichts......
jeder User soll das machen wie er es gewohnt ist, aber auch mal das
Internet durchforsten was es an neuem gibt....oder mal nach einem Update
schauen, für seinen Uralt-viewer.

Farbausdrucke aus seinem heimischen Drucker..die meisten werden einen
Tintenspritzer ihr eigen nennen...sollten am Schluß ihre wichtigsten
Ausdrucke mit einem Fixativspray sichern.....das schützt gegen Fingerabdrücke
und UV strahlung, also verblassen....alles wo blau drin ist, ist hochgradig gefährdet
bei Sonnenlicht.....
Fixativsprays mit UV Filter gibts in Schreibwarengeschäften und Bastelläden
oder Internet.....Die Hersteller sind Marabu oder 3M z. B. die Verkäuferinnen
sind meist gut geschult und wissen schon für was man was nutzen kann.
Aber Vorsicht...da gibt es Riesenpreisunterschiede......und vorsichtig fixieren,
damit es keine Farbdurchschläge gibt...........weniger ist da mehr,
beim sprühen.

Der Einsatz von speziellen Graphikprogrammen

Glücklicher sind da nur noch die Besitzer eines Graphikprogramms
wie Corel Draw oder Adobe Illustrator.....oder eines kostenlosen
Graphikprogramms, der für unsere Zwecke genauso brauchbar ist,
wie das relativ teure Corel oder das für Privatanwender unerschwingliche
Adobe Paket mit Illustrator und Photoshop.
Mit einem Graphikprogramm geht das Drucken in jeder gewünschten Größe
kinderleicht.
Das erste was man nach dem Öffenen des Programms sieht ist eine leere
Oberfläche mit vielen Schaltern.
Darauf öffnet man ein leeres Blatt, logischerweise ein Blatt im Format
DIN 4, weil man ja nur diese Größe ausdrucken kann.
In dieses leere Blatt importiert man die auszudruckende PDF Datei.
...und schon gehts los......ausdrucken !!!!...evtl vorher noch
einige Verschönerungen
Bisschen weiter unten findet ihr so ein winziges Beispiel für eine
Verschönerung im Vektorformat.

Zuerst aber weiter mit Vergrößerungen. Sie sind ein Kinderspiel...man
markiert einfach den Blattinhalt, vergrößert um den gewünschten
Prozentsatz und schiebt dann je nachdem wie groß die Vergößerung
geworden ist, den Blattinhalt, der ja jetzt erheblich über das DIN 4 Blatt
rausguckt, solange hin und her, damit daß, was man drucken will im
DIN A4 Blatt auf der Oberfläche zu sehen ist.....
dann gehts wieder ans Drucken......einfacher gehts nicht.

Um das zu verdeutlichen hab ich das ganze mal schematisch zu Bild
gebracht.....

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Bild1_10

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Bild2_10

also keine Angst vor Vergrößerungen, auch wenn man nur DIN A4
drucken kann......Probieren geht über Studieren.....

hier noch ein Beisspiel für etwas Verschönerung und Verfeinerung
eines Modellbogens.....dabei sind der Phantasie und dem Können keine
Grenzen gesetzt. Es ist halt nur ein kleines Beispiel für die Möglichkeiten
der Vektorgraphik.

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Bild3_10

Soweit die Vorgehensweise wenn man eine PDF-Datei hat.

Ein klein wenig anders läuft das Ganze ab, wenn man nur einen fertigen
gedruckten Bogen gekauft hat.


Weil der Bericht für einen Sitz zu lang wird und die Bildbearbeitung bei
Pixeldateien doch etwas umfangreicher ist, schreib ich noch eine Fortsetzung,
die in Kürze hier kommt.......
aber nur wenn ihr wollt.......ansonsten ist das eine Heidenarbeit.
Fortsetzung folgt

wenn jemand Fragen hat...öffentlich oder per N. nur raus damit !!!

bis dann,
der Ossi Very Happy
Figurbetont
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von AlfredErnst am Do 03 Mai 2012, 12:23

Servus Ossi,

schön das du uns weiterhin den Senf (für die Rheinländer Mostrich) hier auf diese Grafigprogramme steichst.

Bin immer gespannt wie ein flitzebogen wies weitergeht Freundschaft
AlfredErnst
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von OldieAndi am Do 03 Mai 2012, 12:33

Hallo Ossi,

bin eben nur drübergeflogen wie eine hungrige Biene über ein Blütenmeer, mal hier geschnuppert und dort geguckt. Ich kann nur eines sagen: Bitte mach so weiter! Endlich erklärt jemand für 'nen Dummie wie mich solche Dinge verständlich und anschaulich. Auch wenn's für Dich viel Arbeit ist, ich bin Dir wirklich dankbar!

Gruß
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Falkenauge am Do 03 Mai 2012, 12:34

Figurbetont schrieb:Weil der Bericht für einen Sitz zu lang wird und die Bildbearbeitung bei
Pixeldateien doch etwas umfangreicher ist, schreib ich noch eine Fortsetzung,
die in Kürze hier kommt.......
aber nur wenn ihr wollt.......ansonsten ist das eine Heidenarbeit.
Fortsetzung folgt
Aber bitte doch, Ossi!

Deine Ausführungen sind so leicht verständlich und hilfreich, dass die Fortsetzung unbedingt kommen sollte. Very Happy

Schon mal Dank für Deine Arbeit! Freundschaft

Viele Grüße, HW Winker 2
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von gipsy the barbet am Do 03 Mai 2012, 13:17

Hallo Ossi

nochmals vielen Dank für die viele Zeit die du investierst um einigen Dummies die Grafikprogramme näher zu bringen Freundschaft

Bitte weiter so Haben wollen
gipsy the barbet
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von kaewwantha am Do 03 Mai 2012, 14:19

Hallo Ossi,
vielen Dank für die sehr gute Erklärung der Graphikprogramme.
Auch icht würde um eine Fortsetzung bitten.
kaewwantha
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Gast am Do 03 Mai 2012, 18:10

Moin Ossi..... Zehn und Smiliekette 3
Gruß Thomas
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Gast am Do 03 Mai 2012, 18:53

Haben wollen und für Deine bisherigen Bemühungen ein D A N K E
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung  - Seite 3 Empty Re: Kleiner Exkurs über Bilder und Bildbearbeitung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten