Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Western-Dioramen für 54 - 90 mm Figuren

Seite 10 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Nach unten

Re: Western-Dioramen für 54 - 90 mm Figuren

Beitrag von Falkenauge am So 30 Sep 2018, 15:10


Am 25. August war ich mit Yvonne und Jörg in Bad Segeberg zu den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg. Es war mein schönstes Geburtstagsgeschenk von meiner Tochter und ihrem Verlobten. Obwohl ich den tollen Abend genoss, brauchte ich danach fast eine Woche Erholung. Neben den sehr tiefen Sitzbänken bekam vor allem die deutliche Abkühlung des Wetters meinem Rücken gar nicht. In der Zwischenzeit sammelte ich weitere Schachteln unterschiedlicher Größe. Ende August war also an konzentriertes Arbeiten nicht zu denken, aber im Stehen an der Fensterbank konnte ich am Teichdiorama beginnen, die seitlichen Kanten mit Teilen eines aufgeschnittenen Pizzakartons zu gestalten. Den oberen Rand schnitt ich etwas unregelmäßig zu, um die spätere Oberfläche vorzuformen. Daher wurde der rechte Rand auch höher als der linke. Zur Biegung der hinteren Rundungen wurden die unteren Klebeflächen in Zacken geschnitten. Bei der vorderen und hinteren Lücke in der Mitte befestigte ich von unten Paketklebeband.

http://www.der-lustige-modellbauer.com/t20254-bemalungen-umbauten-modellierungen-neue-cowboys-fur-meine-dioramen





Die vorderen Kanten des Teich-Dioramas modellierte ich dann mit der lufthärtenden Modelliermasse HOBBY CLAY classic von PANDURO. Die linke Vorderkante wurde ganz einfach glatt angelegt. Vorne in der Mitte entstand eine leichte Erhebung. Obwohl ich die Bastelarbeiten in mehreren Etappen durchgeführt hatte, brauchte mein Rücken nun eine längere Erholungspause.



Rechts modellierte ich also erst am Nachmittag des nächsten Tages den unteren Teil eines Felsens. Bei der Gestaltung ging ich von Schichtbank zu Schichtbank und endete jeweils an einigen Klüften. Die feine Schichtung innerhalb der Bänke entstand mit einem alten Küchenmesser. Auf beiden Seiten hatte ich darauf geachtet, dass die Kanten nicht höher als die Schachteln wurden, damit die Seefolie später gleichmäßig aufgeklebt werden kann.



Während der Härtungszeit der Felsen klebte ich den Hinterrand und weitere Schachteln auf. So bekamen die Kanten an mehreren Stellen eine feste Verbindung mit den Schachteln, die teilweise passend aufgeschnitten wurden. Damit konnte ich erreichen, dass die Kanten möglichst senkrecht stehen. Auf den Schachteln wurde wieder der Umriss der Folie markiert.



Wie gewohnt musste ich die meisten Teile der Modellierungen nach der Härtung noch an den Boden, an die Schachteln und zusammen kleben. Dies ist nun mal der Schwachpunkt dieser preiswerten Masse. Sie verbindet sich kaum mit anderen Materialien und auch schlecht untereinander. Außerdem härtet sie mit geringem Volumenverlust aus. Damit bilden sich bei Felswänden aber auch gute Schicht- und Kluftfugen.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Western-Dioramen für 54 - 90 mm Figuren

Beitrag von severato am So 30 Sep 2018, 15:23

da bin ich gesband wie das weiter geht.
avatar
severato
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : frölich

Nach oben Nach unten

Re: Western-Dioramen für 54 - 90 mm Figuren

Beitrag von Annie Cartwright am Mo 01 Okt 2018, 14:15

das ist dann zwar praktisch, aber wenn ich ein schönes Diorama habe, dann möchte ich es auch immer sehen können. Außerdem muss man dann ja auch immer die Figuren auf dem Diorama wieder abbauen und ebenfalls irgendwo verstauen. Leider kann man aus Platzmangel nicht alles haben, schade!

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Western-Dioramen für 54 - 90 mm Figuren

Beitrag von Falkenauge am Mi 03 Okt 2018, 14:09


Ja, das Platzproblem ist ein Thema ohne Ende.

Und wiederum erreichte mich ein Päckchen von Annie, in dem sich einige neue Figuren-Aufgaben und auch Geschenke für mich befanden. Mit dem Haflinger (Schleich Nr. 13280) mit Kopfgeschirr in der Bemalung von Sinela, einer Sammlerfreundin von Annie, konnte ich den Biber zur Beschwerung der äußersten Ecke am Tipi ersetzen. Abermals reagierte Annie damit auf einen Text von mir. Mit einer roten Quaste aus einem weiteren Päckchen von Annie wurde der Haflinger noch verziert. Very Happy Very Happy





Jetzt konnte ich die Spachtelmasse für den Teichboden auftragen, ohne dass sie nach vorne wegrutschte. Ich brauchte vier Gipserbecher voll Spachtelmasse. Damit sich der Boden bei der Härtung nicht verzieht, beschwerte ich die Randbereiche. Dazu legte ich Silvesterraketenstiele auf die Schachteln, nahm eine größere Holzplatte und stellte zum Schluss einen recht schweren Werkzeugkasten drauf. So bleibt eine – wenn auch eingeschränkte – Luftzirkulation gewährleistet.



Die Reste aus dem letzten Becher goss ich in einige Zwischenräume neben dem späteren Teich, aber noch ohne Gestaltung der geplanten Oberflächen. Jetzt hieß es erstmal warten. Mitte September nutzte ich die bei den Modellierungen anfallenden APOXIE-Reste zur Korrektur der rechten Vorderkante. Beim Abnehmen der Beschwerung zeigte es sich, dass mittlerweile die Spachtelmasse vollständig ausgehärtet war. Das Ergebnis konnte fotografiert werden.



Nach den Modellierungen war mir noch am gleichen Tag nach etwas gröberen Bastelarbeiten. Also klebte ich mit Holzleim zur weiteren Gestaltung des Teichbodens Papageien-Vogelsand auf.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Western-Dioramen für 54 - 90 mm Figuren

Beitrag von Annie Cartwright am Mi 03 Okt 2018, 18:43

upps. da warst du aber richtig fleißig. Bin mal gespannt wie dann dein fertiger Teich aussehen wird.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Western-Dioramen für 54 - 90 mm Figuren

Beitrag von Falkenauge am So 07 Okt 2018, 16:03


Die Arbeiten am Teich sind eher als Abwechslung zu sehen, wenn ich nicht detailliert an den Figuren arbeiten kann, Annie. Daher wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis er fertig wird.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Western-Dioramen für 54 - 90 mm Figuren

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 10 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten